Vergangenen Freitag lud Headcoach Stefan Schuster die Superseniors zur Weihnachtsfeier. Nach kurzer Begrüßungsrede wurden alle Nominierten noch einmal vorgestellt und das Team gab seine Wahlstimmen für seine „Most valuable Players“ (MVP) ab. Nach erfolgter Stimmauszählung standen die beiden MVPs fest: Runningback Michael Rosenberger und Linebacker Gernot Schaar. Obwohl er bereits einige Trophäen in seiner AFL-Zeit einheimsen konnte, betonte Schaar, dass der MVP-Titel der Superseniors für ihn mindestens genauso viel Stellenwert wie seine bisherigen Auszeichnungen besitzt. Auch Rosenberger bedankte sich bei seiner Unit und verlieh seiner Freude über die MVP-Auszeichnung mehrmals Ausdruck. Vikings-Präsident Karl Wurm höchst persönlich erwies den Superseniors die Ehre und überreichte die MVP-Trophäen den beiden strahlenden Gewinnern.

Respekt und Anerkennung vom Präsidenten

In seiner berührenden Ansprache würdigte Karl Wurm die bisherigen Erfolge des Teams und strich mehrmals hervor, dass das Konzept und die Leistungen der Superseniors weit über die Vereins- und sogar Landesgrenzen hinaus Anerkennung und Respekt genießen. Im Hinblick auf die nächstjährige Teilnahme an der Division 4 erinnerte der Präsident das Team, dass es nach harter Vorbereitung und eifrigen Training am Spieltag vor allem darum geht, Spaß am Sport zu haben: Bei den Superseniors ginge es nicht primär um das Einfahren von Siegen, sondern darum, den Sport und somit den Traum der Spieler tatsächlich zu leben. Die Ansprache von Karl Wurm erfüllte Spieler und Coaches mit Stolz und das Team bedankte sich mit tosenden Applaus bei seinem Präsidenten.

Danach wurde das Buffet eröffnet und die Superseniors feierten noch lange und gebührend das abgelaufene und erfolgreiche Spieljahr 2014.

Previous articleUmstrukturierung im Cheer-Management
Next articleNeues Jahr, neues Glück!

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.