TEILEN

Am Samstag bestritten alle Teams der AFC Vienna Vikings Cheerleader ihren wichtigsten Wettkampf der Saison – die österreichische Cheerleadermeisterschaft.

Austrian National Cup – Vorbeweb für die Kleinen

Den Start machte Vikings Evolution im heuer erstmals ausgetragenen Austrian Nationals Cup am Vormittag. Dieser Wettkampf ist das Pendant zur ÖCM für die Levels 2, 4 und Senior 5. In der Kategorie Mini Level 2 konnten sie eine nahezu perfekte Routine präsentieren. Trotz 9 Punkte Abzug erreichte das jüngste Team der AFC Vienna Vikings Cheerleader den hervorragenden 2. Platz.

Österreichische Cheerleader Meisterschaft – fünf Cheerteams, ein Danceteam und zwei Double Dance Teams

Vikings Galaxy durfte sich in der heißumkämpften und konkurrenzstarken Kategorie „Youth Level 3“ beweisen. Trotz Ausfall vier Tage vor dem Wettkampf präsentierten sie eine starke Routine und ergatterten den 3. Platz. Für Vikings Twisters, unser Junior Level 5 Coed Team, ging ein Traum in Erfüllung. Die erste Saison in dieser Kategorie wurde gleich mit dem Meistertitel gekrönt. Mit einer tollen Routine konnten sich die Burschen und Mädchen von der Konkurrenz absetzen. Nicht optimal erging es Vikings Infinity. Sie konnten den letztjährigen Sieg in der Junior Level 5 Allgirl Kategorie nicht verteidigen. Die Nerven hielten nicht und so zeigten sie leider keine fehlerfreie Routine. Vikings Infinity belegte den 5. Rang.

Auch für die Vikings Danceteams war es eine erfolgreiche Meisterschaft

In der Senior Freestyle Team Kategorie konnte das Destiny Danceteam eine solide Leistung zeigen. Die Tänzerinnen haben sich sehr gesteigert und das Niveau der Routine steht denen der anderen Teams in nichts nach. Leider reichte es nur zum undankbaren vierten Platz. Sarah Weichselbraun und Lisa Wimmer holten, nach einer eindrucksvollen Performance, den 3. Platz in der Kategorie Double Freestyle. Und unsere Juniors Kyra Altindag und Cindy Penaso haben sich nach einer tollen Leistung mit dem 2.Platz im Junior Double Freestyle für die Europameisterschaft qualifizieren.

Zwei Vikings Teams Cheerleading Seniorkategorien

Im Coed-Bereich zeigte Vikings Fusion eine kraftvolle Performance. Laut Zwischenergebnis hätte Vikings Fusion erstmals den Titel nach Hause gebracht, leider wurden zwei Fehler mit Punktabzügen bestraft und so reichte es im Endeffekt „nur“ für Platz 2. Letztes Cheerteam auf der Matte war Vikings Allstars. Auch heuer wurde in dieser Kategorie der Staatsmeistertitel vergeben. Mit einer beeindruckenden und fehlerfreien Routine hängten die „Golden Girls“ die Konkurrenz ab und konnten sich mit einem unglaublichem Vorsprung von 23 Punkten erneut zum Österreichischen Staatsmeister krönen.