©Hannes Jirgal

Ein halbes Jahr war der Vikings O-Liner Stefan Ehrentraut bereits an der Alderson Broaddus University in Philippi, West Virginia. Er stieg bei den Battlers, dem dortigen Footballteam der Division II, in der Vorbereitungssaison ein und bestritt auch schon ein Testspiel. Als einziger Europäer im Team schnappte er sich gleich auch noch einen Fixplatz am 45-Mann-Roster. Ende August startet er mit den Battlers in die Saison.

Bald wird es also ernst, Stefan. Wie fühlst du dich?

Ich fühle mich wirklich super und bin voll motiviert. Außerdem war ich jetzt rund drei Monate zu Hause in Österreich und hab einiges an Kraft getankt. Ich hatte ein tolles Halbjahr in den U.S.A. und wir haben uns gut für den Saisonstart vorbereitet. Das Team ist im Großes und Ganzen echt nett und ich fühle mich wohl dort. Wir freuen uns alle auf den Start und peilen die Playoffs an.

Wie ist das Spiel dort? Anders als bei uns?

Football bleibt Football, das ist mir sofort aufgefallen. Natürlich ist es aber so, dass er dort auf einem ganz anderen Level betrieben wird, als in Österreich oder in Europa. Der Game Speed ist unglaublich schnell und man muss sich daran erst gewöhnen. Football ist dort eine Religion und eine Berufung, viel mehr als nur ein Hobby. Für mich persönlich ist es aber auch so, darum bin ich ja überhaupt erst nach Amerika gegangen.

Und die Motivation für dein Studium ist hoffentlich genauso hoch, wie die für Football?

Selbstverständlich ist das so. Das Studium ist aber bis jetzt einfacher, als erwartet. Ich habe mit Sprachproblemen gerechnet, denen ich mich aber schlussendlich gar nicht stellen musste. Dabei hat mir sicher geholfen, dass ich bei den Vikings schon immer viel Englisch gesprochen habe und es daher keine große Umstellung war.

Und der Spaß kommt auch nicht zu kurz, haben wir bemerkt. Was hat es denn mit diesem Foto auf sich?

ehrentraut

Ja, das war eine recht lustige Sache. Mein Kollege wurde zum “Senior Class President” gewählt und hat uns drei zu seinen Bodyguards gemacht. Der Blonde links im Bild spielt ebenfalls bei den Battlers, ist auch mein Zimmerkollege und gibt in der O-Line zusammen Gas mit mir. Der Spaß kommt also auch nicht zu kurz, wie man sieht.

Das freut uns zu hören. Wir wünschen dir alles Gute und hoffen, dass du uns weiterhin berichten wirst.

 

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.