7 Schüler der Vikings Academy und ein weiterer Nachwuchs-Spieler befinden sich derzeit auf Highschool-Year in den USA. In einer Serie geben wir Euch einen sehr persönlichen und umfangreichen Einblick darüber, wie es den „Vikings alleine in New York“ und co bei dem großen Schritt über den Teich ergangen ist. Wir berichten über Höhen und Tiefen und erfahren, ob unsere Spieler in ihrem Auslandsjahr den American Dream träumen oder es sie zurück in die Heimat zieht. Jedes Erlebnis ist für sich unterschiedlich und einzigartig – eines haben alle gemeinsam: Eine Erfahrung ist ein Auslandsjahr für so einen jungen Menschen in jedem Fall. Aber im Herzen bleibt man auch in der Ferne ein Wikinger!

floWir starten unsere Serie mit unserem Vikings I und Vikings II Spieler, Florian Maier, Schüler der Vikings Academy, der auch als U11 Coach eine wichtige Stütze des Vienna Vikings Teams ist und war.

Wie lange bist Du schon in den USA und wie lange wirst Du die Howell High, Michigan noch besuchen?

Ich bin jetzt schon ungefähr seit vier Monaten in den USA, mit einer 4 wöchigen Unterbrechung im Oktober. Der Grund für die Unterbrechung war ein Kreuzbandriss, den ich mir bei einem der ersten Spiele der Saison zugezogen habe. Als „Senior“ endet mein normaler Schulalltag Ende April, aber ich habe Anfang Julie noch den graduation walk. Ich plane dann ungefähr Mitte Juni nachhause zu fliegen und in die Heimat zurück zu kehren. Ich werde dann etwas mehr als 10 Monate hier verbracht haben.

Wie unterscheidet sich dein Alltag von jenem in Wien? Wie  unterscheidet sich das Schulsystem?

Während der Football Saison waren die Tagesabläufe fast ident mit jenen in Wien. Jedoch jetzt, wo die Football Saison vorbei ist und ich auch keinen anderen Sport ausüben kann (auf Grund der Verletzung) habe ich sehr viel Freizeit. Was ich auch sehr genieße.

Das Schulsystem in den USA ist nicht zu vergleichen mit unserem. Das Niveau ist sehr individuell steuerbar. Wenn man wirklich etwas lernen und eine Challenge haben will, kann man schwere Klassen wählen. Viele meiner Mitschüler besuchen auch schon die Uni, während sie noch die High School fertig machen. Wiederum kann man auch einfache Fächer wählen und nur das Nötigste machen für die Schule. Ich persönlich habe einen Mittelweg gewählt. Ich will ja  nicht meinen ganze Freizeit mit Hausübung verbringen :). Aber ich habe einige Klassen auch extra gewählt, so dass ich nicht meinem Unterrichtsplan in Österreich hinter hinke und nicht zu viel zum Nachlernen habe, wenn ich wieder zurückkomme.

Kommen wir zum Football: Wie beurteilst Du das Niveau Deines Highschool Teams im Vergleich zu Deinem Home-Team in Wien?

Das Niveau auf unserer Highschool war echt gut. Wir  haben auch einige Spieler im Team, die die Möglichkeit haben werden, auf dem nächsten Level (college football) weiter Football spielen zu können. Wir sind leider im ersten Play-off spiel gegen das Team ausgeschieden welches dann auch ins Endspiel eingezogen ist. Vergleichen kann man die Teams unserer Highschool mit meinen Stammteams in Wien Vikings 1 und Vikings 2 nur schwer. Auf der High School spielen Kinder zwischen 16 und 19 Jahren Football und bei den Vikings 1 und Vikings 2 spielen erwachsene Männer.

Wirflo4st Du in der gleichen Position eingesetzt wie in Wien?

Ich habe hauptsächlich meine Position (RB) gespielt aber ich bin auch manchmal als WR zum Einsatz gekommen. Außerdem war ich fast in jedem Special Team vertreten.

Unterscheidet sich das Training deutlich?

Also der größte Unterschied war, dass hier wir wirklich fast jeder 2 Positionen gespielt hat (also in der offense und in der defense). Also hatten wir einen offense Tag und einen defense Tag. Die defense Tage waren für mich nie so spannend, weil ich mit den CB mit trainiert habe und in den Team Sessions hab ich im scout team ausgeholfen. Football technisch hab ich insgesamt nichts Neues lernen können aber es hat Spaß gemacht wieder gegen Gleichaltrige zu spielen und auch zu trainieren.

Hast Du rasch ins Team hinein gefunden? Wie wurdest Du aufgenommen? Würdest Du einem jungen Vikings Spieler diese Erfahrung empfehlen?

flo2Also am Anfang wollten keiner wirklich glauben, dass ein Europäer Football spielen kann . Aber nach dem ersten Training haben sich die Meinungen und Vorurteile schnell beigelegt. Ich hab dann auch rasch in die Mannschaft gefunden.

Ich kann diesen Schritt auf jeden Fall nur weiterempfehlen. Die Erfahrung, die man macht, die Eindrücke die man bekommt bleiben einem fürs ganze Leben . Auf einer High School Football zu spielen war eine sehr schöne und einzigartige Erfahrung, die ich machen durfte. Footballtechnisch bringt einem das Auslandsjahr nicht wirklich weiter. Hier sollte man sich nicht zu viel erwarten.

Hattest Du besonders einschneidende Erlebnisse, Tief/Hochpunkte, die du erwähnen möchtest?

Ein ganz klarer Tiefpunkt war mein Kreuzbandriss. Es ist im vierten Spiel passiert, beim ersten kickoff. Ich hab den ball returned und bin bei einem harten cut beim Kunstrasen hängen geblieben. Ich bin ohne Kontakt zu Boden gegangen und habe sofort gewusst, dass es eine ernste Verletzung ist. Das positive an der ganzen Geschichte war, dass ich nach Hause fliegen konnte und meine Familie und Freunde gesehen habe.

Wirst Du Weihnachten in Wien sein oder “alleine” in den USA verbringen?

Ich werde Weihnachten in den USA verbringen. Aber nicht alleine sondern mit meiner Gastfamilie. Die ich schon sehr lieb gewonnen hab, in kurzer Zeit und ich hätte mir auch keine bessere Gastfamilie wünschen können. 

Was vermisst Du an Wien?

Kannst Du Dir vorstellen, für immer in den USA zu leben/ zu bleiben?

Ich vermisse das Essen sehr. Ein Schnitzel mit Kartoffelsalat oder einen Zwiebelrostbraten gehen mir da am meisten ab.

In den USA zu leben könnte ich mir nur schwer vorstellen. Da müsste es schon einige gute Gründe geben. Ich finde, für ein Jahr ist es ganz schön in den USA zu leben aber zu Hause ist es immer noch am schönsten.

 Was ist Dein Ziel im Football ?

Also mein nächstes großes Ziel ist es für die U19 Europameisterschaft fit zu werden, die kommenden Sommer in Frankreich stattfinden wird.

 

Dafür wünschen wir dir schon jetzt viel Erfolg und danken für das Gespräch! Dein Team in Wien freut sich jedenfalls bereits auf deine Rückkehr!

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.