Menu
Monday, 25. October 2021

Tackle Football

Home Tackle Football

#VikingsIII – Heilsame Niederlage vor dem Showdown in Gloggnitz

(c) Hannes Jirgal

Vergangenen Samstag ging es für das Dacia Vikings Team III nach Ebenfurth zu den AFC Mustangs (1-2). Die Ausgangssituation schien klar für die Vikings zu sprechen, mit drei Siegen aus drei Spielen gingen sie als Tabellenführer in das Auswärtsspiel. Doch in keiner Phase des Spiels konnten sie ihrer vermeintlichen Favoritenrolle gerecht werden, wirkten damit sogar regelrecht überfordert, waren über weite Strecken unkonzentriert und produzierten Eigenfehler am laufenden Band. Selbst der Halbzeitstand von 17:14 aus Sicht der Hausherren änderte daran leider nur wenig und so musste sich Vikings III den Mustangs am Ende klar mit 39:21 geschlagen geben.

Defense Coordinator Peter Prostrednik sieht den Grund für die Niederlage wie folgt: „Wie befürchtet dürfte die ungewohnte Favoritenrolle einigen Spieler zu Kopf gestiegen sein. Der Trainingseifer in den vergangenen zwei Wochen ließ spürbar nach, das Lernen und Üben der Adjustments schien für einige nur lästige Pflicht zu sein und es fehlte heute durchwegs am nötigen Biss. Was dabei rauskommt, haben uns die Mustangs knallhart aufgezeigt. Ich hoffe, dass diese schmerzliche Niederlage eine heilsame Erfahrung darstellt und wir ab nun wieder den notwendigen Effort an den Tag legen und unser deklariertes Saisonziel, nämlich den Einzug in die Playoffs wieder ernsthaft anstreben werden.“

Dacia Vikings III QB #8 Maté Hegedús scorte selbst zwei Touchdowns und bediente Chris Mortimer für einen dritten TD. Foto (c) Hannes Jirgal

Ähnlich sieht es Headcoach Emmanuel Gatzakis, richtet den Blick aber bereits auf den nächsten Gegner: „Nach so einer unterirdischen Leistung heißt es nun aus der Niederlage lernen, aufstehen, Krone richten und verbessert weitermachen. Wir können unser Saisonziel zwar immer noch aus eigener Kraft erreichen, dazu muss das Team und jeder einzelne Spieler jetzt aber Charakter zeigen. Im Ranking stehen wir nun gleichauf mit den Black Valley Wild und bereits am Sonntag kommt es in Gloggnitz zum Showdown um die Tabellenführung. Die Wilds haben derzeit einen Lauf und konnten drei Siege in Folge einfahren und werden somit mit breiter Brust ins Heimspiel gehen. Als Vikings müssen wir nun beweisen, dass wir den Einzug in die Playoffs mehr wollen als die Wilds. Unser Ziel ist zum Greifen nahe und wenn alle mit Kopf und Herzblut dabei sind, werden wir am Sonntag in Gloggnitz den Sack zumachen können. Davon bin ich überzeugt, das traue ich meinem Team zu!“

Am Sonntag, den 3. Oktober geht es also für Vikings III zu den Black Valley Wild, wo im Alpenstadion Gloggnitz um 15.00 Uhr der Kickoff zum Duell um die Tabellenführung und den Einzug in die Playoffs erfolgen wird.

AFC Mustangs vs Dacia Vikings III
39 : 21 (7:7/10:7/7:7/15:0)
Samstag, 25.9.2021, NÖ/Ebenfurth
Scorer Vikings III: Maté Hegedús (2 TD), Chris Mortimer (1 TD, 3 PAT)

Das Vikings Team III kämpft am Samstag in Gloggnitz gegen die Black Valley Wild um die Tabellenführung und den Playoff-Einzug. Foto (c) Hannes Jirgal

Young Vikings on Fire – ‚Perfektes Wochenende‘ für unseren Nachwuchs

(c) Peter Kramberger

4 Spiele – 4 Siege! Die Bilanz des Nachwuchs Wochenendes lässt sich sehen: Neben einem Triple Nachwuchs-Header Dacia Vienna Vikings vs. Projekt Spielberg Graz Giants am Sonntag in den Altersklassen U14, U16 und U18, absolvierten auch unsere U12 Spieler am Samstag ein weiteres Meisterschafts-Spiel.

U12: Three Wins In A Row

Den Anfang des siegreichen Wochenendes machten unsere Jüngsten am Samstag in ihrem ersten Meisterschaftsspiel gegen die erst kürzlich gegründeten Ebenfurth Mustangs. Diese holten sich Verstärkung zwei weiterer Teams und traten somit gemeinsam mit den Junior Tigers und Mödling Rangers in einer Spielgemeinschaft gegen unsere U12 Mannen in Purple an.

Wie bereits bei den beiden ersten Meisterschafts-Partien gegen die Tiroler Alterskollegen waren unsere U12 Spieler wieder eine Klasse für sich und konnten das Spiel eindeutig mit 61:6 für sich entscheiden.
Die beeindruckende Bilanz der drei ersten Spiele der U12: Insgesamt scorten unsere Wikinger 193 Punkte – im Gegenzug ließ die Defense in allen drei Spielen insgesamt nur 18 Punkte der gegnerischen Teams zu. Hervorragende Big Plays – auch der starken Defense – wurden den begeisterten Zuschauern dargeboten.

Besonders schön, dass dabei alle jungen Spieler eingesetzt werden konnten und wertvolle Spielerfahrung sammeln konnten. Das Coaches-Team rund um Head Coach Michael Tomasin kann wirklich stolz darauf sein, was es seinen jungen Spielern, die teilweise erst wenige Tage und Wochen vor dem Spiel ihre Football Karriere begonnen hatten, beigebracht hat. Etliche Spieler des Teams konnten bereits seit jüngster Kindheit Flag Football Erfahrung sammeln und profitieren bei ihrem Einstieg von der Vorerfahrung.

U12 Dacia Vikings Scorer:
TD: Lehegzek (5), Eichberger, Imina (2), Stampfl
PAT: Hartmann (4), Imina (2), Kent

Dacia Vikings U14. Foto (c) Peter Kramberger
U14 mit 36:0 Sieg gegen Alterskollegen aus Graz

Eine klare Steigerung zum ersten Spiel der Saison gegen die Projekt Spielberg Graz Giants zeigten dann am Sonntag unsere U14 Wikinger. Während die erste Partie vor dem Sommer noch mit 34:14 gewonnen wurde, ließ unsere starke Defense im Rückspiel keinen einzigen Punkt zu. Im Gegenzug scorten unsere Offense Spieler 36 Punkte. Auch in diesem Spiel konnten alle Backups zum Einsatz kommen und auch erste Erfolge feiern. Insgesamt 3 Interceptions und 1 Punt Block sorgten für Big Plays der Special und Defense Teams.

U14 Dacia Vikings Scorer:
TD: Reisenbichler, Mihaljovic (2), Masin (2)
PAT: Manta (3)

Vikings U16 bleibt weiterhin ungeschlagen

Gleich im Anschluss ging es mit der U16 Begegnung Dacia Vikings gegen Projekt Spielberg Graz Giants weiter. Bereits beim Kick Off Return und somit dem allerersten Spielzug zeigte Benjamin Seidl mit einem Return Touchdown auf und brachte die Gastgeber unmittelbar mit 6 Punkten in Führung.

Von der Vielfältigkeit des Teams zeugte auch die Tatsache, dass bereits im 1. Quarter alle 3 Teams scorten: Offense (Receiver Nils Keimel), Defense (Interception TD durch Matteo Hoppel) und Special Team (Kick Off Return TD Benjamin Seidl). Bis zur Halbzeit konnte der Vorsprung auf 31:0 ausgebaut werden. In der zweiten Hälfte ging es in ähnlicher Tonart weiter. Mit einem Touchdown durch einen Liner, der einen Fumble nur Inches vor der Endzone recovern konnte, gab es auch Außergewöhnliches zu sehen.
Nach in Kraft treten der Mercy Rule endete die Partie letztlich mit einem klaren 46:0 Sieg der Wikinger. Wie bei den anderen Spielen konnten auch in dieser Partie alle Ersatzspieler Spielerfahrung sammeln.

U16 Dacia Vikings Scorer:
TD: Keimel, Pennekamp, Szabo, Seidl (2), Gallert, Hoppel
PAT: Szabo, Rodler (3)

Die Dacia Vikings U16 siegte 46:0 gegen die Alterskollegen aus Graz. Foto (c) Peter Kramberger
U18 entscheidet hartes Match Up mit 38:24 für sich

Die bisher härteste Nuss in der diesjährigen Meisterschaft hatten unsere U18 Spieler am Sonntag zu knacken. Head Coach Ben Sobotka hatte eine Antwort auf die stark aufspielenden Grazer parat und konnte die Gäste mit seinen Mannen schlussendlich doch recht eindeutig 38:24 besiegen. Auch die U18 beansprucht somit weiterhin ungeschlagen die Tabellenführung für sich.
Im ersten Quarter brachte ein Catch von Chepyzhov und ein erfolgreicher PAT von Voznyak die Wikinger erst einmal mit 7 Punkten in Führung. Die erfolgreiche Antwort der Gäste kam im zweiten Viertel, wo die Giants zwei Touchdowns erzielten. Der Halbzeitstand somit 12:7 für die Grazer Gäste.

Die Pausenansprache von HC Sobotka zeigte scheinbar ihre Wirkung, denn nach der Halbzeit scorten die Vikings zwei Mal und konnten so die Führung zurückerobern. Vor dem letzten Seitenwechsel fanden die Gäste wieder den Weg in die Endzone der Hausherren. Neuer Spielstand zu Beginn des 4. Viertels: 19:18.
Im 4. Quarter kamen dann die Young Vikings so richtig in Fahrt und zeigten jenen Vikings Football, den Coach Sobotka von ihnen sehen wollte. Quarterback Fabian Eder warf insgesamt für vier Touchdowns – alle durch Feodor Chepyzhov – und bediente auch Raphael Höller mit einem Pitch. Linebacker Luis Ecker scorte nach Fumble Recovery (Forced Fumble durch Noel Swancar).

U18 Dacia Vikings Scorer:
TD: Chepyzhov (4), Höller, Ecker
PAT: Voznyak (2)

Text: Julia Köberl
Fotos: Peter Kramberger

Young Vikings heiß auf Meisterschafts-Spiele am Wochenende

Foto (c) Hannes Jirgal
Den Anfang der Young Vikings Action am Weekend macht unsere U12. Das Team von Head Coach Tomasin gastiert bereits am Samstag in Ebenfurth. Kickoff gegen die Mustangs, die mit diesem Game ihr Meisterschaftsdebüt abliefern werden, ist um 11 Uhr.
Samstag, 25. September 2021
U12 | Ebenfurth Mustangs (0-0) vs. Dacia Vikings (2-0)
Triple Header auf der Ravelin: U14, U16 & U18 am Start
Am Sonntag sagen wir “Willkommen zum großen Dacia Vikings Nachwuchs-Spieltag gegen die Projekt Spielberg Graz Giants”! Gleich drei Wiener-Steirische Duelle stehen am Programm.
Kickoff: 11 Uhr
U14 | Dacia Vikings (1-2) vs. Graz Giants (0-3)
Kickoff: 14 Uhr
U16 | Dacia Vikings (2-0) vs. Graz Giants (0-1)
Kickoff: 17 Uhr
U18 | Dacia Vikings (3-0) vs. Graz Giants (2-1)
Der Einlass für ZuschauerInnen startet um 10 Uhr beim Eingang Bleriotgasse. Es gilt die aktuelle 3G Regel. Die Fans können am Sonntag mit einem Ticket drei Spiele genießen. Tickets sind nur an der Tageskassa erhältlich. Rollstuhlfahrer haben freien Eintritt, die Begleitperson zahlt den Normalpreis.
Kinder 0-6 Jahre: 0€ (Schoßplatz)
Jugendliche 7-16 Jahre: 5€
Erwachsene ab 17 Jahre: 11€
Quarterback Nico Hrouda, OC der Dacia Vikings U14, tritt mit seinem Nachwuchsteam am Sonntag gegen die Projekt Spielberg Graz Giants an. Foto (c) Hannes Jirgal
Die Dacia Young Vikings Gameday Highlights
Unsere Young Vikings freuen sich auf lautstarke Unterstützung im Vikings Footballzentrum Ravelin. Neben DJ, Platzsprecher und Catering von The Score warten auch das berühmte Kuchenbuffet und ein American Football & Cheer Flohmarkt auf euch. Wir danken an dieser Stelle bereits jetzt den Eltern für die köstlichen Mehlspeisen und Vienna Vikings All In für die Betreuung des Flohmarkt-Standes.
An der Sideline werden die Vikings Danceteams Twinkles und Calypso für Stimmung sorgen. Dacia Vikings Merchandising könnt ihr bei Thorsten von Skill Sports vor Ort erwerben.
Die jüngste Performance Cheer Unit – die Vikings Twinkles – werden beim U14 Spiel an der Sideline für Stimmung sorgen. Foto (c) nutville.at

2 Siege & 1 Niederlage der Young Vikings beim Meisterschafts-Wochenende

Foto (c) Bruckmayr Photography

*Am Samstag konnten die U12 und U18 Mannschaften nach wahren Machtdemonstrationen mit weißen Westen die Heimfahrt aus dem Westen antreten.
*Die aufregendste Partie des Wochenendes lieferte sich unsere U14 mit den Danube Dragons. In einem spannungsgeladenen Match-Up mussten sich schlussendlich unsere Young Vikings mit 56:44 geschlagen geben.

Dacia Vikings U18 weiterhin ungeschlagen

63:0 lautete das eindeutige Ergebnis der U18 Partie gegen die Salzburg Ducks. Besonders hervorzuheben auch unser Kicker, der jeden einzelnen PAT sicher verwandelte. High Scorer des Tages mit 4 Touchdowns war Tobias Eckelberg. Die starke Defense Mauer hielt während der gesamten Spielzeit Stand und ließ keinen einzigen Punkt zu. So trat bereits vor der Halbzeit die Mercy Rule für den sichtlich geschwächten 19 Mann Kader der Gastgeber ein. Mit 3 Siegen führen unsere Wikinger die U18 Tabelle weiterhin als einzig ungeschlagenes Team an.
Scorer: Swancar, Tillich (2), Bruckmayer, Neuhold, Eckelberg (4)
PAT: Vocnyak (9)

Freudige Gesichter an der Vikings Sideline nach dem Erfolg über die Ducks. Foto (c) Bruckmayr Photography
U12 brilliert in Tirol – Vikings Micros im Punkterausch

Ähnlich dominant wie jenes der Ältesten unter den Young Vikings war auch das Resultat des U12 Duells Dacia Vikings versus Swarco Raiders. Unsere Jüngsten konnten das Ergebnis des Hinspiels im Sommer (51:6) um 30 weitere Punkte steigern und mit einem unglaublichen 81:6 Sieg die lange Heimreise – müde aber überglücklich – antreten. Bereits in der Halbzeit lagen unsere U12 Jungs mit 47:0 in Innsbruck vorne und konnten in einem nie gefährdeten Spiel auch allen Neulingen Spielerfahrung verschaffen. Mit 2 Siegen stehen auch die U12 Young Vikings an der Spitze der Tabelle.
Scorer: Hartmann (5), Lehegzek (4), Eichberger (3), Stampfl (Interception TD)
PAT: Lehegzek, Imina (2)

Unsere Dacia Vikings beeindruckte in Innsbruck und besiegte die Alterskollegen der Raiders mit . Foto (c) S.Huemer/Dacia Vikings
Halbzeit in der U14 Meisterschaft

Die Hinrunden in der U14 Meisterschaft sind gespielt. Mit 2 Niederlagen und 1 Sieg liegt unsere U14 derzeit auf Platz 3 der Tabelle. Nachdem unsere Young Vikings etwas holprig ins Spiel gestartet waren und zur Hälfte des 2. Quarters noch 24:6 hinten lagen, holten sie bis kurz nach der Pause mit 22 unbeantworteten Punkten zwischenzeitlich die Führung in dieser Thriller-Partie. Schließlich mussten die Gäste in Purple aber in der punktereichen Partie eine 56:44 Niederlage einstecken. Nichtsdestotrotz haben unsere jungen Spieler bis zur letzten Sekunde vollen Einsatz und hervorragende Leistungen gezeigt, was die Vorfreude auf die nächste Partie steigert.
Scorer: Masin, (2), Fellner, Reisenbichler, Mihjlovic, Zivko
PAT: Manta (4)

Auf in die nächste Meisterschaftsrunde!

Weiter geht es in der Nachwuchs-Meisterschaft am kommenden Wochenende mit einem Triple Header im Vikings Footballzentrum Ravelin am Sonntag (26.9.2021) ab 11 Uhr. Die jungen Dacia Vikings fordern die Projekt Spielberg Graz Giants in den Altersklassen U14, U16, U18. Bereits am Samstag (25.9.) ist das Dacia Vikings U12 Team zu Gast in Ebenfurth und tritt um 11 Uhr gegen die Ebenfurth Mustangs an.
> Young Vikings Gameday – Sonntag, 26.9.2021

#AFLDiv4 – Dacia Vikings Team III geht als Tabellenführer in die Rückrunde

Foto (c) Wolfgang Eroes

Vergangenen Samstag begrüßte das Team III des AFC Dacia Vikings die AFC Mustangs am heimischen Footballzentrum Ravelinstraße. Nach Kickoff durch die Gäste, starteten die Vikings von der eigenen 30 Yardslinie und konnten nach 3 First downs und mittels Pass auf Michael Tomasin und erfolgreichen PAT durch Chris Mortimer schnell mit 7:0 in Führung gehen. Die purple Defense hielt und so kamen die Wikinger rasch erneut zum Angriffsrecht und auch der zweite Drive konnte mit Punkten abgeschlossen werden: QB Maté Hegedús bediente Chris Mortimer mit einem Pass und nach erfolgreichem PAT, ebenfalls von Chris Mortimer, erhöhte Vikings III auf 14:0. Das zweite Viertel begann für die Offense der Hausherren an der eigenen 45 Yardslinie doch diesmal reichte es nur für einen Fieldgoalversuch, der jedoch aus 46 Yards leider misslang. Doch erneut hielt die Defense und nach einer Unsportlichkeit der Mustangs kam die purple Offense in guter Feldposition wieder in Ballbesitz. Nur zwei Plays später warf QB Maté Hegedús einen sehenswerten Pass auf Chris Mortimer zum Touchdown und mittels PAT bauten Vikings III die Führung weiter aus. Diesmal konnten sich aber die Mustangs postwendend revanchieren und verkürzten mittels KickOff Return Touchdown und gelungenem PAT zum Halbzeitstand von 21:7.

Have a day, Mate! Der QB der Vikings III warf für 5 Touchdowns und lief für einen TD selbst in die Endzone. Foto (c) Wolfgang Eroes.
Mit einer geschlossen starken Teamleistung konnten wir gegen die Mustangs unseren Gameplan exekutieren.” (HC Gatzakis)

Die zweite Halbzeit war beinahe ein Spiegelbild der ersten beiden Viertel: Die Defense zeigte keine Schwäche und diesmal war es QB Maté Hegedús selbst, der aus 59 Yards zum Touchdown lief. Nach erfolgreichem PAT stand es somit kurz nach Seitenwechsel bereits 28:7. Danach kämpften sich die Mustangs bis an die purple 24 Yardslinie vor, doch mit einem Fumble Recovery gelang es der Defense, das Angriffsrecht für die Wikinger zurrückzuerobern. Unwiderstehlich marschierten die Wikinger daraufhin über das Feld und diesmal fing Tristan Petrides den Touchdownpass und nach erfolgreichem PAT stand es auch schon 35:7 aus Sicht der Hausherren. Nach kurzem Drive konnten die Mustangs punktelos vom Feld geschickt werden und kurz nach dem letzten Seitenwechsel und erneutem Touchdown durch Chris Mortimer, sowie erfolgreichem PAT erhöhten die Wikinger zur historischen Führung von +35 und erspielten sich somit zum allerersten Mal in der 10-jährigen Teamgeschichte die Mercy Rule. Zwar konnten die Gäste in den Schlussminuten noch einen Touchdown erzielen, doch danach lief Vikings III die Uhr souverän runter und beendete das Spiel.

Mit ihrem dritten Sieg im dritten Spiel verteidigten die Wikinger eindrucksvoll ihre Tabellenführung in der East Conference der Division IV und gehen nun in der ungewohnten Favoritenrolle in die bevorstehende Rückrunde des Grunddurchgangs.

Foto (c) Wolfgang Eroes
Stimmen nach dem Spiel

Den knappen Sieg im ersten Spiel holte die Defense und beim zweiten Sieg lieferte die Offense die entsprechende Leistung ab. Aber heute -im dritten Spiel- hat die Defense netto nur 90 Yards zugelassen und die Offense erzielte 6 Touchdowns. Somit kann man glaub ich zurecht von einer starken Teamleistung auf beiden Seiten des Balls und einem mehr als verdienten Sieg sprechen“, fasst Teammanager und Defense Coordinator Peter Prostrednik den historischen Sieg in aller Kürze zusammen. “Mit einer geschlossen starken Teamleistung konnten wir gegen die Mustangs unseren Gameplan exekutieren und waren phasenweise sogar dominant“, schlägt Headcoach und Offense Coordinator Emmanuel Gatzakis zwar in die gleiche Kerbe, mahnt jedoch gleichzeitig auch weiterhin vollen Fokus ein: „Bisher konnten wir uns von Spiel zu Spiel steigern und sind dadurch zum „team to beat“ geworden. Eine gänzlich neue Rolle für unser Team und damit müssen wir jetzt schnell umgehen lernen. Es liegen nämlich noch drei schwere Spiele im Grunddurchgang vor uns und da werden wir ähnlich starke Leistungen wie heute abliefern müssen, um unser Saisonziel -die Playoffs- tatsächlich erreichen zu können.“

Nach einer bye Week geht es nächste Woche am Samstag, den 25. September nach Ebenfurth zum Rückspiel gegen die Mustangs. Die Niederösterreicher werden sich für die erlittene Niederlage revanchieren wollen und so gilt es für das Team III, die Zeit bis dahin bestmöglich zu nutzen, um auch auf der „Mustangs Ranch“ bestehen zu können.

Dacia Vikings III vs AFC Mustangs
42 : 14 (14:0/7:7/14:0/7:7)
Samstag, 11.9.2021, Vikings Footballzentrum Ravelinstraße

Scorer Vikings III: Chris Mortimer (3x TD, 6 PATs) Maté Hegedús, Michael Tomasin und Tristan Petrides (je 1x TD)

Spielbericht: P. Prostretnik / Fotos: W. Eroes

Saisonauftakt der Dacia Vikings Ladies bei Double Header auf Ravelin

Foto (c) Hannes Jirgal
Dacia Vikings Doubleheader: 1 Ticket = 2 Spiele

Morgen Samstag, dem 11. September 2021, finden im Football-Zentrum Ravelin gleich zwei Spiele statt: Um 13:00 Uhr spielen unsere Ladies ihr erstes Spiel im Grunddurchgang 2021 gegen die Telfs Patriots; und um 16:00 Uhr trifft unser Dacia Vikings Team III, im dritten Spiel ihres Grunddurchganges 2021, auf die Mustangs aus Ebenfurth.
Während das Wikinger-Team von HC Gatzakis den dritten Sieg im dritten Division IV Spiel holen wird, geht für die Dacia Vikings Ladies die Tackle Meisterschaft morgen erst los.
Live Score auf –> gameday.football.at
Die Tore des Footballzentrums Ravelin sind für BesucherInnen ab 12 Uhr geöffnet – Eingang Bleriotgasse. Es gilt die 3G Regel.

WR & K #80 Christopher Mortimer war der Mann des Spiels beim letzten Home Game des Team III. Foto (c) Wolfgang Eroes
Start der Damen Football Liga: Wikingerinnen empfangen Gäste aus Tirol

 

Zum Liga-Auftakt treffen die Vikings Ladies auf die Telfs Patriots Ladies um 13.00 Uhr. Head Coach Cameron Frickey, sagt zum Season Start: “Ich freue mich sehr, wie jedes Jahr, dass die Football Saison endlich anfängt! Es ist immer spannend und vorm Saisonstart tun sich einige Fragen auf: Wie gut sind wir? Sind die anderen Teams stärker geworden? Wie gut haben wir unsere neuen Spielerinnen vorbereitet? Alle diese Fragen bleiben unbeantwortet, bis wir endlich spielen dürfen!”
Die Dacia Vikings Ladies gehen abermals als Titelverteidiger in die neue Saison. 2020 holte das Team von HC Frickey den 18. (!) Meistertitel in Folge. „Wir versuchen noch immer herauszufinden, ob wir da nicht irgendeine Art von Welt-Rekord halten,“ schmunzelt der Austro-Amerikaner, der sich auch auf neue Spielerinnen freuen würde. „Leider haben die Turbulenzen und Unsicherheiten der Pandemie auch bei uns Auswirkungen in Hinblick auf die Größe der Mannschaft gehabt. Wir freuen uns daher immer auf interessierte junge Frauen.“

Die Vorfreude auf den Meisterschaftsauftakt ist bei den Dacia Vikings Ladies groß. Foto (c) Hannes Jirgal

Die Dacia Vikings Ladies gehen aber nicht gänzlich frisch ans Werk sprich auf das Feld. Erst letztes Wochenende hat ein Teil der Mannschaft den letzten Spieltag der Flag Saison erfolgreich absolviert. Mehreren prominenten Ausfällen zum Trotz rückte der Kern des Teams eng zusammen und holte das Beste aus diesem Tag heraus. Damit beendet das Vikings Ladies Flag Team die Regular Season auf Platz 3 und qualifizierte sich für das Wildcard-Game (vs. Amstetten Thunder) um den Halbfinaleinzug am 18. September.
Der Herbst wird jedenfalls für unsere Dacia Vikings Ladies spannend werden: es geht um eine Staatsmeisterschafts-Medaille im Flag und die erneute Österreichische Meisterschaft in Tackle Football.

2. Spiel – 2. Sieg! Dacia Vikings Team III siegreich in Klosterneuburg

Nach dem letztwöchigen Erstrundensieg im Homeopener gegen die Black Valley Wild, ging es für Vikings III bereits am vergangenen Samstag zum Auswärtsspiel zu den Klosterneuburg Broncos. Eingekleidet in die brandneuen Dressen gesponsert von der Allianz Agentur Tristan Petrides, empfing das Team den Kickoff, musste aber gleich mit 3 and out das Angriffsrecht abgeben. Gleich danach erwischten die Hausherren die purple Defense am falschen Fuß und so stand es zwei Plays und einen PAT später bereits 7:0 für die Broncos.
Doch die Wikinger ließen die Köpfe nur kurz hängen und konnten bereits im übernächsten Drive durch Pass auf Daniel Katzenbeisser einen Touchdown erzielen, ein bad snap verhinderte leider den PAT und so stand es am Ende des 1. Viertels 6:7 aus Sicht von Vikings III. In der Mitte des zweiten Viertels revanchierte sich die Defense mit einem Fumble Recovery und anschließendem weiten Return durch Valentin Fischlmayr für ihren misslungenen ersten Drive und so kamen die Wikinger auf der gegnerischen 20 Yards zum Angriffsrecht. Im vierten Versuch brachte Chris Mortimer mit einem Fieldgoal aus 32 Yards die Vikings III mit 9:7 in Führung. Danach kämpften sich die Broncos bis zur 11 Yardslinie der Wikinger vor und holten sich die Führung mittels Fieldgoal zurück. Postwendend konnte aber die Offense der Vikings zurückschlagen und QB Máté Hegedús lief aus ca. 25 Yards zum Touchdown. Da der PAT geblockt wurde, ging es mit der 15:10 Führung der Wikinger in die Halbzeit.

#WarReady – In Klosterneuburg kamen die neuen Dacia Vikings Team III Jerseys von Warrior Skin powered by Allianz Agentur Tristan Petrides erstmals zum Einsatz.

Das dritte Viertel gehörte dann aber eindeutig den Vikings III: Die Defense ließ keinen Punktgewinn der Hausherren zu, während die Offense mit Touchdowns von Chris Mortimer und erneut Maté Hegedús, sowie einer 2-Point-Conversion von Marco Schaffer und einem PAT von Michael Tomasin die Führung auf 30:10 ausbauen konnte. Danach bekamen die BackUps der Wikinger Spielzeit und so wurde es im vierten Viertel dann nochmal eng. Die Defense konnte zwar eine 2-Point-Conversion verhindern, aber die Broncos konnten mit zwei Touchdowns und einem erfolgreichen PAT auf 24:30 bedrohlich verkürzen. Vikings III kontrollierte aber geschickt die Uhr und ließ sich den zweiten Sieg im zweiten Spiel nicht mehr nehmen.

Leider brauchten wir heute sehr lange, um unseren Spielrhythmus zu finden und so konnten die Broncos das Spiel bis zur Halbzeit offen halten. Nach der Halbzeit war die Defense dann besser eingestellt und vor allem die Offense zeigte nun endlich, was sie kann. Mit der komfortablen Führung im dritten Viertel konnten wir unseren BackUps viel Spielzeit geben und sie so auf weitere Einsätze im späteren Ligaverlauf vorbereiten. Deshalb nahmen wir auch in Kauf, dass es zum Schluss hin nochmals eng wurde.“, fasst HC Emmanuel Gatzakis den Spielverlauf zusammen.

Der zweite Sieg im zweiten Spiel verleiht Vikings III natürlich etwas Aufwind, doch bereits kommenden Samstag, 11. September mit Kickoff 16.00 Uhr geht es am heimischen Footballzentrum Ravelinstraße gegen die AFC Mustangs. Ein wahrlich schwerer Brocken, denn immerhin stehen im Roster des „Liganeuling“ zahlreiche ehemalige Spieler der AFC Rangers 1 & 2 und verfügt mit OC Roland Wirthel und DC Christian Hofmann über Coaches mit AFL Erfahrung. Das Spiel gegen die Mustangs wird zweifellos zum Gradmesser für die Ambitionen der Vikings III werden und die hoffentlich lautstarke Unterstützung der purple #Vamily kann dabei durchaus das Zünglein an der Waage werden …be there!

Klosterneuburg Broncos vs Dacia Vikings III
24 : 30 (7:6/3:9/0:15/14:0)
Samstag, 4. September 2021, NÖ/Broncos Field

Scorer Vikings III: Mortimer (1x TD, 1x FG), Hegedús (2x TD), Katzenbeisser (TD), Schaffer (2-Point-Conversion)

Job’s Not Finished – Dacia Vikings U18 bereit für Herbstsaison 2021

HC Ben Sobotka. Foto (c) Hannes Jirgal

Am vergangenen Donnerstag kehrte das Dacia Vikings U18 Team vom mehrtägigen Trainingscamp aus Wagrain heim. Während sich das Wetter in Salzburg zwar nicht von seiner freundlichsten Seite zeigte, war die Stimmung unter den Spielern und Coaches allerdings prächtig. „Es war ein rundum gelungenes Trainingscamp,“ freut sich auch der Head Coach der Vikings Junioren-Mannschaft, Benjamin Sobotka.

Coach Sobotka, der mit Team und Coaching Staff insgesamt sechs Tage im Jugendhotel Oberwimm weilte, hatte vor dem Camp eine klare Zielsetzung formuliert „Wir haben vor dem Trainingscamp ein 4-Punkte umfassendes Motto ausgegeben: Practice Hard! Practice Smart! Practice Fast! Der letzte und vierte Punkt der Camp-Ziele war Have Fun! Das hieß für uns konkret, wir wollten diese knappe Woche nutzen, um sowohl auf einem Football-Level einen gewaltigen Schritt nach vorne zu machen als auch – und hier kommt Punkt Vier ins Spiel – als Team zusammenzuwachsen. Nun kann ich rückblickend sagen, dass das heurige U18 Camp höchst produktiv war. Wir sind spielerisch, athletisch und auch was Teamgeist und Motivation betrifft dort, wo wir die Burschen vor den ersten Meisterschaftsspielen im Herbst haben wollen.“

Foto (c) Hannes Jirgal

Die Tage beim Trainingscamp in Wagrain waren durchgeplant und erinnerten vom Schedule her bereits stark an ein klassisches Camp eines Erwachsenenteams. „Meine Spieler durchlaufen mit der U18 gerade die letzte Stufe des Nachwuchsprogramms, für viele von ihnen beginnt im Folgejahr das „sportliche“ Leben“ in einem der Männerteams der Vikings. Drum ist es uns auch wichtig, hier einen Vorgeschmack auf Erwachsenen-Football zu geben. Ein typischer Tag beim Camp startete bereits um 7:45 Uhr mit Frühstück, gefolgt von der ersten zweistündigen Trainingseinheit um 9 Uhr. Nach dem Mittagessen war’s mir wichtig, dass die Spieler eine Regenerationsphase haben. Das Nachmittagsprogramm begann immer mit einem Meeting, Training im Anschluss, dem Abendessen folgte dann das zweite Meeting. Bis 21.30 Uhr ist also der Trainingstag durchgetackt.“

Am 18. September erfolgt die Bewährungsprobe gegen die Ducks in Salzburg. Das darauffolgende Spiel findet dann im Ravelin Footballzentrum gegen die Projekt Spielberg Graz Giants statt. Mit zwei weiteren Partien – gegen die Ducks in Wien und gegen die Raiders in Tirol – ist der Herbstdurchgang auch schon wieder vorbei.
„Nur vier Spiele im Herbst zu absolvieren, ist eben nicht besonders reizvoll. Dass in ganz Österreich auch lediglich vier Vereine U18 11-Mann Football spielen, ist meiner Meinung nach bedenklich, da diese Altersklasse die letzte und sehr wichtige Stufe vor der allgemeinen Klasse darstellt. Diese Entwicklung finde ich schade, bei einem Blick auf die Meisterschaft 2019 umfasste die U18 11-Mann Kategorie noch zehn Teams.“

Nichtsdestotrotz ist die Devise des Vikings U18 Teams klar: der Meistertitel soll wieder zurück nach Simmering kommen. Zwei Siege im Frühling waren dafür ein sehr guter Start aber ‚The Job’s Not Finished!‘

Alle Spieltermine der Dacia Vikings Nachwuchsteams im Überblick und mit einem Klick auf dein Handy –> Calovo Kalender

Dacia Vikings U18 Wide Receiver #82 Jonas Neuhold. Foto (c) Hannes Jirgal

Grüße aus Wagrain! Das Young Vikings Camp ist in vollem Gange

Seit Samstag sind die Dacia Vikings Nachwuchs-Mannschaften U12, U14 und U16 bereits in Wagrain, um dort ihr Trainingscamp zu absolvieren und sich auf den zweiten Teil der Nachwuchs-mesiterschaften im Herbst vorzubereiten. Genauer gesagt sind unsere Spieler, Coaches und Betreuer (Nachwuchsleitung, Teammums und Physios) im Jugendhotel Oberwimm in Kirchboden einquartiert. Mit all den Young Vikings Spielern sowie den Minis & Juniors Units aus der Dacia Vikings Cheerleading und Performance Cheer Sektion erlebt das beschauliche Kirchboden gerade eine kleine Wikinger-Invasion.
Am Freitag erfolgt dann quasi der Schichtwechsel im Oberwimm – Dann reisen das U18 Vikings Team und die Cheer Seniors an, um ihre Trainingstage zu starten.
Vikings-Tipp: Mit unserem Calovo-Termineservice seid ihr in Bezug auf alle Young Vikings Gamedays am Laufenden! –> Mit einem Klick in euren Kalender!

Wir wünschen allen Young Vikings eine erfolgreiche Zeit beim Trainingscamp und haben einige Impressionen der vergangenen Tage gesammelt.

Danke an die Teammums Petra, Julia und Sabine für die Fotos!

Dacia Vikings Team III: (Re-)Start in eine neue Ära

Foto (c) Kiki Klepsch

25-47-32-12-6-7: Bei dieser Nummernkombination handelt es sich nicht etwa um die neuesten Gewinnzahlen im Lotto, sondern um ganz aktuelle Zahlen im und rund ums Team III der Dacia Vikings.

Das Männerteam des Vereins, das an der Division IV der Austrian Football League teilnimmt, befindet sich aktuell in der finalen Phase der Saisonvorbereitung. Der Season und gleichzeitig Home Opener des Team III findet am 28. August 2021 (Kickoff 17 Uhr) im Ravelin Footballzentrum statt. Zu Gast beim Meisterschaftsauftakt sind die Black Valley Wild.

25

Unfassbare 25 Monate ist es her, dass die Mannschaft – damals noch als Vikings Superseniors – das letzte Ligaspiel absolviert hat. „Im Spätsommer 2019 wurde die Umstrukturierung der Superseniors zum Vikings Team III beschlossen, Anfang 2020 konnten wir unser erstes Freundschaftsspiel bestreiten, doch danach traf uns Covid-19 mit all seinen Auswirkungen mit voller Härte,“ berichtet Teammanager Peter Prostrednik.

47

Die Mannschaft, die in knapp zwei Wochen den Saisonauftakt absolvieren wird, wird also aus 47 Spielern bestehen, die in dieser Konstellation noch nie miteinander gespielt haben. „Die Stimmung ist fokussiert, aber durchaus optimistisch,“ lächelt Prostrednik, der neben seiner Aufgabe als Teammanager, auch die Defense des III koordiniert. „Das Vikings Team III wurde als Bindeglied zwischen dem Vikings Nachwuchs und unseren Teams in den höheren Divisionen neu-positioniert. Zwar konnten noch nicht alle benötigten Abläufe implementiert werden, aber mittelfristig soll das Konzept dann auch nachhaltig erfolgreich sein. Die pandemischen Restriktionen der vergangenen Monate erschwerten uns die Arbeit zwar, aber einem der gesetzten Ziele -nämlich die Verjüngung des Teams- haben wir uns schon angenähert.“

Foto (c) Kiki Klepsch
32

Die Verjüngungskur spiegelt sich bereits im aktuellen Altersdurchschnitt des Teams wider. Lag dieser vor drei Jahren noch bei Mitte 40, ist der durchschnittliche Team III Spieler nun 32 Jahre alt. „Den Kernteil des Teams bilden momentan noch die ehemaligen Superseniors, aber wir haben auch bereits einige Ex-U18 Spieler an Board und eine nicht unerheblich große Anzahl an Neuzugängen,“ beschreibt Peter Prostrednik den Roster der Mannschaft. „Unser neues Konzept dürfte Anklang finden, denn es haben bereits sowohl einige Athleten aus anderen Football-Vereinen, als auch Quereinsteiger aus anderen Sportarten bei uns angeheuert.“

12

Statt normaler Weise sieben Monaten, hatte Head Coach Emmanuel Gatzakis heuer lediglich 12 Wochen Zeit, diese Gruppe von Athleten zu einem On-The-Field funktionierenden American Football Team zu formen. Eine Herausforderung, die es in sich hat und die von den Coaches einiges an Flexibilität und Kreativität abverlangt. „Bei unseren Spielern sieht man einen Spannungsbogen von Ex-Superseniors über gut ausgebildete U18 Spieler bis hin zu kompletten Neulingen im American Football. Dazu kommt noch, dass wir pandemiebedingt keine klassische Off-Season hatten. Während der Lockdowns haben wir Online-Meetings durchgeführt, um einerseits den Rookies ein grundlegendes Footballverständnis zu vermitteln und andererseits das Playbook – natürlich nur in der Theorie – durchzugehen. Erst Mitte Mai konnten wir dann endlich mit dem Teamtraining am Feld starten, anfangs mit viel Fokus auf Ausdauer und Kraft, gepaart mit Technikübungen. In den nun verbleibenden zwei Wochen erfolgt jetzt nur mehr der Feinschliff,“ berichtet Coach Gatzakis, der aber auch betont, wie groß die Vorfreude auf den Meisterschaftsstart bei den Spielern und Coaches ist.

Coaches Prostretnik und Gatzakis beim Training. Foto (c) Kiki Klepsch
6

Das Dacia Vikings Team III hat sechs Meisterschaftsspiele vor sich. Als Gegner warten Black Valley Wild, Klosterneuburg Broncos und Ebenfurth Mustangs – sowohl ein Hin- als auch Rückspiel gegen diese drei Mannschaften stehen am Schedule. „Unser Ziel als Vikings III ist es, in die Playoffs zu kommen“, sind sich Defense Coordinator Prostrednik und Head Coach Gatzakis einig. „Nach einer gefühlten Ewigkeit, vielen Monaten der Absagen, Einschränkungen und Unsicherheiten haben wir kaum noch gewagt, auf eine Season zu hoffen. Doch nun steht sie endlich vor der Tür!“

7

Die Division IV Saison 2021 ist eine sehr Komprimierte: Eine einzige Bye-Week ist da im Schedule drin. „Im Klartext heißt das für uns: Wir absolvieren sechs Games in sieben Wochen. Die Devise wird sein: ‚Nach dem Gameday ist sofort vor dem Gameday.‘ Da sind wir als Kollektiv gefordert, uns wöchentlich sehr diszipliniert auf den nächsten Gegner vorzubereiten. Zum ‚Autschis auskurieren‘, bleibt da nur wenig Raum“, gibt der Head Coach einen Ausblick auf die In-Season. „Wir freuen uns jedenfalls auf viele Fans bei unseren Spielen auf der Ravelin. Go Vikings!“

Foto (c) Kiki Klepsch
Dacia Vikings Team III Coaching Staff

OFFENSE
Emmanuel Gatzakis – Head Coach & Offensive Coordinator
Lucas Chalupka – Offensive Line
Jürgen-Markus Schlögl – Quarterbacks
Gernot Schaar – Wide Receiver
Christian Prantl – Runningbacks

DEFENSE
Peter Prostrednik – Defensive Coordinator & Teammanager
Ugo Uwakwe – Linebacker & Special Teams Coordinator
Peter Jeschko – Defensive Backs
Benjamin Wolf – Defensive Line

Follow the Dacia Vikings Team III on Social Media:

>>> Facebook

>>> Instagram

 

X