Beim Season Opener der Dacia Vikings holte sich der amtierende Meister einen nie gefährdeten 41:7 Auswärtssieg über den Gastgeber, die Mödling Rangers. In der Begegnung behielten die Wiener Gäste stets Oberwasser und konnten phasenweise bereits im ersten Kräftemessen der heurigen AFL ihre Klasse ausspielen. Das Debüt des neuen Import-Quarterbacks der Wikinger, Eystin Salum, verlief mit drei Rushing Touchdowns im allerersten Viertel äußerst erfolgreich. Insgesamt verbuchten die Dacia Vikings 308 Total Offense Yards, wobei sich Ground & Air Game beinah die Waage hielten (167 Rushing und 141 Passing Yards).
Auf der offensiven Seite des Balls scorten also QB #3 Eystin Salum (3 TDs), RB #26 Flo Wegan (2 TDs, 92 Yards) und TE #15 Rudi Lee Frey (1 TD, 4 Receptions für 28 Yards). Leading Receiver im Season Opener war WR #6 Maurice Wappl, der fünf Receptions für 50 Yards verbuchte. Insgesamt trugen sich sechs Vikings Passempfänger in die Receiving Statistik ein.

Dacia Vikings WR #6 Maurice Wappl verbuchte 5 Catches für 50 Yards und kickte 5 PATs. Foto (c) Andi Bischof

Die starke Dacia Vikings Defense schloss nahtlos an die Leistungen des Vorjahrs an, wo die Verteidigungsreihen der Men In Purple maßgeblich am Sweep der Wiener über die Graz Giants in der Championship Series verantwortlich waren. Die Vikings Defense Co-Coordinators, Daniel Auböck und Ben Sobotka, hatten ihre Spieler präzise auf den Gegner eingestellt und ihren defensiven Game Plan augenzwinkernd als ‚Vorne mauern – hinten zaubern‘ bezeichnet.
Angeführt von Defensive End #1 Leon Balogh, dem 2020 AFL Defense MVP, erlaubte die Vikings Defense dem Gastgeber nur acht First Downs und 160 Total Offense Yards.
Balogh und seine Starting D-Line Kollegen Max Müllner, Marvin Wappl und Nico Plenert zeigten dominierenden Pass Rush und verbuchten fünf Sacks sowie 5,5 Tackles for Loss für 32 Yards.

DE #1 Leon Balogh und seine Pass Rush Kollegen machten es den Rangers Spielmachern schwer. Foto (c) Andi Bischof

Linebacker #42 Moriz Elmauthaler führte gestern auf Seiten des Meisters die Tackle Statistik mit vier Solo und fünf Assists an, Defensive Back #37 Sebastian Wimmer war mit seinen sechs Assists – und einem Solo Tackle – stets mitten im Geschehen. Und #20 Lucky Ogbevoen, der 2020 eine Spielpause einlegte, zeigte mit zwei Solo und drei Assist Tackles, dass er von seiner Gefährlichkeit nichts eingebüßt hat.

Zwei Tage vorm Auftaktspiel wählte die Dacia Vikings Mannschaft noch ihre Team-Kapitäne für 2021: Es sind dies die Offense Spieler WR Maurice Wappl, OL Michael Hinterwirth-Haider und OL Lukas Seybold sowie die Defense Player S Luis Horvath, DB Sebastian Wimmer und LB Ugo Uwakwe.

Stimmen zum Spiel

Chris Calaycay, Head Coach Dacia Vikings: “Football im Meisterschafts-Modus ist wieder da. Darüber freu ich mich unglaublich, auch im Hinblick auf alle unsere Neueinsteiger und Aufsteiger aus dem Nachwuchs. Toll, dass die teilnehmenden AFL Teams im Zusammenspiel mit dem Verband dies möglich machen, indem wir uns an alle Auflagen halten und am Gameday unser Können zeigen. Es ist immer gut, mit einem Sieg die Saison zu beginnen. Natürlich ist einiges an unserem Game noch ausbaufähig, da werden wir uns weiterentwickeln. Wir haben nun Videomaterial, um genau zu eruieren, wo wir ansetzen müssen. Unser neuer Spielmacher, Eystin Salum, hat – obwohl er nur sechs Trainings mit dem Team hatte – produktiv agiert. Auf der defensiven Seite des Balls bin ich recht zu zufrieden. Auch wenn das Tackling noch ein wenig rostig war, haben wir sehr physisch gespielt und einige sehr gute Hits gemacht, Fumbles erzwungen, Turnovers produziert.”

Vikings Runningback #26 Flo Wegan erzielte – im ersten Match-Up gegen seinen Ex-Verein – 96 Rushing Yards und 2 Touchdowns. Foto (c) Andi Bischof

Mödling Rangers vs. Dacia Vikings 7:41 (0:21/7:6/0:14/0:0)

Scorer Dacia Vikings:
Touchdowns: Eystin Salum (3), Florian Wegan (2), Rudi Lee Frey
PATs: Maurice Wappl (5)

Samstag, 27.3.2021 | Stadion Mödling
#PurpleReign #BleedPurple #DaciaVikings #AFL21