Bereits zum unglaublich vierzehnten Mal in Folge konnten sich die Vikings Ladies die Österreichische AFL Damen-Football Meisterschaft sichern. Am vergangenen Sonntag schlugen Sie im Football Zentrum “Ravelin” das Damenteam der Budapest Wolves mit 31:0.

Das Spiel begann etwas zerfahren; so endete das erste Viertel punktelos. Das zweite Viertel wird den Ungarinnen sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben. Hervorragend von Head Coach Cameron Frickey und Defense Coordinator Lila Riegler-Haag geführt, erzielten die Wikingerinnen nicht weniger als 25 Punkte. Besonders hervor zu heben ist dabei ein “back to back” Safety von Middle Linebacker Susanne Rechbauer. Das dritte Viertel endete, obwohl die Wolves ein bemerkenswert gute Pass Spiel aufzogen, erneut 0:0. Im vierten Viertel konnten die Ladies noch einmal anschreiben; somit war der Endstand von 31:0 gegeben und der vierzehnte Meistertitel in Folge Realität geworden.
Trotz eher kühler Temperaturen ließen es sich die Vikings Damen anschließend nicht nehmen und es gab es für den langjährigen Head Coach der Vikings Ladies, Cameron Frickey, die obligatorische “Gatorade-Dusche”.
Bei der anschließenden Siegerehrung wurde überdies die Vikings Spielerin Laura Schuler zum Liga MVP der Österreichischen Damenmeisterschaft 2016 gekürt.
Previous articleLadiesbowl XVII – Wird es der 14. Titelgewinn in Folge für die Ladies
Next articleDas war die schaurige Munsters Bowl

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.