U13: Spannendes Spiel mit 16:8 Triumph in der Overtime

Zwei starke U13 Teams auf Augenhöhe lieferten sich am Samstag auf der Ravelin ein spannendes und durchwegs ausgeglichenes Spiel. In der Overtime konnten die Wikinger dann noch einmal punkten und somit den Sieg holen.

Das erste Quarter verlief mit einer starken Defenseleistung punktelos. Besonders hervorzuheben waren auf beiden Seiten vor allem die Leistungen der Mädchen. So konnte die Jung-Wikingerin Caroline Polzer durch ihren Einsatz und zwei starke Tackles das Eindringen einer Rangerin in die Vikings-Redzone verhindern.

Im 2. Quarter konnten die Vikings die Verteidiger der Rangers erfolgreich aufs Glatteis führen und Sebastian Bruckmayr #6 quasi ungestört den Ball in der Endzone der Rangers deponieren. Nach einem geglückten PAT durch Gareth Roth #15, der in dieser Altersklasse 2 Zusatzpunkte bringt, lautete der Spielstand 8:0 und die Vikings gingen erstmals in Führung.

Die Rangers aus Mödling antworteten aber prompt mit einem Trickspielzug ihrerseits und lockten die Defense der Vikings erfolgreich auf eine falsche Fährte. Dieses Play brachte die Mödlinger tief in die Redzone der Wikinger. Dem 2. darauffolgenden Versuch konnte die Defense der Wikinger dann trotz aller Anstrengungen nicht mehr standhalten – auch der PAT der Rangers gelang und somit glichen die Mödlinger auf 8:8 aus. So lautete auch der Spielstand zu Spielende, womit die Partie in eine Overtime ging. Den College Football Regeln entsprechend, bekam jedes Team noch einmal von der 25 yards Linie aus das Ballrecht. Die Spannung und Stimmung auf der Tribüne war unübertroffen als Gareth Roth #15 nach Vorarbeit von Georgie Golder #25 den Ball zum siegreichen weiteren Touchdown in die Endzone trug. Auch der Kick gelang. Die Nerven der Wikinger hatten gehalten. End of Game: 18:6

Scorer: Bruckmayr, Roth

U17: Machtdemonstration der Wikinger mit 47:0 Kantersieg

Wesentlich eindeutiger verlief das Spiel der U17 Mannschaften. Eine starke Defense in Bestform ließ den Mödlingern keine Chance zu punkten.

„Seit dem letzten Spiel haben wir wieder einen Schritt nach vorne gemacht. Vor allem in der Offense, die seit Beginn der Saison ein paar Startschwierigkeiten hatte, finden wir immer besser zusammen und machen von Woche zu Woche weniger Fehler. Wann immer man gegen ein Team zu “0” gewinnt, ist natürlich die gesamte Defense daran beteiligt. Besonders freue ich mich aber für einen Defense Spieler, der diese Woche seinen ersten TD gemacht hat und das als Defense Liner – Joseph Schreyer.“, kommentiert Head Coach Max Puchstein die Performance seiner Schützlinge.

„Trotzdem heißt es ab heute wieder Augen nach vorne zum nächsten Spiel gegen die Dragons und die Fehler vom letzten Wochenende auszubessern.“.

Scorer: Herrnstein, Burgos, Schreyer, Ogbevoen, Simsek, Schwam

Die nächsten Nachwuchs-Partien:

  1. Oktober: U11 und U13 vs Raiders im Footballzentrum Ravelin, U17 vs Dragons in Mödling

 

BILDER: BRUCKMAYR PHOTOGRAPHY

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.