Am Sonntagabend klingelte sein Telefon, und es erfolgte wohl jener Anruf, der Bernhard Seikovits Leben für immer verändern wird, zumindest ganz sicher für die nächsten vier Monate. Am anderen Ende der Leitung war die NFL dran, und nach langen Wochen des Wartens hörte Bernhard die erlösenden und freudigen Worte: You are in!

Als mir gesagt wurde, dass ich dabei bin, habe ich mich sehr gefreut. Mein erster Gedanke war: Wow, das ist ja sick!“, lacht Bernhard, dem die Vorfreude anzusehen ist. „Mir ist, ehrlich gesagt, auch ein Stein vom Herzen gefallen, weil ich mir diesen Schritt so sehr gewünscht habe, und es für mich eine riesige Chance ist, die ich mir auch verdient habe.

Seine Athletik und seine Schnelligkeit wird Seikovits auch beim NFL Training unter Beweis stellen müssen. Foto (c) Hannes Jirgal
Am 23. Jänner startet das Abenteuer NFL Pathway

Zusammen mit WR Yannick Mayr und DE Leon Balogh war Bernhard Mitte Oktober nach Köln gereist, wo der International Scouting Combine der NFL – eine Talentsichtung, zu der nur 33 ausgewählte Spieler aus Europa, Afrika, Asien und Südamerika geladen waren – stattfand. Ein Wochenende lang wurden alle Teilnehmer auf Herz und Nieren geprüft. Danach folgte eine schweigsame, teilweise leicht nervenaufreibende Zeit des Wartens, bis schließlich am gestrigen Montag jene elitäre Liste mit neun Spielern von der NFL Communications Abteilung offiziell publiziert wurde, auf der auch sein Name zu finden war: Bernhard Seikovits.
Der 22jährige Wiener, der seit mittlerweile 12 Jahren bei den Dacia Vikings ist, lernt nun ab 23. Jänner 2020 das Training der NFL mit einigen Veteranen und anderen Draft Prospects kennen und wird somit während seiner Zeit im Sunshine State zu einem weiteren #VikingsAbroad.

Die IMG Academy in Bradenton, FL. (c) imgacademy.com
Eine Trainings Facility vom Allerfeinsten offeriert die IMG Academy

Auf die Frage worauf er sich am meisten freut, kommt die Antwort wie aus der Pistole geschossen: „Auf Florida, coole Leute und natürlich ‚krankes‘ Coaching. Am meisten bin ich gespannt auf die Hightech Tools und auf all jenes Equipment, das uns hier nicht zur Verfügung steht, zum Beispiel auf die 3D Simulationen, die Virtual Reality Technologie und die neuesten Körperanalysen. Ich will einfach sehen, wie weit mich das voranbringt, wie sehr ich mich in dieser Zeit entwickeln kann und schlussendlich bin ich gespannt, wie es danach für mich weitergeht!

Bis voraussichtlich 2. April des nächsten Jahres kommt der Zwei-Meter-Mann, der derzeit 107 Kilo auf die Waage bringt, also in den Genuss der State-Of-The-Art Trainingsbedingungen in der IMG Academy in Bradenton, einem 50.000 Einwohner-Städtchen südlich von Tampa. Sogar ein „Mind Gym“ beherbergt die IMG Academy, wo mentales Conditioning und Vision Training praktiziert werden kann.

Eine Trainingsanlage,d ie alle Stücke spielt: die IMG Academy, wo die NFL Pathway Program Spieler trainiert werden. (c) imgacademy.com

Auch wenn die Tage im NFL Pathway Program sicherlich genau durchgeplant sein werden, bleibt die eine oder andere freie Minute, wo sich ein Abstecher an die weißen Strände des Golf von Mexikos oder ein Wiedersehen mit seinem ehemaligen Vikings-Kollegen Reece Horn (der Ex-Wikinger ist derzeit bei den Tampa Bay Vipers in der XFL unter Vertrag) sicherlich ausgehen. Es trifft sich ja auch ganz gut, dass Bernhard zum Super Bowl LIV in Florida weilt – das NFL Championship Game findet dieses Jahr ja im Hard Rock Stadium in Miami statt. „Das wäre dann mein erstes NFL-Spiel live in den Staaten und dann gleich der Super Bowl“, scherzt Bernhard, der einem Besuch in Miami am Super Bowl Weekend nicht abgeneigt wäre.

Business as usual: Bis zur Abreise wird weiter mit den Vikings trainiert

Bis zu seiner Abreise wird Seikovits allerdings weiterhin mit seinen Vikings-Teamkollegen das Off-Season Training absolvieren. „Ich trainiere jetzt ganz normal mit den Jungs weiter. Allerdings werde ich mit unserem Strength & Conditioning Coach Christoph Putz Rücksprache halten, wie ich das mit den Gym-Einheiten halten soll“, so Bernhard, der am Montagabend, nachdem die NFL News bereits publik waren, beim Teamtraining ‚Business As Usual‘ an den Tag legte.
Alles andere als ein 100%iges Practice Commitment von Bernhard hätte mich auch gewundert“, so Vikings OC Max Kössler. „An einem Tag, wo viele andere Spieler sich hätten feiern lassen, kommt er abends zum Training, ist fokussiert, bescheiden, scherzt mit seinen Teamkollegen und gibt bei jeder Übung alles. Das ist genau jene Einstellung, die ihn dort hingebracht hat, wo er jetzt ist. Ich habe keinen Zweifel daran, dass Bernhard seine Chance mit allem was er hat ergreifen und auch jede Herausforderung meistern wird.“

Max Kössler, Bernhards Wide Receivers Coach sowohl bei den Vikings als auch beim Österreichischen Nationalteam. Foto (c) Lercher
HC Calaycay und OC Kössler unter den ersten Gratulanten

Groß waren jedenfalls die Aufregung und die Freude nach der NFL-Verlautbarung auch im Dacia Vikings Office. Head Coach Chris Calaycay und Offensive Coordinator Max Kössler waren eine der ersten, die Seikovits gratulieren.
Wir freuen uns von ganzem Herzen für Bernhard und sind unglaublich stolz auf ihn. Er hat sich diese Chance mehr als nur verdient. Schon im Nachwuchsprogramm hat er sich durch seine Einstellung, seinen Einsatz, seine Freude am Spiel und seiner Ruhe unter Druck ausgezeichnet. Es ist wirklich schön zu sehen, zu was für einem besonderen Menschen er sich über die Jahre entwickelt hat: auf und abseits des Spielfelds. Dass sich die unzähligen Stunden schweißtreibenden Trainings sowie Videostudien und der gleichen jetzt mit einer Chance auf einen NFL Roster Spot bezahlt machen und er seinem Traum einen sehr großen Schritt näher gekommen ist, zeigen deutlich, wie weit einen die richtige Einstellung bringen kann“, schwärmen Head Coach Chris Calaycay und OC Kössler von den Qualitäten des NFL Aspiranten.

Dacia Vikings WR #4 Bernhard Seikovits. Foto (c) Hannes Jirgal

Ob sich der Traum von der NFL bewahrheitet, wird frühestens im März 2020 feststehen, wenn Bernhard und Sandro Platzgummer, der zweite Österreicher im Programm, sich vor zahlreichen NFL-Scouts beweisen werden können. Im Raum stehen dann eine Verpflichtung als Free Agent oder als Mitglied eines Practice Squad durch das International Player Pathway Program für die kommende Saison. Den Vorzug für diese Spieler bekommt dann eine von acht NFL-Divisions, wobei das Zufallsprinzip entscheiden wird. Die Vikings Fans halten ihrem Purple Hero jedenfalls tausende Daumen, damit der viel zitierte Pathway auch in einem NFL Vertrag mündet.

#BleedPurple #DaciaVikings

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.