Am vergangenen Samstag konnten unsere Ladies einmal mehr ihre Siegesserie fortsetzen. Der Triumph über die Budapest Wolves war mit 19:0 jedoch der knappste Sieg in den letzten 4 Jahren für die Ladies. Die Budapester zeigten vor allem in der zweiten Halbzeit eine extrem starke Defense-Leistung.

Im ersten Viertel brachte #5 Siri Knapp die Vikings erstmals in Führung. Kurz darauf folgte nach einem Interception Return von #8 Julia Lorenz ein kraftvoller Run von #81 Denise Scharaditsch in die Endzone der Budapester. Im zweiten Quarter konnte dann #21 Vanessa Döring den Vorsprung der Vikings Ladies deutlich auf 19:0 ausbauen.

Nach der Pause fanden die Wölfinnen so richtig ins Spiel und hielten den Angriffen der Wikinger-Ladies kraftvoll stand. Den Zuschauern wurde in den letzten beiden Vierteln eine ausgeglichene Leistung zweier starker Teams präsentiert. Somit gab es in der zweiten Hälfte keine Chance mehr anzuschreiben und der Halbzeitstand blieb gleichzeitig auch der End-Spielstand des Tages.

 

„Beide Teams haben super gekämpft und wir sind glücklich, dass wir gewonnen haben. Gerade in der zweiten Hälfte hat sich das Budapester Team sehr gut auf unsere Offense eingestellt und war ein wahrhaft starker Gegner.“, kommentiert Vikings Ladies Headcoach Cameron Frickey das Spiel.

 

Als nächstes wartet das wohl spannendste Spiel des Grunddurchgangs auf unsere Ladies: Am 11.11. folgt die letzte Partie im Grunddurchgang gegen keinen Geringeren als die Stadtrivalinnen aus Stadlau.

11.11. 12 Uhr Sportstätte Ravelin Dacia Vikings Ladies vs Danube Dragons Ladies

So geht`s weiter:

18.11. – 13:00 Ladies Playoff

Finale: 26.11. – 13:00 Ladies Bowl – nur bei sportlicher Qualifikation

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.