Wenn die Men In Purple am Sonntag in die Grüne Mark reisen, um in der finalen 2021 Grunddurchgangs-Partie ihre Weiße Weste zu behalten, dann kann das schon ein voraussichtlich unterhaltsamer und bunter Football-Nachmittag werden.

Das Division 1 Team von Head Coach Christoph Putz, das mit 5 Siegen und 0 Niederlagen an der Tabellenspitze der Conference A thront, gastiert am Sonntag, dem 4. Juli, bei den GBG Styrian Bears in Graz. Kickoff am Verbandsplatz Graz ist um 14 Uhr, der steirische Gastgeber bietet bereits Tickets im Vorverkauf an.

DB Lars Sibral und seine Teammates aus der Vikings Defense ließen den Bears kaum Raum, um offensiv zu agieren. Mit einem 56:7 Sieg fürs Wikinger Division Team ging das Hinspiel Ende April im Ravelin Footballzentrum aus. Foto (c) Alfred Nevsimal

Ungeschlagen geht das bluntjunge Dacia Vikings Division Team also in das letzte Spiel des Grunddurchgangs. Ein Aufeinandertreffen mit den Styrian Bears gab es in dieser Saison bereits: Am 25. April gewannen die Vikings im Footballzentrum Ravelin sehr eindeutig mit 56:7. Es war dies die allererste Partie der Steirer in der Saison. Seither konnten die Bears zwei Mal siegen (vs. Knights und vs. Invaders). Zwei Mal ging man leer aus – sowohl gegen die Steelsharks als auch gegen die Znojmo Knights musste man eine Niederlage einstecken. Als Tabellen-Vierter gibt’s für die Styrian Bears keine Chance mehr auf eine Playoff-Teilnahme. Die Steirer können also locker aufspielen und das letzte Heimspiel der Saison genießen.

Head Coach Christoph Putz weiß, dass seine Mannschaft als Favorit in diesem Spiel gilt, will aber vollste Konzentration sehen – auch in Hinblick auf die Aufgaben, die noch in den nächsten Wochen warten: “Wir haben Verbesserungspotential, was unsere Auswärtsleistung betrifft. Das will ich adressieren, das müssen wir aufarbeiten. In Sachen Spielvorbereitung und Intensität zählt das Game gegen die Bears als Generalprobe fürs Playoff, das wir gegen die Amstetten Thunder bestreiten werden.