Micros Munsters Bowl 2

Vergangenen Samstag veranstalteten die Vikings Superseniors die bereits zweite Auflage der „Micros Munsters Bowl“ am Footballzentrum Ravelinstraße. Den Beginn machte das internationale U11-Turnier mit den Ujpest Bulldogs, den Swarco Raiders, den Salzburg Ducks, den Junior Tigers aus Wien, sowie den beiden Vikingsteams Purple und White. Mehr als hundert SpielerInnen zeigten was in ihnen steckt und hatten dabei sichtlich Spaß. Nachdem sich die Superseniors bei den Nachwuchshoffnungen mit „Süßem und Sauren“ bedankten, startete die Rätselrallye „Jagd nach den bösen Mächten“. Begleitet von stimmungsvoller Musik von DJ Madie (aka Wolfgang Kremser) und moderiert von Vikings-Präsident Karl Wurm suchten Kinder und Jugendliche die Buchstaben zum mächtigen Zauberwort auf der opulent geschmückten Ravelin. Ermöglicht wurde die umfangreiche Dekoration durch Unterstützung der Allianz Agentur Tristan Petrides, für das passende „Make Up“ der TeilnehmerInnen der Rästelrallye sorgte die Kinderschminkstation der Kinderfreunde Simmering. Um 17.00 Uhr erfolgte dann der Kickoff zur bereits traditionellen „Munsters Bowl“, die mit dem Spiel der Vikings Superseniors gegen die Upper Styrian Rhinos in ihrer bereits fünfte Auflage ging.

Munsters Bowl V

Die Gäste aus der Steiermark starteten mit ihrer Offense, doch die Superseniors konnten den Angriff rasch stoppen und die Wikinger kamen in der gegnerischen Hälfte in Ballbesitz. Bereits im zweiten Play warf QB Gerald Dygryn einen tiefen Pass und WR Martin Moritz vollendete zum Touchdown. Nach erfolgreichen Extrapunkt durch Kicker Wolfgang Kubitschek stand es nach kürzester Zeit bereits 7:0 für die Gastgeber. Der Gegenangriff der Rhinos wurde erneut rasch gestoppt und die Superseniors kamen kurz vor der eigenen Endzone in Ballbesitz. Nach zwei First Downs mussten die Wikinger jedoch -nach einem Bad Snap- das Ballrecht mittels Punt wieder abgeben. Danach beherrschten beide Defenses das Spielgeschehen. Etwas mehr als drei Minuten vor der Halbzeit arbeiteten sich die Supersenior zwar bis tief in die Red Zone der Rhinos vor, doch eine Interception in der Endzone beendete den viel versprechenden Drive der Wikinger und das Spiel kippte zugunsten der Gäste. Mit Passspiel eilten die Steirer nun übers Feld und schlossen ihren Drive mit einem 7 Yards Touchdownpass erfolgreich ab. Nach missglücktem Extrapunkt beendete erneut eine Interception die Angriffsbestrebungen der Superseniors und mit der knappen 7:6 Führung der Superseniors gingen beide Teams in die Kabinen. In der Halbzeit sorgte die „FamilyCrew“, die Showtanzgruppe der Tanzschule Schwebach und der amtierende Vizeweltmeister im HipHop, für Begeisterung auf den durchaus gut besuchten Rängen.

Nach der Pause kamen die Superseniors in Ballbesitz, doch abermals konnten die Rhinos einen Pass –diesmal von QB Wolfgang Bernardiner– abfangen und das Angriffsrecht wechselte. Beide Defenses zeigten nun wieder starke Leistungen und verhinderten dadurch weiteren Punktegewinn. Im letzten Viertel kamen dann die Rhinos kurz vor der eigenen Endzone in Ballbesitz, marschierten übers Feld und punkteten durch Touchdownpass und erfolgreicher Two-Point-Conversion. Die Superseniors konnten nicht mehr nachlegen und mussten sich am Ende mit 14:7 geschlagen geben. „Beim Laufspiel kann man auf beiden Seiten des Balls zufrieden sein, jedoch beim Passspiel haben wir sowohl in der Defense als auch in der Offense noch einiges Potenzial nach oben. Dass die Rhinos ausgerechnet gegen uns ihren allerersten Sieg einfahren ist zwar ärgerlich, aber in Anbetracht dessen, dass wir uns bereits voll in der Vorbereitung auf das nächste Jahr befinden, auch kein wirklicher Beinbruch. Gratulation an die Rhinos und danke für das faire Spiel. Wir wissen nun, wo unsere Schwächen sind, werden den Winter über daran arbeiten, die zum Glück zahlreichen Rookies ins Team integrieren und dann werden wir in der Liga 2017 die Rhinos sicherlich um einiges stärker fordern können“, zeigt sich Headcoach Joe Yun optimistisch.

Die Niederlage der Superseniors hinterlässt zwar einen bitteren Nachgeschmack, alles in allem kann man aber den gesamten Spieltag als Erfolg werten. Den zahlreichen ZuseherInnen und den mehr als hundert U11-SpielerInnen wurden bei der „Micros Munsters Bowl 2“ Halloween und American Football von schaurig-schönster Seite präsentiert und die Munsters Bowl V lieferte wichtige Erkenntnisse für die Offseason.

Munsters Bowl V: Upper Sytrian Rhinos vs Vikings Superseniors
14: 7 (0:7/6:0/0:0/8:0)
Scorer Superseniors: Martin Moritz (TD), Wolfgang Kubitschek (PAT)

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.