Welcome to the Dacia Vienna Vikings, Mitchell Paige!

Nach einer zweieinhalbtägigen, kleinen Odysee ist die neuste Verpflichtung der Dacia Vikings, Mitchell Paige, endlich in Wien gelandet. Der 27jährige Wide Receiver aus Indiana hat sich am Mittwochabend beim Kennenlernen des Teams die Reisestrapazen aber nicht anmerken lassen. Energiegeladen und voller Tatendrang machte er keine zwei Stunden nach der Landung gleich beim Warm-Up des Vikings Receiving Corps auf der Ravelin mit.

„Ich freu mich unglaublich hier zu sein. Ich habe die Vikings im Visier, seit mein guter Freund Reece Horn 2018 hier gespielt hat. Nun hat sich mir selbst die Chance geboten, ein Viking zu sein, und ich habe nicht gezögert. Die Chemie mit den Coaches war vom ersten Gespräch an sehr gut. Abgesehen davon, dass die Vikings als eine der besten Mannschaften und Organisation in Europa bekannt sind, habe ich hier die Möglichkeit, in der lebenswertesten Stadt der Welt zu sein“, so Mitchell in einem ersten Kommentar zu seiner Verpflichtung.

“In der lebenswertesten Stadt der Welt zu sein und für eines der besten Teams Europas zu spielen, ist fantastisch”, so US-Import Receiver Mitchell Paige. Foto (c) Hannes Jirgal

Dass er mit den Dacia Vikings auf Titeljagd geht, daran lässt der ehemalige Indiana Hoosier keinen Zweifel. „I want to win. The only acceptable result is the championship“, formuliert Paige seine Ziele mit den Vikings recht deutlich und hat dabei nicht nur die Austrian Bowl Trophäe sondern auch den CEFL Pokal im Auge. „Ich kenne die beeindruckende Winning Tradition und Historie der Vikings. Als Team haben wir alle Tools, um unsere Saisonziele zu erreichen. Wenn wir auf unsere Coaches hören und aneinander glauben, dann ist alles möglich.“

Auf der großen Bühne zu performen und sämtliche Erwartungen zu erfüllen, ist für Mitchell Paige kein Neuland. In seinem Senior Year an der University of Indiana führte er mit 58 Receptions für 646 Yards und 4 Touchdowns das Team an. 100.000 Zuschauer in den Rängen bei den großen Match-Ups gegen Ohio State oder Michigan hat er genossen. Nach seinem Aufenthalt bei den LA Chargers spielte er 2018 für Dresden in der GFL und avancierte in dieser Saison mit den Monarchs zum Leading Receiver der Liga. „Es wird für mich das allererste Mal sein, dass ich vor leeren Rängen spielen werde. Dank Stream und TV-Coverage können Fans aber zumindest mitfiebern.“
Mitspieler, Coaches und Vikings Staff hat Mitchell schon kennengelernt – Jetzt ist nur mehr eine Begegnung ausständig: „Ich hab eine Schwäche für Team-Maskottchen, drum kann ich’s kaum erwarten, Nellie The Elephant zum ersten Mal zu sehen“, lächelt Mitchell und fühlt sich im Ravelin Footballzentrum schon nach einem Tag sehr zuhause.

In seinem Senior Year an der University of Indiana führte Mitchell Paige das Team mit 58 Receptions für 646 Yards and vier Touchdowns an. Foto (c) Greg M. Cooper /USA TODAY Sports.
Previous article‚Performance On Every Level‘ – Vortragsreihe zur Leistungssteigerung
Next articleDacia Vikings feiern 41:7 AFL Auftaktsieg gegen Mödling