Menu

Allgemein

Home Allgemein

EINE STARKE KOMBINATION: DACIA WIRD NEUER NAMENSSPONSOR DER VIKINGS

Dacia
Mag. Patrizia Ilda Valentini und Caroline Maur von Renault Österreich mit den Vikings (© nutville.at)

Gestern Abend, am 15.2.2017, konnte den Vereinsmitgliedern mit DACIA ein neuer Namenssponsor präsentiert werden. Nach zwei Jahren als Vienna Vikings wird der Vereinsname nun Dacia Vikings lauten. Dacia ist eine Marke der Renault Gruppe und geht neue Wege bei der Konzeption und dem Vertrieb von Fahrzeugen. Auch mit den Vikings soll ein neuer Weg beschritten werden.

„Schlau, robust, großzügig und zuverlässig sind die Attribute die man im Leitbild von Dacia findet. Genau diese Werte sollen auch die Partnerschaft zwischen den Vikings und DACIA prägen“, kommentiert Olivier Wittmann, Generaldirektor Renault Österreich, die neue Kooperation.

Dacia und Vikings – Ein gutes Team

Ebenso wie im American Football Spieler aller Größen und Körperkonstitutionen mit unterschiedlichen Stärken und Fertigkeiten gebraucht werden, bietet Dacia eine breite Modellpalette vom kleinen wendigen Sandero bis hin zum kraftvollen, massigen Duster. Durch diese Synergien soll die Marke Dacia weiterhin im österreichischen Markt etabliert werden. Die Vikings als österreichischer und europäischer Rekordmeister (13 Austian Bowls, 5 Eurobowls) sind hier ein verlässlicher und starker Partner.

Ein starker Partner für die Zukunft

Ebenso wie in den Modellen von Dacia Extras und Zubehör sinnvoll eingesetzt werden, werden auch die Vikings weiterhin an ihrer Philosophie festhalten und die vorhandenen Ressourcen klug einsetzen. So streicht Vikings Präsident Karl Wurm den Wert der Kooperation folgendermaßen hervor: „Mit einem erfolgreichen Weltkonzern wie Renault und einer aufstrebenden Automarke wie Dacia eine Kooperation einzugehen, bedeutet für die Dacia Vikings ein stabiles Fundament, den eingeschlagenen Weg der Eigenbau-Athleten und -Athletinnen weiter gehen zu können.“

Zugänge und Rückkehrer

Letzte Wochen haben wir von den Abgängen berichtet, aber natürlich hat sich auch in die andere Richtung einiges getan. Hier wollen wir euch die Neuzugänge und Rückkehrer vorstellen. Neben US-Quarterback Burke gibt es 14 neue Gesichter am Roster der Vikings.

Fünf Zugänge an der Line

Wie schon im Herbst vorigen Jahres berichtet wird Aleks Milanovic wieder in purple auflaufen. Die O-Line wird weiters durch Benjamin Domanig, Georg Marx (beide Asperhofen Blue Hawks) und Martin Nemeth (Dragons) verstärkt. An der D-Line kehrt Leon Balogh nach einem Jahr Pause zurück und Thomas Seiler (Dragons) hat sich entschlossen zu den Vikings zu wechseln.

We are back

Daniel Bernklau wird nach seinem Jahr mit den Oslo Vikings nun wieder als Linebacker in Wien spielen. Mathias Baldauf und Phillip Dubravec kehren nach Verletzungen und einer längeren Pause ebenfalls wieder zurück. Während Baldauf von seiner angestammten Position als Receiver in die Defense zu den DBs wechselt, wird Dubravec wieder als Receiver eingesetzt werden. Beide Spieler sind Absolventen der Vikings Football Academy.

Drei Studenten aus dem Westen

Gleich drei Spieler haben auf Grund ihres Studiums den Wohnsitz nach Wien verlagert und wechselten deswegen zu den Vikings. Yannik Mair (Salzburg Ducks) wird mit seinem Speed eine Verstärkung für das Passspiel sein, während Thomas Philips (Salzburg Ducks) wird für weitere Tiefe auf der Running Back Position sorgen. Stephan Amstler ist zwar Österreicher (Braunau), sorgt aber mit seinem Wechsel von den Kirchdorf Wildcats aus der GFL2 für einen leichten internationalen Touch.

Junioren Nationalteamspieler wechselt von Dragons zu Wikings

Nicht zu vergessen sind Hertel und Raimann, die nach ihrem Auslandsjahr in den USA (wir berichteten) heimkehren. Beide befinden sich derzeit in der Maturaklasse der Vikings Fooball Academy. Bernhard Raimann wird nach dieser Saison im Sommer an die Central Michigan University wechseln. Last but not Least bedeutet der Wechsel des Junioren Nationalteamspielers Leonel Misangumukini eine tolle Verstärkung unseres Receiver Corps. Er hat bis vorige Saison für die Danube Dragons gespielt und trainiert seit September bei den Vikings. Angesichts dieser Zugänge darf man mit Vorfreude auf die Saison blicken.

Die Trophäe ist wieder in der Hauptstadt

Vor 4000 Zuschauern kämpften die Dacia Vikings gegen die Swarco Raiders im Wörthersee Stadion um den Staatsmeistertitel im American Football. Ein klarer Favorit war zu Beginn der Partie nicht auszumachen. Das spiegelte auch der Spielverlauf zu Beginn wider. Jedoch konnten sich die Vikings danach immer mehr behaupten und so den Titel wieder in die Hauptstadt zurückholen.

Defenseschlacht

Das erste Viertel wurde von starken Defenseleistungen und Strafen auf beiden Seiten bestimmt. Mit einem tollen Drive und einem Trickspielzug gelang es den Dacia Vikings auf 7:0 zu stellen.Bo Diesel erhielt den Ball als Runningback, passte den Ball aber auf Raimann zum ersten Touchdown des Spiels.

Offenseschlacht

Zu Beginn des zweiten Quarters, hielt die Defense der Wikinger erneut und verschaffte der Offense das Ballrecht. Nach einem langen Lauf von Burke fanden sich die Vikings erneut vor der Raiders Endzone. Nach drei Holdingstrafen musste aber ein Fieldgoal gekickt werden. Bernhard Seikovits stellte auf 10:0. Den anschließenden Kickoff returnen die Raiders allerdings an die 10-yard-Linie der Vikings. Diese Chance ließen sich die Freibeuter nicht nehmen. Neuer Zwischenstand 10:7. Aber die Vikings antworteten mit einem 70 Yard Touchdown von Bernhard Seikovits. Nach gelungenem Point after Touchdown steht es 17:7. Durch einen 78 Yard Touchdown stellten die Raiders wieder auf 17:14. Die Vikings nehmen durch einen langen Drive sehr viel Zeit von der Uhr, schaffen es aber schlussendlich mit einem Fake-Fieldgoal durch Stefan Postel einen Touchdown zu erzielen. Somit lautete der Halbzeitstand 24:14.

Schiedsrichter als “Stars” im 3. Quarter

Die starteten auch in die zweite Hälfte mit einem starken Drive. Durch einen Pass von Burke auf Seikovits stellen die Men in pPrple auf 31:14. Durch zwei Strafen gelang es des Raiders sich vor der Vikings-Endzone zu positionieren. Ein Pass von Shaun Shelton auf Adrian Platzgrummer sicherte die Punkte für die Tiroler. Allerdings verkickte Pichlmann der PAT. Neuer Spielstand also 31:20. Zwischenzeitlich glaubt man die Schiedsrichter sind die Hauptakteure der Austrian Bowl. Es vergehen keine zwei Plays ohne eine Flagge am Feld. Und so vergeht das restliche Quarter ohne Punkte am Scoreboard.

Souveränes Ende

Das vierte Viertel begann mit einem Touchdown der Wikinger. Bernhard Seikovits fing den Pass von Kevin Burke in der Endzone zum 38:20. Die Tiroler gaben nicht auf. Shaun Shelton erlief sechs Punkte. Eine versuchte 2-Point-Convertion glückte danach nicht. Marko Gagic scorte mit einem 33 Yard Lauf und erhöhte die Fürhung der Dacia Vikings auf 19 Punkte. Die Tiroler bewegten die Kette nun sehr gut. Sebastian Wimmer sorgte mit einer Interception allerdings dafür, dass die Vikings erneut das Ballrecht erhielten. In der Folge haben die Dacia Vikings die kurze verbleibende Zeit auf ihrer Seite uns spielen die letzten zwei Minuten souverän runter.

Mit dem finalen Spielstand von 45.26 krönen sich die Wikinger zum Austrian Bowl Champion und holen den Titel zurück in die Hauptstadt. Es ist der insgesamt 14. Erfolg der Vikings in einer Austrian Bowl.

Zum MVP des Meisterschaftsendspiels wurde QB Kevin Burke gewählt, der vor zahlreichen Vikings-Fans in der Wörthersee Arena eine herausragende Offensivleistung. Er hatte bei 32 Versuchen 19 Completions, warf für 375 yards, 3 TD und erzielt ein QB-Ranking NFL von 131.6.

Auf Seiten des Vikings Receiving Corps sticht der AFL Young Star 2017, Bernahrd Seikovits, heraus: Drei Touchdowns gehen auf das Konto des 1,96 Meter großen Passempfängers, insgesamt fing er für 133 yards.

Austrian Bowl XXXIII

Wörthersee Arena
Dacia Vikings : Swarco Raiders
45 : 26

Tolle Leistungen der Vikings Cheerleader bei der EM in Slowenien

©nutville.at

Ein erfolgreiches Meisterschaftswochenende ist Geschichte. Drei unserer Cheer-Teams nahmen vergangenes Wochenende an der Cheerleading Europameisterschaft 2015 in Ljubiliana, Slowenien teil.

Unser Allgirl Groupstunt Explosion erreichte mit einem fehlerlosen Programm den 8. Platz und verwies in einer hart umkämpften Kategorie 14 andere Teams auf die hinteren Ränge.
Unsere Vikings Allstars traten mit einem Programm mit sehr hohem Schwierigkeitsgrad an und erreichten damit den 6. Platz. Leider war die Routine nicht ganz fehlerfrei ansonsten wäre eine Top 5 Platzierung sicher möglich gewesen.
Das Junior Allgirl Team Infinity präsentierte sich besser als je zuvor und sorgte mit einem unglaublichen Auftritt für Begeisterung unter den Zusehern. Am Ende schafften sie es in die Top 10 und können über ihren 9ten Platz sehr glücklich sein.
Nach diesem erfolgreichen Wochenende verabschieden wir uns in die Sommerpause und werden im August erholt und umso motivierter wieder in die neue Season starten.
(Text: Victoria Czvitkovich)
IMG_4305(1)

Cheerleader ab nächstem Schuljahr in der Akademie – Ein Meilenstein im Vikings Cheerleading Programm

c by nutville.at

Ab dem Schuljahr 2015/16 sind auch Cheerleader der Vienna Vikings in den Leistungssportklassen des Wiener Ballsportgymnasiums vertreten. Das Erfolgsmodell der Footballer, wird damit auch auf Cheerleading ausgeweitet.

Seit 2009 existiert nun das Schulmodell in dem Sport und schulischeballsportgymnasium Leistung gleichermaßen groß geschrieben werden. Durch die Verlängerung der Schulzeit von vier auf fünf Jahre ist es möglich vormittags bereits Trainings mit den AthletInnen im Verein durchzuführen. Abgeschlossen wird das ORG mit der Matura. Die Einsätze von Akademieschülern wie Precious Ogbevoen, Alexander Hertel, Luis Horvath, Bernhard Raimann uvm. in der AFL zeugen vom Erfolg der Leistungssportklassen im American Football.

Ein wichtiger Schritt um international erfolgreich zu sein

Nun weiten die Vikings die Akademie auch auf Cheerleading aus. Damit werden für den Anfang sieben Wikingerinnen ihren Sport wie Profis ausüben. In den  drei Vormittagstrainings wird das Hauptaugenmerk auf Grundlagen, also Kraft, Koordination und Beweglichkeit, sowie Tumbling gelegt.  “Es ist ein sehr wichtiger Schritt, sowohl für die Mädchen als auch für die Vikings. Wir wollen im internationalen Bereich an die Spitze, dafür ist es notwendig konstant eine gute Leistung zu zeigen, und das beginnt beim Training“, so Carina Hampl, Cheerleader Coach und Lehrerin am Ballsportgymnasium.

Die Anzahl der Cheerleader in der Akademie soll weiter erhöht werden

Es werden in diesem Jahr Cheerleader aus der 5., 6. und 7. Klasse an dem Programm teilnehmen. Die Mädchen sind aus unterschiedlichen Vikings Cheerteams (Infinity, Allstars, Fusion und Twisters).  In Zukunft ist es geplant die Anzahl der Cheerleader in der Akademie stetig zu erhöhen, sodass man auch am Vormittag an Stunts usw, gearbeitet werden kann.

Die sieben Cheerleader die im Schuljahr 2015/16 in die Leistungssportklassen gehen:

  • Victoria Schaaf
  • Beatrice Wogritsch
  • Alissa Pavlis
  • Julia Sonnleitner
  • Clarisse Neuberg
  • Sarah J. Senkyr
  • Helen Tomanek

Weitere Infos zum Ballsportgymnasium finden sie hier.

Vienna Vikings Rookie School

©Holly Kellner

Die Vienna Vikings bieten mit der Rookie School erstmals einen ganzjährigen sportlichen Einstieg in den Verein an. Jeden ersten Montag des Monats (ausgenommen Feiertag) ist es Interessentinnen und Interessenten möglich sich bei der Rookie School anzumelden und einerseits den Sport kennenzulernen, andererseits den Coaches ihr Talent zu beweisen. Der nächste Einstiegstermin ist der 8.April 2015!

Die Rookie School soll auf die verschiedenen Teams der Vikings vorbereiten und die Athletinnen und Athleten fit für den Einstieg in die verschiedenen Teams machen.
Es ist uns bewusst, dass die Anschaffung der für Football benötigten Ausrüstung sehr teuer ist, weshalb wir diese in der Rookie School zur Verfügung stellen. Es soll nicht das Finanzielle im Vordergrund stehen, sondern die Möglichkeit unseren so geliebten Sport einmal ohne großen finanziellen Aufwand ausprobieren zu können. Die monatlichen Kosten belaufen sich darum auf nur 40€, die den organisatorischen Aufwand abdecken sollen.

Das Training ist in drei verschiedene Gruppen aufgeteilt, die je nach Erfahrung und Können variieren. In jeder der drei Gruppen wird sowohl die Praxis als auch die Theorie erlernt und geschult.

Die Teilnahme ist für Kinder ab 14 Jahren und Männer und Frauen möglich. Kinder unter 14 Jahre werden weiterhin direkt bei der Vienna Vikings U11 und U13 einsteigen.
Verantwortlicher und Leiter der Rookie School ist unser Coach aus dem Team II, Josiah Cravalho. Er ist schon seit langem mit der Ausbildung junger Athletinnen und Athleten beschäftigt und bringt all sein Wissen und seine Erfahrung in die Rookie School mit ein. Unterstützt wird er von unserem Nachwuchsleiter Mag. Georg Zivko.

Josiah Cravalho
Josiah Cravalho: josiah.cravalho@viennavikings.com   +43 660/5578363

Die Vienna Vikings Rookie School bietet dir die Möglichkeit in nahezu jedem Alter bei den Vienna Vikings einzusteigen. Sie bereitet dich vor und wird optimalerweiße einmal dein Sprungbrett in ein Team der Vikings sein. Take your chance!

ROOKIE SCHOOL Infoblatt

Vom großen Traum in Amerika Football zu spielen

c by Ben Leitner

Mit Alexander Hertel und Bernhard Raimann gehen zwei Talente aus der Vikings Football Academy für ein Austauschjahr nach Amerika um an einer High School zur Schule zu gehen und dort auch Football zu spielen.

Im ersten Interview erzählt uns Alexander Hertel über seine Erwartungen und seine Vorbereitungen für dieses Auslandsschuljahr.

Alex, wie lange wirst du in den USA sein?
Mein Auslandsjahr wird am 10. August 2015 beginnen und am 25. Juli 2016 enden. Ich werde in dem einem Jahr in einer Gastfamilie in Michigan leben, die ich bereits kennenlernen durfte, hauptsächlich über Skype und per Mail.

Wie ist dein erster Eindruck von der Gastfamilie?
Ich bin unheimlich glücklich so eine großartige Gastfamilie zu haben. Sie könnte nicht besser zu mir passen. Die Familie ist sehr sportlich und abenteuerlustig. Mein Gastvater ist sogar Basketball Coach an meiner High School, die ich mit meinem Gastbruder und Gastschwester gemeinsam besuchen werde.

Wie kam es dazu, dass du dich für ein Austauschjahr an einer High School entschieden hast?
Mein Traum war es immer schon in Amerika Football zu spielen. Doch dann änderte sich der Traum zu einer Hoffnung, indem mich ein Coach in Kuwait bei der U19 Weltmeisterschaft 2014 angesprochen hatte. Nachdem wir gegen Mexiko um den dritten Platz spielten, kam dieser Coach zu mir und fragte mich, wie alt ich sei. Er konnte es kaum glauben, dass ich erst 17 Jahre alt war und meinte ich sollte auf einer High School American Football spielen. Zudem sagte er auch, dass er mir helfen würde dies zu erreichen. Ich blieb also weiterhin  mit ihm in Kontakt, doch im Endeffekt konnte er für mich nichts tun.

Dein Traum schien also zu platzen. Wie ging es dann weiter?
Ich habe mich nicht damit zufrieden gegeben und schrieb Freunden vom National Team, die gerade ein Auslandsjahr in Amerika gemacht haben. Dadurch konnte ich mir ungefähr vorstellen, wieviel ein Austauschjahr über eine Agentur kosten würde. Mit meiner finanziellen Lage blieb es trotzdem ein Traum.

Was hast du unternommen um trotzdem weiter an deiner Idee nach Amerika zu gehen festhalten zu können?
Jeder der mich kennt, weiß, dass ich es 100% gebe wenn ich mir einmal etwas in den Kopf gesetzt habe. Somit fand ich einen Samstagsjob in einem Supermarkt und es gab erneute Hoffnung für mich. Dann meinte die Agentur, dass ich um drei Monate zu alt wäre, um ein Visum zu bekommen.

Also ein erneuter Rückschlag. Wie kommt es, dass es nun doch funktioniert?
Das Gesetz änderte sich vier Monate später und dann stand meinem Traum nichts mehr im Wege. Nichtsdestotrotz hätte ich das ohne meiner Mutter und einigen Vikings Alumnis als Unterstützer finanziell nicht geschafft. Vielen dank nochmals.

Was erwartest du dir von deinem Jahr an der High School?
Obwohl die Reise noch nicht einmal begonnen hat, bin ich mir sicher aus diesem Jahr nur zu profitieren. Meine Erwartungen sind daher sehr groß. Ich werde mir viel Mühe geben, um meine Englischkenntnisse zu verbessern. Außerdem ist es großartig auf einem anderen Kontinent Kontakte zu haben. Zuletzt ist auch ein riesiges Ziel die Möglichkeit zu bekommen an einem College Football zu spielen. Deshalb will ich auch mein Können auf dem Spielfeld unter Beweis stellen. Selbst wenn dieses Ziel nicht in Erfüllung geht, war es sicher Wert es zu probieren.

Europameisterschaft – Bei den Damen spielt’s Granada

c by Paul Feuersänger

Am 1. August ist es soweit. Das Damen Nationalteam macht sich auf den Weg nach Granada, Maracena in Spanien zur Damen Tackle Europameisterschaft. Bei sicher angenehmen Temperaturen unter der spanischen Sonne geht es ab 4. August für Team Austria mit dem Spiel gegen das Gastgeberland Spanien los.

Vikings- und NT-QB Conny Pripfl c by Paul Feuersänger
Vikings- und NT-QB Conny Pripfl
c by Paul Feuersänger

Österreich wird in der Gruppe mit Finnland und Spanien um den Einzug ins Finale kämpfen. Wobei Finnland in dieser Gruppe wohl das Maß aller Dinge sein wird. Je nach der Platzierung in der Gruppe wird um den ersten, dritten oder fünften Platz gespielt.

Mit dabei sind natürlich auch Wikingerinnen und Wikinger. Insgesamt fahren 31 Spielerinnen für Rot-Weiß-Rot nach Spanien. Nicht weniger als 16 davon rekrutieren sich aus den Reihen der Vienna Vikings. Zusätzlich sind auch noch fünf Coaches und Betreuer der Vikings mit dabei.

Vikings Ladies

Beisteiner Martina DB Vienna Vikings
Demmel* Marion LS Vienna Vikings
Döring Vanessa LB Vienna Vikings
Hahn* Daniela DL Vienna Vikings
Jungreithmayr Iris Magdalena OL Vienna Vikings
Knapp Siri RB Vienna Vikings
Legat Victoria WR Vienna Vikings
Marek Konstanze DL Vienna Vikings
Müllebner Teresa DB Vienna Vikings
Neubauer Lisa RB Vienna Vikings
Pospisil* Patricia OL Vienna Vikings
Pripfl Cornelia QB Vienna Vikings
Pripfl Katharina WR Vienna Vikings
Schulz* Ursula OL Vienna Vikings
Straka Jasmin DB Vienna Vikings
Maras Lovorka LB Vienna Vikings

* Haben bereits an der Damen WM 2010 in Stockholm teilgenommen

Vienna Vikings Coaches & Staff beim Damen Nationalteam

Frickey Cameron HC/OC

Ölsböck Thomas OL Coach & Chief of Mission

Stradner Florian DB Coach

Lukacs Bence DC/LB Coach

Ölsböck Michael Assistent des Chief of Mission

 

 

Spiele

Dienstag, 4. August, 21:00 Uhr: Österreich vs. Spanien

Donnerstag, 6. August, 10:30 Uhr: Österreich vs. Finnland

Platzierungsspiel: Österreich vs. ????

Willkommen auf der neuen Vienna Vikings Website

AFC Vienna Vikings Logo yellow
AFC Vienna Vikings Logo yellow

Wir freuen uns, dass nach langer und harter Arbeit von einigen Wikingern unsere neue Website endlich online geht.

Hinter den Kulissen wurde die Seite bereits seit mehr als einem Jahr geplant und an einer Umsetzung gearbeitet. Leider musste man vor rund 3 Monaten den Prozess nochmals von Anfang beginnen, da ein zentraler Partner absprang. Das Webteam hat sich davon nicht entmutigen lassen und die neue Seite hochgezogen. Das Team rund um Michael Kalenda hat dabei unermüdlich gearbeitet und wurde auch von Kevin Fuchs wesentlich unterstützt.

Gregor Murth: “Die Seite ist noch im Aufbau, aber ein Parallellauf mit der alten Seite erzeugt zusätzlichen Aufwand, den wir derzeit nicht leisten können. Wir haben uns daher dazu entschlossen trotzdem jetzt live zu gehen.”

Die neue Seite ist ein Anfang und nicht das endgültige Produkt. Das Webteam wird es in den nächsten Monaten auf einen Stand bringen, bei dem es eine coole neue Seite mit aktuellen Informationen und neuer Technologie ist. Wir entschuldigen uns für etwaige Probleme, die dabei noch auftreten. Die Seite ist noch “Work in Progress”.

Die wesentlichste Aufgabe der Seite ist es News über die Vienna Vikings zu veröffentlichen und diese Aufgabe wird durch die neue Seite bereits vollumfänglich erfüllt.

Wir hoffen, euch gefällt sie genauso gut wie uns. Vorschläge zur weiteren Verbesserung nehmen wir natürlich dankend an. Freiwillige Helfer werden von Michael Kalenda gerne eingesetzt um Inhalte der letzten Jahre nachzutragen.

#OneTeamOneLove

 

Bernhard Raimann an der Highschool Delton, Michigan

Bernhard Raimann
Bernhard Raimann - c by Holly Kellner

Wie schon vor einigen Wochen berichtet werden einige Spieler der Vikings Football Academy das kommende Schuljahr an einer Highschool in den USA verbringen. Vor allem die beiden Spieler, die auch schon Einsätze in der AFL hatten, streben an Scouts und Coaches der Colleges auf sich aufmerksam zu machen.

Bernhard Raimann
Bernhard Raimann

In einem früheren Interview mit Alex Hertel durften wir seine Erwartungen und Hoffnungen aber auch sein Weg wie es zur Entscheidung kam erfahren. Wir wollen euch aber auch nicht vorenthalten, wie die Pläne und die Vorbereitungen von Bernhard Raimann aussehen. Beide Spieler haben über den Sommer fleißig mit Strenght and Conditioning Coach Max Kössler gearbeitet um für die Saison im Herbst fit zu sein.

Interview mit Bernhard Raimann

Bernhard wo wird es sich im Schuljahr 2015/16 hin verschlagen?
Wie auch der Alex, werde ich das kommende Jahr ebenfalls in Michigan verbringen. Ich komme in einen kleinen Ort namens Delton, zu einer Gastfamilie, die ich mir nicht besser hätte vorstellen können.

Bist du schon in Kontakt mit ihnen?
Ich stehe schon seit Anfang dieses Jahres regelmäßig via Skype und Facebook mit ihnen in Kontakt. Und um ganz ehrlich zu sein, habe ich sie schon echt ins Herz geschlossen. Sie haben selber 3 sportbegeisterte Kinder, von denen allerdings nur der ältere Sohn mit mir gemeinsam die Schule besuchen wird und auch mit mir Football spielen wird.

Mit welchen Erwartungen gehst du nach Amerika?
Eines meiner Hauptziele im folgenden Jahr wird es sein, ein paar Colleges auf mich aufmerksam zu machen. Aber natürlich möchte ich mich nicht nur sportlich sondern auch menschlich weiterentwickeln. Also hoffe ich, so viele Eindrücke und Erfahrungen wie nur irgend möglich mitzunehmen.

Abschließend ist wohl nur noch zu sagen, dass ich mich echt total über diese einmalige Gelegenheit freue….  fast so sehr wie auf die Revanche nächstes Jahr gegen die Raiders.

X