GET TO KNOW BEN STRAIGHT
von > Lukas Pesendorfer

In Pittsburgh geboren und in Wien zum Football Spieler gereift. Nickelback Benjamin Straight sprach vorm morgigen Showdown gegen die Barcelona Dragons (28.8.202, 15 Uhr, Generali Arena) mit Lukas Pesendorfer über den Traum von der NFL, seine spezielle Position auf dem Feld und vieles mehr. 

Deine Position in der Defense ist vielleicht nicht allen Fans ein Begriff. Kannst du uns die Position des ,,Nickelbacks‘‘ kurz erklären?
Ben: Ich würde den ,,Nickel‘‘ als Hybrid zwischen Safety und Linebacker beschreiben. Ich werde viel in die Passverteidigung miteinbezogen, habe aber auch meine Aufgaben gegen den Lauf. Ich bin daher in den Bewegungen der Offenses, wie z.B. Motions, miteinbezogen. Sozusagen ein Safety, der auf der Linebacker Position spielt.

Was gefällt dir speziell an deiner Position?
Ben: Als ich im Club-Football von den Knights zu den Vikings gewechselt bin, habe ich als Cornerback begonnen. Auf der Cornerback Position bist du nicht so stark in das Spiel integriert. Im Grunde dreht sich alles um die Pass Coverage. Das war mir zu wenig und zu langweilig. Ich bin jemand der sehr gerne tackelt und gerne physisch spielt. Daher ist die Nickel Position ideal für mich.

„Ich tackel gerne, spiele sehr physisch. Daher ist die Nickel Position ideal für mich,“ Benjamin Straight. Foto (c) Hannes Jirgal / Vienna Vikings

Vor ein paar Jahren war dein großer Traum College Football in den USA zu spielen. Wie groß und realistisch ist dieser Traum von der NFL über das IPP-Programm aus heutiger Sicht? 
Ben: Als ich 20 Jahre alt war, war der Traum vom College sehr präsent. Ich hatte viele Colleges angeschrieben und versucht irgendwie Kontakt aufzunehmen, war aber schlussendlich nicht erfolgreich. Somit ist der Traum von den USA ein bisschen geplatzt. Ich habe aber alles gegeben und konnte mir daher wenig vorwerfen. Dennoch ist das IPP in meinem Kopf nach wie vor sehr präsent. Sollte ich, über welchen Weg auch immer, in den nächsten Jahren eingeladen werden und es möglicherweise auch in die NFL schaffen, dann wäre das für mich ein wahnsinnig großer Erfolg. Ich werde jedenfalls hart weitertrainieren und weiter hoffen, dass ich die Chance dazu bekommen werde.

Siehst du die ELF dafür als das perfekte Sprungbrett?
Ben: Definitiv! Die ELF ist einfach die perfekte Plattform, um Scouts dein Talent auf höchstem europäischem Niveau zu zeigen. Wie gesagt, ich werde mein Bestes geben und dann werden wir sehen, was die Zukunft noch bringt.

Hast du dir vor der Saison persönliche Ziele gesetzt? Und falls ja, konntest du diese bis jetzt erreichen?
Ben: Ich habe mir vor der Saison tatsächlich wenig persönliche Ziele gesetzt. Ich wollte einfach auf dem höchstmöglichen Level spielen und mir meinen Starting Spot im Team sichern. In der Saison habe ich einfach von Spiel zu Spiel gedacht und versucht in jedem Game einfach alles zu geben.

Vienna Vikings nickel #23 Benjamin Straight spielt eine herausragende Saison, inklusive 3 Interceptions und 2 Pick-Six sowie 43 Total Tackles. Für das ELF 2022 All Star Team ist er als DB uns als Punter nominiert. Foto (c) Peter Kramberger

Hast du spezielle Gameday Rituale?
Ben: Ich habe wenig Gameday Rituale, bin aber ein bisschen abergläubisch. An einem Gameday muss ich immer 2 – 3 Lieder hören, die für den Spieltag reserviert sind. Das heißt, dass ich diese Lieder wirklich nur vor den jeweiligen Spielen höre und sonst nie. Durch diese Lieder macht es bei mir ,,klick‘‘ und ich weiß, dass es Zeit ist „bereit“ zu sein.

Der heutige Gegner, Barcelona, könnte auch als potenzieller Playoff-Gegner in Frage kommen. Wie wichtig ist das heutige Spiel, auch im Hinblick auf den Heimvorteil, in einer möglichen Playoff Auseinandersetzung?
Ben: Das Heimspiel wäre natürlich sehr wichtig! Es ist immer angenehmer, vor den eigenen Fans zu spielen. Speziell unsere Fans mit den Vikings-Farben in unserem Heimstadion zu sehen, ist einfach ein schönes Gefühl. Ich glaube jedoch, dass es auch mental extrem wichtig wäre, Barcelona noch einmal zu schlagen, nach all dem, was im Hinspiel passiert ist. Barcelona wird sicher hochmotiviert aus der Kabine kommen und versuchen sich für die Heimniederlage zu revanchieren. Ich erwarte hochklassigen Football von beiden Seiten.

Das letzte Heimspiel der Regular Season steht an. Möchtest du den Vikings Fans noch eine Message mitgeben?
Ben: Ich möchte mich einfach ganz herzlich, bei jedem einzelnen Fan bedanken, dass ihr uns bisher so zahlreich unterstützt habt. Ich hoffe ihr hattet Spaß bei den Spielen und ich würde mich freuen, wenn wir uns im Halbfinale wieder sehen würden.