Nach dem letztwöchigen Erstrundensieg im Homeopener gegen die Black Valley Wild, ging es für Vikings III bereits am vergangenen Samstag zum Auswärtsspiel zu den Klosterneuburg Broncos. Eingekleidet in die brandneuen Dressen gesponsert von der Allianz Agentur Tristan Petrides, empfing das Team den Kickoff, musste aber gleich mit 3 and out das Angriffsrecht abgeben. Gleich danach erwischten die Hausherren die purple Defense am falschen Fuß und so stand es zwei Plays und einen PAT später bereits 7:0 für die Broncos.
Doch die Wikinger ließen die Köpfe nur kurz hängen und konnten bereits im übernächsten Drive durch Pass auf Daniel Katzenbeisser einen Touchdown erzielen, ein bad snap verhinderte leider den PAT und so stand es am Ende des 1. Viertels 6:7 aus Sicht von Vikings III. In der Mitte des zweiten Viertels revanchierte sich die Defense mit einem Fumble Recovery und anschließendem weiten Return durch Valentin Fischlmayr für ihren misslungenen ersten Drive und so kamen die Wikinger auf der gegnerischen 20 Yards zum Angriffsrecht. Im vierten Versuch brachte Chris Mortimer mit einem Fieldgoal aus 32 Yards die Vikings III mit 9:7 in Führung. Danach kämpften sich die Broncos bis zur 11 Yardslinie der Wikinger vor und holten sich die Führung mittels Fieldgoal zurück. Postwendend konnte aber die Offense der Vikings zurückschlagen und QB Máté Hegedús lief aus ca. 25 Yards zum Touchdown. Da der PAT geblockt wurde, ging es mit der 15:10 Führung der Wikinger in die Halbzeit.

#WarReady – In Klosterneuburg kamen die neuen Dacia Vikings Team III Jerseys von Warrior Skin powered by Allianz Agentur Tristan Petrides erstmals zum Einsatz.

Das dritte Viertel gehörte dann aber eindeutig den Vikings III: Die Defense ließ keinen Punktgewinn der Hausherren zu, während die Offense mit Touchdowns von Chris Mortimer und erneut Maté Hegedús, sowie einer 2-Point-Conversion von Marco Schaffer und einem PAT von Michael Tomasin die Führung auf 30:10 ausbauen konnte. Danach bekamen die BackUps der Wikinger Spielzeit und so wurde es im vierten Viertel dann nochmal eng. Die Defense konnte zwar eine 2-Point-Conversion verhindern, aber die Broncos konnten mit zwei Touchdowns und einem erfolgreichen PAT auf 24:30 bedrohlich verkürzen. Vikings III kontrollierte aber geschickt die Uhr und ließ sich den zweiten Sieg im zweiten Spiel nicht mehr nehmen.

Leider brauchten wir heute sehr lange, um unseren Spielrhythmus zu finden und so konnten die Broncos das Spiel bis zur Halbzeit offen halten. Nach der Halbzeit war die Defense dann besser eingestellt und vor allem die Offense zeigte nun endlich, was sie kann. Mit der komfortablen Führung im dritten Viertel konnten wir unseren BackUps viel Spielzeit geben und sie so auf weitere Einsätze im späteren Ligaverlauf vorbereiten. Deshalb nahmen wir auch in Kauf, dass es zum Schluss hin nochmals eng wurde.“, fasst HC Emmanuel Gatzakis den Spielverlauf zusammen.

Der zweite Sieg im zweiten Spiel verleiht Vikings III natürlich etwas Aufwind, doch bereits kommenden Samstag, 11. September mit Kickoff 16.00 Uhr geht es am heimischen Footballzentrum Ravelinstraße gegen die AFC Mustangs. Ein wahrlich schwerer Brocken, denn immerhin stehen im Roster des „Liganeuling“ zahlreiche ehemalige Spieler der AFC Rangers 1 & 2 und verfügt mit OC Roland Wirthel und DC Christian Hofmann über Coaches mit AFL Erfahrung. Das Spiel gegen die Mustangs wird zweifellos zum Gradmesser für die Ambitionen der Vikings III werden und die hoffentlich lautstarke Unterstützung der purple #Vamily kann dabei durchaus das Zünglein an der Waage werden …be there!

Klosterneuburg Broncos vs Dacia Vikings III
24 : 30 (7:6/3:9/0:15/14:0)
Samstag, 4. September 2021, NÖ/Broncos Field

Scorer Vikings III: Mortimer (1x TD, 1x FG), Hegedús (2x TD), Katzenbeisser (TD), Schaffer (2-Point-Conversion)