Fulminanter Derbysieg im AFL-Auftakt

Einen Start nach Maß durften die Vikings am gestrigen Ostermontag beim Lokalrivalen in Stadlau feiern. Ohne einen Punkt zuzulassen fegten die Wikinger bei tollem Wetter 0:31 (0:7/0:10/0:7/0:7) über die Danube Dragons hinweg und übernehmen damit, aufgrund des deutlichsten Siegs der AFL-Eröffnungsrunde, die Tabellenführung in Österreichs höchster Spielklasse.

Euphorie ins Wochenende mitnehmen

Nun gilt es die Euphorie über den grandiosen Auftaktsieg zur Stadioneröffnung der Vikings am kommenden Sonntag ab 12 Uhr (3. April 2016) gegen die Ljubljana Silverhawks mitzunehmen. Der AFL-Neuling musste sich im Saisonauftakt zwar den Projekt Spielberg Graz Giants relativ knapp geschlagen geben, zeigte aber starke Spielzüge und eine solide Gesamtleistung. Doch nicht nur sportlich verspricht der Game Day Außergewöhnliches: es ist das erste Heimspiel in der neuen Heimstätte der Vienna Vikings, dem Stadion des Floridsdorfer AC und das möchten wir gemeinsamen in einem vollen Haus gebührend feiern. Darum komm auch DU zur Saisoneröffnung und erlebe einen actiongeladenen und familientauglichen Game Day der Vienna Vikings. Tickets für das Spiel erhältst du unter wien-ticket.at und vor Ort an den Kassen.

Knappe Niederlage im Auftakt der DIV I

Es war eine knappe Niederlage, die das Team II der Vikings am vergangenen Samstag gegen die Generali Invaders aus St. Pölten hinnehmen musste. Nach ausgeglichenen und spannenden vier Vierteln, dem Ausfall des Starting QBs der Vikings und einem geblockten Field Goal-Versuch der Vikings kurz vor Ende ging es es in die Overtime, in welcher man sich schlussendlich geschlagen geben musste. Endstand: 14:20 (0:0/6:6/0:8/8:0/ OT 0:6).

©Andreas Bischof
©Andreas Bischof

Im Gedenken an Wikinger Bernd Dittrich, der 2009 bei einem tragischen Schwimmunfall von uns ging, wurde das große Feld im Footballzentrum Ravelin bereits damals nach ihm benannt. Am vergangenen Samstag erwies man Bernd Dittrich seitens der Vienna Vikings, dem Management des Footballzentrums und auch seitens der Fans nochmals die Ehre. Wir werden ihn nie vergessen.

Manager der Anlage Raimund Schwammenschneider ©Mag.Wögenstein
Manager der Anlage Raimund Schwammenschneider ©Mag.Wögenstein
Previous articleStarker Sieg im Stadlauer Saisonstart
Next articleSuperseniors starten in Division IV

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.