Dieses Wochenende stand das Footballzentrum Ravelin ganz im Zeichen des Nachwuchs-Duells Dacia Vienna Vikings vs. Swarco Raiders Tirol. Mit 3 deutlichen Siegen in den Altersklassen U12, U16 und U18 konnten die Young Vikings das Nachwuchs-Quartett Raiders vs Vikings erfolgreich absolvieren. Die U14, bei der einige Stammspieler fehlten, unterlag dieses Mal den körperlich überlegenen Tiroler Alterskollegen. Doch die Saison ist noch jung.
Das Organisations-Team der Dacia Vikings und das Team des Footballzentrums Ravelin sorgte mit Bewirtung des Scores, Nachwuchs-Flohmarkt der Fanbase, Kuchenbuffet der Eltern, DJ Frozen Fritz für Gameday-Feeling der Spitzenklasse.
Die Tabellen vor der Sommerpause und vor der heißen Herbstspielphase präsentieren sich aus Sicht der Vikings mit 3 Tabellenführungen und einem Platz 3: Die U18 und U16 steht mit je 2 deutlichen Siegen auf Platz 1, das U14 Team mit 1 Sieg und 1 Niederlage auf Platz 3. Die U12 Spieler, die dieses Jahr ist Meisterschafts-Debut geben, konnten sich nach Spiel Nummer 1 auch die Tabellenführung sichern.

Tolles erstes Meisterschaftsspiel der Vikings U12 gegen die Raiders. Foto (c) K.Klepsch
U12 brilliert im ersten Meisterschaftsspiel mit 51:6

Den Anfang im großen Young Vikings-Wochenende machten die Jüngsten. Das Team rund um Head Coach Michael Tomasin zeigte mit hervorragenden Leistungen auf und präsentierte für diese Altersgruppe ausgezeichnete Spielzüge. Eine gnadenlose Defense ließ den Tirolern abgesehen von einem Score im 1. Viertel keine Chance anzuschreiben. Im Gegenzug feuerte die Offense Maschinerie ein wahres Touchdown-Feuerwerk ab. Nach einem noch ausgeglichenen 1. Viertel, das 6:6 endete, mussten die Young Vikings keine Punkte mehr einstecken und konnten im Gegenzug immer mehr ins Spiel finden.
Nach einem Halbzeitstand von 13:6 kamen die jungen Wikinger immer mehr in Fahrt und brachten allein im 3. Quarter 18 weitere Punkte aufs Scoreboard. Im letzten Viertel konnten sie diese Leistung noch mit 20 weiteren unbeantworteten Punkten toppen.
Scorer: Hartmann (2), Imina (3), Stampfl (3)
PAT: 
Stampft

Touchdown Vikings hieß es am Samstag gleich 6 mal für die U18; im Bild Nico Tillich nach seinem Monsterlauf in die Endzone. Foto (c) K.Klepsch
Vikings U18 mit 42:0 Kantersieg

Weiter ging es am Samstagnachmittag bei bestem Football-Wetter mit der U18 Partie gegen die Tiroler Rivalen. Die Defense-Mauer der Wikinger ließ während des gesamten Spiels keine einzigen Punkte zu. Bereits nach dem 1. Quarter konnten 21 Punkte angeschrieben werden.
Noch vor der Halbzeitpause trat die Mercy Rule in Kraft, auf Seiten der Wikinger konnten alle Spieler eingesetzt werden und Spielerfahrung sammeln. Schließlich standen zu Spielende 42 unbeantwortete Punkte am Scoreboard der Gastgeber. Die Mission ‚Home Opener Win‘ hat das Team von Head Coach Ben Sobotka beeindruckend und auf dominante Weise erfüllt.
Scorer: Eder (2), Swancar, Tillich, Chepyzov, Höller
PATs: Roth (6)

Lehrreiches Spiel für die Vikings U14, die nun extra motiviert im Herbst performen will. Foto (c) P. Kramberger
U14 unterliegt starken Tirolern 18:38

Im 1. Quarter waren es die Vikings, die mit einem Big Play in Form eines Safety die ersten 2 Punkte des Tages anschreiben konnten. Nach dem ersten Seitenwechsel klingelte es durch einen Punt Return TD das erste Mal für die Raiders und auch der PAT, der in dieser Altersklasse 2 Punkte zählt, gelang.
Bis zur Halbzeitpause weiteten die Gäste ihren Vorsprung auf eine 22:2 Führung aus. Tapfer kämpften die Young Vikings aber weiter und Max Fellner war es, der erstmals an diesem Tag nach einem Run after Catch die Endzone der Piraten erstürmte. Auch der PAT durch Ben Partsch gelang. Doch die Antwort der Raiders kam nach dem letzten Seitenwechsel postwendend und so konnte auch ein weiterer Touchdown durch Running Back Tobias Reisenbichler und ein erfolgreicher PAT durch Luca Mihaljovic nichts mehr an der Niederlage ändern.
Scorer: Fellner, Reisenbichler
PATs: Partsch, Mihaljovic

Tolle Performance der Vikings U16 gegen die Raider; im Bild Nils Keimel. Foto (c) P. Kramberger
U16 sichert sich mit 43:8 Sieg Tabellenführung vor der Sommerpause

Fulminant starteten die Gäste aus Tirol mit einem QB-Run in die Endzone gleich im ersten Drive ins Spiel. Ein erfolgreicher PAT packte noch 2 weitere Punkte drauf.
Doch die Antwort der Vikings folgte sofort mit einem Run durch Benjamin Seidl in die Raiders Endzone. Die 2 Point Conversion verwandelte Nils Keimel sicher.
Eine starke Vikings Defense sorgte dafür, dass die ersten Punkte der Raiders im 1. Quarter auch die letzten des Tages blieben. Noch im 1. Viertel konnte erstmals die Führung des Tages geholt werden und bis zum Schluss stets ungefährdet auf 43:8 ausgebaut werden. Auch im U16 Team konnten alle Spieler eingesetzt werden und wertvolle Spielerfahrung sammeln. Nach seinem Bänderriss feierte unser zuverlässiger Kicker Leon Steinberger ein erfolgreiches Comeback und verwandelte jeden
einzelnen PAT sicher zwischen den Goalposts.
Besonders positiv hervorzuheben ist, dass das große Nachwuchs-Wochenende für alle Wikinger unverletzt ausgegangen ist. Wir wünschen den Tiroler Verletzten gute Besserung.
Scorer: Seidl (2), Markovic-Juric, Szabo, Haller, Rodler
2PC: Keimel
PAT: Steinberger (5)

Unseren Spielern wünschen wir einen schönen Sommer und weiter geht es im August mit der Vorbereitung auf die Herbst-Partien in der Nachwuchs-Meisterschaft 2021. Go Vikings!

Text: Julia Köberl
Fotos: Peter Kramberger, K. Klepsch