Im zweiten Teil unseres großen Interviews mit Victoria Zachhuber, Leiterin der Dacia Vikings Cheer Sektion, werfen wir einen Blick in die Zukunft und verraten euch schon mal die geplanten Cheer Meilensteine 2021.

Kein weiter Blick in die Zukunft ist von Nöten, wenn wir auf den Start des Sommer-Trainings unserer Cheerleader schauen. Bereits ab der ersten August Woche geht es für die Athletinnen und Athleten in Purple And Gold wieder zurück auf die bewährten Matten des Ballsportgymnasium Wien.

„Die Vorfreude auf den gemeinsamen Indoor Trainingsstart ist riesig. Alle Cheerleader sind schon Feuer und Flamme“, berichtet uns Vici Zachhuber, die auch voller Elan über die beiden „neuen“ Cheer-Teams im der Vamily erzählt. „Eigentlich haben wir Umstrukturierungen vollzogen und einfach eine Anpassung an Zahl, Alter und Skills einiger unserer Athletinnen gemacht. So entstanden eben die beiden „neuen“ Mannschaften. Ich nenne den vollzogenen Prozess gerne einen Re-Start und bin schon auf die Weiterentwicklung der Fairies und Velocity gespannt.“

Strahlend und voller Energie wollen alle Dacia Vikings Cheerleader in den nächsten Monaten wieder gemeinsam auf der Matte stehen – Bei Trainings und Competitions. Foto (c) nutville.at
Erste Cheer Wettbewerbe für März 2021 geplant

 Die Vikings Fairies, das Mini All Girl Level 2 Basic Team, werden von Judith Eschner, Vanessa Haider und Vivi Moser gecoacht. Ihr erster Wettkampf wird wohl der Newbie Cup sein, der für den 7. März 2021 geplant ist. Das andere, neu-formierte Team – Vikings Velocity – wird in der in Österreich wohl meist umkämpften Kategorie antreten: Senior All Girl Level 5. „Ich glaube, dass derzeit zehn Vereine in Österreich, ein Team in dieser Kategorie stellen. Die Konkurrenz ist also groß und sehr fordernd“, erklärt uns Vici die Situation, mit der sich die Velocity Athletinnen und Coaches konfrontiert sehen.

Die Vikings Cheer Mannschaften können sich nach einer sehr langen, Covid-19 bedingten Competition-Pause also auf die ÖCM 2021 konzentrieren. Die Österreichischen Cheerleader Meisterschaften, zweifellos ein Highlight im jährlichen Cheer-Kalender, sollen am 20. März 2021 über die Bühne gehen. „Am 28.02.2021 werden wir unserer Vamily einen exklusiven, öffentlichen Showcase anbieten“, so Zachhuber.

Allstars Ziele: Titelverteidigung und erfolgreiche EM-Qualifikation

Auch für die Vikings Allstars, den österreichischen Cheer Staatsmeister, wird die ÖCM die erste Competition nach langen, wettbewerbslosen Monaten sein. Die Devise dafür kann nur Titelverteidigung lauten. Nach fünf Erfolgen in Folge (2015-2019) soll auch 2021 der Meistertitel in Vikings Hand bleiben. Als weiteres, sportliches Ziel wird die Qualifikation für die Europameisterschaft angepeilt. Wenn das gelingt, dann geht es für die Allstars im Juli 2021 zur EM nach Verona.

Große Ambitionen in Purple & Gold – Die Vikings Allstars (hier im Bild Lena Papanikolaou) wollen 2021 nicht nur abermals den österreichischen Staatsmeistertitel holen sondern sich auch für die Europameisterschaft in Verona qualifizieren. Foto (c) nutville.at

„Für das Cheer-Jahr 2021 wird also bereits fleißig geplant. Neben Newbie Cup, ÖCM und EM könnten im Mai bzw. Juni einige Competitions in Deutschland anstehen. Unsere eigenen Vienna Classics wollen wir am 19./20. Juni 2021 veranstalten. Über all den Planungen schwebt aber das Coronavirus wie ein Damoklesschwert, dessen sind wir uns alle durchaus bewusst“, führt Vici sehr realistisch an. Definitive Entscheidungen zu all diesen Events erwartet sie rund um die Weihnachtszeit. Bis dahin wird aber fleißig trainiert und an der neuen Routine gearbeitet.

Werde Teil der Vamily mit der Pre oder Rookie School!

Weniger um Routine als um den gemeinsamen Spaß an der Bewegung geht es für die Teilnehmerinnen der Vikings Cheer Pre-School. „Ab drei Jahren können Interessierte in unsere Pre-School kommen. Bewegungsfreude und das spielerische Kennenlernen des Cheer-Sports steht bei der Pre-School im Vordergrund und man sieht bei jedem Training wie sehr die ganz kleinen Athletinnen das genießen“, erzählt Zachhuber.
Für Cheer-Interessierte (mit oder ohne Vorkenntnisse), die dem Pre-School Alter entwachsen sind, bietet die Rookie School das ganze Jahr über einen Einstieg in den Verein. „Eine E-Mail oder ein Anruf genügt, und schon kann man mal das Probetraining absolvieren“, freut sich Vici auf alle Interessierten.

 

Victoria Zachhuber, langjährige erfolgreiche Cheer Athletin, wurde Ende Juni 2019 in den Vikings Vorstand gewählt und ist dort für die Cheer & Performance Cheer Sektion zuständig. Wir bedanken uns bei Vici für das ausführliche Interview und wünschen natürlich allen unseren Cheer Teams viel Erfolg und dass alle Pläne für 2021 umgesetzt werden können. Foto (c) Nutville.at

 

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.