Menu

Allgemein

Start Allgemein

Dacia Vikings beim Drachenboot Cup 2017

0

Gemeinsam mit Mitarbeitern von Dacia Österreich nahmen Spieler der Kampfmannschaft am vergangenen Samstag, 10. Juni, am Drachenboot Cup teil. Da man es sich nicht zu leicht machen wollte holte man sich auch einige schwere Jungs aus der O-Line ins Boot. Bei einem tollen gemeinsamen Event konnten die Vikings mit vertretern des Hauptsponsors einen sehr guten 5. Platz errudern. Bei einem Teilnehmerfeld bestehend aus 38 Teams eine beachtliche Leistung. Am wichtigsten war aber der Spaß, der sichtlich nicht zu kurz kam.

Vikings Nachwuchs dominiert Pfingst-Wochenende

0

Während sich die Kampfmannschaft mit Riesen Schritten Richtung Play Offs bewegt, absolvieren die Nachwuchs-Teams derzeit die ersten Preseason-Spiele um für die Saison im Herbst gerüstet zu sein.

Eindrucksvoll stellten unsere Nachwuchs-Teams an diesem Pfingstwochenende einmal mehr die Qualität des intensiven Dacia Vikings Nachwuchsprogramms unter Beweis. Alle Altersklassen konnten die Tiroler Gäste in die Schranken weisen und somit blieb die Ravelin fest in purple hands.

Den Anfang machten am Pfingstsonntag unsere Micros. Mit einem U11 Turnier unter Beteiligung der Junior Tigers, Swarco Raiders und Dacia Vikings wurden den zahlreichen Zuschauern bereits bei den Jüngsten hervorragende Leistungen und jede Menge Action geboten. Mit diesen Jung-Talenten kann man getrost in die Vikings-Zukunft blicken. „Ich bin wirklich sehr stolz auf meine Jungs und Mädels, die mit den gegnerischen Teams mehr als nur mithalten konnten. Man sieht, dass sie brav trainiert haben und sie können nun die Früchte des Trainings ernten. Traditionell wird in der Altersklasse U11 noch nicht gezählt. Hier steht im Vordergrund, dass die Kids Spiel-Erfahrung sammeln und wirklich jeder einzelne auch zum Spielen kommt“, fasst Head Coach Yasmin Straka die Philosophie der Nachwuchs-Begegnungen der jüngsten Spieler des Landes zusammen.

  Mit einer Runde Jolly gespendet von Präsident Karl Wurm wurde der Erfolg der Jüngsten schließlich glücklich und gebührend gefeiert.

 

 

 

U13: 16:8 Sieg über die Tiroler Alterskollegen

Die U13 Mannschaft, die gleich im Anschluss die Partie gegen die Swarco Raiders aus Tirol bestritt, präsentierte sich deutlich gesteigert im Vergleich zum ersten Spiel des Jahres in der Vorwoche in Graz.

Bereits in der ersten Halbzeit konnte Moritz Grünwald zwei Mal den Ball in der gegnerischen Endzone platzieren. Die zweite Hälfte brachte zwar auf beiden Seiten keine weiteren Punkte, jedoch wurden auf Seiten der Dacia Vikings wirklich alle neuen, jüngeren Spieler eingesetzt und somit wichtige Spielerfahrung im gesamten Team gesammelt.

„Dieses Wochenende haben die Spieler und Coaches der U13 einen enormen und wichtigen Schritt gesetzt. Wir haben in diesem Spiel eindrucksvoll gezeigt, welche Fortschritte ein Team in der Pre-Season machen kann. Unsere U13 war ein komplett anderes Team als im ersten Spiel gegen die Giants in Graz. Für einen Coach ist es das, was ich sehen möchte. Der Sieg ist dabei natürlich das Sahnehäubchen, aber zu sehen, dass die Jungs und Mädels die Verbesserungen, die wir im Training üben in der Praxis so gut aufnehmen und auf dem Feld umsetzen ist ein ganz besonderes Gefühl für unser Team.“, ist Head Coach Chris Calaycay sichtlich stolz auf seine Schützlinge.

 

U15: Dacia Vikings vs Swarco Raiders Tirol –  53:12 Touchdown-Hagel

Ein besonders punktereiches Spiel lieferten die U15 Spieler am Pfingstmontag. Das Publikum konnte zwischen den einzelnen Touchdown-Celebrations kaum verschnaufen! Auch auf Seiten der Defense wurde sehr gut aufgepasst, so dass die Tiroler nur zwei Mal dazu kamen, ihrerseits anzuschreiben.

„Die U15 zeigte eine solide Teamleistung. Offensiv, wie defensiv konnten wir die meisten Fehler der Vorwoche ausbessern und haben auch schnell ins Spiel gefunden. Am ehesten kam es noch in den Special Teams zu Abstimmungsschwierigkeiten, denen wir in den kommenden Wochen mehr Aufmerksamkeit zulassen kommen werden. Nach den zwei Siegen in Folge freuen wir uns bereits auf die nächsten Herausforderungen im Spiel gegen die D

anube Dragons am 15.Juni.“, zeigt sich auch Head Coach der U15 Max Kössler mehr als zufrieden mit der Leistung seines Teams.

 

U17: 21 unbeantwortete Punkte im Duell gegen die Swarco Raiders Tirol

Den Abschluss des großen Nachwuchs-Pfingswochenendes bildete die U17 Partie der Dacia Vikings. Auch hier stand das Tiroler Team auf der gegnerischen Seite. Die starke Defense in purple ließ den Tiroler Gästen jedoch keine Gelegenheit, ihrerseits anzuschreiben, so dass die jungen Tiroler ohne Punkte wieder nach Hause reisen mussten.

„Der Sieg unserer U17 gegen die Raiders war ein besonders wichtiger aber auch lehrreicher. Besonders stolz bin ich auf die Offense, die seit dem letzten Spiel einen riesen Schritt nach vorne gemacht hat und drei Mal scoren konnte. Trotzdem gibt es natürlich auch hier Potential nach oben. Es war auf beiden Seiten des Balls schön zu sehen, wie sich die – Großteils sehr jungen – Spieler von Woche zu Woche verbessern und Plays machen, wenn wir sie brauchen. Jetzt heißt es bis zum Camp Ende August weiter hart trainieren um dann mit voller Kraft in die Saison zu starten.“, kommentiert Head Coach Max Puchstein die Leistung seiner Jungs.

Bereits am 15. Juni ab 10 Uhr gibt es die nächsten Nachwuchs-Partien auf der Ravelin zu bestaunen.

Dieses Mal zu Gast bei den U11, U13 und U15 Teams – die Stadtrivalen der Danube Dragons! BE THERE!!!

 

Fotos: Bruckmayr Photography

 

 

 

 

Starker Sieg in Mödling!

0
Rangers vs. Vikings | 3.6.2017 | © nutville.at
Rangers vs. Vikings | 3.6.2017 | © nutville.at

Die Dacia Vikings fuhren am Samstagnachmittag einen beachtlichen 27:61 Kantersieg über die Mödling Rangers ein. Mit diesem verdienten Auswärtserfolg und insgesamt sechsten Saisonsieg in sieben Spielen behaupten die Wikinger erneut ihre starke Form an der Spitze der AFL-Tabelle!

AFL Week-7
Mödling Rangers vs. Dacia Vikings
27:61 (7:7/0:27/0:14/20:13)

Scorer Dacia Vikings
Touchdowns: Bernhard Seikovits(2), Alexander Hertel(2), Maurice Wappl, Andreas Lunzer, Bernhard Raimann(2), Marko Gagic
PATs: Bernhard Seikovits (7)

Samstag, 3.6.2017 | Stadion Mödling

Der Spielverlauf im Detail:
Die Vikings starten etwas holprig in die Partie, die Wiener Defense braucht eine Weile, um sich auf die Offense der Rangers einzustellen. Nach einem rekordverdächtig langen Drive über 8 Minuten punkten schließlich die Gastgeber und gehen mit 7:0 in Führung. Keine drei Minuten benötigen im Gegenzug die Wikinger für die einzig richtige Antwort: Quarterback Kevin Burke komplettiert auf Bernhard Seikovits zum ersten Touchdown für die Vikings. Seikovits verwandelt ebenso den PAT-Zusatzkick zum Ausgleich 7:7!

Nach dem ersten Seitenwechsel stehen die Wiener nach einem tollen 36-Yards-Lauf von Marko Gagic in der Redzone der Mödlinger.
QB Kevin Burke, zunächst unter Bedrängnis, platziert in Folge einen präzisen 18-Yarder auf RB Alexander Hertel, der noch den kurzen Weg in die Mödlinger Endzone erledigt: Die Vikings gehen in Führung und geben dies in Folge nicht mehr ab: Touchdown zum 14:7 (den Point after Touchdown verwandelt abermals Bernhard Seikovits)! Nach einer 45-minütigen Unterbrechung wegen Gewittergefahr schreiben die Vikngs nach Pass von Burke auf Maurice Wappl ein weiteres Mal an – 20:7 (PAT no good). Dann ein tolles Bigplay der Vikings Defense: DB Andreas Lunzer fängt den Pass des Mödlinger Quarterbacks ab und trägt das Leder unbehelligt in die Endzone – 27:7 Vikings (PAT Seikovits good)! Nach einem wahren Pass-Feuerwerk punkten die Vikings erneut – Kevin Burke bedient abermals Bernhard Seikovits, der über 40 Yards zum Pausenstand von 34:7 erhöht.

Nach Wiederbeginn geht es in der gleichen Tonart weiter: bereits nach 40 Sekunden platziert Kevin Burke seinen nächsten Touchdown-Pass. Diesmal auf Bernhard Raimann, den Zusatzkick verwandelt wie gewohnt Bernhard Seikovits – 41:7. Sekunden vor dem Ende des Viertels ist wieder Raimann der nach Pass von Burke seinen 2. Touchdown fängt – 7:48 (PAT Seikovits good)! Die Mödlinger antworten nach langer Pause erstmals und verkürzen auf 14:48. Im Anschluss punkten die Vikings erneut, ab jetzt auch über ihre Backups: Diesmal ist es QB Alex Thury, der die Vikings mit einem tollen 40-Yarder an die Goalline der Rangers bringt. RB Alex Hertel erhöht mit kurzem Lauf auf 14:54 (PAT no good). Die Gastgeber setzen noch einmal dagegen und punkten zum 21:54. Die Wikinger antworten postwendend mit einem perfekten Lauf von Marko Gagic zum 21:61 (PAT Nr. 7: Bernhard Seikovits)! Noch einmal verkürzen die Mödlinger und schreiben zum Endstand von 27:61 an (PAT blocked).

Junge Wikinger zu Gast bei den Grazer Giants – 2 Siege 1 Niederlage

0

Endlich war es so weit. Unsere Nachwuchs-Teams absolvierten am Christi Himmelfahrts-Tag ihre ersten Preseason-Spiele des Jahres. Zum ersten Abtesten der über den Winter und Frühling in den neu zusammengestellten Teams erworbenen Skills standen keine Geringeren als die jeweiligen U13 U15 und U17 Alterskollegen der Grazer Giants als Gegner auf dem Feld.

Die zufriedenstellende Bilanz aus Sicht der Dacia Vienna Vikings: 2 Siege 1 Niederlage

U17 mit 24:3 Kantersieg

Den Anfang beim großen Nachwuchs-Triple Header machten die Größten unter den Jungwikingern.

Die Jungs in purple fanden rasch ins Spiel und konnten bereits im ersten Quarter zwei Mal anschreiben. Bis zur Halftime konnte der Vorsprung auf 18:3 erhöht werden. Die Partie in dem auf Seiten der Vikings Defense-Dominierten Spiel endete mit einem 24:3 Sieg für unsere U17 Jungs.

„Ich bin sehr stolz auf den ersten Sieg der Saison unseres jungen Teams. Wir haben vor allem in der Offense teilweise mit 10 Rookies und U15 Aufsteigern gespielt. Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit der Performance der Jungs, die Großteils eine wirklich gelungene Premiere in diesem Jahr abgeliefert haben. Die Tatsache, dass die Defense 3 Interceptions in Touchdowns verwandelt hat, ist natürlich eine herausragende Leistung und war auch ausschlaggebend dafür, dass wir die Giants doch so eindeutig besiegen konnten.“, zeigt sich U17 Head Coach Max Puchstein zufrieden mit dem Debut seiner jungen Schützlinge.

„Dennoch dürfen wir uns jetzt nicht ausruhen, sondern müssen uns mit voller Kraft auf das nächste Heimspiel gegen die Raiders vorbereiten“, ist der Coach gedanklich bereits bei der nächsten Partie.

Scorer: TD Bernadiner, Zilla, Burgos, Dullinger

Auch U15 Partie bleibt in Wikinger-Händen: 40:34 Sieg in purple gold and white

Weiter ging es im Stadion Eggenberg mit den U15 Mannschaften der beiden Traditionsvereine.  Die Partie war zur Halbzeit noch eine ausgeglichene Herzschlag-Begegnung- so gingen die Wikinger mit einem minimalen 1 Punkt Vorsprung und Spielstand 21: 20 in die Pause. Wehrmutstropfen dieses sonst sehr fairen Spiels war eine längere Verletzungspause auf Seiten der blau gelben Riesen – wir wünschen dem U15 Spieler aus Graz an dieser Stelle alles Gute und eine rasche Genesung.

Aufgrund dieser längeren Verzögerung lief die Uhr in der zweiten Hälfte durch. Nach der Pause fanden unsere Jungwikinger immer mehr ins Spiel und dominierten dieses – so konnten unsere Jungs die Partie mit  40:34 für sich entscheiden und übergaben das Spielfeld als Sieger an ihre jüngeren Teamkollegen der U13 für die letzte der 3 Begegnungen des Tages.

„Das erste Preseason Spiel der U15 war ein ganzer Erfolg. Die Burschen haben schnell ins Spiel gefunden. Offensiv wie auch defensiv konnten wir einige schöne Plays und Drives sehen. Erfreulich war es auch, dass wir wirklich jeden Spieler einsetzen konnten. Natürlich gab es noch einige Abstimmungsschwierigkeiten und Fehler, dadurch wissen wir aber auch, woran wir noch mehr arbeiten müssen. Der Coachingstaff ist jedenfalls sehr stolz auf das Team und freut sich schon auf das nächste Spiel.“, ist auch U15 HC Max Kössler voll des Lobes für seine U15 Burschen.

Scorer: Eder, Nierer, Bozinovic, Schüller (PAT), Hrouda (2)

U13 musste sich 6:22 geschlagen geben

Nicht ganz gereicht hat es bei der Premiere unseres jungen U13 Teams. War zur Halbzeitpause mit einem Spielstand von 6:14 nach einer schönen Aktion unseres Jung-Receivers Sebastian Bruckmayr  noch alles offen, ließ die Defense der Grazer Riesen in der zweiten Hälfte keine Punkte unserer Wikinger mehr zu. Nach einem weiteren TD der jungen Riesen, mussten sich unsere enttäuschten Jüngsten trotz harten Kampfes schließlich mit 6.22 geschlagen geben.

„Unsere U13 hatte am Himmelfahrtstag ist erstes Testspiel. Natürlich haben die Jungs hart gekämpft und alles gegeben, was sie konnten. Eine Niederlage ist immer bitter aber wir haben einiges aus diesem ersten Spiel gelernt. Dafür sind Preseason Spiele da – eine Chance, sich besser selbst kennenzulernen und herauszufinden, wo wir als Team stehen. Obwohl wir nicht gewinnen konnten habe ich ein sehr gutes Gefühl, dass dieses junge Team bis zum Saisonstart 2017 noch große Sprünge machen kann.“ , zeigt sich Head Coach Chris Calaycay zuversichtlich.

Scorer: Bruckmayr

 

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel:

4. und 5. Juni Footballzentrum Ravelin Nachwuchs-Heimspiele BE THERE

4. Juni:

11:00 Uhr U11 Turnier:
11:00 – 11:50 Dacia Vikings vs Junior Tigers
12:00 – 12:50 Junior Tigers vs Swarco Raiders
13:00 – 13:50 Dacia Vikings vs Swarco Raiders

14:00 Uhr U13 vs Swarco Raiders

 

5. Juni:

12:30 Uhr U15 vs Swarco Raiders

15:00 Uhr U17 vs Swarco Raiders

 

Fotos: Bruckmayr, bzw. privat beigestellt /Verena Ünal Gruner

 

Interview mit Bo Diesel

0

Um mehr über Charles Dieuseul aka Bo Diesel zu erfahren hat Kiki Klepsch ihn zum Interview geladen. Die Neugier, wie Bo am Footballfeld sein wird, hält sich kaum in Grenzen. Kiki hat ihn zu seiner Person, seinen Zielen und seinen ersten Eindrücken bei den Vikings befragt…

20 Wikinger im Junioren Nationalteam Camp

0
© by Andreas Bischof

Am Wochenende findet das zweite U19 Nationalteam Camp als Vorbereitung für die bevorstehende Europameisterschaft in Paris statt. Gleich 20 Spieler der Dacia Vikings sind dazu eingeladen. Wir wünschen allen Nationalteam Spielern und Coaches ein erfolgreiches Camp.

Hier die gesamte Spielerliste:

Name Vorname Pos. Verein
Formann Benjamin DB AFC Rangers
Hofbauer Maximilian WR/DB AFC Rangers
Mayerhofer Jan QB AFC Rangers
Obereigner Benjamin OL AFC Rangers
Polly Patrik DL AFC Rangers
Schnetz Adrian DB AFC Rangers
Tartarotti Fabio DB AFC Rangers
Bacher Maylan WR/YH Berlin Adler
Hashw Omar OL Carinthian Lions
Kamber Dennis OL Carinthian Lions
Nuck Michael OL/C Carinthian Lions
Gantar Linus WR/RB Danube Dragons
Gao Jun Jie LB Danube Dragons
Gao Richard DL Danube Dragons
Hirsch Florian DL Danube Dragons
Mattes Dominik RB Danube Dragons
Schrepfer Florian LB/DL Danube Dragons
Sträßler Lukas WR/YH Danube Dragons
Bierbaumer Flo WR Graz Giants
Krasser Consatntin DL Graz Giants
Pessenhofer Lukas OL/C Graz Giants
Raiser David DB Graz Giants
Jobst Florian DB Kirchdorf Wildcats
Aigner Hannes DL Mostviertel Bastards
Aronokhale Thomas OL Raiders Tirol
Aronokhale Stanley DL Raiders Tirol
Ayva David DB Raiders Tirol
Bonatti Tobias RB Raiders Tirol
Gehrer Bastian LB Raiders Tirol
Grüner Maximilian DB Raiders Tirol
Hörtnagl Rene WR/XZ Raiders Tirol
Ohr Yannicik DL Raiders Tirol
Schmid Emanuel RB Raiders Tirol
Seeber Ruben QB Raiders Tirol
Winterle Nico WR Raiders Tirol
Gappmayer Thomas LB Salzburg Ducks
Renner Alexander OL Salzburg Ducks
Andrisan Flaviu WR Vienna Knights
Dudic Michael OL Vienna Knights
Koch Andreas RB Vienna Knights
Straight Benjamin DB Vienna Knights
Denich Luca OL Vienna Vikings
Drazetic Ante DL Vienna Vikings
Dygryn Philip WR Vienna Vikings
Elmauthaler Moriz LB Vienna Vikings
Frey Rudolf-Fabian Lee QB Vienna Vikings
Galanos Nicolas OL Vienna Vikings
Gazibaric-Graganovic Josip LB Vienna Vikings
Golemovic Matthias DB Vienna Vikings
Gruner Yannik Dennis QB Vienna Vikings
Kalb Marcel DB Vienna Vikings
Kokot Filip WR/YH Vienna Vikings
Kranich Oskar DL Vienna Vikings
Lang Christopher LB Vienna Vikings
Marzall-Fernandez Mauricio WR/YH Vienna Vikings
Mertz Zackery DB Vienna Vikings
Ogbevoen Lucky LB Vienna Vikings
Plenert Nico DL Vienna Vikings
Schlimpert Santino WR/YH Vienna Vikings
Walz Clemens OL Vienna Vikings
Watholowitsch Alexander LB Vienna Vikings

Superseniors sinnen auf Revanche

0
Fotocredit (c) Silvio Reder

Kommenden Samstag, am 6. Mai 2017, begrüßen die Dacia Vikings Superseniors die Upper Styrian Rhinos zum Rückspiel am Footballzentrum Ravelinstraße. Im Hinspiel, vor knapp einem Monat in Oberaich, mussten sich die Wikinger nach starker erster Halbzeit am Ende doch noch mit 22:42 den Steirern geschlagen geben. „Während die Rhinos gegen uns zumindest in der ersten Halbzeit noch Anlaufschwierigkeiten hatten, bewiesen sie bei ihrem Sieg gegen die Danube Dragons2, welches Potenzial in dem noch jungen Team steckt. Als noch ungeschlagene Mannschaft sind die Steirer am Samstag logischer Favorit. Doch auch wir haben seit dem ersten Spiel dazugelernt und konnten uns punktuell verbessern. Das Rückspiel am Samstag wird zu Hause, auf unserer Ravelin, ausgetragen und die Rhinos werden sich bis zur letzten Spielsekunde ziemlich anstrengen müssen“, sagt Headcoach Joe Yun einen spannenden Gameday voraus.

(c) Silvio Reder

Im Hinspiel kontrollierten wir zwar gut das Laufspiel der Rhinos, aber unser Defensive Backfield hatte keinen guten Tag erwischt und so wurden wir mit Big Plays geschlagen. Daher haben wir einiges umgestellt und am Samstag werden wir dann sehen, ob unsere Überlegungen und Bemühungen die erhofften positiven Effekte bewirken“, hält sich Defense Coordinator Rene Ziegler vorsichtig bedeckt.

Offense Coordinator Emmanuel Gatzakis spricht hingegen ganz offen eine klare Kampfansage aus: „Mit zu vielen individuellen Fehlern und daraus resultierenden Turnovers haben wir uns in Oberaich das Leben schwerer als notwendig gemacht. Trotzdem brachten wir 22 Punkte auf´s Scoreboard. Vermeiden wir am Samstag diese Fehler, dann ist im Rückspiel der eine oder andere zusätzliche Score absolut realistisch. Mit entsprechender Unterstützung unserer Defense sollte das ausreichen, damit wir uns bei den Rhinos für unsere Auswärtsniederlage revanchieren können.“

Gelingt den Superseniors die Revanche, oder bestätigen die Rhinos ihren Erfolgslauf? Diese Fragen werden kommenden Samstag ab 18.00 Uhr am Kunstrasen des Footballzentrums Ravelinstraße geklärt. Zusehen zahlt sich auf jeden Fall aus …be there!

 

Dacia Vikings Superseniors vs Upper Styrian Rhinos

Samstag, 6. Mai 2017, Kickoff 18.00 Uhr

Footballzentrum Ravelinstraße (Eingang Bleriotgasse)

 

Goldenes Verdienstzeichen der Republik für zwei Wikingerinnen

0
Verdienstzeichen

Herzliche Gratulation an Martina Beisteiner und Jasmin Straka! Die beiden haben als Teil des Flagfootball Nationalteams das goldenen Verdienstzeichen der Republik Österreich verliehen bekommen. Grund dafür war ihre ausßerordentliche Leistung bei der Weltmeisterschaft 2014 und der Gewinn der Bronze Medaille.

Beide sind sowohl Teil des Ladies Tackle und auch Teil des Ladies Flag Teams der Dacia Vikings. Jasmin Straka gibt darüber hinaus auch noch ihre Erfahrung und ihr Wissen als Head Coach der U11 an die Kleinsten im Verein weiter.

“An dieser Stelle möchten wir uns beim Verein und allen HelferInnen, die dahinter stehen, bedanken. Ein großer Dank gilt auch allen unserer Coaches, die uns auf dieses Niveau gebracht haben”, zeigen sich die beiden dankbar und bescheiden.

Hoher Sieg gegen Hohenems im Homecoming Game

0
Vikings vs. Blue Devils © Nutville.at
Vikings vs. Blue Devils © Nutville.at

Bei ihrer Rückkehr auf die Hohe Warte feierten die Dacia Vikings am Ostermontag einen 69:0 Kantersieg gegen die Cineplexx Blue Devils. Die Wikinger ließen von Beginn an nichts anbrennen und bewiesen ab dem allerersten Auftritt ihre Dominanz: Die Wiener bescherten den Hohenemser Gästen in den ersten 14 Minuten bereits mehr Punkte als diese in ihren ersten beiden AFL-Partien insgesamt hinnehmen mussten.

So schrieben die Wikinger schon in der ersten Spielminute am Scoreboard der Heiligen Warte an und es sollten noch weitere 63 unbeantwortete Punkte vor den knapp 1600 wetterfesten Vikings-Fans folgen.

AFL Week-3
Dacia Vikings vs. Cineplexx Blue Devils powered by Wartenberg & Co.
69:0 (20:0/21:0/14:0/14:0) > Spielbericht & Statistiken

Die Scorer der Dacia Vikings
Touchdowns: Alex Hertel (3), Kevin Burke, Maurice Wappl, Santino Schlimpert, Bernhard Seikovits (2), Manuel Thaller, Marko Gagic
2-Point-Convertions:
PATs: Oskar Herz (9)

Montag, 17.4.2017 | Stadion Hohe Warte | 1587 Zuschauer

Gold, Silber und Bronze! Beim Storm Cup 2017 in München…

0
Vergangenen Freitag Nachmittag ging es für Evolution, Twisters und CJ (Jessica Farthofer, welche erstmalig im Individual antrat) nach München zum Storm Cup 2017.
Bronze – Evolution
Evolution konnte sich in ihrer Kategorie Peewee Cheer Level 2 gegen 9 andere Teams erfolgreich behaupten und holte Bronze. Wir sind sehr stolz auf die gelungene Performance bei ihrem ersten internationalen und gleichzeitig auch ersten Wettkampf der Saison. Bereits jetzt können wir sagen, dass die Richtung stimmt. Die Routine war fast fehlerlos, also darf man jetzt schon auf die weiteren Wettkämpfe unserer jüngsten Unit gespannt sein.
Silber – CJ (Jessica Farthofer)
Jessica Farthofer und Coach Petra Prettenthaler

Erstmals seit langem wieder entsendeten die Vikings einen Teilnehmer in der Individual Kategorie. Für Jessica Farthofer von den Vikings Allstars war es der erste Soloauftritt überhaupt. Durch eine Verletzung eingeschränkt, konnte sie leider keine fehlerfreie Routine zeigen, dennoch wurde das hohe Maß an Schwierigkeit mit einem verdienten 2ten Platz honoriert.

Gold – Twisters
Wie bereits in der Vorwoche wurden die Twisters, dank einer (fast) perfekten Routine mit Gold belohnt. Die Konkurrenz war stark und der Vorsprung hauchdünn, daher ist die Leistung dieses, vom Verletzungspech verfolgten Teams umso höher zu bewerten. Mit der richtigen Trainingseinstellung, dem notwendigen Biss und einer gehörigen Portion Kampfgeist wurde innerhalb einer Woche erneut die Routine geändert und ein Athlet ersetzt, sodass das Team antreten konnte.
Ergebnisse
Vikings Evolution – 3. Platz Peewee Cheer Allgirl Level 2
Vikings Twisters – 1. Platz Junior Cheer Coed Level 3
Vikings CJ – 2. Platz Individual Level 6
Nächste Woche geht es für Vikings Galaxy, das Dance Team und Team Austria Juniors zum Frogs Cup nach Slowenien. Wir hoffen an die Erfolge der letzten beiden Wochen anschließen zu können.