Ritterlicher Doppelschlag
Mit einem Sieg, einer Niederlage und dem Score-Verhältnis von 10:17 schaut die bisherige Ligabilanz der Vikings Superseniors erstaunlich gut aus. Doch die nächsten beiden Spiele haben es in sich: Gleich zweimal geht es für die Vikings Superseniors nun gegen das zweite Team der Vienna Knights. Zuerst kommenden Sonntag, 3. Mai 2015, am Sportplatz Auf der Schmelz, bevor dann das Retourspiel als Friday Night Game, am 15. Mai 2015, am Footballzentrum Ravelinstraße folgt.

Knights2 als klarer Favorit
Die Knights2 spielten -wie auch die Carnuntum Legionaries- letztes Jahr noch in der Division 3. Im Gegensatz zu den Legionären dominierten die Ritter letztes Jahr ihre Conference (6W/0L, 160:47) und mussten sich erst im Playoff knapp geschlagen geben. Aufgrund des Zwangsabstiegs des Team1 mussten die Knights2 jedoch in die Division 4 absteigen. Erwartungsgemäß gewannen die Knights2 ihre beiden heurigen Ligaspiele gegen die Pannonia Eagles und die Carnuntum Legionaries jeweils deutlich mit 50:0 bzw 41:00. “In den bisherigen beiden Spielen präsentierten sich die durchwegs jungen Spieler der Knights2 als athletisch, pfeilschnell und sowohl technisch als auch taktisch hervorragend ausgebildet. Der Coaching-Staff offenbarte ein raffiniertes Playbook und das Playcalling schien fehlerfrei. Vor allem in der Offense zeigen sich die Knights2 sehr variantenreich und äußerst effizient. Selbstverständlich haben wir aber eine entsprechende Gegenstrategie ausgearbeitet und werden versuchen, die ritterlichen Angriffswellen so gut es geht unter Kontrolle zu bringen”, so Defense Coach Peter Jeschko.

Realistische Einschätzung
Auch Headcoach Stefan Schuster zeigt sich realistisch: “Dass wir gleich in unserem ersten Spiel (Anm.: Pannonia Eagles) den ersten Sieg einfahren, damit haben wohl nur wenige gerechnet. Dass wir aber dann auch noch gegen ein ehemaliges Division 3 Team (Anm.: Carnuntum Legionaries) bis tief ins vierte Viertel mithalten können, das hätten wir vor Saisonbeginn selbst nicht zu hoffen gewagt. Unsere Offense kam jedoch bis jetzt noch nicht so richtig in Schwung und konnte bisher nur einen Touchdown erzielen. Gegen die Knights2 wird jedoch ein Touchdown keinesfalls ausreichend sein, wenn man sich ihre beiden bisherigen Spielergebnisse ansieht. Trotz unserer bisherigen Spielerfolge wissen wir daher unsere Chancen gegen die Vienna Knights realistisch einzuschätzen. Wir werden aber in beiden Spielen natürlich unser Bestes geben und dabei jede Menge Erfahrungen sammeln. Insofern freuen wir uns schon auf die beiden kommenden Ritterspiele.”

Vienna Knights II vs Vikings Superseniors
Sonntag, 3. Mai 2015, Kickoff 15.00 Uhr
Sportplatz Auf der Schmelz
Vikings Superseniors vs Vienna Knights II
Freitag, 15. Mai 2015, Kickoff 18.30 Uhr
Footballzentrum Ravelinstraße

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.