Auswärtsspiel mit heimischer Unterstützung

Rund 50 Fans werden am kommenden Samstag, dem 9. April 2016, zusammen mit der Mannschaft nach Frankreich reisen und beim ersten BIG6 Spiel der Saison dem Team den Rücken mit heimischer Anfeuerung stärken. Was die Vikings im Stade Maurice David erwartet, ist sicher keine leicht Aufgabe, aber abgerechnet wird erst zum Schluss. Im Jahr 2000 bezwang man die Argonautes zumindest schon einmal und zwar in der Gruppenphase zur damaligen Eurobowl. Kickoff ist um 18 Uhr.

Der Gegner: Les Argonautes

Die Argonauten aus dem südlichen Frankreich (in der Nähe von Marseille) sind zumindest in der BIG6. Zum ersten Mal nehmen sie in der Königsklasse des europäischen American Footballs teil und die Motivation und die Erwartungen sind dementsprechend hoch. Nach einem kurzen Abstecher in die Division II der französischen Liga, spielt der 8-fache Meister seit 2015 wieder in der höchsten französischen Spielklasse, der Meistertitel konnte auf Anhieb aber nicht geholt werden. Mit Quarterback Ryan Perrilloux und Linebacker Robert Haynes stehen zwei US-Imports in den Reihen der Franzosen, mit O-Liner Cheikh M’Backe zusätzlich noch ein Import aus dem Senegal.

Vikings reisen mit breiter Brust

Trotz einer schwierigen Aufgabe, die den Wikingern am Samstag bevorsteht, reist man mit breiter Brust zum Spiel. Mit zwei Siegen aus zwei Spielen in der Austrian Football League besteht auch gar kein Grund den Kopf einzuziehen. Nach leichteren Verletzungen vom Spiel am vergangenen Sonntag gilt es zwar die Verfügbarkeit einiger Spieler noch abzuklären, man ist aber zuversichtlich. Der Fokus des gesamten Teams ist bereits seit Tagen auf Samstag gerichtet. Denn ein Sieg in Frankreich, würde das BIG6 Heimspiel am 24. April 2016 gegen die New Yorker Lions mit noch mehr Brisanz versehen, als die Begegnung ohnehin schon zu bieten hat.

Headcoach Chris Calaycay: The Vienna Vikings are looking forward to the BIG6 game vs. the Argonauts. This will be the first time the teams have played since 2000 in the euro bowl group play. Instead of taking a 20 hour bus ride this year we will fly with the charter flight with our fans and our team to the south of France. We are expecting a tough opponent and preparing for a fast and physical football game.”

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.