Im Rahmen der Next Generation Bowl IV zeigte der österreichische Nachwuchsfootball am vergangenen Sonntag einmal mehr auf eindrucksvolle Weise, dass er auch im internationalen Vergleich zu den Besten und Leistungsfähigsten zählt. Alle drei Begegnungen mit den ungarischen Alterskollegen konnten gewonnen werden, ohne selbst auch nur einen einzigen Punkt zu kassieren. Auf Seite der Ungarn wurde bis zuletzt ein tapferer Kampf gezeigt.

Mit dabei waren 39 Nachwuchs-Wikinger, womit die Vikings von allen Teams am stärksten in der Österreich-Auswahl vertreten waren.

Die Ergebnisse im Überblick

  •   U13 National Team Österreich vs U13 Budapest Wolves 48:0
  •   U15 National Team Österreich vs. U15 Budapest All Star Team 51:0
  •   U17 National Team Österreich vs. U17 National Team Ungarn 31:0

15111005_1477404232274617_4216289406520111862_oZeigten die beiden ersten Partien noch eine ziemlich eindeutige Dominanz der Österreich-Teams, täuscht das Endergebnis der U17 Begegnung auf den ersten Blick etwas. Denn ganz so klar war der Ausgang des Spiels zu Beginn keinesfalls. In der Halbzeit zeigte das Scoreboard noch ein ausgeglichenes 0:0 Ergebnis an, keines der Teams gab in den ersten beiden Vierteln dem anderen die Möglichkeit, die aggressive Defense zu durchdringen. Im 3. Quarter kamen unsere Jungs, darunter 17 Vikings, dann richtig in Fahrt und konnten in der zweiten Hälfte zahlreich punkten und schließlich mit einem klaren 31:0 die Siegertrophäe von einem stolzen AFBÖ Nachwuchs-Beauftragten Mag. Georg Zivko entgegennehmen.

Sind sich die österreichischen Nachwuchs-Mannschaften bis zu den Final-Spielen gerade noch gegenübergestanden, kämpften sie diesen Sonntag Seite an Seite um einen gemeinsamen Sieg und lernten auch voneinander. Die Familien von Wiener Nachwuchs-Spielern nahmen während der Zeit der Trainings und Spiele, Kollegen aus den Bundesländern bei sich zu Hause auf und so entwickelten sich auch vereinsübergreifend Freundschaften und Verbindungen.

Die Next Generation Bowl ist viel mehr als ein Turnier mit internationaler Beteiligung. Sie widerspiegelt all das, was Fjuriootball auszeichnet: Respekt und Anerkennung der Gegner sowie Teamplay über Vereinsgrenzen hinweg. Außerdem stellt es für jeden jungen Spieler eine große Ehre dar, in das österreichische Nationalteam berufen zu werden und somit offiziell zu den Besten des Landes zu zählen. Eine Erfahrung und ein Erlebnis für die Ewigkeit“, fasst Nachwuchs-Beauftragter des AFBÖ, Mag. Georg Zivko, das Einzigartige an dieser Initiative zusammen.

„Im nächsten Jahr werden wir versuchen, einen noch stärkeren Gegner für dieses Highlight zum Abschluss der Nachwuchs-Saison, einzuladen, um die Herausforderung zu erhöhen“, erlaubt der Nachwuchs-Beauftragte abschließend einen Ausblick auf die Next Generation Bowl V im Jahr 2017

 

 

Previous articleAFBÖ sucht neuen Trainerstab für Damen Flag Nationalteam
Next articleRavelin Clean Up Day 2016

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.