Bereits vier Tage nach dem erfolgreichen Ligadebüt geht es für die Vikings Superseniors am kommenden Samstag, 11. April 2015, in der Division 4 weiter: Die Carnuntum Legionaries kommen ins Footballzentrum Ravelinstraße, Kickoff ist um 17.00 Uhr. „Selbstverständlich hat das Team den Sieg gegen die Pannonia Eagles gefeiert, aber alles mit Maß und Ziel. Beim gestrigen Abschlusstraining zeigte sich das Team vollkommen fokussiert auf unseren nächsten Gegner. Wir werden auch alle Kräfte brauchen, um gegen diesen starken Gegner kompetitiv spielen zu können“, so Special Teams Coach Joe Yun.
Carnuntum Legionaries – ein starker Gegner
Die Carnuntum Legionaries waren in Week1 spielfrei, es gibt also relativ wenig aktuelle Informationen über das Team aus Bruck/Leitha. Die Legionäre sammelten jedoch bereits Erfahrungen in der Division 3 und stiegen aufgrund der Neustrukturierung bzw der Neugründung der Division 4 ab. „Unser Debütsieg stärkt zwar unser Selbstvertrauen und ist uns Ansporn für das kommende Spiel. Bei allem Respekt vor den Pannonia Eagles, aber die Carnuntum Legionaries sind ein etwas stärkeres Kaliber. Sie spielen routiniert, verfügen über körperlich sehr starke Lines und sowohl der Quarterback, als auch die Runningbacks sind sehr schnell unterwegs. Mit Christoph Dreyer verfügen die Legionaries über einen erfahren Headcoach, der sein Team garantiert exzellent vorbereitet hat“, analysiert Defense Coach Peter Jeschko den kommenden Gegner der Vikings Superseniors.
Superseniors sind wieder bereit
Beim gestrigen Abschlusstraining lag der Schwerpunkt neben Regenerationsmaßnahmen vor allem auf Taktik: Der Gameplan für Samstag wurde besprochen und die Special Team Plays erneut trainiert. „Erfreulicher Weise mussten wir kaum Verletzungen gegen die Eagles verzeichnen. Weiters stoßen erholte Spieler wieder zum Team, die gegen die Eagles aufgrund der Osterfeiertage nicht verfügbar waren. Obwohl uns zwischen den beiden Spielen nur vier Tage Regenerationszeit zur Verfügung steht, bin ich recht optimistisch, dass mein Team wieder mit vollen Akkus und großer Motivation am Samstag antreten wird. Die Legionaries sind zwar körperlich stärker und vor allem spielerfahrener als wir, doch wir werden am Samstag unser Bestes geben, um jedes Yard kämpfen und vielleicht auch diesmal für die eine oder andere Überraschung sorgen können“, verrät Superseniors-Headcoch Stefan Schuster mit Augenzwinkern.
Vikings Superseniors vs Carnuntum Legionaries
Samstag, 11. April 2015, Kickoff 17.00 Uhr
Footballzentrum Ravelinstraße

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.