Seit exakt 15 Tagen weilt nun Ex-Viking Bernhard Seikovits in seiner neuen Heimat Arizona. Der Cardinals Tight End musste in den ersten Tagen in Quarantäne verbringen, umso beschäftigter ist Seiko aber seit er in seinen neuen ‘Arbeitsalltag’ eingestiegen ist.
Sein Debüt bei der lokalen sprich amerikanischen Presse – das so genannten Press Introductory – ist mehr als geglückt. “Ich bekam das Feedback, dass ich bei den anwesenden Medienvertretern sehr gut angekommen bin”, freut sich Bernhard über das Medieninteresse vor Ort, ” Die Journalisten im Zoom Meeting waren alle extrem interessiert an meinen Erfahrungen, meinen Erwartungen und an meinem Werdegang.”

Das vergangene Wochenende gestaltete sich für Seiko sehr intensiv und schweißtreibend unter der brütenden Wüstensonne: Das Arizona Cardinals Rookie Mini Camp (von 14. bis  16. Mai) stand auf dem Tagesplan.
“Wenn ich die Videos des Cardinals Camps ansehe, dann muss ich einfach lächeln. Ich sehe Seiko in diesen Clips und ich sehe die Intensität, den Effort, sowie Konzentration und Leidenschaft, die er an den Tag legt,” so Dacia Vikings Head Coach Chris Calaycay über seinen ehemaligen Schützling, der nun in der #RedSea die Nummer 43 trägt.

Heute hatten, erstmals seit seinem Eintreffen in Arizona, deutschsprachige Medienvertreter die Möglichkeit einer Zoom Presse-Konferenz mit Bernhard. Zwischen dem morgendlichen Testprotokoll, Frühstück und der ersten Trainingseinheit des Tages  gab’s ein circa 20-minütiges Meeting, wo Seiko den österreichischen Journalisten Rede und Antwort stand.

Cardinals TE Bernhard Seikovits beim Zoom Press Call mit österreichischen Medienvertretern.
Previous articleAb in die grüne Mark – Dacia Vikings zu Gast in Actionberg
Next articleNach OT-Sieg in Graz – Dacia Vikings weiterhin ungeschlagen