Menu

Tackle Football

Tackle Football

Most Valuable Players – Ladies, Team I und Team II

0
Most valuable players 2016

Auch die besten Spielerinnen unserer Ladies, sowie die besten Spieler von Team I und Team II wurden bei der Weihnachtsfeier am 17. Dezember geehrt. Hervorzuheben ist besonders die Leistung der Ladies, die mit einem sehr jungen Team den 14. Meistertitel in Folge für die Vikings gewinnen konnten. Für diese Leistung ist auch der Head Coach Cameron Frickey als Coach of the Year ausgezeichnet worden.

The most valuable players of 2016 are…

Vikings Team I:

Offense – Joey Gabrick

Defense – Waleri Teplyi

Lineman of the Year – Florian Grünsteidl

Vikings Team II:

Offense – Leo Kober

Defense – Alexander Watholowitsch

Vikings Ladies:

Offense – Lisa Neubauer

Defense – Susanne Rechbauer

Rookie od the Year – Laura Schuler

Burpee Challenge

0

Letzte Woche wurden wir von den Moscow Spartans zu einer Challenge herausgefordert. Es geht darum wie lange ein Team braucht um 30 Burpees zu machen. Coach Putz hat diese Herausforderung mit großer Freude angenommen. Wahrscheinlich hat man ihm das zu sehr angesehen, so glauben manche Spieler bis heute, dass diese Challenge von ihm erfunden wurde.

Zum Beweis gibt es hier auch noch einmal das Video der Moscow Spartans:

Leider hat die Zeit nicht ganz gereicht um die Spartans zu schlagen. Vielleicht gibt es aber irgendwann die Möglichkeit uns am Feld zu revanchieren…

 

MVP/MIP Awards – Superseniors

0
© Bernhard Valant

Bei der Weihnachstfeier der Superseniors vergangenen Freitag wählten Spieler und Coaches ihre „Most Valuable Player“ (MVP) und den „Most Improved Player“ (MIP) des heurigen Jahres:

MVP – Offense: Michael Rosenberger

© Bernhard Valant
© Bernhard Valant


Der MVP-Offense des Jahres 2014 schaffte es heuer erneut auf die Liste der Nominierten und war somit der einzige Supersenior, der bereits zum vierten Mal in Folge für diese Auszeichnung zur Wahl stand. Sportlich zeichnet er sich durch seine Schnelligkeit, Beweglichkeit und seinen Einsatz aus. Mit seinen kraftvollen In- und Outside-Runs sorgt er für Sorgenfalten unter den Helmen der Defense. Sein einschlägiger Geschmack für die Kleidung „darunter“ trug ihm den Spitznamen „Spiderman“ ein, durch seinen Humor pflegt er nachhaltig die gute Stimmung im Team.

MVP – Defense: Steve Neuner

Steve Neuner
© Bernhard Valant


Der „Most Improved Player“ des Vorjahres konnte 2016 nochmals zulegen und stand damit zurecht heuer als „Most Valuable Player“ zur Wahl. Aufgrund seiner herausragenden Leistungen beim Auswärtssieg gegen die Carnuntum Legionaries wurde er von Guard The Yard zum „Player of the Week“ gekürt. Mit einer annähernd 100%igen Trainingsbeteiligung, Top-Leistungen bei Trainingseinheiten und Spielen, sowie seinem unbändigen Einsatz ist er ein Vorbild für das gesamte Team.

MIP: Daniel Degenhardt

Daniel Degenhardt
© Bernhard Valant

Erst letztes Jahr wurde der ehemalige Offense Liner zum Runningback umgeschult, doch bereits in der heurigen Ligasaison zeigte er auf seiner neuen Position großes Potenzial. Mit kraftvollen Runs hielt er einige Offense Drives am Leben und sorgte für Rückhalt . Als Mitglied der „Kernöl- Gang“ nimmt er die Wegstrecken aus Mürzzuschlag nach Wien und zurück auf sich, um an Trainingseinheiten und Spielen das Team zu unterstützen.

In seiner Ansprache würdigte Karl Wurm, Präsident der AFC Vienna Vikings, den bisherigen Weg der Superseniors und prophezeite dem Team noch zahlreiche weitere Erfolge. Headcoach Joe Yun ließ die Ligasaison kurz Revue passieren und schwor das Team auf die kommende Saison ein.

VIKINGS DL MAX(i) HRADECNY AUF USA TOUR

0
© by Hannes Jirgal

Immer mehr Nachwuchsspieler der Vienna Vikings versuchen den Sprung über den großen Teich zu schaffen. So auch Vikings DLner Max(i) Hradecny, der sich zur Zeit auf USA Tour befindet.

Einmal ganz abgesehen davon, dass ein diminutiv „i“ für ein 19jähriges, ca. 140kg schweres Bröckerl, etwas seltsam anmutet, scheint sich Max sehr erfolgreich zu präsentieren. So hat er bereits ein Angebot für ein Stipendium an der „UMass“ – University of Massachusetts – erhalten.

Auch Ohio State Head Coach, Urban Meyer, zeigte sich von der guten Nachwuchsarbeit bei den Vienna Vikings beeindruckt: “What your doing in Europe is great and God bless you for this.”

Mehr darüber auf:

http://www.americanfootballinternational.com/maxi-hradecny-recieves-scholarship-offer-umass/

VIKINGS TEAMII QB LEO KOBER IM ESPN CAMP

0
Leo Kober
© by Andreas Bischof

Am vergangenen Wochenende besuchte Vikings TeamII QB Leo Kober das ESPN & Under Armour Camp in Troisdorf, Deutschland.

Mehr als 250 junge Athleten aus Österreich, Deutschland, Polen und der Schweiz fanden sich bei schlechtem Wetter zu diesem Sichtungscamp ein. Wie nicht anders zu erwarten war, zeigte sich Leo von seiner besten Seite und beeindruckte die anwesenden Coaches mit einigen schönen Aktionen.

Medialinks:
Video 1
Video 2

 

PARIS 2017 – MON AMOUR

0
Vikings im Junioren Nationalteam
© by Andreas Bischof
Die Football Saison 2016 ist zwar vorbei aber die Vorbereitung auf die Junioren EM 2017 in Paris hat bereits begonnen. Von 8. bis 12. Dezember 2016 wird das erste Sichtungscamp für das Nationalteam im Bundes-Sportzentrum Schielleiten stattfinden. 75 Spieler aus allen Teilen Österreichs wurden vom AFBÖ eingeladen.
Erfreulicherweise stellen die Vienna Vikings mit gleich 23 Teilnehmern das größte Kontingent.

Eingeladene Vikingsspieler:

Name Vorname Position
Baumgartner Florin DB
Denich Luca OL
Drazetic Ante DL
Dygryn Philip WR
Elmauthaler Moriz LB
Galanos Nicolas OL
Gazibaric-Graganovic Josip LB
Golemovic Matthias DB
Helnwein Marcel K
Jäger Gabriel QB
Kalb Marcel DB
Kokot Filip WR
Kranich Oskar DL
Lang Christopher LB
Marzall-Fernandez Mauricio WR
Mertz Zackery DB
Ogbevoen Lucky LB
Plenert Nico DL
Raber Sebastian WR
Schicke Simon RB
Walz Clemens OL
Watholowitsch Alexander LB
Weinrich Maximilian DL

Supersenior Awards 2016 – the nominees are…

0

Alljährlich nominieren die Coaches der Superseniors jeweils drei Spieler für die Auszeichnung zum „Most Valuable Player“ (MVP-Offense/MVP-Defense) bzw dem „Most Improved Player“ (MIP). Nach eingehender Beratung haben die Coaches der Vikings Superseniors folgende Spieler für die heurigen Awards nominiert (in alphabetischer Reihenfolge):

Defense

  • Julian Fischer (LB)
  • Steve Neuner (DT)
  • Gerald Prohaska (S)

Offense

  • Michael Haydn (TE)
  • Martin Moritz (WR)
  • Michael Rosenberger (RB)

MIP

  • Daniel Degenhardt (RB)
  • Gerald Dygryn (QB)
  • Michael Smetana (LT)

Herzliche Gratulation an alle Nominierten! In den kommenden Tagen werden wir euch unter www.facebook.com/VikingsSuperSeniors die Nominierten einzeln vorstellen. Zwar ist alleine schon die Nominierung an sich eine besondere Anerkennung für diese Spieler, aber schlussendlich kann es jeweils nur einen Offense- und einen Defense-MVP, sowie einen MIP geben. Wer von den Nominierten die begehrten Trophäen im Rahmen der Team-Weihnachtsfeier überreicht bekommt, darüber entscheidet das gesamte Team mittels anonymer Abstimmung.

Daniel Bernklau – Viking gewinnt Meisterschaft

0
Daniel Bernklau bei den Oslo Vikings
© by Henning Ringlund

Die Meisterschaften in Football und Cheerleading im Jahr 2016 sind abgeschlossen. Wieder war es ein sehr erfolgreiches Jahr für die Vienna Vikings. Aber auch im Ausland konnte ein Wikinger einen Meistertitel gewinnen. Daniel Bernklau verbrachte die vergangene Saison in Oslo und holte mit den Oslo Vikings den norwegischen Meistertitel.

Once a Viking always a Viking
Daniel Bernklau bei den Oslo Vikings
© by Henning Ringlund

Der Grund für seinen Aufenthalt in Oslo war ein verpflichtendes Berufspraktikum seiner Fachhochschule, um seinen Abschluss als Bachelor zu machen. In dem Praktikum sollte man vor allem den Berufsalltag eines Wissenschaftlers kennen lernen. Die Entscheidung ist für ein skandinavisches Land war von Anfang an klar, weil das Spezialgebiet von Daniel, die Krebsforschung, dort eine der besten weltweit ist. Aber seinen Sport „American Football“ wollte Daniel für dieses Jahr nicht an den Nagel hängen. Gut, dass es in Oslo auch Mannschaften gibt. Und dann auch noch eine, die Vikings heißt. In der Saison 2017 wird Daniel Bernklau übriges wieder bei den VIENNA Vikings spielen.

Bericht von Daniel Bernklau:

Im Jänner geht die Uni in Norwegen los und gleichzeitig hat für mich auch die Offseason bei den Oslo Vikings begonnen. Ich hab mich im Vorhinein über Football Teams in Oslo erkundigt und es gab zwei Optionen: Die Oslo Vikings oder die Vålerenga Trolls. Nachdem ich meine gesamte Footballkarriere lang Viking war, ist mir die Entscheidung bei welchem Team ich spielen möchte sehr einfach gefallen. Meine norwegischen Teamkollegen haben immer gemeint „once a Viking, always a Viking“ und dem kann ich nur zustimmen. Mein erstes Training im Freien hat bei -25°C stattgefunden und war ein schöner Einblick in das was mich erwarten wird. Wenn in der ersten Trinkpause schon das Wasser in der Flasche festgefroren ist weiß man was man alles tut um seine Leidenschaft weiter ausüben zu können. Die Krafttrainings im Gym waren auch immer sehr herausfordernd, was wir vor allem dem Power and Strength Coordinator verdankt haben, der eine Zeit lang an der Stanford University Assistenztrainer war.

Daniel Bernklau bei den Oslo Vikings
© by Henning Ringlund

Die Erwartungen und Ansprüche waren aus zwei Gründen groß. Erstens wussten alle, dass ich von den Vienna Vikings komme und viele die Arbeit, die in Wien geleistet wird, bewundern. Zweitens feiert der Verein sein 30 Jubiläum. In der Preseason habe ich alle Positionen in der Defense trainiert, weil die Coaches wissen wollten wo sie mich wann einsetzen können. Jeder Positionscoach wollte, dass ich in seiner Unit spiele. Am Ende hat der Headcoach entschieden, dass ich auf meiner gewohnten Position als Linebacker bzw. Nickel spiele.

Die ersten beiden Matches haben wir leider verloren und ich denke, dass genau das der Antrieb für mich war noch härter zu trainieren und besser zu werden. Nach dem nicht ganz so gelungenen Saisonauftakt, haben wir dann die restlichen Spiele der regular Season gewonnen. Im Finale der norwegischen Staatsmeisterschaft sind wir auf Eidsvoll 1814 getroffen. Nachdem die ersten beiden Spiele gegen das Team immer knapp ausgegangen sind, wusste ich, dass diese Partie echt hart wird. So wie erwartet war das Spiel auch bis zum Schlusspfiff eng. Am Ende haben wir uns aber durchgesetzt und gewonnen. Das war ein ganz besonderes Gefühl, weil in einem Moment der gesamte Druck abgefallen ist und man gewusst hat, dass sich die stundenlange Arbeit bei Minusgraden gelohnt hat. Die Saison in Norwegen war etwas ganz besonderes, weil ich wahnsinnig viel Erfahrung gesammelt habe und meine dortigen Teamkollegen unglaublich tolle Menschen sind. Ich bin mir sicher, dass mich der Aufenthalt zu einem besseren Spieler und Teamkollegen gemacht hat.

Football ist in Norwegen leider noch nicht so populär wie bei uns in Österreich, aber es finden immer mehr Leute Gefallen an dem Sport. Das liegt an der guten Jugendarbeit die von den Vereinen geleistet wird. Die Arbeit mit Sponsoren ist noch schwierig, weshalb die Vereine Gemeinschaftsarbeit leisten, um mehr Geld zur Verfügung zu haben. Trotzdem hat jeder Verein für jedes Spiel einen Livestream, der für jeden zugänglich ist.

Neuer Coaches Staff bei den Superseniors

0
Coaches Superseniors

Nach der Munsters Bowl V und pünktlich zum Start der intensiven Phase der Vorbereitung für die Saison 2017, werden folgende Änderungen im Coaches Staff der Superseniors wirksam:

Erwin Wagner tritt als Defense Coordinator zurück, bleibt dem Team jedoch als Linebacker Coach auch weiterhin erhalten. „Jeder der mich kennt weiß, dass ich etwas entweder ganz oder gar nicht mache. Aufgrund einiger Veränderungen privater und beruflicher Natur fehlt mir aktuell die Zeit, die man als Defense Coordinator aufwenden muss. Da mir die Superseniors jedoch ans Herz gewachsen sind und ich das Team gerne unterstütze, habe ich zwar mein Amt als Defense Coordinator zurückgelegt, bleibe meinen Jungs aber auch weiterhin als Coach erhalten“, erklärt Erwin Wagner seinen Schritt in die zweite Reihe. Neuer Defense Coordinator ist Rene Ziegler, der neben Spielerfahrung auch Coachingerfahrung aus seiner Zeit bei den AFC Vienna Warlords mitbringt: „Erwin nachzufolgen ist keine leichte Aufgabe, denn mit seiner Erfahrung und seinen wertvollen Inputs hat er die Defense stärker und besser gemacht. Dieses Niveau gilt es nun zu halten bzw möglichst sogar auszubauen. Selbstverständlich werde ich aber das eine oder andere ändern und meine eigenen Vorstellungen einbringen.“

Joe Yun war bisher in Doppelfunktion sowohl Headcoach als auch Offense Coordinator. Ab sofort wird er von Emmanuel Gatzakis entlastet, der nun die Geschicke der Offense leitet: „Ich möchte das von Joe implementierte Spielsystem fortführen und weiter perfektionieren. Wenn wir die Offseason optimal nutzen, bin ich überzeugt davon, dass wir in der Saison 2017 für die eine oder andere positive Überraschung sorgen können.“ Headcoach Joe Yun zeigt sich begeistert: „Ein großer und kompetenter Coaches Staff ist einerseits die Grundvoraussetzung für eine gute Ausbildung der Spieler. Andererseits sind die vielfältigen Aufgaben von Trainern abseits des Spielfelds nur mit hinreichenden Personalressourcen zu bewältigen. Die neuen Coordinatoren, Rene Ziegler und Emmanuel Gatzakis, haben bereits bei anderen Vereinen ihre Kompetenz bewiesen und ich bin sehr stolz und dankbar, diese Coaches für den Staff der Superseniors gewonnen zu haben. Als Headcoach kann ich mich nun endlich voll und ganz auf meine Kernaufgaben, wie Teamführung oder auch Trainings- und Gamedayplanung, fokussieren. Dass wir mit Erwin Wagner nun erstmalig auch über einen non-playing Unit Coach verfügen, der noch dazu Praxiserfahrung aus der AFL einbringt, ist für uns qualitativ ein gewaltiger Schritt nach vorne.“

Der neue Coaches Staff der Superseniors im Überblick

  • Headcoach: Joe Yun
  • Offense Coordinator: Emmanuel Gatzakis
  • Defense Coordinator: Rene Ziegler
  • Special Teams Coordinator: Gerald Schaaf
  • Coach Assistent Defense: Erwin Wagner, Peter Jeschko
  • Coach Assistent Offense: Bernhard Valant

Nachwuchs Play Offs auf der Raveline

0

Sowohl die U15 als auch die U17 Mannschaft der Vienna Vikings blieben im Grunddurchgang ungeschlagen, führen die Tabelle in ihrer Altersklasse an und gehen mit einer klaren Favoritenrolle in die Play Offs. Beide Teams konnten sich das Heimrecht sichern und die Play Offs auf die Raveline holen, wo sie beide am 6.11. auf die jeweils viertplatzierten Mannschaften der Tabelle stoßen.

Die U15 Wikinger unter Head Coach Chris Calaycay messen sich am 6.11. um 13 Uhr mit den Tiroler Swarco Raiders, die immer für eine Überraschung gut sind.

u15_raiders„Bei der letzten Begegnung zwischen U15 Raiders und Vikings, die erst letzte Woche stattfand, konnten die jungen Wikinger mit einem 58:15 als stolze Sieger vom Platz schreiten. Bei den Tirolern muss man sich jedenfalls stets auf einen harten Gegner gefasst machen, so dass wir keinesfalls übermütig in das Spiel gehen werden.“, kommentiert U15 Head-Coach Chris Calaycay die Ausgangslage.

Die etwas älteren Kollegen der U17 treffen anschließend um 16 Uhr auf die Alterskollegen der derzeit viertplatzierten Vienna Knights.

„In den Playoffs werden wir auf die Vienna Knights treffen und so wie alle Teams in unserer Liga sind auch diese immer für eine Überraschung gut. Sie verfügen über einen sehr guten Coaching Staff und wir werden sie auf keinen Fall auf die leichte Schulter nehmen, wenngleich die erste Begegnung gegen sie mit 49 zu 0 gewonnen wurde. Wir erwarten einen harten Kampf um den Einzug in das U17 Finale, der ganz klar unser Ziel sein muss.“, so Head Coach Thomas Ölsböck zur aktuellen Lage.

 

Zuschauen lohnt sich garantiert. Es erwartet Sie Nachwuchs-Football auf höchstem Niveau!

6. November 2016, 13 Uhr U15 Vienna Vikings vs Swarco Raiders Tirol; 16 Uhr U17 Vienna Vikings vs Vienna Knights