Menu

Herren allgemeine Klasse

Home Tackle Football Herren allgemeine Klasse

Der Staatsmeister 2020 wünscht euch einen schönen Nationalfeiertag!

Foto (c) Peter Kramberger

Welches Video wäre am heutigen Staatsfeiertag wohl passender als das ADMIRAL Highlights-Video vom Spiel 3 unserer AFL Finalserie gegen die Projekt Spielberg Graz Giants, wo wir mit einem dominanten 46:29 Heimsieg die Best-Of Serie für uns entschieden und den #Staatsmeistertitel 2020 eroberten.
Es ist für uns Dacia Vienna Vikings der bereits 15. Titel, mit dem wir unsere Position als Rekordmeister abermals untermauert haben! #Champions2020 #BleedPurple

The Austrian National Champions are wishing the entire #VAMILY a Happy Austrian National Holiday!

NFL International Combine mit den Vikings Seikovits und Misangumukini

Am vergangenen Wochenende fand im neuen Footballzentrum Tivoli ein NFL Combine für mögliche Teilnehmer des International Player Pathway Programs der National Football League statt. Von den Dacia Vikings waren TE Bernhard Seikovits und DL Leo Misangumukini eingeladen. Die weiteren zwei Österreicher waren Markus Schaberl (Graz Giants) und Tobias Bonatti (Raiders Tyrol).
Corona-bedingt werden heuer “nur” regionale Tryouts abgehalten, um die Anzahl der teilnehmenden Athleten möglichst gering zu halten. Im neuen Footballzentrum in Innsbruck gingen also insgesamt sieben Athleten ans Werk und stellten sich den typischen Combine Drills.

Foto (c) Facebook AFBÖ Development Program

Folgt die NFL dem kalendarischen Prozedere des Vorjahres, wird wohl Anfang Dezember bekannt gegeben werden, wer die begehrten Spots für das IPPP 2021 erhält und somit an der IMG Academy in Florida dieses Preparation & Development Programm der NFL durchlaufen wird. Für Star-Tight End Bernhard Seikovits kein Novum. 2020, wo Seikovits bereits einer von neun teilnehmenden Athleten war, wurde das Program vorzeitig aufgrund der COVID19 Situation abgebrochen. Nun lebt die NFL Chance für Seikovits und Misangumukini – Wir halten alle Purple Daumen!

Dacia Vikings DL Leo Misangumukini beim 40yards Drill. Foto (c) Facebook AFBÖ Development Program

Dacia Vikings zum 15. Mal Österreichischer Staatsmeister

Foto (c) Andi Bischof

Mit einem 46:29 Sieg gegen die Graz Giants in Wien und somit drei Siegen in Folge in der Best-Of-5 Serie holen sich die Wikinger den 15. Meistertitel.  Nach dem 31:19 Sieg in Graz Eggenberg und einem fulminanten 45:13 Win präsentierten sich die Grazer mit neuem Spielmacher deutlich stärker und boten dem ausverkauften Stadion ein peppigeres, interessanteres Spiel als zuletzt. Die Neo-Vikings und Running Backs Anton und Flo Wegan, auch „Wegan-Brothers“ genannt, holen die MVP-Offense Trophäe, Leon Balogh wird mit seinen herausragenden Defense-Plays zum Defense MVP dieser Finalserie gekürt. Die Rookie MVP Trophäe trägt als Youngstar der erst 17jährige Giant Raphael Komeyli nach Hause.

2020 ist alles anders. Auch der Weg zum Staatsmeistertitel in American Football. Mit drei Siegen in Folge krönten sich die Wikinger mit einem 46:29 Sieg in Wien bereits nach Spiel 3 zum österreichischen Staatsmeister. Denn der 15. Titel wurde von den Wikingern aufgrund Covid19-bedingter Absagen der sechs anderen AFL-Teams in einer Best-Of-5 Serie, die zwischen den Alltime-Rivalen Projekt Spielberg Graz Giants und dem Rekordmeister Dacia Vienna Vikings ausgetragen wurde, erkämpft. Doch die Corona-Jahr-Trophäe ist um nichts weniger wert als die anderen 14 und glänzt nach all den Mühen und Widrigkeiten fast noch ein wenig schöner als so manche andere. Umso schöner, dass der Titel erstmals auf der neu renovierten Heim- und Trainingsstätte der Wiener, liebevoll „Die Ravelin“ genannt, geholt werden konnte.

Anton Wegan wurde zusammen mit seinem Bruder Flo zum Offense MVP der Finalserie gewählt. Foto (c) Andi Bischof

Nach Blitzstart der Vikings machten die Grazer Gäste noch spannend

Bei anfänglich starkem Wind, der sich vor allem auf Punts und Kicks auswirkte, begrüßten die Wikinger in einem ausverkauften Footballzentrum Ravelin die Gäste aus Graz. Die erste Halbzeit zeichnete sich durch starke Defense-Leistungen und eine abwechslungsreiche Pass-Runspiel Kombination in der Vikings Offense aus. Nach einem starken Blitzstart der Gastgeber mit 2 Scores bereits in den ersten 2 Offense-Drives wurde den Zuschauern ein starkes Spiel auf beiden Seiten geboten. Die Grazer Giants mit Neo-Import Quarterback Anthony Gardener, der extra für das letzte Spiel aus Slowenien geholt wurde, präsentieren sich im Vergleich zu den ersten Partien deutlich gesteigert. Zwischenzeitlich wurde das Spiel im 3. Quarter sogar zu einem 1 Score Game und sorgte für Spannung auf der Tribüne. Insgesamt war dieses Finalspiel nach einem dominanten Beginn der Wikinger lange Zeit ausgeglichener, die Giants leisteten starke Gegenwehr, so dass die Dacia Vikings bis zum Schluss mit Startern hart um den Sieg und die Trophäe kämpfen mussten. Im letzten Viertel drehten die Huasherren noch einmal stark auf und bewiesen, dass sie zurecht als das stärkere Team aus dieser Serie hervorgingen. Herausragend und rekordverdächtig auch die Leistung des Vikings Import QBs, Jadrian Clark, der mit einer professionell ruhigen Art 464 Passing Yards und 5 Passing Touchdowns erzielte.

Dacia Vikings WR #14 und Speed-Star Yannick Mayr erzielte drei TDs für die Hausherren. Foto (c) Andi Bsichof
Erstes Quarter 14:6 – Spielstart nach Maß erinnert an letzte Begegnung

Zum dritten Mal in dieser Best of 5 Serie gewannen die Giants den Cointoss, entschieden sich jedoch erstmals für den Ballbesitz zu Spielbeginn. Diese erste Angriffsserie konnte von der Vikings-Defense gleich im Keim erstickt werden. Im Gegenzug legten die Gastgeber, wie bereits im letzten Spiel, einen Blitzstart hin. Wieder war es WR #14 Yannick Mayr, der wohl schnellste Spieler der AFL, der bereits im ersten Spielzug der Vikings Offense mit einem Run after Catch die ersten 6 Punkte für die Vikings holte. PAT von Dennis Tasic war gut. Die Vikings Defense hielt und schon in der zweiten Angriffsserie brachte Running Back Flo Wegan, nach kontinuierlichem Bewegen des Balls Richtung Giants Endzone in Teamarbeit mit seinem Bruder, den zweiten Touchdown für die Gastgeber. Die dominante Führung nach 2 Offense-Drives: 14:0. Doch aller guten Dinge sind scheinbar für die Giants auch hier 3. Denn im dritten Drive gelang endlich der Anschluss. Nach einem weiten Pass auf Bierbaumer, erlief Rock die ersten 6 Punkte für die Grazer. Dieser für die Giants wichtige Score verlieh der Partie neue Würze und, man merkte, wie die Gäste Fahrt aufnahmen und immer mehr ins Spiel fanden. Der Extrapunkt wurde von den Wikingern vereitelt. Neuer Spielstand: 14:6.  Mit diesem Ergebnis ging es auch in den ersten Seitenwechsel.

Zweites Quarter 27:13 – Auch im 2. Viertel gabs 2 Scores für die Vikings, einen für die Giants

Das 2. Quarter wurde über lange Zeit von starken Defense-Leistungen auf beiden Seiten dominiert. Anton Wegan brachte schließlich mit einem starken Lauf den Ball einmal mehr in die Giants Endzone.  Dennis Tasic verwertete auch den dritten PAT sicher. Viel Zeit hatte Quarterback Clark dank einer hervorragend arbeitenden Offensive Line schließlich 2 Minuten 20 vor der Halbzeitpause. Sein Pass unter Druck fand Yannick Mayr in der Endzone, dem somit sein 2. Touchdown in diesem Spiel gelang. Die spektakuläre Antwort der Giants kam postwendend in Form eines Kick Off Return Touchdowns des Giant-Imports Blake Nelson. Mit dem Spielstand 27:13 ging es in die Pause eines noch offenen Spiels.

Bei Stand von 27:13 gings in die Halftime

Gefährliche Aufholjagd der Giants & 3. Touchdown für Yannick Mayr im 3. Quarter

Nicht ganz so wie gewünscht verlief der erster Drive der Wikinger nach der Pause.  Eine an sich „gmahte Wiesen“ in Form einer 1st and Goal Situation konnte nicht verwertet werden.
Wesentlich erfolgreicher verlief der Start in die zweite Halbzeit für die Gäste. Nach einem Pass im vierten Versuch auf Bierbaumer, erlief dieser nach einem weiten Pass die Vikings Endzone. Auch der PAT gelang und somit kam es erstmals in diesem Spiel zu einer 1 Score Game Situation. Zwei perfekten Catches von AFL-Neuling Daniel Schwam und einem dritten Pass auf Maurice Wappl folgte schließlich mit einem 4. Pass in diesem Drive an Yannick Mayr der wichtige Ausbau des Vorsprungs. Zum dritten Mal an diesem Tag brachte der Speed-Star Mayr 6 Punkte aufs Scoreboard. Zum zweiten Mal vergab Dennis Tasic leider den Zusatzpunkt – somit neuer Spielstand 33:20.

Über weite Strecken des SPiels wurde um jedes Yard hart gekämpft. Foto (c) Andi Bischof

Zu einem Big Play auf Seiten der Grazer Defense kam es kurz vor Ende des 3. Viertels: Beide Import Defense Spieler der Grazer brachen durch – das Big Play in Form eines Tackles des Wikinger Quarterbacks in der Endzone brachte den Giants einen Safety und 2 weitere Punkte sowie das Angriffsrecht, das aber punktelos beendet wurde.

Machtdemonstration des NFL Pathway Teilnehmers und Vikings Tight Ends Seikovits im letzten Quarter

So spektakulär wie das erste, begann auch das letzte Viertel: Beim Wuchten in die Endzone verlor Flo Wegan durch Facemasking der Defense seinen Helm. Somit wurde der Spielzug als vorzeitig beendet gerechnet und der Touchdown zählte nicht. Dieses Foul brachte aber 4 neue Versuche kurz vor der Giants Endzone. Ein weiterer vermeintlicher Touchdown durch QB Clarke wurde wegen Holdings nicht gezählt, schließlich fand der Pass von Clark NFL den Pathway Programm Teilnehmer Seikovits 3 Minuten 22 vor Ablauf der Uhr – ein wichtiger Touchdown der bereits als Spielvorentscheidung gezählt werden konnte. Schnell kam jedoch die Antwort der bis zum Schluss kämpfenden Grazer in Form von 2 aufeinanderfolgenden Passspielzügen, die den Weg in die Wikinger Endzone fanden. PAT gut: Neuer Spielstand 40:29

Die letzte schöne Aktion des Tages: Ein weiter Pass von QB Jadrian Clark auf Bernhard Seikovits mit einem kraftvollen Run after Catch, in dem er drei Tackles brechen konnte und seine dominante Physis unter Beweis stellte. Auch die Tatsache, dass Tasic den PAT verpatzte, konnte an der Tatsache nichts ändern, dass die Wikinger als das stärkere Team aus dieser Best of 5 Serie hervorgingen und somit zum 15. Mal Staatsmeister im American Football sind.

Foto (c) Andi Bischof
Head Coach Calaycay beim Postgame-Interview

Ich bin dankbar für die Möglichkeit, dass wir in dieser besonderen, herausragenden Zeit spielen konnten und unsere Arbeit zeigen konnten. Dank und Respekt vor allem auch an die Giants, denn ohne sie hätten wir diese Serie nicht spielen können. In diesem Spiel haben wir in manchen Momenten  ein wenig zu sloppy gespielt, leider auch zu viele Flags geholt aber sowohl in der Offense als auch Defense haben wir in den entscheidenden Phasen dieses Championship Games unsere Stärken gezeigt.“, zeigt sich Head Coach Chris Calaycay zufrieden mit der Leistung seiner Spieler.

Seit ihrem ersten Meisterschafts-Sieg 1994 holten sich die Wikinger nunmehr zum 15. Mal die Trophäe. Nur 10 der bisher 36 AFL Meisterschafts-Finalspiele fanden ohne Vikings-Teilnahme statt. Der Name Rekordmeister ist somit mehr als gerechtfertigt.
Dacia Vikings Scorer:
Touchdowns: Mayr (3), Wegan A., Wegan F., Seikovits (2)
PATs: Tasic (4)

Dacia Vikings vs. Graz Giants LIVE auf ORF Sport+

Team Austria Head Coach Max Sommer und ORF-Sportreporter Michael Guttmann kommentieren für euch morgen Samstag ab 15:50 Uhr LIVE auf ORF Sport+ Spiel 3 der Austrian Championship Series.

Nachdem wir Dacia Vikings in der Best-of-5 Serie bereits 2:0 führen, könnten wir uns mit einem morgigen Win die Staatsmeisterschaft 2020 holen. Es heißt also Daumen Halten & #BleedPurple!

–> DIREKTLINK ZUM STREAM!

Unsere Dacia Vikings Legenden, Michi ‘The Voice’ Holub und Peter ‘King of Kicks’ Kramberger lassen ihre Karriere bei den Wikingern Revue passieren und erzählen von den coolsten, witzigsten und spannendsten Momenten in der Jahrzehntelangen Rivalität zwischen den Vikings und den Giants. Diese Football-Erzrivalität erlebt beim Spiel morgen sicher einen neuen Höhepunkt. Dieser Talk ist die perfekte Einstimmung auf die morgige Begegnung. Das Vikings gegen Giants Spiel im Footballzentrum Ravelin am 26.9. wird übrigens präsentiert von HAGEBAU.

Dacia Vikings auf Siegeskurs in der Best-Of-5 Titelserie

(c) Hannes Jirgal

*Ein Sieg in Spiel 3 der Serie würde am Samstag den 15. Meistertitel für die Vikings bedeuten
*Das Team von Head Coach Chris Calaycay ruht sich aber nicht auf den bisherigen Leistungen aus und ist voll auf die vor ihr liegende Aufgabe fokussiert.

Nach einem umkämpften, aber soliden 31:19 Sieg in Graz Eggenberg und einem fulminanten 45:13 Win in Wien führen die Dacia Vienna Vikings in der Best-Of-5 Titelserie der Austrian Football League bereits 2:0. Sollten die Wikinger auch am Samstag im Footballzentrum Ravelin als Sieger vom Feld schreiten, würde das den Gewinn der Staatsmeisterschaft 2020 für die Dacia Vikings bedeuten. Das Team von Head Coach Chris Calaycay ruht sich aber nicht auf den bisherigen Leistungen aus und hat den „One Game At A Time“ Approach verinnerlicht. Der Fokus der Mannschaft liegt auf der Aufgabe, die noch vor ihr liegt, was uns auch einige Schlüsselspieler in Pregame Interviews bestätigen.

Dacia Vikings TE #4 Bernhard Seikovits blockte bisher in bester Tight End Manier und steuerte in der Serie 2 Touchdowns (15 Catches für 141 Yards) bei. Foto (c) Hannes Jirgal

Dacia Vikings Schlüsselspieler über die Keys To Success

Die Mannschaft lässt sich die Favoritenrolle definitiv nicht zu Kopf steigen. Staying Down To Earth & Focused“ ist die ausgegebene Devise für Samstag. Die Konzentration wird aufs Feld kanalisiert, wie auch NFL Pathway Teilnehmer und Star Tight End Bernhard Seikovits als Schlüssel zum Erfolg sieht: „Wir haben in den beiden bisherigen Partien viel richtig gemacht. Auch am Samstag wollen wir besser exekutieren als der Gegner, mehr Plays machen und einfach disziplinierten Football spielen. Dann sollte es auch in diesem Spiel 3 der Serie passen.“
In der richtigen Exekution des Game Plans sieht auch US-Quarterback Jadrian Clark einen entscheidenden Faktor: „Wir hatten zwei sehr gute, intensive Vorbereitungswochen auf einen Gegner, der uns nichts schenken wird. Nach zwei Spielen wissen wir recht gut, was wir von den Giants erwarten können. Jetzt kommt es einfach darauf an, dass wir unsere Plays machen und möglichst fehlerfrei agieren. Idealerweise legen wir wieder einen heißen Start hin und bringen schnell Punkte aufs Scoreboard.“

Der US-Spielmacher der Dacia Vikings, #3 Jadrian Clark, lieferte vor allem in Halbzeit 1 des 2. Spiels eine beinah perfekte Leistung ab. In 2 Games warf er für 468 Yards und 8 Touchdowns (QB Ranking 134.5). Foto (c) Hannes Jirgal

Auf ein weiteres Spiel vor heimischem Publikum freut sich daher Spielmacher Clark und seine Offense, die in Game 2 den Vikings Fans sechs Touchdowns und somit viel Grund zum Jubeln gaben. „Wir freuen uns auf das Heimspiel und werden alles tun, um am Samstag das Spiel und somit die Meisterschaft zu gewinnen“, so der US-Amerikaner.

Vikings Defense will abermals dominante Performance abliefern

„Da spielen einige Faktoren mit, um am Samstag erfolgreich zu sein. Wir zielen auf ein hohes Energielevel, Zusammenhalt und kollektives Exekutieren ab. Wenn wir auch in den heraufordernden Momenten des Spiels, unsere Stärken und Teamgeist zeigen, dann bin ich sehr zuversichtlich. Aber wie sagte der große Kobe Bryant ‚Job’s not finished!“, kommentiert Defensive Back Andrew Spencer die bevorstehende Begegnung. Zusätzlichen Druck aufgrund der Favoritenrolle verspürt der US-Import der Dacia Vikings nicht. Auch alle seine Teamkollegen in der bisher stark auftretenden Vikings Defense lassen sich von den Erwartungen nicht aus dem Konzept bringen. „Wir wissen wir müssen unsere beste Leistung abliefern, denn es geht ums Championship.“

Der Corona-Rost wurde in Spiel 1 abgestreift, in Spiel 2 einer der überragenden Akteure auf Seiten der Dacia Vikings Defense: US-Import DB #24 Andrew Spencer. Er reüssiert nach 2 Spielen mit 9 Tackles und 1 Interception. Foto (c) Hannes Jirgal

Auch der vor allem in Spiel 1 herausragend agierende Defensive End Leon Balogh streicht einige Punkte vor, die die Vikings Defense am Samstag umsetzen will: „Wir wollen unsere defensive Leistung nochmals steigern und unser Assignment spielen. Wenn jeder von uns seinen Job macht, dann sollte es kein Problem geben, auch den dritten Sieg einzufahren“, so Balogh, der mit den anderen Pass Rushern in der Wikinger Verteidigung nun einem ‚neuen‘  Quarterback auf Seiten der Grazer gegenüber steht. „Der Neue ist ja ein ‚alter‘ Bekannter. Wir kennen Anthony Gardner, viele von uns haben auch schon gegen ihn gespielt. Er ist als mobiler QB bekannt, das könnte nochmal extra Spaß für unsere D-Line bedeuten“, freut sich Balogh, der als einer der besten Defensive Ends in Europa gilt.

Dacia Vikings Defense will abermals eine dominierende Performance abliefern. DE #1 Leon Balogh (Bildmitte) machte bisher mit seinen 7 Tackles, 1 Sack und 1 Forced Fumble der Grazer offense das leben schwer. Foto (c) Hannes Jirgal
„In unserer Mannschaft steckt immens viel!“ (HC Caylaycay)

 Im Spiel Zwei der Serie am 12. September gelang den Mannen von Dacia Vikings Head Coach ein Start nach Maß. „Wir haben in diesem Game bereits im ersten Viertel 21:0 geführt; in der gesamten ersten Halbzeit haben Defense und Offense gezeigt, was in unserer Mannschaft steckt – Da hat jeder Viking am Feld das exekutiert, worauf wir uns vorbereitet hatten. Als Coach kannst du mit so einer Umsetzung deines Game Plans nur zufrieden sein. Genau so konsequent und effizient wollen wir auch in Spiel 3 auftreten“, so HC Calaycay, der mit den Men In Purple noch ein Abschlusstraining am Freitag Abend absolviert.

DB #37 Sebastian Wimmer lieferte mit seinen 2 Interceptions in Spiel 2 eine tolle Performance ab. Foto (c) Hannes Jirgal

„Wir fühlen uns als Team sehr wohl wissend, dass wir ums Championship spielen. Das ist immer eine besondere Sache. Natürlich werden wir alles dransetzen, diese Serie nun in Wien mit einem Sieg zu beenden. Wir trainieren weiterhin mit der gewohnten Intensität. Das wird auch wichtig sein, um optimal in die Begegnung am Samstag zu gehen. Die Grazer kommen nicht auf die Ravelin, um zu verlieren. Die Giants werden, angeführt von ihrem neu verpflichteten Quarterback Anthony Gardner, alles geben und genau das verlange ich auch von meiner Mannschaft“, so Dacia Vikings Head Coach Chris Calaycay, der am Samstag Vormittag bereits mit seiner Vikings U13 ein Spiel gegen die Giants absolviert.

Am Samstag um 16 Uhr erfolgt dann der Kickoff im Ravelin Footballzentrum. Siegen die Vikings, bedeutet das für sie die Staatsmeisterschaft und somit den 15. Titel für die Dacia Vienna Vikings.
Das Spiel ist bereits seit knapp zwei Wochen ausverkauft. ORF SPORT+ überträgt das Entscheidungsspiel ab 15:50 Uhr live; AFI.tv bietet einen kostenlosen Livestream der Partie an.

Dacia Vikings Receiver #14 Yannick Mayr machte seinem Namen als schnellster (und mitunter wendigster) Spieler der Liga wieder alle Ehre. Bei Spiel 2 lief er der Grazer Defense auf und davon – 2 Mayr-Touchdowns im ersten Viertel waren das Resultat. In der Serie hält er bei 6 Catches und 158 Yards. Foto (c) Hannes Jirgal

Dacia Vienna Vikings vs. Projekt Spielberg Graz Giants präsentiert von HAGEBAU
Samstag, 26. September 2020
Kickoff: 16 Uhr | Einlass: 14 Uhr
Ravelin Footballzentrum, Bleriotgasse, 1110 Wien

Football & Cheer Interessierte aufgepasst!
Am Samstag um 19 Uhr findet auch im Rahmen der #BeActive Night das Dacia Vikings Tryout im Footballzentrum Ravelin statt. Wer also Tackle oder Flag Football bzw. Cheerleading oder Cheerdance schon immer mal ausprobieren wollte, hat bei diesem Probetraining Gelegenheit dazu. Wir freuen uns auf euch! Anmeldungen sind noch möglich!
Infos und Anmeldung unter: https://daciavikings.com/mitglied-werden/tryout-probetraining/

Dacia Vikings stellen auf 2:0 in der Best-of-5 Finalserie gegen Graz

Mit nur einem weiteren Sieg könnten sich die Vikings zum Staatsmeister krönen

Bei bestem spätsommerlichen Footballwetter siegten die Dacia Vikings vor rund 440 covid19-bedingt zugelassenen Fans im ausverkauften Footballzentrum Ravelin. Nach dem 31:19 Sieg beim Season Opener in Graz vergangenes Wochenende bezwangen die Wikinger zum zweiten Mal in Folge die Herausforderer aus der steirischen Landeshauptstadt. Nur ein Sieg fehlt den Wikingern nun noch zum österreichischen Staatsmeistertitel.

Im Vergleich zum Auftakt-Spiel fanden die Vikings schnell ins Spiel und konnten bereits im 2. Play des Tages die Führung holen. Dann ging es Schlag auf Schlag. In jedem der ersten drei Drives konnten die Wiener anschreiben und mit einer Machtdemonstration in Form einer 21:0 Führung das erste Viertel abschließen. Die Vikings Defense baute sich wie eine Mauer auf und erlaubte den Gästen aus Graz im Gegenzug kein Durchkommen ins Vikings Territorium. Im 2. Quarter konnten die Grazer erstmals anschreiben, die Wikinger bauten den Vorsprung bis zur Halbzeit um weitere 14 Punkte aus. In der zweiten Halbzeit bekamen dann etliche AFL Rookies auf Seiten der Men In Purple die Gelegenheit, mit eindrucksvollen Aktionen aufzuzeigen.

Stimmen zum Spiel – Dacia Vikings Head Coach Chris Calaycay

„Es war großartigem, wieder zuhause zu spielen. Wir wollten uns im Vergleich zu Spiel Eins steigern. Das ist uns gelungen. Offensiv haben wir stark gestartet, den Ball übers Feld bewegt. Hinzu kamen fünf Turnovers durch unsere Defense. Das Team hatte heute Rückenwind durch die Fans; das hat sich auch im selbstbewussten Spiel widergespiegelt. Es gibt noch immer Raum für Verbesserungen, aber es fühlt sich gut, dass wir heute eine Kostprobe von dem zeigen konnten, was in unserer Mannschaft steckt.“

Dacia Vikings dominierten im #HomeOpener und stellten in der Best-Of-5 Finalserie gegen die Projekt Spielberg Graz Giants auf 2:0. Foto (c) Andi Bischof
1st Quarter
3 Drives 3 Touchdowns für die Men in Purple

Nach Begrüßungsworten von Sportstadtrat Peter Hacker und seiner offiziellen Einweihung der von der Stadt renovierten Football & Cheer Anlage Ravelin erfolgte der Münzwurf des Politikers. Die Projekt Spielberg Graz Giants entschieden sich nach gewonnenem Münzwurf für ein Angriffsrecht in der 2. Hälfte und der Gastgeber startete mit Ballrecht ins Spiel. Nach dem Kick Off der Grazer starteten die Vikings von der eigenen 15 Yards Line. Einem kurzen Complete Pass auf Yannick Mayr erfolgte gleich im zweiten Play ein weiterer kurzer Pass auf den schnellsten Spieler der AFL, der den Ball nicht nur fing, sondern quer über das ganze Spielfeld in die gegnerische Endzone trug. Auch den PAT verwertete Kicker Dennis Tasic sicher, und so gingen die Gastgeber gleich im ersten Drive in die 7:0 Führung. Eine starke Vikings Defense hielt die Giants bei ihrer ersten Angriffsserie stets in ihrer eigenen Redzone in Schach. Defensive Back Sebastian Wimmer konnte den Ball der Giants schließlich abfangen und das Ballrecht zurückgewinnen. Neo-Viking Anton Wegan holte hierauf mit einem Lauf in die Endzone bereits im 2. Drive des Tages den 2. Touchdown für die Wikinger. Wieder gelang der PAT ohne Probleme. Das Scoreboard zeigte 14:0. Trotz guter Ausgangsposition konnten die Giants auch beim ihrem 2. Drive nicht anschreiben. Sie verabschiedeten sich per Punt vom Ballrecht.

Alle guten Dinge sind Drei: 3. Drive 3. Touchdown! In der dritten Angriffsserie der Wikinger lief Quarterback Jadrian Clark selbst in die Endzone, aufgrund einer Strafe gegen die Vikings Offense wurde der Spielzug allerdings wiederholt und der Score zählte nicht. Wieder war es Yannick Mayr, der sich noch im gleichen Drive geschickt durch die gegnerische Defense schlängelte und somit den Vorsprung auf 20:0 ausbaute. PAT war wieder gut – somit hieß es bereits vor dem 1. Seitenwechsel: 21 unbeantwortete Punkte für die Vikings. In der kommenden Angriffsserie fing Sebastian Wimmer zum zweiten Mal in diesem Spiel einen Pass der Giants erfolgreich ab und eroberte so für die Wikinger den Ball im Giants Territorium zurück. Ein Trickspielzug von Jadrian Clark brachte die Wikinger kurz vor Ender des ersten Quarters kurz vor die Giants Endzone. Doch die Zeit reichte nicht für einen 4. Touchdown vor dem ersten Seitenwechsel.

Viertel Nummer 2: Giants schreiben erstmals an, Wikinger bauen Vorsprung aus

In der gleichen Tonart ging es im 2. Quarter weiter. Gleich der erste Spielzug brachte den Vikings weitere Punkte am Scoreboard. Receiver Maurice Wappl erhöhte auf 27:0. Zum 4. Mal in Folge gelang unserem Mann mit dem goldenen Fuß auch der PAT. 28:0.

Dacia Vikings US-Import #24 Andrew Spencer erzielte eine der vier Interceptions der Wikinger am heutigen Tag. Zwei steuerte DB #37 Sebastian Wimmer bei, eine weitere kam von LB #41 Danny Kromer. Foto (c) Andi Bischof

Import-Quarterback der Giants Hunter McEachern musste nach einem harten Hit kurzzeitig ausgewechselt werden. Bastian Steinmair übernahm die Position des steirischen Spielemachers mit Bravour und führte sein Team eine Minute vor der Halbzeitpause erstmals an diesem Tag in die Redzone der Vikings. Sein exakter Pass auf Markus Schaberl brachte die ersten Punkte für die Steirer aufs Scoreboard. Der PAT konnte nicht verwertet werden. 28:6 lautete der neue Zwischenstand. Sieben Sekunden vor der Pause wollten es die Wikinger – unterstützt durch die tobenden Vikings Fans auf der Ravelin – noch einmal Wissen und schrieben mit einem Pass in die Hände von Bernhard Seikovits noch ein weiteres Mal an. PAT gut. Neuer Zwischenstand: 35:6 für die Vikings. Mit diesem Spielstand ging es in die Halbzeit.

Zweite Halbzeit bringt Highlights der Vikings AFL Rookies

In der 2. Halbzeit kamen zahlreiche AFL Neulinge, Aufsteiger aus Team 2 und der U18 aufs Feld und stellten eindrucksvoll unter Beweis, dass auch in den nächsten Jahren die erfolgreiche Zukunft der Wikinger gesichert ist. Allein 17 Spieler auf dem Roster der Wikinger gehören der Generation Z an (nach 2000 geboren). David Schaaf – Aufsteiger aus dem Team 2 – brachte nach der Pause die Vikings-Fans zum 6. Mal an diesem Tag-zum berühmten Nellie-the-Elephant Tanz. Nach einem kurzen Pass trug er den Ball über das ganze Feld direkt in die Grazer Endzone. Auch der PAT war dank Dennis Tasic erfolgreich, der somit jeden einzelnen Kick des Tages in Punkte verwandelte. Im 3. Viertel übernahm mit dem 17-jährigen Nico Hrouda ein Vikings-Homemade Quarterback und absolute Nachwuchs-Hoffnung die Position des Spielemachers. Ein Fieldgoal durch Dennis Tasic brachte ein weiteres Mal Vikings Punkte aufs Scoreboard. Neuer Spielstand: 45:6. Dank der schon im Season Opener erfolgreichen Connection von QB zu Receiver-Florian Bierbaumer klingelte es im letzten Quarter noch einmal für die Gäste aus Graz und sie konnten nach einem PAT von Fabian Kager auf 45:13 verkürzen. Mit diesem Ergebnis endete das 2. Spiel der Best of 5 Serie – das El Classico Duell der beiden traditionsreichsten American Football Vereine des Landes. Das dritte Spiel – am 26. September ebenfalls in Wien – könnte bereits das finale Spiel dieser Championship Series sein: Tickets für dieses Matchball-Matchup gibt’s bereits unter wienticket.at.

Dacia Vikings Scorer:
Touchdowns: Mayr(2), Wegan, Wappl, Seikovits, Schaaf
PAT: Tasic (6)
Fieldgoal: Tasic

Spielbericht: Julia Köberl
Fotos: Andi Bsichof

Dacia Vikings empfangen Giants zum 2. Spiel der Finalserie am Samstag

Foto (c) Hannes Jirgal

Gatorade präsentiert Dacia Vikings vs. Projekt Spielberg Graz Giants

Am Samstag, dem 12. September gehen die Mannen rund um Head Coach Chris Calaycay im Home Opener der 2020 Saison ans Werk. Nach dem erfolgreichen Auftakt der Best-Of-5 Serie um den österreichischen Staatsmeistertitel – Die Vikings siegten in Spiel 1 gegen die Graz Giants in Eggenberg mit 31:19– freut sich das Team auf die kommende Begegnung vor den eigenen Fans im Footballzentrum Ravelin.

„Den ersten Sieg auswärts in Graz zu holen, war wichtig. Jetzt haben wir für Spiel 2 und 3 der Finalserie eine gute Ausgangslage und unsere Fans im Rücken,“ erzählt Wide Receiver #14 Yannick Mayr im Interview. Der wohl schnellste Spieler der Liga fügt hinzu: “Jetzt heißt es nicht nachlassen. Wir wollen am Samstag mindestens so stark auftreten wie bei der ersten Begegnung mit Graz, wo wir anfangs ein wenig gebraucht haben, um unseren Angriffsrhythmus zu finden. Das ist aber zu Beginn einer Meisterschaft recht normal. Außerdem haben wir heuer eine neue Offense. Wir nutzen diese Woche nun intensiv, dass wir am Samstag offensiv von Beginn an gut ins Match-up starten.“

Hatte es am Samstag in Graz oft mit zwei oder mehr Gegenspielern gleichzeitig zu tun: WR #14 Yannick Mayr. Foto (c) Hannes Jirgal

Für US-Import, Defensive Back #24 Andrew Spencer, fühlte sich das Spiel am Samstag ein bisschen wie nachhause kommen an. „Ich spiele seit 20 Jahren Football, und nach knapp 14 Monaten Pause wieder in einem Competition Spiel am Feld zu stehen, war großartig. Ich fühlte mich sehr wohl und bin einfach am Feld daheim“, lächelt der amerikanische Parade-Athlet, der zwar mit sechs Solo Tackles die Statistik anführt, aber in seiner individuellen Performance viel Raum nach oben sieht: „Als Defensive Unit haben wir Fehler gemacht, diese können wir aber ausmerzen. Wir wissen jetzt, was wir vom Gegner zu erwarten haben und wo wir ansetzen müssen. Ich persönlich weiß auch, wie ich meine Leistung steigern kann und dass ich mehr hätte tun können. Der Corona-Rost ist nun abgeschüttelt, die Fans können sich auf mehr Action freuen.“

Dacia Vikings US-Import Andrew Spencer fühlte sich nach 14 Monaten ohne Competition Football wieder wie ein Fisch im Wasser. “Auf dem Feld fühl ich mich zuhause. Der Corona-Rost ist weg, ich bin bereit für noch mehr Action”, lächelt der 25jährige Verteidiger der Men in Purple. Foto (c) Hannes Jirgal

Auswärtssieg in Graz gibt Selbstvertrauen

„Es ist immer gut, mit einem Sieg in die Saison zu starten. In Graz haben wir uns immer recht schwergetan, die Giants sind eine sehr gute Heimmannschaft. Drum gibt der Auswärtssieg gleich zu Beginn auch Selbstvertrauen“, berichtet Defensive Back #37 Sebastian Wimmer. Der 26jährige Wiener, der heuer seine 10. Saison als Viking spielt, sieht das Adjustment als einen der Schlüssel zum Erfolg. „Am Samstag wird es drauf ankommen, welche Änderungen und Anpassungen wir nach Spiel 1 vornehmen und umsetzen. Wir haben als Defense 19 Punkte zugelassen, das ist gut, geht aber noch besser. Die Giants werden ebenfalls ihre Hausaufgaben machen. Wir müssen also vorbereitet und ready sein, um den nächsten Schritt zum Gewinn dieser Championship Series wieder einen Schritt näher zu sein.“

Dacia Vikings DB #37 Sebastian Wimmer brauchte jede Menge Sprungkraft beim 1:1 gegen Giants Receiver Bierbaumer, der knapp 15 Centimeter größer ist als sein Verteidiger. Wimmer gelingt hier ein erfolgreicher Pass Break Up. Foto (c) Hannes Jirgal

Der Kickoff zum Spiel Zwei der Titelserie gegen die Projekt Spielberg Graz Giants am Samstag, dem 12. September, ist um 16 Uhr (Einlass ab 14 Uhr). Nach dem COVID19 Präventionskonzept der Dacia Vikings für diese Sportveranstaltung im Footballzentrum Ravelin sind insgesamt nur 419 Karten (inklusive fünf Rollstuhlplätze) im Vorverkauf über Wien Ticket erhältlich. So ist der Mindest-Abstand auf der Tribüne gewährleistet. Stehplätze sind keine verfügbar.

Key Facts
Austrian Championship Series 2020
Dacia Vienna Vikings vs. Projekt Spielberg Graz Giants presented by GATORADE
Samstag, 12. September 2020
Kickoff 16 Uhr | Einlass 14 Uhr
Footballzentrum Ravelin, Eingang Bleriotgasse, 1110 Wien
Tickets: https://bit.ly/3jX505Z
ORF Sport+ überträgt das Spiel live ab 15:50 Uhr.

Dacia Vikings bereit für Start der Championship Series gegen Graz

Neo-Viking RB Flo Wegan. Foto (c) H.Jirgal

Bei einem Blick auf den aktuellen Dacia Vikings Roster wird augenscheinlich, dass viele personelle Veränderungen im Team stattfanden. Zehn Athleten aus anderen Vereinen (darunter Rangers, Dragons, Steelsharks und Kirchdorf Wildcats) haben sich zu einem Wechsel zu den Wikingern entscheiden. Hinzu kommen ein Dutzend Rookies in der Kampfmannschaft, die aus dem eigenen Vikings Nachwuchs stammen oder den Sprung aus dem Team II ins AFL Team schafften. Besonders hervorzuheben ist die Tatsache, dass fast die Hälfte der Vikings-Rookies Schüler der Dacia Vikings Football Academy sind.

Freut sich auf sein Debüt als Viking beim Auftakt der Finalserie am Samstag: QB Jadrian Clark. Foto (c) Hannes Jirgal
Bekannte Leistungsträger und neue Talente in den Reihen des Angriffs der Wikinger

Die Offense der Dacia Vikings führt der US-Amerikaner Jadrian Clark (Webster State, Schwäbisch Hall Unicorns) an. Als Backup auf der Spielmacher Position macht sich mit dem erst 17jährigen Nico Hrouda einer der größten europäischen QB-Talente warm. Auf der Tight End Position freut sich die Vamily schon darauf, den NFL Pathway Program Teilnehmer Bernhard Seikovits in Action zu sehen. Für Yards im Angriff und jede Menge Touchdowns sollen unter anderem auch die Receiver Yannick Mayr, Maurice Wappl und Daniel Schwam sowie das Runningback Brüder-Duo Anton und Flo Wegan sorgen. Vikings OC Max Kössler hat also ein mehr als ansehnliches und vielseitiges Arsenal an Offensiv-Waffen zur Auswahl.
An der Offensive Line sind Flo Markus (U18), Lukas Holub (U18), Roman Seybold und Benjamin Rab (beide Ex-Rangers) dieses Jahr neu bzw. im Fall von Roman wieder mit dabei.

Teamkapitän Lukas Seybold #66 und Michael Hinterwirth-Haider #57 bekamen an der O-Line Verstärkung durch einige Neuzugänge in der Unit. Foto (c) Hannes Jirgal
„You go into every game expecting to play to win!“ (HC Chris Calaycay)

„Uns ist es in den vergangenen Monaten sehr gut gelungen, die neuen Spieler ins Team zu integrieren. Unsere Mannschaft hat sich im Vergleich zum Vorjahr definitiv verändert und weiterentwickelt. Auch im Coaching Staff haben wir durch Ivan Zivko, Offensive Coordinator des Nationalteams, eine signifikante Verstärkung bekommen. Als Team blicken wir jetzt sehr zuversichtlich und mit großen Erwartungen auf den Start dieser Austrian Championship Series“, so Dacia Vikings Head Coach Chris Calaycay, der mit seiner Mannschaft bereit ist, am Samstag in Eggenberg zu exekutieren. „Wir haben uns durch viele Football-los Monate mit Widrigkeiten, Einschränkungen und Unsicherheiten gekämpft. Nun freue ich mich für uns alle, endlich wieder in einem Meisterschaftsspiel am Feld zu stehen. Als Vikings starten wir in jedes Spiel mit der Einstellung, es gewinnen zu wollen. Deshalb ist es auch unser Ziel in diesem wichtigen Game 1 der Serie mit einem Sieg im Gepäck zurück nach Wien kommen.“

Freut sich sichtlich auf den Start der Austrian Championship Series 2020: Dacia Vikings Head Coach Chris Calaycay. Foto (c) Hannes JIrgal
Dacia Vikings Defense will in der Titelserie aufzeigen

Die Defense in Purple weist ebenfalls eine Mischung aus bekannten Schlüsselspielern und neuen Talenten auf. In der D-Line sollen Leon Balogh, Flo Grünsteidl und Leo Misangumukini für Druck sorgen. Der Linebacker Corps rund um Uwakwe, Elmauthaler, Watholowitsch und Gombkötö wird schon seit Wochen von ihrem Unit Coach Daniel Auböck auf die Giants eingeschworen. Im Vikings Defense Back, gecoacht vom HC persönlich, gehen unter anderem US-Import Andrew Spencer, Luis Horvath, Sebastian Wimmer, Christoph Kellner, Ben Cserveny (Ex-Ranger) oder Leo Gerner (Ex-Kirchdorf Wildcats) bereits in Stellung.

LB #42 Moriz Elmauthaler und seine Linebacker Kollegen sind voll auf die Projekt Spielberg Graz Giants fokussiert. Foto (c) Hannes Jirgal
Startschuss der Best-of-5 Serie erfolgt in Graz

Nur mehr wenige Trainingseinheiten bleiben den Dacia Vikings, um sich optimal auf die Projekt Spielberg Graz Giants vorzubereiten. Auch das Team-Testing wird, wie im Leistungssport Präventionskonzept vorgeschrieben, noch am Mittwochabend absolviert.
Kickoff für Spiel Nummer 1 erfolgt also am Samstag, dem 5. September um 16 Uhr im Stadion Eggenberg. Danach wechselt die Serie nach Wien, wo die Protagonisten am 12. und am 26. September (Spiel 2 und 3) im Ravelin Footballzentrum zur Sache gehen werden. ORF Sport Plus überträgt und streamt die Serie um den österreichischen Staatsmeistertitel live.

Coach Sobotka schwört seine Defensive Linemen auf die Serie ein. Im Sommer gab’s dafür bereits einige Individualtrainings. Foto (c) Hannes Jirgal
Dacia Vikings Coaching Staff 2020

Dacia Vikings Head Coach, Defensive Coordinator & DB Coach
Chris Calaycay

Dacia Vikings Offensive Coordinator, Wide Receiver & QB Coach
Max Kössler

Dacia Vikings Offensive Line Coach
Ivan Zivko

Dacia Vikings Running Back Coach
Philipp Jobstmann

Dacia Vikings Defensive Line Coach
Benjamin Sobotka

Dacia Vikings Linebacker Coach
Daniel Auböck

Dacia Vikings Offense Assistant Coaches
Arnold Bürgmayr-Posseth
Jochen Adler
Araz Khaffaf Sharif
Karim Abdel Rehem

Dacia Vikings Q&A – Alle Infos zu euren Fragen über Ticketing und Gameday Neu!

(c) Hannes Jirgal

Beim gestrigen #DaciaVikings Q & A ist unser General Manager Lukas Leitner fast eine (Sprech-)Stunde lang auf Fragen, Anliegen und Kommentare eingegangen, die uns in den letzten Wochen erreicht haben. Natürlich drehte sich dabei sehr um einige Themenschwerpunkte, die wir für euch nun auch kurz schriftlich zusammenfassen.
Übrigens: Das Video gibt es zum Immer-Wieder-Schauen auf  www.twitch.tv/dacia_vikings! Ein Klick auf den Link genügt, und ihr könnt euch die Aufzeichnung ansehen – kein Anmelden, kein Registrieren und kein Download erforderlich.

Topic: Saisonkarten
Was passiert mit bereits gekauften Saisonkarten für 2020?

Selbstverständlich werden bereits gekauften Saisonkarten rückerstattet. Für Besitzer von bei Wien Ticket gekauften Saisonkarten ist diese Möglichkeit in wenigen Tagen verfügbar. Wir informieren euch umgehend, sobald dies funktioniert.
All jene, die Saisonkarten im Vikings Office erworben haben, bekommen diese auch wieder in der Kölgengasse rückerstattet. Wir bitten hier wenn möglich um Terminvereinbarung direkt mit Lukas Leitner (lukas.leitner@daciavikings.com oder +43 1 470 01 90).
Wir würden uns natürlich sehr freuen, wenn vom Rückerstattungsrecht nicht Gebrauch gemacht wird, und wir den Betrag als Spende an unseren Verein verbuchen können und sagen jetzt schon ein riesiger Dank in Purple & Gold an alle, die sich für diese Variante entscheiden.

Bist du ready für unsere Austrian Championship Series 2020? Ab 5. September geht’s mit Spiel 1 los in Graz. ORF Sport+ covert die Best of Titelserie live. #BeThere #BleedPurple
Topic: Ticketing
Wie, wann und wo komme ich zu Tickets für ein Dacia Vikings Heimspiel?

Für die 2020 Football-Spiele aller Dacia Vikings Teams (AFL, Nachwuchs und Ladies) werden Tickets diesmal im Vorverkauf über Wien Ticket (Online, Hotline und Wien Ticket Pavillon) erhältlich sein. Der Vorverkauf sollte im Laufe der nächsten Woche starten.
Wir möchten euch darauf hinweisen, dass heuer dem Präventionskonzept folgend ausschließlich Single Game Tickets verfügbar sind. Das heißt, dass bei einem Double Header Gameday im Footballzentrum Ravelin auch zwei Tickets gekauft werden müssen, wenn man beide Spiele ansehen möchte.
Aus gegebenem Anlass sind Mitgliederkarten, Ravelin-Saisonkarten oder sonstige bereits ausgeteilte Freikarten nicht gültig.
Für Besitzer von Gutscheinen für Vikings Spiele 2020 gilt: a) diese können heuer eingelöst werden (bitte hier aber um direkte Kontaktaufnahme via office@daciavikings.com) oder b) die Gutscheine behalten ihre Gültigkeit auch 2021 bzw. je nachdem wie sich die Lage im nächsten Jahr gestaltet auch darüber hinaus.

Fans, die gerne bei unserem ersten AFL Spiel gegen die Projekt Spielberg Graz Giants am 5. September in Graz dabei sein wollen, finden –> HIER Online-Tickets. Für Vikings Fans ist der Sektor F im Stadion Eggenberg vorgesehen.

Auch bei den Nachwuchs und Ladies Games der Dacia Vikings wird es diesmal Online Tickets bei Wien-Ticket.at im Vorverkauf geben. Sobald der Startschuss für den Verkauf erfolgt, informieren wir euch. Foto (c) Hannes Jirgal
Topic: Gameday @ Ravelin
Was muss ich als Zuschauer nun bei den Dacia Vikings Heimspielen beachten?

Vorweg: Wir freuen uns jetzt schon auf alle, die bei unseren Football Spielen im Herbst 2020 im Footballzentrum Ravelin live dabei sein werden.
Aufgrund des COVID19 Veranstaltungs-Präventionskonzepts, das wir bei der entsprechenden Behörde eingereicht haben, ergeben sich eben ein paar Punkte, die unsere Fans und Ravelin-Gäste beachten müssen (siehe Grafik). Auch sei gleich gesagt, dass die Anzahl der anwesenden Besucher limitiert werden musste, um alle Abstands-, Hygiene- und Sicherheitsvorgaben gewährleisten zu können. ORF Sport + wird aber alle AFL Spiele eurer Dacia Vikings live übertragen.
Unser Veranstaltungskonzept gilt für alle Spiele der AFL, der Ladies und für alle Young Vikings Games. Auch wenn wir im heurigen Jahr Corona-bedingt auf so manches Gameday-typische Highlight verzichten müssen (z.B.: Action-Stationen, Cheerleader oder große gesellige Runden im Gastro-Bereich), warten feinster Vikings Football, das Vikings Merchandising, The Dacia Vikings Noise Gang und Kulinarisches von The Score auf euch.

Nellie macht es vor – Die Grafik mit den “Spielregeln” für unsere Fans ist auch im Dacia Vikings Saisonfolder 2020 drinnen. Diese Broschüre bekommt ihr an unseren Gamedays. Grafik (c) Peter Manfredini
Wir wollen abschließend DANKE sagen an
  • alle, die gestern den Q&A Livestream auf Twitch mitverfolgt haben
  • alle, die uns Fragen gestellt und Anliegen zukommen haben lassen
  • alle, die uns in den vielen Football-losen Monaten die Treue gehalten haben, sowie Durchhaltevermögen, Verständnis und Geduld gezeigt haben
  • alle, die uns durch Sachspenden oder Geld-Spendenaktionen (Shoutout ans Vikings Grantler Eck) unterstützt haben,
  • alle, die uns auch in diesem herausfordernden Jahr zur Seite stehen und Teil der #Vamily sind
  • an alle Sponsoren, Kooperations- und Medienpartner!

Ticketpreise 2020 im Überblick
AFL
Kinder 0-6 Jahre: 0€ (Schoßplatz)
Jugendliche 7-16 Jahre: 6€
Erwachsene ab 17 Jahre: 14€

Nachwuchs | Ladies:
Kinder 0-6 Jahre: 0€ (Schoßplatz)
Jugendliche 7-16 Jahre: 5€
Erwachsene ab 17 Jahre: 11€

Rollstuhlplätze:
Rollstuhlfahrer haben freien Eintritt, die Begleitperson zahlt den Normalpreis.

Die wichtigsten Links

 

Unsere Ladies in Purple steuern los auf ihren nächsten Meistertitel. Übrigens: Alle Dacia Vikings Spiele im Herbst 2020 kannst du dir mit unserem Calovo Termin-Service direkt und mit nur einem Klick in deinen Kalender holen. Foto (c) Hannes Jirgal

#GoVikings #BleedPurple #DaciaVikings #VikingsFootball

Vikings LB Uwakwe: „Best Of Serie gegen Graz wird sehr physisch werden!“

Das Dacia Vikings Team steckt mitten in einer intensiven Vorbereitung auf den Saisonstart 2020. In einer besonderen Best-Of-5 Serie duellieren sich heuer nämlich die beiden heimischen Rekordmeister – Dacia Vienna Vikings und Projekt Spielberg Graz Giants – um den Staatsmeistertitel im American Football.

Nach einem erfolgreichen Trainingscamp Mitte August steht nun am kommenden Wochenende bereits das nächste Mini-Camp vor der Tür. Sowohl Samstag als auch Sonntag wird die Mannschaft von Head Coach Chris Calaycay ganztägig im Ravelin Footballzentrum Meetings und Trainingseinheiten absolvieren. Der Feinschliff vorm Kickoff zur Serie gegen die Grazer wird vorgenommen. Der Countdown zum ersten Show-Down (Spiel Eins der Serie wird am 5. September in Graz Eggenberg über die Bühne gehen) ist gestartet, die finalen Pre-Season Practices können also an einer Hand abgezählt werden.

Dacia Vikings Head Coach Chris Calaycay hat noch wenige Practices auf seinem Plan, bevor das Titelduell gegen die Projekt Spielberg Graz Giants losgeht. Foto (c) Hannes Jirgal

Der August – normalerweise im Football Jahreskalender der Vikings ein ruhiger, erholsamer, und vor allem AFL freier Monat – ist im heurigen Jahr eine intensive und schweißtreibende Zeit für die Wikinger, die sich 2020 den 15. Meistertitel in der Geschichte des Vereins holen können. Die Hitze stecken die Men in Purple weg, die Vorfreude endlich wieder spielen zu können ist groß. Ebenso wie der Respekt vor dem Gegner.

TE Seikovits: „Wir müssen in jedem Spiel zeigen, was wir draufhaben.“

„Die Giants haben immer eine starke Defense, vor allem der Linebacker und D-Line Corps. Als Tight End freu ich mich daher schon auf diese direkten Match-Ups. Wir werden in jedem Spiel der Serie zeigen müssen, was wir Vikings draufhaben. Wir sind ein junges Team mit etlichen Rookies, die ich teilweise selber schon gecoacht habe. Das wird eine tolle Erfahrung, mit ihnen am Feld zu stehen,“ berichtet #4 Tight End Bernhard Seikovits, der ja seit seiner verfrühten Rückkehr vom NFL International Player Pathway Program an der IMG Academy in Florida wieder unermüdlich mit den Vikings trainiert.

Vikings Tight End Bernhard Seikovits freut sich drauf, mit den ehemals ‘Kleinen’ am Feld zu stehen. ” Ich hab einige Rookies selber schon gecoacht. Das wir eine coole Erfahrung.” Foto (c) Hannes Jirgal

Der Plan war ja bekanntlich ein anderer,“ schmunzelt der 2-Meter-Hüne, der mittlerweile durchtrainierte 118 Kilo auf die Waage bringt. „Ich wollte ursprünglich im April – direkt aus Florida zurückkommend – in Woche 4 der AFL zum Team stoßen. Dann kam der Lockdown mit all seinen Konsequenzen inklusive Verschiebens der AFL Saison. Viele Ligen wurden für 2020 sowohl in Europa als auch in Nordamerika ganz abgesagt. Prinzipiell freu ich mich daher einfach nur, dass wir hier in Österreich Football spielen können. Der Best Of Modus ist cool, wir haben einen starken Gegner – Das wir eine gute Saison.“

„Best Of Format wird uns harte, spannende Spiele liefern!“ (LB #45 Uwakwe)

Angesichts der Tatsache, dass letztendlich nur zwei Teams die AFL Saison 2020 bestreiten wollten, wurde der Best Of Modus als Lösung gefunden – Eine Lösung, die auch Vikings Linebacker und Nationalteamspieler Ugo Uwakwe genial findet: „Dass wir eine Best-Of Serie spielen, find ich generell super cool. Das hört man normalerweise nur von der NBA oder NHL; und nun gibt’s eine Final-Serie auch mit uns in der AFL.“

Der 23jährige Wiener, der heuer seine 10. Saison bei den Vikings absolviert, erwartet sich eine spannende Serie mit harten Spielen, denn den steirischen Gegner schätzt er stark ein – nicht zuletzt, weil man im einzigen Aufeinandertreffen 2019 eine Niederlage in Graz einstecken musste. Da haben die Dacia Vikings noch eine Rechnung offen.

„Toughness kommt mir als allererstes in den Sinn, wenn ich an die Graz Giants denke. Sie sind ein extrem starker Gegner.” Dacia Vikings Linebacker #45 Ugo Uwakwe will mit seiner Defense am Feld dominieren. Foto (c) Hannes Jirgal

Toughness kommt mir als allererstes in den Sinn, wenn ich an die Graz Giants denke. Sie sind ein extrem starker Gegner. Da geht es am Feld bei jedem Spiel, bei jedem Play sehr physisch und fordernd zu. Wir Spieler haben in den letzten Monaten viel Selbst-Disziplin gezeigt, hart an uns gearbeitet, auch in den Monaten des Lockdowns – Nun haben wir die Gelegenheit diesen Effort am Feld zu zeigen,“ so der Dacia Vikings Linebacker.

Um für diese physisch fordernden Spiele ready zu sein, werden diese letzten Trainingseinheiten vorm Start des Titel-Duells noch optimal genutzt. ORF Sport plus covert die Austrian Championship Series 2020 übrigens live.

Die Spieltermine der AFL Best Of 5 Serie im Überblick

Spiel 1 am 5.9.2020 um 16 Uhr | Graz Eggenberg
Spiel 2 am 12.9.2020 um 16 Uhr | Footballzentrum Ravelin Wien
Spiel 3 am 26.9.2020 um 16 Uhr | Footballzentrum Ravelin Wien
Wenn nötig:
Spiel 4 geplant am 10. Oktober | Graz Eggenberg
Spiel 5 geplant am 17. Oktober | Nach 4 Spielen hat jenes Team das Heimrecht im fünften Spiel, das die bessere Score-Differenz lt. WSO aufweist.

QB #3 Jadrian Clark und TE #4 Bernhard Seikovits beim Dacia Vikings Trainingscamp am 15. und 16. August 2019. Am 5. September wird die Practice Gear gegen die Game Jerseys getauscht, wenn man in Spiel 1 der Serie in Graz auf die Giants trifft. Foto (c) Hannes Jirgal

#BleedPurple #DaciaVikings #AFL #LastMenStanding #WirSindDieLiga #AustrianChampionshipSeries

X