Während bei der U17 einfach alles nach Plan lief und man das Stadion Graz Eggenberg souverän mit einem deutlichen 61:0 Kantersieg verließ, mussten sich die jüngeren Teamkollegen von der U13 trotz eines harten, tapferen Kampfes an diesem Wochenende mit einer knappen 40:54 Niederlage gegen die Alterskollegen aus Graz geschlagen geben.

Unbeatable – die U17 bestreitet bis dato eine Perfect Season

Eine perfekte Darbietung bot die U17 Mannschaft der Vienna Vikings diesen Samstag im Spiel gegen die Graz Giants. Von Beginn an wurde sie souverän ihrer Favoritenrolle gerecht, obwohl man auf den Starting Quarterback verzichten musste. Die Rolle des Spielmachers übernahm in der ersten Halbzeit der Wide Receiver des Teams Mauricio Marzall-Fernandez. Die Offense wurde entsprechend angepasst und man konnte vor allem mit einem dominanten Running Game punkten. Aufgrund der deutlichen Überlegenheit und des eindimensionalen Spielverlaufs wurden bereits ab dem 2. Quarter zahlreiche Rookies eingesetzt. Selbst mit dieser Aufstellung behielten die jungen Wikinger aus Wien weiterhin deutlich die Oberhand.

Auch die Defense, die gnadenlos keinen einzigen Score zuließ, zeigte ihr volles Können und lieferte eine sehr aggressive Performance.

„Es ist unglaublich, wie stark sich das Team seit dem letzten Wochenende auf der Raveline gegen die Raiders gewandelt hat. Wir sehen einen riesen Entwicklungsschritt nach vorne und sind überzeugt, dass dieses Team mit dieser Leistung aus der heurigen Meisterschaft als Sieger hervorgehen kann! Von Beginn an haben unsere Burschen mit voller Konzentration gekämpft und ihr volles Potential entfaltet. Wir haben im Training intensiv an der Motivation gefeilt und diese Bemühungen sind voll aufgegangen. Auch wenn uns klar war, dass wir dieses Jahr sichtlich das stärkere U17 Team haben als die Grazer, konnten die Spieler perfekt mit dieser Favoriten-Rolle umgehen.“, zeigt sich Head-Coach Thomas Ölsböck begeistert von seinem Team.

Aufgrund einer 42:0 Führung nach dem 2. Quarter kam in der 2. Spielhälfte die Mercy Rule zum Einsatz, so dass es zu einer sehr verkürzten Restspielzeit kam. Als Quarterback kam in der 2. Halbzeit Backup-QB Gabriel Jäger, ein Schüler der Vikings Academy und Stammspieler aus der U15, zum Zug und konnte gegen die älteren Gegenspieler ebenfalls mit 2 weiteren Touchdowns reüssieren.

Alles in allem eine perfekte Leistungsschau der jugendlichen Wikinger, die aufgrund des etwas geringeren Scores trotz 3 Siegen in Folge weiterhin knapp hinter den Danube Dragons auf Platz 2 der Meisterschafts-Tabelle liegen.

U13 muss sich nach hartem Kampf knapp geschlagen geben

Enttäuschte Gesichter hingegen gab es bei der jüngsten Meisterschafts-Gruppe. Obwohl man sich nach einem Half Time Ergebnis von 16:34 noch ins Spiel zurückkämpfen konnte, reichte es schlussendlich nicht aus. Das Scoreboard zeigte zu Spielende nach einem harten, ausgeglichenen Kampf und einer starken Aufholjagd der jungen Wikinger einen 54:40 Sieg für die Gastgeber an.

Die Big Friendly Giants machten gleich zu Beginn klar, dass sie gekommen waren, um zu siegen. So konnte die extrem starke Offense der Grazer gleich beim ersten Drive anschreiben und mit einer Führung ins Spiel starten. Im ersten Quarter hatten die jungen Wikinger sichtlich Probleme, ins Spiel zu finden. Nach einigen, auch verletzungsbedingten, Ausfällen von Schlüsselspielern und damit verbundenen Umstellungen gaben die Wiener aber nicht auf. In einer wahren Punkteschlacht unterlagen sie schließlich knapp mit einem Endstand von 54:40.

„Es war ein harter Fight, in dem die Vikings Moral zeigten und bis zur letzten Sekunde den starken Willen hatten, das Spiel noch für sich zu entscheiden. Schließlich war die Offense der Grazer in Verbindung mit einem geschickten Zeitmanagement dann doch knapp überlegen. Nichtsdestotrotz bin ich sehr stolz auf meine Jungs und Mädchen, die in der starken Aufholjagd eindrucksvoll gezeigt haben, was in ihnen steckt. Auch wenn aktuell noch ein kleines Teilchen zum Siegen gefehlt hat. Wir werden jetzt versuchen, unsere Spieler aufzubauen und für die nächsten Begegnungen zu motivieren. Hier ist sicherlich noch einiges drinnen!“, zeigt sich Head-Coach Mario Dittrich zuversichtlich.

So geht’s weiter in der Nachwuchs-Meisterschaft:

Die nächsten Begegnungen:

2. Oktober U15 vs AFC Rangers, 14 Uhr, Stadion Mödling

8. Oktober U15 vs Graz Giants, 12 Uhr, Stadion Eggenberg

9. Oktober Nachwuchs und Ladies Gameday, Footballzentrum Ravelinestraße:
– 10:00 Uhr: Vienna Vikings U13 vs. Danube Dragons U13
– 13:00 Uhr: Vienna Vikings U17 vs. Danube Dragons U17
– 16:00 Uhr: Vienna Vikings Ladies vs. Danube Dragons Ladies

Text: Julia Köberl

Previous articlePolnisches Nationalteam im Footballzentrum Ravelin
Next articleU15 – Gameday in Mödling – BE THERE!

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.