Am gestrigen Montag wurde offiziell abgerüstet. Unsere Dacia Vikings Schlüsselspieler – Linebacker #42 Moriz Elmauthaler und OL # 65 Nicolas Galanos – beenden nach sechs Monaten ihre Zeit als österreichische Heeressportler. Das vergangene halbe Jahr war laut den beiden Athleten fordernd aber auch fördernd – ein Privileg, das die Footballer in Purple keinesfalls missen wollen.

„Es kam anders als erwartet und war doch eine einzigartige Erfahrung. Ich glaube, die wenigsten Amateursportler haben die Möglichkeit, das Leben als Profisportler zu erleben und sich ausschließlich dem Sport widmen zu können – auch wenn es nur für sechs Monate war. Den ganzen Tag mit Football zu verbringen, egal ob in der Kraftkammer, auf dem Feld oder im Office vor dem Computer mit den Coaches – es war eine super Zeit“, fasst Elmauthaler seine Heeressportzeit zusammen.
Auch Nicolas Galanos betont die persönliche Weiterentwicklung, die ihm der Heeressport bot: „Das Bundesheer bietet damit eine wirklich coole Möglichkeit, seinen Sport als “Profisportler” auszuüben. Ich konnte mich während der Zeit sehr stark auf persönliche Verbesserungen in etlichen Bereichen konzentrieren.“

OL Nicolas Galanos (vorne ganz rechts) ist mit dem Team Austria amtierender Junioren-Europameister. Foto (c) Privat
Heeressport-Zeit auch geprägt von Covid-19 Pandemie

Freilich war der Heeressport der beiden Wikinger anders als erwartet. Einen Großteil der Zeit im Bundesheer verbrachten Moriz und Nicolas im Covid-19 Lockdown, wo die Heeressportler plötzlich mit ganz anderen Aufgaben konfrontiert waren. Statt Training, Gym und Videoanalyse heiß es plötzlich: Schichtdient im REWE-Lager.
Schnell stellten sich die beiden Vikings darauf ein, dass ihr Lagereinsatz einige Wochen andauern könnte. „Es ist mal ganz was Neues, macht auch Spaß, und wir leisten diesen wichtigen gesellschaftlichen Beitrag sehr, sehr gerne“, berichteten die Heeressportler, beide auch Absolventen der Dacia Vikings Football Academy.

Heeressport mal anders – Elmauthaler und Galanos waren im Lockdown im Rewe-Lager im Einsatz. Foto (c) Privat
Mindset & Motivation

Dass man dieser schwierigen Zeit auch etwas Positives abgewinnen kann, formuliert Moriz überzeugend: „Was mir bis an mein Lebensende bleiben wird ist, dass man egal was dazwischenkommt (in unserem Fall COVID-19), positiv und motiviert bleiben soll, um seine Ziele erreichen zu können. Außerdem haben wir super Freundschaften mit anderen knüpfen können, die wie wir für ihren Sport leben und alles dafür tun. Hätte ich die Möglichkeit, das ganze Abenteuer nochmal angehen zu können, würde ich es sofort wieder machen.“

Nun hoffen LB Elmauthaler und OL Galanos bald wieder bei einem Competition Game am Feld stehen zu können: sowohl für die Dacia Vikings in der AFL (Der Saisonstart ist für Anfang September geplant) als auch für das österreichische Nationalteam, wo frühestens 2021 wieder gespielt wird.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.