* Wikinger mussten nach einer 20:13 Niederlage gegen die Raiders die Heimreise antreten
* „Wir haben uns heute selbst geschlagen“, HC Chris Calaycay
* Swarco Raiders vs. Dacia Vikings – 20:13 (6:0/0:6/14:7/0:0)

Beim ersten Spiel mit Publikum im heurigen Jahr mussten sich die Dacia Vikings in Innsbruck mit 20:13 geschlagen geben. Die Hausherren, die das Semifinale im American Footballzentrum Innsbruck vor rein Tiroler Fans austrugen, erzielten im dritten Viertel den spielentscheidenden Score. In der Folge konnten die Gäste aus Wien keine Punkte mehr aufs Board bringen.
Mit dem Sieg in dieser hart umkämpften, über weite Strecken defense-lastigen Partie sicherten sich die Raiders den Einzug ins Finale der CEFL – Central European Football League. Der Gegner im Finalspiel wird erst am 13. Juni ermittelt, wenn die andere Semifinal-Paarung Schwäbisch Hall Unicorns gegen Calanda Broncos über die Bühne gehen wird.

„Wir haben hier in Innsbruck eine große Chance liegen lassen. Die Turnovers im letzten Quarter haben uns den Sieg gekostet. Heute haben wir uns selber geschlagen. Nichtsdestotrotz, Gratulation an die Raiders zum Einzug ins Finale“, so Dacia Vikings Head Coach Chris Calaycay am Heimweg von Innsbruck in einer ersten Stellungnahme.
Gerade die Defensens beider Teams hielten den Score lange niedrig. Während die Gastgeber das erste Viertel mit einem Touchdown (PAT no good) eröffneten, gelangen den Wienern in der zweiten Halbzeit zwei Field Goals zum 6:6-Ausgleich.
Im dritten Viertel schien der Bann erstmals gebrochen, und die Dacia Vikings gingen mit 6:13 – nach 75 Yards Traumpass von Eystin Salum auf Daniel Schwam – in Führung. Das war allerdings ihr letzter Touchdown des Tages. Im selben Viertel scorten die Swarco Raiders jedoch noch zwei Mal zum 20:13-Sieg.

Das Game ist auf RaidersTV On Demand verfügbar –> LINK!

In drei Wochen gibt’s für die Vikings wider die Gelegenheit, in Innsbruck zu siegen, wenn sie abermals – im Rahmen der Runde Sieben in der Austrian Football League – wieder bei den Tirolern zu Gast sind. „Da werden wir alles daransetzen, den Auswärtssieg in Innsbruck zu holen“, so Coach Calaycay, dessen Fokus ab sofort dem Spiel gegen die Graz Giants am kommenden Samstag gilt.  Das Duell Wien vs. Steiermark ist auch gleichzeitig die Vikings Charity Bowl XXII presented by VELO. Fans in den Rängen auf der Ravelin werden erstmals wieder möglich sein, allerdings werden Tickets (über Wien-Ticketerhältlich) limitiert sein.