Die Vienna Vikings mussten sich heute auswärts gegen die Swarco Raiders Tirol mit 30:17 geschlagen geben. Trotzdem stehen die Vikings nach drei Siegen und einer Niederlage an der Spitze der Tabelle.

Obwohl die Vikings bereits nach drei Minuten in Rückstand gerieten (6:0), ließ man nicht locker ging sechs Minuten vor Ende des ersten Viertels sogar mit 6:7 in Führung. Bis zum Ende der ersten Halbzeit geriet man jedoch noch einmal in Rückstand und konnte nur mehr mit einem Fieldgoal punkten. Zur Pause stand es somit 13:10. Man war noch gut dabei.

In Hälfte zwei war man allerdings zu harmlos und ließ die Raiders zu leicht gewähren, Eigenfehler taten das ihre dazu bei. Nach sieben Punkte der Raiders im dritten Viertel und zehn Punkten im viertel Viertel, konnten die Vikings vor dem Ende und zu spät nur mehr sieben Punkte gut machen. Unsere Wikinger beendeten das Spiel mit 30:17.

Ein altes Sprichwort besagt: “Was einen nicht umbringt, macht einen nur stärker.” – genauso ist es auch. Wichtig ist nun, dass unser junges Team aus den Fehlern lernt und diese bereits beim nächsten Spiel (BIG6 auswärts in Berlin am 03.05.2015) zu Hause lässt. Wie immer liegt der Fokus schon wieder auf den nächsten Aufgaben.

Swarco Raiders Tirol vs. Vienna Vikings
30:17 (13:7/0:3/7:0/10:7)  
> Statistik

Die Scorer der Vikings:
Touchdowns:  Bernhard Raimann, Mathias Baldauf

Fieldgoals: Christopher Kappel

Extrapunkte: Christopher Kappel (2)

Previous articleRoman Seybold – die spielende Legende der Wikinger
Next articleVikings Superseniors vs. Knights II

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.