Menu

Vienna Vikings Organisation

Start Vienna Vikings Organisation

Know Your Vikings – Nellie the Elephant

0

Kiki Klepsch für Know Your Vikings im Interview mit Michi Holub und Nellie the Elephant. Michi Holub erklärt wie es Nellie zu den Vikings verschlagen hat. Außerdem hatten Fans die Gelegenheit Fragen an Nellie zu stellen. Unsere Maskottchen gibt nun die Antworten darauf…

 

Neue Dressen dank neuem Sponsor

0

Nach mehr als fünf Jahren haben die gelben Gamedayjerseys der Superseniors endgültig ausgedient. Dank der Allianz Agentur Tristan Petrides bestreiten die Wikinger ihre Spiele ab sofort in neuen Dressen: Purple von Kopf bis Fuß und im Design der Dacia Vienna Vikings Kampfmannschaft.

Unsere alten Jerseys waren längst am Ende ihrer Lebenszeit angekommen. Qualitativ hochwertige American Football Dressen schlagen sich jedoch mit mehreren tausend Euro zu Buche und diesen Betrag konnten wir natürlich nicht aus unserem Teambudget bestreiten. Wir sind daher ausgesprochen dankbar, dass wir durch die Unterstützung der Allianz Agentur Tristan Petrides endlich in neuen und hochwertigen Dressen spielen können. Dass diese im gleichen Design wie jene der Kampfmannschaft sind, wird den Superseniors garantiert ein zusätzlicher Ansporn sein,“ so Teammanager Peter Prostrednik.

Der Fokus unserer Partnerschaften liegt sowohl auf gemeinschaftlichen Werten als auch auf geschäftlicher Relevanz – darum unterhält die Allianz Österreich Beziehungen zu Partnern, die unsere Werte und unser Engagement teilen. American Football an sich verkörpert bereits die auch für uns wichtigen Werte von Partnerschaft, Teamgeist und Leistungsbereitschaft. Aufgrund ihrer einzigartigen Ausrichtung, sind die Dacia Vikings Superseniors hier noch etwas ganz besonderes. Darüber hinaus ist American Football ein Kollisionssport mit beträchtlichem Verletzungsrisiko und somit liegt die geschäftliche Relevanz für eine Versicherung auf der Hand“, begründet Tristan Petrides sein Engagement. Die Partnerschaft zwischen der Allianz Agentur Tristan Petrides und den Dacia Vikings Superseniors wurde vorerst für ein Jahr, mit Option auf Verlängerung für ein weiteres Jahr abgeschlossen. Über den Umfang der Unterstützung wurde zwar Stillschweigen vereinbart, aber dass durch dieses Sponsoring mehr als „nur“ neue Dressen ermöglicht wurden, darf an dieser Stelle gerne verraten werden.

Ihre Feuertaufe feiern die neuen Dressen übrigens gleich beim Heimspiel am kommenden Samstag, 22. April, am Footballzentrum Ravelinstraße gegen die Znojmo Knights.

Infos zur Allianz Agentur Tristan Petrides finden Sie online unter http://www.allianz.at/beratung/Oberlaa und auf www.facebook.com/AgenturTristanPetrides.

 

Dacia Vikings Superseniors vs Znojmo Knights

Samstag, 22. April 2017, Einlass 15.00 Uhr, Kickoff 17.00 Uhr

Footballzentrum Ravelinstraße (Eingang Bleriotgasse)

Oliver Fröschl durch akademisches Stipendium an der University of Southern Indiana

0

FullSizeRenderBereits seit mehreren Wochen befindet sich der 19-jährige Oliver Fröschl, wo er die nächsten Jahr seines Lebens verbringen wird. Ein akadmisches Stipendium machte es dem heurigen Absolventen der Vikings Football Academy möglich, seinen Traum in Amerika zu studieren, wahr werden zu lassen. Football wird er dort nur mehr zum Spaß spielen. „Ich freue mich auf die bevorstehenden Aufgaben. Ich werde an der USI Kinesiologie und Sport studieren. Die Vikings Football Academy und das Programm der Vikings hat einen großen Teil dazu beigetragen, dass ich dieses Stipendium erhalten habe und nun mein Traum wahr werden lassen kann.“, so Oliver.

Begonnen hat die ganze Sache eigentlich schon vor einigen Jahren, als er an der Heritage Hills High School ein Austauschjahr erleben durfte. So kam er in Kontakt mit einigen Universitäten und durchlief einige Gespräche und Tests. Auch seine Freundin hat er 2014 dort kennengelernt, die sich, wie er, auf seine Rückkunft freut.

Vor rund einem Monat absolvierte er seine Matura am Wiener Ballsportgymnasium im Rahmen der Vikings Football Academy und ebnete so seinen Weg in die Nähe von Indianapolis. Auch sein jüngerer Bruder plant mittlerweile, ebenfalls die Heritage Hills High School zu besuchen. „Für meine Eltern ist die ganze Geschichte natürlich nicht einfach. Wir sind alle traurig, wenn wir getrennt sind. Trotzdem unterstützen sie uns, wo sie nur können.“, meint Oliver. „Ich möchte schließlich auch nicht für immer weg bleiben. Mein Ziel ist es einen guten Job zu finden und dann wieder zurückzukommen.“, ergänzt er.

Oliver Fröschl zeigt eindrucksvoll, wofür die Vikings Football Academy steht und zwar einerseits für eine sportliche und schulische Ausbildung auf höchstem Niveau und andererseits für die Förderung der persönlichen Entwicklung. Oliver meint dazu: „Ich bin sehr froh, dass ich die VFA besuchen durfte. Sowohl sportlich, sprachlich, als auch menschlich hat mich das Programm der Vikings weit gebracht und meiner Entwicklung gut getan.“

Wir wünschen Oliver alles Gute für seine Zukunft und hoffen, bald wieder von ihm zu hören.

Informationen zur Vikings Football und Cheerleading Academy gibt es >>hier oder unter georg.zivko@viennavikings.com.

VFA Homepage

Bernhard Raimann zu seinem Austauschjahr und College-Plänen

0
©Holly Kellner
©Hannes Jirgal
 

Bernhard Raimann war einer von vier Vikings, die das letzte Halbjahr auf einer High School in den U.S.A. verbrachten. Seit der Junioren WM ist der Wide Receiver der Wikinger zurück in Österreich und hat uns erzählt, was er in Michigan erlebt hat und was seine Pläne für die Zukunft sind.

Willkommen zurück in Österreich, Bernhard. Wie fühlt es sich an, wieder zu Hause zu sein? Wie war es in den Staaten?

Es freut mich sehr, dass ich wieder da bin. Ein bisschen Urlaub und Abstand vom Football sind eine willkommene Abwechslung. Ich habe sehr viel erlebt, habe tolle Erfahrungen gemacht und hatte eine wirklich spannende Zeit.

Wie ist es dir denn im Football ergangen?

Es war wirklich spitze, an einer High School Football zu spielen. Ich bin damals extra früher angereist, um das Team kennenzulernen und mit den Jungs zu trainieren. Das hat mir dann auch zu Schulbeginn geholfen, weil ich schon viele Leute kannte. Ich wurde von allen super aufgenommen und habe mich von Anfang an wohl gefühlt. An der High School habe ich Tight End gespielt, was mir sehr gut gefällt und viel mehr Action beinhaltet, als die Position des Wide Receivers. Zum ersten Mal seit 10 Jahren stand das Team in den Playoffs, was vom ganzen Dorf gefeiert wurde. Ich wollte noch viel mehr, aber wir sind dann leider gleich in der ersten Runde ausgeschieden. Da wäre noch mehr drin gewesen.

Raimann_USA
Bernhard Raimann und sein Gastbruder

Mit Football in den U.S.A. soll es ja bei dir weitergehen, ist uns zu Ohren gekommen. Ist da was dran?

Da ist tatsächlich etwas dran. Es war immer mein Traum an einem College in Amerika Football zu spielen. Zusammen mit meinem Gastvater war ich viel unterwegs, hab mich bei unzähligen Coaches vorgestellt und ihnen meine Highlight-Videos gezeigt. Mein Gastvater hat immer gesagt, dass ein Angebot von einem guten College nicht einfach von selbst kommt. Er hatte recht damit. Die Central Michigan University hat mir schlussendlich ein Angebot unterbreitet. Ich habe also die Chance, in der Division I zu spielen.

Wie geht es also weiter?

Ich werde das nächste Schuljahr in Österreich verbringen, die Vikings Football Academy besuchen und meine Matura absolvieren. Bis dahin warte ich auch noch ab, ob vielleicht nicht noch andere Angebote kommen werden. Sicher ist aber, dass ich auf einem College in den U.S.A. studieren möchte und Football spielen möchte.

Football war aber nicht das Einzige, was du sportlich geleistet hast, oder? Wir haben da nämlich auch von Wrestling gehört. Wie ist es dazu gekommen?

Ja, das stimmt. Im Wrestling und Leichtathletik habe ich mich versucht. Ich hatte anfangs Wrestling und Basketball zur Wahl. Für Zweiteres konnte ich mich, trotz meiner Größe, nie so richtig begeistern. Ich habe mich für Wrestling entschieden, weil ich den Vorteil für Football gesehen habe. Das Training war hart und hat mich echt weiter gebracht. Außerdem war meine Gastfamilie sehr affin, was Wrestling betrifft. Unser Team ist dann sogar 8. Platz in ganz Michigan geworden, das war ein tolles Gefühl. In der Leichtathletik habe ich zum ersten Mal Hürdenlauf ausprobiert. Es hat gut geklappt und ich holte den 17. Platz in ganz Michigan.

Also nicht nur im Football hats gut geklappt. Die sportliche Leistung ist offensichtlich enorm wichtig und angesehen im amerikanischen Schulsystem.

Das ist absolut richtig. Es gibt unzählige Wettbewerbe in unzähligen Sportarten und man vergleicht sich immer gerne mit anderen Schulen und SchülerInnen. Mir hat das aber gut gefallen und meine Gastfamilie hat mich immer unterstützt. 

Du hast dich also scheinbar richtig wohl gefühlt dort?

Auf jeden Fall, ja. Wir haben auch viel unternommen zusammen. Wir haben Ausflüge gemacht und einmal war ich sogar mit bei der Jagd. Das war eine interessante Erfahrung, aber sicherlich nichts, das ich selbst nochmals machen würde.

Vielen Dank, dass du dir Zeit genommen hast und wir freuen uns, dass du in der kommenden Saison wieder für die Vikings auflaufen wirst.

Ich freue mich auch schon!

Vikings Office von 8. – 21. August geschlossen

0

Liebe Fans, liebe Vamily, liebe Leute,

nach einer langen und anstrengenden Saison, gönnt sich von 8. -21. August 2016 auch das Office der Vienna Vikings eine kleine Pause. Die Büroräume sind in diesem Zeitraum geschlossen, weshalb auch keine Anrufe angenommen werden können. E-Mails an das Vikings Office können nur teilweise beantwortet werden.

Wir freuen uns schon am 22. August mit vollem Elan in die bevorstehende Nachwuchs-Saison zu starten und wünschen bis dahin einen schönen und erholsamen Sommer.

Eure Vienna Vikings

 

Austrian Bowl XXXII und Silver Bowl XIX am Samstag in Klagenfurt

0

Am Samstag findet die American Football Saison in Österreich mit der Austrian Bowl XXXII und der Silver Bowl XIX ihre Höhepunkte. Gespielt werden die beiden Finalspiele, wie auch im letzten Jahr, im schönen Wörthersee Stadion in Klagenfurt. Begleitet wird das Spektakel von einem Rahmenprogramm, das sich sehen lassen kann. Die Besucherinnen und Besucher erwartet am Samstag ab 12 Uhr eine Pregame Area mit Musik, BBQ und Eat The Ball Foodtruck. Dort hat man auch die Möglichkeit auf den ein oder anderen Gewinn, wenn man sich an den Football-Stationen ein wenig sportlich betätigt. Mit etwas Glück ist dann die Teilnahme am „Battle of Champions“ möglich, wo Legenden, aktive Footballer und Fans in verschiedenen Disziplinen im Stadion antreten werden und zwar kurz bevor die Austrian Bowl XXXII angepfiffen wird.

Austrian Bowl XXXII: Swarco Raiders Tirol vs. Projekt Spielberg Graz Giants

Ab 19 Uhr sind spätestens alle Augen auf die beiden Teams gerichtet, die sich vor hoffentlich vollen Rängen um den österreichischen Staatsmeistertitel duellieren werden. Die Swarco Raiders Tirol könnten den Titel mit einem Sieg zum zweite Mal in Folge feiern. Die Grazer hingegen möchten ihre Durststrecke beenden und nach 2008 den Pokal endlich wieder in Richtung Himmel heben. Als es 2008 dazu kam, heiß der Gegner im Übrigen auch Swarco Raiders Tirol.

Silver Bowl XIX: Steelsharks Traun vs. Vienna Knights

Bevor es allerdings um den Staatsmeistertitel geht, treffen um 15 Uhr die beiden besten Teams der Division I aufeinander, die sich um den Aufstieg in die Austrian Football League und natürlich um den Division-Titel matchen werden. Beide Teams haben ihre Conferences gewonnen. Die Steelsharks steuern sogar auf eine Perfect Season zu, haben noch kein Spiel verloren.

Die Vienna Vikings wünschen den teilnehmenden Teams alles Gute fürs Finale!

>>mehr Informationen zur Austrian Bowl XXXII (inklusive Liga-MVPs) und Silver Bowl XIX

„Wir haben alles gegeben, doch leider hat es schlussendlich nicht gereicht.“

0
©nutville.at

„Wir haben alles gegeben, doch leider hat es schlussendlich nicht gereicht.„, zeigt sich Headcoach Chris Calaycay zwei Tage nach dem bitteren Playoff-Aus sichtlich enttäuscht. „Es tut mir für das gesamte Team leid, dass wir nicht in der Austrian Bowl XXXII antreten dürfen. Wir müssen diese Niederlage akzeptieren und gratulieren den Giants. Sie haben eine tolle Saison gespielt.“, ergänzt er.

Die Wikinger verloren das Playoff bei den Projekt Spielberg Graz Giants sichtlich knapp mit 7:3, wovon alle Punkte im zweiten Viertel erzielt wurden. Doch schon vor dem Spiel standen die Vorzeichen nicht optimal, da Starting Quarterback Thury kurzfristig erkrankte und sich QB Seikovits bei der Junioren EM in China einen Kreuzbandriss zuzog. So kam es, dass Dominik Bundschuh einspringen musste. „Wir haben wirklich alles gegeben und probiert. Wir haben in nur einer Woche unsere beiden Quarterbacks verloren. Bundschuh ist eingesprungen, hat nur zwei Mal trainiert und gekämpft, wie ein echter Wikinger. Das ganze Team hat alles gegeben.“, so Calaycay, „Das ist aber keine Entschuldigung für die Niederlage. Wir hätten gewinnen können. Es war alles möglich.“

Eine schwierige Saison in violett ist also seit Samstag vorbei und einige Hochs und Tiefs liegen hinter den Wikingern und ihrem treuen Anhang. „Es war jede Woche ein Battle für uns. Die Saison war sehr durchwachsen. Das junge Team hat ein neues System gelernt und wir haben Hoch- und Tiefpunkte hinter uns. Wir alle haben viele Erfahrungen gemacht, nicht nur in der AFL, auch in der BIG6, wo wir bis zum Ende mit den New Yorker Lions mitgehalten haben.“, so Calaycay durchaus stolz über die Leistungen seiner Jungs.

Was die Zukunft und die Saison 2017 betrifft, gehen die Vorbereitungen jetzt schon los und zwar in Form von einer Evaluierung der vergangenen Spiele. Headcoach Chris Calaycay zeigt sich zuversichtlich: „Unser Ziel wird es immer sein, zu Europas Spitze zu gehören. Wir werden 2017 zurückkommen und neue Chancen finden, die wir ergreifen werden. Die Arbeit dafür hat bereits begonnen.“

Mit neun Siegen aus zwölf Spielen verabschieden sich die Vienna Vikings in den Sommer und bedanken sich für die unglaubliche Unterstützung, die wir bei jedem Spiel erfahren durften. Vielen Dank an all unsere Fans, die keine Kosten und Mühen gescheut haben, um die Vikings anfeuern zu können. #GOVIKINGS #OneTeamOneLove

Traditionsduell als Spitzenspiel der Playoffs

0
©Andreas Bischof

Seit jeher sind die Duelle der Vienna Vikings mit den Projekt Spielberg Graz Giants geprägt von großer sportlicher Rivalität. Die beiden Teams gelten als Urgesteine in der österreichischen American Football Szene und auch die Philosophien der Teams sind ähnlich. Beide setzen nämlich auf einen heimischen Quarterback. Im Gegensatz zu den Vikings, haben die Grazer jedoch zwei US-Imports in ihren Reihen.

Alexander Thury vs. Christoph Gubisch

©Hannes Jirgal
©Hannes Jirgal

Für die Vienna Vikings wird einmal mehr Alexander Thury am Samstag als Starting Quarterback auf dem Platz stehen. Schon beim Wild Card Spiel hat der erst 22-Jährige bewiesen, was alles in ihm steckt. Äußerst motivert geht es nach dem Sieg über die Dragons also nach Graz, wo Christoph Gubisch schon auf unsere Wikinger wartet. Der ebenfalls 22-Jährige spielt bereits seine vierte Saison für die Giants. Im Vergleich liegt Thury in der Saison 2016 mit 1790 Net Yards um 313 Yards vor Gubisch, der dafür 17 Touchdown-Pässe, um zwei mehr als Thury, warf. Bekannt ist allerdings auch, dass Statistiken auf vergangenen Leistungen beruhen und am Samstag in Eggenberg eine neue Seite aufgeschlagen wird.

„Die offene Rechnung mit den Giants wollen wir am Samstag begleichen.“, meinte DB Luis Horvath nach dem Wild Card Game. Bezug genommen hat er auf die Niederlage in letzter Minute, als die Vikings die Grazer im Juni zu Gast hatten, die die Wikinger schlussendlich ins Wild Card Game zwangen. Am Samstag zählt auf jeden Fall nur ein Sieg, denn die Austrian Bowl XXXII ist das gesetzt Saisonziel.

Das Spiel wird seitens der Graz Giants als Livestream zur Verfügung gestellt werden!

Kickoff in Graz Eggenberg am 16. Juli 2016 um 15 Uhr.

Fanreise nach Klagenfurt zum Spezialpreis

0

Austrian Bowl XXXII und Silver Bowl XIX zum Spezialpreis

Am 23. Juli 2016 findet das Finale der Austrian Football League, die AUSTRIAN BOWL XXXII im Wörthersee Stadion Klagenfurt statt. Kombiniere mit einem Ticket Silver Bowl XIX und Austrian Bowl XXXII und erlebe ein einmaliges Football-Erlebnis!

Wir bieten für alle Fans aus ganz Österreich ein attraktives Reiseangebot inklusive Bahnfahrt, Eintrittsticket und Nächtigung im 4* Hotel ab EUR 109,00 pro Person an!

PROGRAMM:
12.00 Uhr     Pregame Area mit Musik, Gastronomie und Football Experience
13.00 Uhr     Open Gate Wörthersee Stadion
15.00 Uhr     Silver Bowl XIX mit anschließender Siegerehrung
18.30 Uhr     Battle of Champions (Charity)
19.00 Uhr     Austrian Bowl XXXII mit anschließender Sieerehrung

INKLUDIERTE LEISTUNGEN:

  • Bahnfahrt 2. Klasse im Tagzug aus ganz Österreich nach Klagenfurt und zurück, gültig auf allen von den ÖBB betriebenen Strecken
  • 1 Nächtigung inkl. Frühstücksbuffet im 4* Hotel in Klagenfurt (die Hotelbestätigung erhalten Sie mit Erhalt der Rechnung)
  • 1 Ticket für Austrian Bowl XXXII und Silver Bowl XIX

ACHTUNG: Ungeachtet der teilnehmenden Mannschaften, wird diese Fanreise stattfinden. Eine Stornierung nach erfolgter Buchung ist kostenfrei nicht möglich.

>>Weitere Informationen, Sonderpakete und Buchung

ASM_Logo+SL_Kompakt_3D_RGB

Vikings vs. Dragons im LIVESTREAM

0

Die Playoffs winken

Allerdings nur, wenn man das Wiener Football Derby am kommenden Sonntag im Vikings Footballzentrum Ravelin für sich entscheiden kann. Eine lösbare Aufgabe, die allerdings einige Veränderungen im Vergleich zu den letzten beiden Aufeinandertreffen mit sich bringt:

Spielort: Vikings Footballzentrum Ravelin

Die Vikings werden das wichtige Wild Card Game am Sonntag ab 15 Uhr (Einlass: 13 Uhr) aus diversen Gründen im heimischen Footballzentrum Ravelin austragen. Auf den ersten Blick wirkt dieser Austragungsort möglicherweise etwas unspektakulär, was beim genaueren Hinschauen allerdings anders aussieht. Denn neben der großen Tribüne mit bester Sicht, einigen Wiesenflächen, die etwas ruhiger und somit ausgezeichnet für Familien sind, bietet die Anlage eine nicht zu vergleichende Nähe zum Spielfeld. „Mittendrin, statt nur dabei.“, lautet also das Motto für die Besucherinnen und Besucher, die am Sonntag zahlreich erwartet werden. Auch das Rahmenprogramm wird für Begeisterung sorgen.

Vikings nicht komplett

Obwohl einige Starter wieder fit sind und am Sonntag ihr Comeback geben werden, müssen die Vikings auf wichtige Spieler verzichten. Einerseits ist nämlich die Verletztenliste noch immer nicht vollständig blank und andererseits stellen die Vikings einen Großteil des Junioren Nationalteams, das sich momentan noch in China befindet. Unter ihnen beispielsweise Bernhard Seikovits, Florian Maier und Headcoach Chris Calaycay, der deshalb am Sonntag vom erfahrenen Dan Hawkins vertreten wird.

Ein spannender Game Day auch abseits des Spiels

Wie gewohnt, überzeugt auch das Rahmenprogramm am kommenden Spieltag. Neben den kulinarischen Leckerbissen, für die die Firma Glaser, Surf’n’Fries und unser lieber Ali sorgen wird, wird auch die Unterhaltung nicht zu kurz kommen. Für alle, die sich gerne selbst einmal im Football ausprobieren möchten, steht eine betreute Wurfwand bereit. Für diejenigen, die selbst lieber nur zusehen, wird es eine interessante und bestimmt auch unterhaltsame Halftime Challenge in Zusammenarbeit mit der Austrian College Sports League und der Leopoldauer Alm geben. Außerdem darf man sich auf eine Pre Game Show der Vikings Dance Teams und Side Line Action selbiger mit den Vikings Cheerleaders freuen.

Hard Facts

Wild Card Game
Vienna Vikings vs. Danube Dragons
Kickoff: 15 Uhr / Einlass: 13 Uhr
Footballzentrum Ravelin
Eingang ausschließlich über Bleriotgasse!
Tickets unter wien-ticket.at und vor Ort

Achtung: Saisonkarten für Kampfmannschaft behalten ihre Gültigkeit, Saisonkarten für das Footballzentrum Ravelin sind an diesem Spieltag NICHT gültig!