Abhaken und weitermachen

“Wir können den Giants nach diesem Sieg nur gratulieren. Wir haben das Spiel über lange Zeit kontrolliert und es schlussendlich leiter doch aus der Hand gegeben.”, sagte Chris Calaycay, Headcoach der Vikings, nach der gestrigen Niederlage in letzter Minute. Natürlich lief es für die Wikinger, was das Ergebnis betrifft, nicht nach Wunsch. Lange Zeit lag man nach zwei Field Goals durch Seikovits mit 6:0 in Führung und hatte die Gäste gut im Griff. Trotz eines Touchdowns durch Gabrick und der zwischenzeitlichen 13:0 Führung, verlor man schlussendlich mit 13:14. “Abhaken und weitermachen” lautet die Devise jedoch schon wieder, denn am kommenden Samstag steht gegen die Swarco Raiders Tirol ein schwieriges Auswärtsspiel am Programm.

Noch ist rechnerisch alles möglich

Bevor es im Juli in die Wild Card Games und Playoffs geht, steht uns am Wochenende noch die letzte Runde in der Regular Season bevor. Aufgrund von einigen Verletzungen und müssen die Vikings möglicherweise am Samstag im schwierigen Auswärtsspiel gegen die Raiders auf einige Mannen verzichten. Trotz der gestrigen Niederlage ist am Wochenende noch alles möglich, was Wild Card Game oder direktes Playoff betrifft. Mit den Raiders trifft man nämlich auf einen direkten Konkurrenten um den fixen Einzug in die Playoffs und auch die Giants haben noch ein Spiel vor sich. Die Chance auf eine Direktqualifkation lebt also noch, wobei die Qualifikation über ein Wild Card Game zwar nicht gewünscht, aber auf jeden Fall machbar ist.

 

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.