Menu

Tackle Football

Start Tackle Football

Letzte Chance im letzten Spiel

0
(c) Silvio Reder
(c) Silvio Reder

Kommenden Sonntag, am 25. Juni, geht es für die Superseniors zum letzten Ligaspiel 2017 nach Fischamend zu den Carnuntum Legionaries. Da die Legionäre mit 2:3 keine Chance mehr auf die Playoffs haben, werden sie jedenfalls versuchen, mit einem Sieg gegen die Superseniors eine ausgeglichene Saison in die Bücher zu bringen. Die Chancen dafür stehen nicht allzu schlecht, denn während die Legionäre in ihrem letzten Spiel die Danube Dragons knapp aber doch schlagen konnten, kamen die Superseniors gegen die Donau Drachen mächtig unter die Räder.

Dass die Superseniors mit 0:5 bereits am Tabellenende einzementiert sind, versucht Headcoach Joe Yun noch etwas positives abzugewinnen: „Da wir uns in der Tabelle weder verbessern, noch verschlechtern können, können wir am Sonntag völlig unbelastet spielen. Ohne jeglichen Druck gelingt es uns ja vielleicht diesmal, endlich unser volles Potenzial abzurufen. Mit einer guten Leistung könnten wir die gänzlich misslungene Saison zu einem doch noch halbwegs versöhnlichen Abschluss bringen. Für die Moral des Teams und nicht zuletzt im Hinblick auf unser Tryout im September bzw die Vorbereitung auf 2018 wäre das absolut wünschenswert.“

Vikings Superseniors vs Carnuntum Legionaries

Sonntag, 25. Juni 2017, Kickoff 15.00 Uhr

Sportplatz Fischamend

 

GROSSARTIGES (VERLÄNGERTES) WOCHENENDE FÜR DIE VIKINGS

0
© by Andreas Bischof
Es gibt Spiele die zwar gewonnen werden aber trotzdem einen nicht so guten Eindruck hinterlassen. Und es gibt Spiele, wo einfach alles passt; soll heißen: (fast) keine angeschlagenen Spieler, gute Stimmung, qualitativ hochwertige Begegnungen, viele Zuseher und vor Allem: Siege!
Donnerstag, 15. Juni 2017 // Ravelin
Vikings U11 vs. Dragons
Leistungsschau
Es ist unglaublich, mit welcher Ernsthaftigkeit hier die Burschen und Mädchen der Vikings zur Sache gehen. Das spielerische Niveau ist bereits jetzt wirklich sehr ansprechend; man darf natürlich nicht vergessen, dass hier Kinder am Feld stehen. Usuell werden ja in der U11 keine Score verlautbart; trotzdem darf man aber sagen – verloren haben die U11 Wikinger nicht! 🙂
Vikings U13 vs. Dragons 8:8, 14:6, 6:8, 8:14 = 36:36
Freundschaftliches Vorbereitungsspiel
Ein großartiges Spiel unserer neu formierten U13 Mannschaft die seit ihrem ersten Freundschaftsspiel, vor ca. zwei Monaten, eine tolle Entwicklung hinter sich gebracht hat. Bei ausgelaufener Uhr hatten die Dragons – immerhin regierender Österreichischer U13 Meister – die Chance auf einen PAT und damit auch die Chance auf den Sieg. Der Kick wurde jedoch geblockt und so blieb es bei einem mehr als gerechten Unentschieden. Die Vikings Coaches setzen ab dem dritten Viertel alle ihre Spieler ein.
Vikings U15 vs. Dragons 0:0, 6:6, 14:0, 0:6 = 20:12
Freundschaftliches Vorbereitungsspiel
Auch in dieser Partie zeigten unsere Burschen eine sehr gute Leistung. Das knappe Ergebnis spiegelt nicht ganz den wahren Spielverlauf wieder. Offense, Defense und die Special Teams unseres U15 Teams scheinen auf einem guten Weg zu sein im Herbst ihren Titel zu verteidigen. Und außerdem steht ja noch das Sommer Camp vor der Türe, bei dem die Coaches noch Einiges an „Feinschliff“ dazu packen werden.
Samstag, 17. Juni 2017 // Ravelin
Vikings U14 vs. Ukraine Hammerers 6:8, 6:8, 22:6, 22:6 = 56:28
Internationales, freundschaftliches Vorbereitungsspiel
Seit einigen Jahren haben die Dacia Vikings quasi die Patronanz über die Hammerers aus der Ukraine übernommen. Nun kam es zum ersten Aufeinandertreffen zweier Nachwuchsmannschaften der beiden Vereine. Auf Seiten der Vikings wurde ein Team aus „alten“ U13 und „jungen“ U15 Spielern zusammen gestellt. Es war sehr interessant zu sehen, wie athletisch die Burschen aus der Ukraine waren und wie gut ausgebildet – und mit einer sehr guten Kondition versehen – sich unsere Burschen & Mädchen präsentiert haben. Auch das qualitativ wesentlich bessere Coaching war deutlich spürbar.
Vikings Team II vs. St. Pölten Invaders 14:3, 13:7, 9:14, 15:3 = 51:27
Grunddurchgang Division I
Da das Hinspiel mit 41:15 verloren wurde, war das sehr ambitionierte Ziel für das Rückspiel klar vorgegeben: Ein Sieg mit 27 Punkten Vorsprung! Und was niemand zu träumen gewagt hatte, passierte! Die Vikings Offense spielte eine entfesselte Partie und die Vikings Defense brachte den St. Pölten Angriff immer wieder zum Stehen. Und so stand es – wenige Sekunden vor dem Abpfiff – 51:24 für unser Team II (Vorsprung: 27 Punkte!). Was dann folgte ist zumindest mit einigen Fragezeichen zu versehen: Fakt bleibt, dass die Schiedsrichter bei auslaufender Uhr den St. Pöltnern noch die Chance auf ein Field Goal von der Vikings 2 Yard Linie gaben. Dieses Geschenk nahmen die Niederösterreicher dankend an. Trotzdem ein tolles Spiel unseres Team II!
Sonntag, 18. Juni 2017 // Hohe Warte
Dacia Vikings vs. Steelsharks Traun 28:0, 27:7, 0:8, 14:6 = 69:22 
Grunddurchgang AFL
Keine Schwierigkeiten hatten die Dacia Vikings am Sonntagnachmittag gegen die Steelsharks aus Traun. Der Aufsteiger und Gewinner der vorjährigen Silverbowl konnte klar mit 69:22 besiegt werden!
Nach einem schnellen Ballverlust im ersten Drive fingen sich die Vikings rasch und punkteten postwendend durch QB Kevin Burke und Marco Gagic über 60 Yards zum 7:0! Über die selbe Distanz lief wenig später Maurice Wappl zum zweiten Wiener Touchdown; den Kick zum Extrapunkt verwandelte wieder Bernhard Seikovits. Nach kurzem Pass von Burke machte Dominik Bundschuh das Trio zum 21:0 komplett. Vor dem ersten Seitenwechsel sicherte Christoph Gombkötö durch seine Interception nochmals das Ballrecht für Wien – Alexander Hertel verwertete mit einem spektakulären Lauf zum 28:0 (PAT Seikovits)!
Im zweiten Viertel reihten sich Stefan Postel, Philipp Dubravec (beide nach Pass von Kevin Burke) und Charles Dieuseul in die Riege der Wiener Scorer ein. Für das Bigplay vor der Pause sorgte Santino Schlimpert mit einem sehenswerten Kick off-Return-Touchdown zum 55:7!  Im Abschlussviertel scorten die Vikings noch zwei weitere Male: Diesmal mit QB Alex Thury – mal mit Pass auf Dominik Bundschuh, der zum weiten Mal an diesem Tag anschrieb, dann auf auf Receiver Yannick Mayr, der über 78 Yards(!) den zehnten Touchdown für die Wikinger erzielte. Als Kicker verwandelte Maurice Wappl beide Extrapunkte!
Scorer Dacia Vikings
Touchdowns: Marco Gagic, Maurice Wappl, Dominik Bundschuh (2), Alexander Hertel, Stefan Postel, Philipp Dubravec, Charles Dieuseul, Santino Schlimpert, Yannick Mayr
PATs: Bernhard Seikovits (7) , Maurice Wappl (2)

Pflichtsieg ohne Probleme   

0
Vikings vs. Steelsharks © Nutville.at
Vikings vs. Steelsharks © Nutville.at
Keine Schwierigkeiten hatten die Dacia Vikings am Sonntagnachmittag gegen die Steelsharks aus Traun. Der Aufsteiger und Gewinner der vorjährigen Silverbowl konnte klar mit 69:22 besiegt werden! 

 

Nach einem schnellen Ballverlust im ersten Drive fingen sich die Vikings rasch und punkteten postwendend durch QB Kevin Burke und Marco Gagic über 60 Yards zum 7:0! Über die selbe Distanz lief wenig später Maurice Wappl zum zweiten Wiener Touchdown; den Kick zum Extrapunkt verwandelte wieder Bernhard Seikovits. Nach kurzem Pass von Burke machte Dominik Bundschuh das Trio zum 21:0 komplett. Vor dem ersten Seitenwechsel sicherte Christoph Gombkötö durch seine Interception nochmals das Ballrecht für Wien – Alexander Hertel verwertete mit einem spektakulären Lauf zum 28:0 (PAT Seikovits)!  

 

9 Vikings – 10 Scores
Im zweiten Viertel reihten sich Stefan Postel, Philipp Dubravec (beide nach Pass von Kevin Burke) und Charles Dieuseul in die Riege der Wiener Scorer ein. Für das Bigplay vor der Pause sorgte Santino Schlimpert mit einem sehenswerten Kick off-Return-Touchdown zum 55:7! 

 

Im Abschlussviertel scorten die Vikings noch zwei weitere Male: Diesmal mit QB Alex Thury – mal mit Pass auf Dominik Bundschuh, der schon zuvor in dieser Partie anschrieb, dann auf auf Receiver Yannick Mayr, der über 78 Yards(!) den zehnten Touchdown für die Wikinger erzielte. Als Kicker verwandelte Maurice Wappl beide Extrapunkte! 

 

AFL Week-8 
Dacia Vikings vs. Steelsharks Traun 
   69:22 (28:0/27:7/0:8/14:7)

 

Scorer Dacia Vikings
Touchdowns: Marco Gagic, Maurice Wappl, Dominik Bundschuh (2), Alexander Hertel, Stefan Postel, Philipp Dubravec, Charles Dieuseul, Santino Schlimpert, Yannick Mayr
PATs: Bernhard Seikovits (7) , Maurice Wappl (2) 
 
 
Sonntag, 18.6.2017 | Stadion Hohe Warte | 2086 Zuschauer 

Rekordmeister trifft auf AFL-Rookies

0
© by Hannes Jirgal

Am Sonntag, 18. Juni, treffen die Dacia Vikings erstmals in der AFL auf die Aufsteiger aus Oberösterreich, die ihre erste Saison in der AFL spielen. Die Steelsharks Traun qualifizierten sich mit dem Gewinn der Division 1 (Silver Bowl) im letzten Jahr für die Bundesliga und nahmen den Platz der Prague Black Panthers ein, die 2016 auf dem achten Platz landeten und absteigen mussten. Mit ihrem ersten AFL Sieg gegen die Blue Devils Hohenems ist das AFL Debut aus Sicht der Trauner jedenfalls bereits erfolgreich.

Freier Eintritt für Studenten

Während für unsere Wikinger der nächste Schritt sein muss, als Favorit und Team to beat in die Play Offs einzuziehen und die Tabellenführung bis zum Schluss zu verteidigen, stellt für die Trauner ganz klar der Verbleib in der AFL die oberste Prämisse dar. Als besonderes Zuckerl erhalten Studenten zu diesem Spiel freien Eintritt. Mit einem gültigen Studentenausweis erhält man an der Tageskassa eine Eintrittskarte.

Underdog ist nicht zu unterschätzen

„Wenngleich wir zugegebenermaßen als Favoriten in dieses Spiel gehen, unterschätzen wir unseren Gegner keinesfalls. Vor allem aufgrund der Offense, mit zwei starken QBs, einer soliden O-Line und RB Felix Stadler, der für seine Leistungen bereits zum „AFL-Player of the week“ gekürt wurde, ist auf jeden Fall mit einem anspruchsvollen Spiel zu rechnen.“, kommentiert Dacia Vikings Head Coach Chris Calaycay die Begegnung.

Vikings II: Gelingt die Revanche für den verpatzten Saisonauftakt?

0
Invaders vs Vikings II
© by FMPhotography

Am Samstag, den 17. Juni 2017 begrüßen die Dacia Vikings II die St. Pölten Invaders im Ravelin Sportzentrum. Kickoff dieser spannend erwarteten AFL Division 1 Begegnung ist um 17 Uhr. Als Jugend-Football Schmankerl mit internationalem Flair findet davor ein Freundschaftsspiel zwischen einer Vikings Jugendauswahl von U13 und U15 Spielern und dem ukrainischen Verein Hammerers statt.

Zum Saisonauftakt musste das junge Vikings Team II in St. Pölten eine bittere 41:15 Niederlage einstecken. Die mangelnde Gameroutine war den Wikingern im Spiel gegen die Invaders Anfang April anzusehen. Seither vollzog die Mannschaft eine merkliche Leistungssteigerung, konnte zwei Siege en suite einfahren und verlor zuletzt unglücklich zuhause gegen den derzeitigen Tabellenführer in der Conference B, die Bratislava Monarchs.

Nun will man sich vor heimischen Publikum nicht nur für die Niederlage in St. Pölten revanchieren sondern auch noch die theoretische Chance auf die Playoffs wahren.
Drei Runden werden in der Division 1 Regular Season noch ausgetragen: Neben den Invaders warten in den darauffolgenden Wochen noch die Carinthian Lions und die Budapest Wolves auf die Dacia Vikings II – beides lösbare Aufgaben.
Um sich für die Playoffs zu qualifizieren, muss der zweite Tabellenplatz erreicht werden. Momentan rangiert das Team von Headcoach Ölsböck an dritter Stelle. Der Hunger auf einen Sieg ist bei den jungen, ambitionierten Wikingern also groß.
“Wir gehen das Spiel wie ein Playoff an. Es muss ein Sieg her, damit wir weiterhin im Rennen bleiben. Die Vorzeichen stehen gut: Wir haben uns intensiv vorbereitet und verletzte Spieler sind wieder fit geworden,” so Ölsböck, der bei diesem Spiel von Chris Calaycay vertreten wird, da er für den AFBÖ wegen der bevorstehenden EM nach Paris reisen muss.

Quasi als Warm-Up für das Meisterschaftsspiel findet um 14 Uhr ein freundschaftliches, internationales Kräftemessen auf dem Footballfeld statt. Eine Auswahl aus Vikings Jugendspielern tritt gegen Gleichaltrige aus der Ukraine an. Die Hammereres sind schon seit längerer Zeit in Kontakt mit den Dacia Vikings. Als die Verantwortlichen den Verein in der Ukraine aufbauten, fanden Besuche in Wien statt, um hier eingehend Strukturen, Aufbau und Trainingsabläufe der Vikings zu studieren und dann das neuerworbene Knowhow in der Ukraine umzusetzen.
Nun befindet sich die ukrainische Mannschaft auf Wienbesuch und möchte die Gelegenheit nutzen, ein freundschaftliches Jugendspiel auszutragen.

Einem ereignisreichen Gameday im Sportzentrum Ravelin steht also nichts mehr im Wege: Beide Spiele gibts für nur ein Eintrittsticket. Für Stimmung sorgen akkustisch DJ Frozen Fritz sowie optisch die Halftime- und Sideline-Show unserer Vikings Cheer Dance Juniors. Die Vikings Calypso erzielten übrigens bei den Austrian International Open letzten Samstag im internationalen Ranking den tollen 2. Platz.
Hunger und Durst stillt in bewährter Manier das Team von The Score.

Be There! Go Vikings!

Hard Facts
Dacia Vikings U13/U15 : Ukraine Hammerers
Kickoff: 14 Uhr

AFL Division 1
Dacia Vikings II : St. Pölten Invaders
Kickoff: 17 Uhr

Sportzentrum Ravelin
Bleriotgasse, 1110 Wien

Starker Sieg in Mödling!

0
Rangers vs. Vikings | 3.6.2017 | © nutville.at
Rangers vs. Vikings | 3.6.2017 | © nutville.at

Die Dacia Vikings fuhren am Samstagnachmittag einen beachtlichen 27:61 Kantersieg über die Mödling Rangers ein. Mit diesem verdienten Auswärtserfolg und insgesamt sechsten Saisonsieg in sieben Spielen behaupten die Wikinger erneut ihre starke Form an der Spitze der AFL-Tabelle!

AFL Week-7
Mödling Rangers vs. Dacia Vikings
27:61 (7:7/0:27/0:14/20:13)

Scorer Dacia Vikings
Touchdowns: Bernhard Seikovits(2), Alexander Hertel(2), Maurice Wappl, Andreas Lunzer, Bernhard Raimann(2), Marko Gagic
PATs: Bernhard Seikovits (7)

Samstag, 3.6.2017 | Stadion Mödling

Der Spielverlauf im Detail:
Die Vikings starten etwas holprig in die Partie, die Wiener Defense braucht eine Weile, um sich auf die Offense der Rangers einzustellen. Nach einem rekordverdächtig langen Drive über 8 Minuten punkten schließlich die Gastgeber und gehen mit 7:0 in Führung. Keine drei Minuten benötigen im Gegenzug die Wikinger für die einzig richtige Antwort: Quarterback Kevin Burke komplettiert auf Bernhard Seikovits zum ersten Touchdown für die Vikings. Seikovits verwandelt ebenso den PAT-Zusatzkick zum Ausgleich 7:7!

Nach dem ersten Seitenwechsel stehen die Wiener nach einem tollen 36-Yards-Lauf von Marko Gagic in der Redzone der Mödlinger.
QB Kevin Burke, zunächst unter Bedrängnis, platziert in Folge einen präzisen 18-Yarder auf RB Alexander Hertel, der noch den kurzen Weg in die Mödlinger Endzone erledigt: Die Vikings gehen in Führung und geben dies in Folge nicht mehr ab: Touchdown zum 14:7 (den Point after Touchdown verwandelt abermals Bernhard Seikovits)! Nach einer 45-minütigen Unterbrechung wegen Gewittergefahr schreiben die Vikngs nach Pass von Burke auf Maurice Wappl ein weiteres Mal an – 20:7 (PAT no good). Dann ein tolles Bigplay der Vikings Defense: DB Andreas Lunzer fängt den Pass des Mödlinger Quarterbacks ab und trägt das Leder unbehelligt in die Endzone – 27:7 Vikings (PAT Seikovits good)! Nach einem wahren Pass-Feuerwerk punkten die Vikings erneut – Kevin Burke bedient abermals Bernhard Seikovits, der über 40 Yards zum Pausenstand von 34:7 erhöht.

Nach Wiederbeginn geht es in der gleichen Tonart weiter: bereits nach 40 Sekunden platziert Kevin Burke seinen nächsten Touchdown-Pass. Diesmal auf Bernhard Raimann, den Zusatzkick verwandelt wie gewohnt Bernhard Seikovits – 41:7. Sekunden vor dem Ende des Viertels ist wieder Raimann der nach Pass von Burke seinen 2. Touchdown fängt – 7:48 (PAT Seikovits good)! Die Mödlinger antworten nach langer Pause erstmals und verkürzen auf 14:48. Im Anschluss punkten die Vikings erneut, ab jetzt auch über ihre Backups: Diesmal ist es QB Alex Thury, der die Vikings mit einem tollen 40-Yarder an die Goalline der Rangers bringt. RB Alex Hertel erhöht mit kurzem Lauf auf 14:54 (PAT no good). Die Gastgeber setzen noch einmal dagegen und punkten zum 21:54. Die Wikinger antworten postwendend mit einem perfekten Lauf von Marko Gagic zum 21:61 (PAT Nr. 7: Bernhard Seikovits)! Noch einmal verkürzen die Mödlinger und schreiben zum Endstand von 27:61 an (PAT blocked).

Interview mit Coach Cravalho

0

Coach Josiah Cravalho über seine Zeit bei den Vikings, seine Tätigkeit als Coach im Nachwuchsbereich, insbesondere der Vikings Rookie School und im Team I. Außerdem nimmt er Stellung zum bisherigen Saisonverlauf und gibt einen Ausblick auf das Spiel gegen die AFC Rangers.

Pfingsten steht auf der Ravelin ganz im Zeichen des Nachwuchses!

0

Am 4. und 5. Juni sind alle unsere Youngsters im Einsatz und empfangen die Swarco Raiders aus Tirol! Ob unsere Nachwuchs Teams wohl ähnlich erfolgreich sein werden, wie die Kampfmannschaft bei der letzten Begegnung mit den Tirolern? Es wird jedenfalls traditionell spannend wenn sich die Stars von morgen der beiden Spitzen-Teams matchen! BE THERE!!

Sonntag, 4. Juni
U11 -Turnier
11:00 Uhr Dacia Vikings vs. Junior Tigers
12:00 Uhr Junior Tigers vs. Swarco Raiders
13:00 Uhr Dacia Vikings vs. Swarco Raiders

U13
14:00 Uhr Dacia Vikings vs. Swarco Raiders

Montag, 5. Juni
U15
12:30 Uhr Dacia Vikings vs. Swarco Raiders

U17
15:00 Uhr Dacia Vikings vs. Swarco Raiders

Ein Blick auf die Statistiken zur Saisonmitte

0
© by Hannes Jirgal

Hinter uns liegen bereits sechs actionreiche und aufregende AFL-Runden. Bis zum Meisterschafts-Endspiel am 29. Juli 2017, Austrian Bowl Tickets sind übrigens bereits erhältlich, stehen noch weitere sechs Spielrunden an. Grund genug, zur Saisonhalbzeit ein statistisches Dacia Vikings Resümee zu ziehen.

Nach dem 31:14 Erfolg über die Swarco Raiders Tirol befinden sich die Dacia Vikings mit einer Bilanz von 5 Siegen und 1 Niederlage derzeit an der AFL-Tabellenspitze – ein Platz, der sich zweifelsohne gut anfühlt und den man ungern wieder hergeben möchte. Ein Blick auf die AFL Teamstats untermauert das Ranking der Dacia Vikings: Man ist das #1 Scoring Offense Team sowie das #1 Total Offense Team der Liga. 40 Touchdowns wurden bisher gescort, im Schnitt 47,0 Punkte pro Spiel erzielt und die Vikings Offense verbucht im Moment herausragende 499,7 Yards per game in den Statistikbüchern.

Die Offensiv-Waffen der Wikinger
@ by Hannes Jirgal

88 First Downs in sechs Ligaspielen, ebenfalls Spitzenwert in der AFL, zeigen, wie gut die gesamte Offense Unit mit dem amerikanischen Quarterback Kevin Burke harmoniert. Der 24jährige Spielmacher der Vikings wurde gleich in seinem AFL-Debüt zum Player Of The Week erkoren – er rangiert im QB-Ranking der AFL mit 1781 Passing Yards und 18 Touchdowns aktuell auf Rang 2. Sein QBR NFL beläuft sich auf 121.6 – nur zum Vergleich: Matt Ryans QBR, MVP der vergangenen NFL Saison, stand am Ende der Regular Season bei 117.1.
Zu den tollen Passing Statistiken unseres aus Ohio stammenden Imports gesellen sich noch 308 gelaufene Yards sowie sechs Rushing TDs.

@ by Hannes Jirgal

Ebenfalls 6 Rushing Touchdowns verzeichnete bisher RB Alexander Hertel und führt damit innerhalb der Dacia Vikings Running Back Unit das Ranking an. Mit durchschnittlich 6.1 Yards per Carry erlief der Vikings Football Academy Absolvent bisher 374 Yards und rangiert mit seinem TD-Wert im Ligaweiten RB-Vergleich auf Platz 4.
Unterstützt von einer großartig agierenden Vikings O-Line erzielte man bislang insgesamt per Laufspiel 18 Touchdowns, abermals der derzeitige Spitzenwert im AFL-Ranking.

 

© by Hannes Jirgal

Auf Seiten des Receiving Corps verbucht WR Bernhard Seikovits die aktuell besten Statistikwerte eines Dacia Vikings Passempfängers. Mit 29 Catches und 465 Receiving Yards konnte der 1,97 Meter große Vorzeigeathlet bereits fünf Mal in der Endzone jubeln. Ebenfalls 5 Touchdowns gehen auf das Konto von WR Maurice Wappl. Er war auch 29 Mal Ziel des Passgebers und überbrückt durchschnittlich beachtliche 14.3 Yards.

Dacia Vikings sind die #1 Total Defense
© by nutville.at

Auch ein Blick auf die Defense Statistiken der AFL stimmt ein Vikings-Herz mehr als freudig: #1 Scoring Defense, #1 Rushing Defense und #1 Total Defense ist das Saison-Halbzeit Resümee.
Dieses Ranking beweist, mit den flinken und athletischen Spielern der Defensive in Purple, White & Gold ist nicht gut Kirschen essen. Nur 13 Touchdowns haben die Vikings bisher zugelassen – das sind mit Abstand die Wenigstens der Liga. Der direkte Verfolger in der Tabelle, die Swarco Raiders, mussten bisher immerhin 18 TDs hinnehmen. Mit dem Liga-Bestwert von 303 zugelassenen Yards pro Spiel verwiesen die Vikings-Verteidiger die Kontrahenten in ihre Schranken und zeigten der gegnerischen Offense oft erfolgreich ihre Grenzen auf.

© by Hannes Jirgal

Beim Blick auf das Individual-Ranking der Defense Spieler wird deutlich, dass das Vikings Pass-Rushing einen ausgezeichneten Job macht und dass die D-Line bisher auf höchstem Niveau agiert. Alle drei Stockerlplätze im Sacks-Ranking der AFL belegen Vikings-Player. Allen voran Defensive Lineman Leon Balogh (194 cm, 108 kg). Zum Ligahöchstwert von 5 Sacks (#1) gesellen sich noch 2 Forced Fumbles (#1) und 15.0 Total Tackles. Platz 2 im AFL Sacks-Ranking beansprucht derzeit DL Florian Grünsteidl (191 cm, 120 kg) für sich. Der Veteran im Vikings Dress, der bereits seine 17. Saison spielt, beweist mit 4 Sacks, dass er mit seiner Schnelligkeit den Spielmacher gehörig unter Druck setzen kann und immer noch einer der besten seiner Position ist. Komplettiert werden die Top 3 von DL Alex Taheri (188 cm, 112 kg), der bisher dreimal den gegenerischen QB zu Boden brachte.

The Defensive Back got our back!
@ by Andreas Bischof

Die Safties und Cornerbacks der Vikings präsentierten sich in den bisherigen Partien als sehr eingeschworenes und effizientes Kollektiv. Die neunköpfige DB Unit rund um Andreas Lunzer (2 Interceptions), Bernhard Pauli (4 Pass Breakups) und Luis Horvath bewachten ihr Territorium mit Argussaugen. Letzter ist im internen Vikings-Ranking mit 22 Solo Tackles Statistik-Führender, Horvath steuerte weiters 1 Sack und 4 Pass Breakups bei. Je eine Interception können sich DB Maximilian Zangl, DB Stephan Amstler und LB Waleri Teplyi (19.5 Total Sacks, 1 Forced Fumble und 2 Pass Breakups) auf ihre Fahnen schreiben. Kein Wunder, dass in der Statistik zur Passing Defense die Dacia Vikings mit nur 9 zugelassenen TDs den besten Wert stellen.

Zum Schluss noch ein kurioser Fun Fact: LB Charleus ‚Bo‘ Dieuseul führt das AFL Ranking im Rushing Average an. Mit nur einem TD Lauf in die Endzone schreibt er mit 32,0 yards per game den derzeit besten Durchschnittswert der Rushing Leaders an.

Ranger gegen Dacia Vikings – Reunion der besonderen Art

0
@ by Andreas Bischof

Im AFL-Spiel zwischen Dacia Vikings und Mödling Rangers am Samstag, 3. Juni, in Mödling um 16:00 Uhr kommt es zu einem Wiedersehen auf verschiedenen Ebenen. Sowohl im Spielerkader als auch im Coaching-Staff auf Seiten der Rangers finden sich einige ehemalige Wikinger wieder. Besonders darf man aber auf die Reunion der Imports gespannt sein. Denn die beiden US-Spieler der Vikings waren gemeinsam mit zwei der Rangers-Imports am Mount Union College.

Zusätzliche Motivation für beide Seiten

Mit drei Siegen in sechs Spielen ist den Rangers, ebenso wie den Vikings mit fünf Siegen und einer Niederlage, ein Platz in den Playoffs so gut wie sicher. Um sich jedoch einen Platz unter den ersten Vier und damit zumindest ein weiteres Heimspiel zu sichern, müssen beide Teams weiterhin am Drücker bleiben. Aber nicht nur darin liegt die Motivation in diesem Spiel. Nicht wenige Spieler der Rangers haben auch eine Vergangenheit bei den Vikings. Ali, Dragotinits, Seidl, Seybold, Greber usw. wollen die Chance nutzen um gegen ihr „altes“ Team zu gewinnen.

“Wir werden alles daran setzen ihnen diese neue Erfahrung zu geben”

Genauso sehen es die Ex-Vikings unter den Coaches. Allen voran Headcoach Armin Schneider, aber auch Jason Galanos, Rudi Lehner, Mario Floredo und Thomas El-Badramani, die einst purple, white and gold trugen, wollen nun die Rangers siegen sehen. Dagegen haben aber die Wikinger natürlich ihre Einwände. „Viele ehemalige Vikings bei den Rangers waren lange Zeit bei uns im Team und haben den Verein gewechselt um eine neue Erfahrung zu machen. Wir werden alles daran setzen ihnen diese neue Erfahrung zu geben,“ so Vikings Headcoach Chris Calaycay über die kommende Begegnung.

Mount (Re)Union

Ein besonderes Wiedersehen wir es unter den US-Amerikanern geben. Kevin Burke und Bo Diesel waren nämlich am selben College wie die Rangers-Spieler Taurice Scott und Roman Namdar. Alle vier standen gemeinsam für die Mount Union Purple Raiders am Feld. Diesel, der Älteste unter ihnen, war ihr Captain, Kevin Burke Starting-Quarterback, Taurice Scott Backup-QB und Receiver und Roman Namdar ebenfalls Receiver. Wer aus diesem „Reunion-Game“ als Sieger vom Platz geht sieht man am Samstag in Mödling.

Also BE THERE!!!

 

Hard Facts:
Samstag, 3. Juni
AFC Rangers vs. Dacia Vikings
Kickoff: 16:00 Uhr
Stadion Mödling