Menu

Allgemein

Start Allgemein

Gold, Silber und Bronze! Beim Storm Cup 2017 in München…

0
Vergangenen Freitag Nachmittag ging es für Evolution, Twisters und CJ (Jessica Farthofer, welche erstmalig im Individual antrat) nach München zum Storm Cup 2017.
Bronze – Evolution
Evolution konnte sich in ihrer Kategorie Peewee Cheer Level 2 gegen 9 andere Teams erfolgreich behaupten und holte Bronze. Wir sind sehr stolz auf die gelungene Performance bei ihrem ersten internationalen und gleichzeitig auch ersten Wettkampf der Saison. Bereits jetzt können wir sagen, dass die Richtung stimmt. Die Routine war fast fehlerlos, also darf man jetzt schon auf die weiteren Wettkämpfe unserer jüngsten Unit gespannt sein.
Silber – CJ (Jessica Farthofer)
Jessica Farthofer und Coach Petra Prettenthaler

Erstmals seit langem wieder entsendeten die Vikings einen Teilnehmer in der Individual Kategorie. Für Jessica Farthofer von den Vikings Allstars war es der erste Soloauftritt überhaupt. Durch eine Verletzung eingeschränkt, konnte sie leider keine fehlerfreie Routine zeigen, dennoch wurde das hohe Maß an Schwierigkeit mit einem verdienten 2ten Platz honoriert.

Gold – Twisters
Wie bereits in der Vorwoche wurden die Twisters, dank einer (fast) perfekten Routine mit Gold belohnt. Die Konkurrenz war stark und der Vorsprung hauchdünn, daher ist die Leistung dieses, vom Verletzungspech verfolgten Teams umso höher zu bewerten. Mit der richtigen Trainingseinstellung, dem notwendigen Biss und einer gehörigen Portion Kampfgeist wurde innerhalb einer Woche erneut die Routine geändert und ein Athlet ersetzt, sodass das Team antreten konnte.
Ergebnisse
Vikings Evolution – 3. Platz Peewee Cheer Allgirl Level 2
Vikings Twisters – 1. Platz Junior Cheer Coed Level 3
Vikings CJ – 2. Platz Individual Level 6
Nächste Woche geht es für Vikings Galaxy, das Dance Team und Team Austria Juniors zum Frogs Cup nach Slowenien. Wir hoffen an die Erfolge der letzten beiden Wochen anschließen zu können.

Noch Sand im Getriebe…

0
Invaders vs Vikings II
© by FMPhotography

Bei herrlichem Wetter und vor vielen Zusehern musste sich unser Team II in einer, von vielen Unterbrechungen geprägten Partie (Spielzeit weit über drei Stunden), schlussendlich mit 41:15 geschlagen geben.

Das Spiel startete im ersten Viertel mit zwei Interceptions der Vikings durch Mertz und Golemovic. Leider konnte unsere Offense daraus kein Kapital schlagen und so gingen die Invaders mit 7:0 in Führung. Im zweiten Viertel scorten die Vikings mit einem schönen Lauf durch Washington. Halbzeitstand somit 7:6 für die Invaders. Das dritte Viertel begann mit einem TD der Invaders auf das die Vikings mit einem FG durch Helnwein antworteten. Auf einen neuerlichen TD der Invaders folgte der schönste Spielzug aus Vikings Sicht. Ein wunderschöner, gut getimter Pass vom ambitioniert spielenden Vikings QB Frey auf REC Schaaf brachte einen Zwischenstand von 20:15. Jedoch ließ der Import QB der Invaders in weiterer Folge nichts mehr anbrennen. 21 unbeantwortete Punkte, allesamt durch „Big Plays“, waren die Folge.

Alles in Allem: Man merkte unserem Team II das fehlende Pre-Season Game in jeder Phase der Begegnung an. Trotzdem kann man diesem Spiel viel Positives abgewinnen. Denn einige Spieler ließen ihr Potential deutlich aufblitzen. Nun ist es an den Coaches dieses Potential auch in Siege um zu setzen.

Generali Invaders St. Pölten vs. Dacia Vikings Vienna II 41:15
(7:0/0:6/21:9/13:0)
Egger Home Field St. Pölten

Jetzt geht´s auch für die Superseniors endlich los!

0

Am kommenden Samstag, 8. April 2017, starten die Wikinger in der Steiermark gegen die Upper Styrian Rhinos in die heurige Ligasaison der Division 4. Das bisher einzige Aufeinandertreffen der beiden Teams gab es vergangenen Oktober im Rahmen der „Munsters Bowl V“, in der sich die Steirer knapp aber doch mit 14:7 durchsetzen konnten. Das Spiel am kommenden Samstag ist die Ligapremiere der Rhinos und selbstverständlich werden sie alles versuchen, ihren Erfolg vom Herbst am Samstag zu bestätigen.

Naturgemäß trachten die Superseniors auf Revanche, auch wenn die Ausgangssituation nicht die beste zu sein scheint. „Einige Starter sind verletzungs- oder berufsbedingt nicht einsetzbar und so müssen relativ viele Rookies bereits im ersten Spiel viel Verantwortung übernehmen. Obwohl sich diese ziemlich ins Zeug legen, fehlt es ihnen aber noch an Erfahrung und Übersicht“, erklärt Defense Coordinator René Ziegler leicht besorgt. Doch gerade die derzeit angeschlagene Defense zeigte die letzten Jahre starke Leistungen und hielt die Superseniors in vielen Begegnungen lange Zeit im Spiel. „American Football ist ein Teamsport, wo jeder für jeden alles geben muss. Hat eine Unit mal einen schlechteren Tag, so hat die andere für den notwendigen Ausgleich zu sorgen. Die Spieler wissen das und werden mit Kampfgeist und äußersten Einsatz füreinander einstehen,“ appelliert Headcoach Joe Yun an den Teamgeist der Superseniors, während Offense Coordinator Emmanuel Gatzakis sogar recht optimistisch ergänzt: „Wir konnten unsere Offense an der einen und anderen Schlüsselposition verstärken und haben die Offseason gut nutzen können. Jetzt brennen wir darauf, dass wir am Samstag endlich zeigen dürfen, was alles in uns steckt. Wenn es uns gelingt, die im Training geübten Spielzüge einigermaßen gut zu exekutieren, so wird sich unsere Leistung auch in Punkten niederschlagen. Ob es sogar für einen Sieg reichen wird, wird das Scoreboard am Ende des Spiels zeigen.“

 

Dacia Vikings Superseniors vs Upper Styrian Rhinos

Samstag, 8. April 2017, Kickoff 15.00 Uhr

Stmk/Sportplatz Oberaich

40 Wikinger westwärts

0
Vikings vs. Raiders © Nutville.at
Vikings vs. Raiders © Nutville.at

Am kommenden Samstag treten die Dacia Vikings zum zweiten Mal im AFL-Grunddurchgang 2017 an. Gastgeber der Begegnung ist niemand geringer als die Swarco Raiders Tirol. Sowohl die Tiroler als auch die Wiener konnten ihr Auftaktspiel letztes Wochenende souverän für sich entscheiden. Die Ausgangslage als ausgeglichen einzuschätzen, wäre dennoch etwas voreilig – immerhin treffen die Wikinger auf den amtierenden Staatsmeister.

Offene Rechnung
Selbstverständlich brennen die Vikings auf einen Auswärtserfolg, stammt doch der letzte Sieg gegen die Raiders vom März 2015. Nach dem erfolgreichen Saisonstart darf man jedenfalls gespannt sein!

D-Line Coach Mike Latek zum bevorstehenden Spiel:
“Wir kennen die Raiders und wissen natürlich, welcher starke Gegner uns am Samstag erwartet. Dennoch konzentrieren wir uns auf dieselbe Vorbereitung wie in jeder anderen Woche auch. Der Fokus liegt auf der Analyse und Korrektur der Fehler vom letzten Spiel in Laibach – ich war mit meinen Jungs zufrieden, aber es gibt immer Luft nach oben.”

Hier das Gespräch mit Coach Latek in voller Länge:


Hard Facts: 

AFL Week-2
Swarco Raiders Tirol vs. Dacia Vienna Vikings
Samstag, 1.4.2017
Kickoff 15:00 Uhr
Tivoli Stadion

 

Know Your Vikings

0

Genau einen Monat nach dem Aufruf zur Namensfindung für den Video Blog der Dacia Vikings hat das Kind nun einen Namen. Mit #KnowYourVikings (kurz #KYV) wollen wir Hintergrundinformationen und Berichte über den ganzen Verein bieten. Verfolgt den Blog und seht wie vielfältig die Dacia Vikings sind.

 

Ab in den Süden!

0
VIK vs SIL © David Bitzan
VIK vs SIL © David Bitzan

Kommendes Wochenende ist es endlich soweit: Nach der winterlichen Offseason stehen die Wikinger erstmals wieder auf dem Rasen, der die Welt bedeutet. Die Rückkehr auf die Hohe Warte muss noch ein bisschen warten – zu ihrem Season Opener müssen die Dacia Vikings die Reise nach Laibach, zu den Ljubljana Silverhawks antreten.

Kein unbeschriebenes Blatt
Für den mehrfachen slowenischen Meister ist es freilich erst die zweite Saison in der Austrian Football League, doch schon im Vorjahr zeigten die Mannen aus Laibach kräftig auf: Zwar verloren sie beide Spiele gegen die Wikinger, steigerten sich dann aber bis in die Playoffs und beendeten ihr erstes AFL-Jahr mit einem 4. Tabellenplatz (hinter den Vienna Vikings).

Alles Neu macht der März
Für die Vikings sind die Karten neu gemischt, es sind zahlreiche Abgänge zu verzeichnen, wir dürfen uns aber auch auf Verstärkung durch mehrere Neuzugänge (und 3 Heimkehrer) und nicht zuletzt auf einen neuen Quarterback freuen.

Headcoch Chris Calaycay:
Wir starten in diese Saison mit dem Wissen, dass die Silverhwaks ein tougher Gegner sind – das gilt für ihre Spieler und Coaches gleichermaßen. Wir werden in jedem Down alles geben, was wir haben. Wir sind bereit und freuen uns auf das Spiel!

Hard Facts: 
AFL Week-1
Ljubljana Silverhawks vs. Dacia Vienna Vikings
Sonntag, 26.3.2017
Kickoff 15:00 Uhr
Sportni Park Ljubljana

 

 

D-Line für einen “kleinen Snack” in der Leopoldauer Alm

0
Leopoldauer Alm

Eine Woche vor Saisonstart gegen die Ljubljana Silverhawks war sich unsere D-Line noch einmal ordentlich stärken. Und so wie es sich für die starken Jungs gehört haben sie richtig zugeschlagen.

In der Leopoldauer Alm (http://www.leopoldaueralm.at/) wagten Leopoldauer Almsie sich über zwei Mistgabeln des Schreckens und zwei Nachspeisen Platten, sowie zwei 5 Liter Bier Tower. Der Tisch hat sich unter der Last des Essens gebogen und das Personal staunte nicht schlecht, als alles bis auf den letzten Krümmel weggeputzt wurde.

Am Ende waren alle satt und glücklich. “Aber zum Glück müssen wir dieses Wochenende nicht spielen”, war der einhellige Tenor, “jetzt brauchen wir mal ein bisschen Zeit zu verdauen”.

Tryout – Interview mit Georg Zivko

0

Georg Zivko, Nachwuchsleiter der Dacia Vikings, erklärt, wie man sich ein Tryout vorstellen kann. Komm auch du vor bei und probier Football, Cheerleading oder Cheer Dance aus. Die Anmeldung und weitere Infos findest du hier.

Hard Facts:
Freitag, 17. März 2017
Beginn: 17:00 Uhr
Fooball: Burschen und Mädchen ab 8 Jahre
Cheer und Dance: Burschen und Mädchen ab 6 Jahren

Runningbacks 2017

0

Auf dieser Position sind besonders viele Spieler der Vikings Football Academy. Aber natürlich auch besonders junge Spieler. Wir stellen vor: Die Runningbacks der Dacia Vikings 2017.

Heimkehr auf die Heilige Warte

0
Rückkehr auf die Hohe Warte
© by Holly Kellner

In der Diskussion um das Spielrecht im Stadion Hohe Warte gibt es nun endlich ein Happy End für Europas erfolgreichsten American Football Verein – die Dacia Vikings. Die Wikinger werden ab sofort ihre Spiele der Kampfmannschaft wieder auf der – liebevoll unter Fans auch „Heilige Warte“ genannten – Heimstätte austragen.

Die Dacia Vikings hatten rund 20 Jahre auf der letzten Natur-Arena Europas als Untermieter des Traditionsvereins FC Vienna residiert, bis ihnen vergangene Saison seitens des Hauptmieters First Vienna FC das Spielrecht entzogen wurde, indem der Untermietvertrag nicht verlängert wurde. Als Grund wurden damals die Schonung des Rasens sowie der geplante Aufstieg in die 1. Liga angegeben. Die Stadt Wien versuchte vergebens zu vermitteln. Inzwischen trug der 13-fache Staatsmeister und 5-malige Eurobowl-Sieger seine Spiele im Stadion des FAC in Floridsdorf aus.

Nach einem Jahr jetzt wieder die Heimkehr

Nach dem Wegfall des Hauptsponsors der Vienna aber auch durch Änderungen in der Führungsebene, kam es zu einem Umdenken. So wurden die Dacia Vikings wieder mit offenen Armen empfangen und einer Rückkehr auf die Hohe Warte steht nichts mehr im Weg. Dacia Vikings Präsident Karl Wurm über die neue Kooperation mit dem First Vienna FC: „Die Dacia Vikings Vienna sind natürlich sehr stolz und glücklich, für die nächsten Jahre wieder auf den Rasen der “Heiligen Warte” zurückkehren zu dürfen. Unsere Kampfmannschaft ist bei der Verlautbarung dieser Neuigkeit gestern Abend in unbeschreiblichen Jubel ausgebrochen. Natürlich wäre es uns weitaus lieber gewesen, wenn diese Rückkehr nicht unter so dramatischen Umständen geschehen wäre. Wir wissen selbst am besten was es heißt, schwierige finanzielle und sportliche Situationen meistern zu müssen. Selbstverständlich haben auch wir der Vienna jedwede Unterstützung angeboten und hoffen, dass dieser Wiener Traditionsverein, nach einer sicherlich notwendigen Konsolidierungsphase, zu neuer Stärke erblüht.“

Tickets und Abos

Ab sofot sind schon Abos mit Platzwahl auf der Hohen Warte über Wien-Ticket erhältlich. Wie immer online oder in den Verkausstellen. Alle Personen, die sich bereits Saisonkarten mit Platzreservierung gekauft haben, haben die Möglichkeit sich über Wien-Ticket neue Plätze auszusuchen. Bitte hierzu direkt Wien-Ticket unter 01/58885 kontaktieren. Alljene die bereits in Besitz einer Saisonkarte mit freier Platzwahl sind: Diese ist natürlich weiterhin auch für die Vikings Heimspiele auf der Hohen Warte gültig. Einzelkarten werden voraussichtlich ab 20.3.2017 erhältlich sein.

Aufgrund der relativ kurzfristigen Änderung des Spielortes bitten wir zu entschuldigen, dass die Spieltermine und der Spielort auf einigen Drucksorten wie den Saisonkarten und Akkreditierungen falsch sind.