Einen wichtigen Sieg haben die Wikinger heute beim Stadtrivalen in Stadlau eingefahren. Es ging nicht nur um die Festigung der Tabellenführung in der Austrian Football League, sondern auch um einen guten Ausgangsplatz im Hinblick auf die ADMIRAL AFL Play Offs. Nur die beiden top platzierten Teams haben nämlich im jeweiligen Play Off Spiel Heimrecht.

Nach einer eher schwachen ersten Hälfte lagen die Vienna Vikings zur Pause sogar mit 10:6 zurück. Ein Field Goal der Dragons in Viertel eins und jeweils ein Touchdown für beide Teams (Vikings vergaben den Extrapunkt) sorgten für diesen Pausenstand. Was die Wikinger in dieser ersten Halbzeit zeigten war eindeutig nicht das, was eigentlich in ihnen steckt. Das haben sie zu Beginn der zweiten Hälfte sofort bewiesen.

Nach einem gefangenen Touchdown Pass durch Dominik Bundschuh, einem unglaublichen Punt Return über das gesamte Feld von Luis Horvath und zwei verwerteten Extrapunkten durch Christopher Kappel stand es nach wenigen Minuten 10:20 für die Vienna Vikings. Das Blatt hatte sich gewendet. Die Wikinger waren nicht mehr zu bremsen und Alexander Hertel und Mathias Baldauf erzielten jeweils noch einen Touchdown (Extrapunkte jeweils durch Christopher Kappel).

Nach sechs Spielen hält man nun bei fünf Siegen. Das Ausscheiden aus der BIG6 ist vergessen und die ADMIRAL AFL Play Offs mit Heimrecht sind zum Greifen nahe.

Danube Dragons vs. Vienna Vikings
10:34 (3:0/7:6/0:21/0:7)

Scorer der Vienna Vikings:
Touchdowns: Dominik Bundschuh (2), Luis Horvath, Alexander Hertel, Mathias Baldauf
Extrapunkte: Christopher Kappel (4)

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.