Alle Young Vikings Teams konnten ihre Finalspiele in der Österreichischen Nachwuchsmeisterschaft gewinnen. Somit sind die Dacia Vikings amtierende Meister in den Altersklassen U12, U14 und U18.
Es war wahrhaft ein Wochenende in Purple & Gold  – auch die Dacia Vikings Ladies konnten zum unglaublichen 20. Mal in Folge(!) ihren Titel beim Ladies Bowl in Telfs verteidigen. (Bericht zum Finalspiel der Division Ladies folgt in Kürze!)

Nachwuchs-Leiter Mag. Georg Zivko zeigt sich in seinem Post-Season Statement begeistert: „Eine lange Season geht zu Ende mit einem tollen Finalwochenende. Drei Nachwuchs-Titel in den jeweilig höchsten Spielklassen gibt es auch nicht jedes Jahr. Das Herzblut, der Eifer und Einsatz ALLER Beteiligten ist einfach unglaublich. Ich kann mich nur bei allen Eltern, OrganisatorInnen, Coaches und Spielern auf das Allerherzlichste bedanken, da so ein Erfolg nur als gesamte Vamily möglich ist! Ich hoffe, dass der Verband die richtigen Schritte setzt und es nächstes Jahr wieder mehr Teams schaffen, ein Nachwuchs-Team zu stellen. Ich bin auf jeden Fall stolz und glücklich, Teil des erfolgreichen Dacia Vienna Vikings Nachwuchs- und Academy-Programmes zu sein und weiterhin vielen jungen Menschen ein sportliches Zuhause bieten zu können. GO VIKINGS!“ 

Ehrengast Quinton Aaron, bekannt als NFL Spieler Michael Oher in Blind Side mit Sandra Bullock, überreichte die MVP-Trophäe an Timo Mürwald. Foto (c) Peter Kramberger

U14 holt erstmals seit 10 Jahren eine Perfect Season und erstmals seit 9 Jahren den Meistertitel in der Altersklasse U13/U14
(8:0/ 8:8/ 16:14/ 16:14)

Nichts für schwache Nerven war die Finalpartie in der Altersklasse U14. Zwar konnten die Raiders in der Regular Season drei Mal in Folge relativ klar besiegt werden, doch im Finale gelten andere Regeln. Unsere jungen Wikinger konnten ihre Nervosität schwer verbergen und trafen auf bestens vorbereitete Swarco Raiders Nachwuchsspieler. Die Wikinger starteten mit einem kraftvollen Lauf gleich mit 6 Punkten in den ersten Drive – auch der PAT gelang –  in weiterer Folge kam unsere Offense jedoch nur schwer in Fahrt. Die Passempfänger wurden von den Raiders-Cornerbacks bestens in Schach gehalten, so dass das in der Saison erprobte Pass-Spiel nicht den gewohnten Erfolg brachte. Bis zur Halbzeit glichen die Gäste aus Tirol den Spielstand aus.  Nach der Pause gingen sie sogar in Führung, konnten die Zusatzpunkte aber nicht verwerten. Der Ausgleich durch unsere Wikinger kam postwendend. Schließlich waren es in dieser bis zum Schluss offenen Partie die 2 PAT Punkte (in dieser Altersklasse zählt ein PAT 2 Punkte um das Kicken zu fördern), die den Sieg und Meistertitel auf der Ravelin für die Men in purple sicherten.

Zum MVP der Finalpartie wurde Running Back und Linebacker Timo Mürwald erkoren, der auch beide Touchdowns für die Wikinger erlaufen hatte.

„Wie schon zuvor gewusst, waren die Raiders extrem gut auf uns eingestellt. Es war ein außerordentlich spannendes Finale, mit zwei extrem guten Teams. Wir hatten dieses Jahr 5 Spiele gegen die Raiders und jedes davon war ein komplett anderes – als wären jedes Mal zwei komplett neue Teams am Platz gestanden. Ich bin trotzdem extrem stolz auf das Team, Coaches und Betreuerinnen, die sich das ganze Jahr für uns Zeit genommen haben, um mit uns Meister zu werden. DANKE“, so das Statement von Head Coach Michael Tomasin zum Saison-Ende. #SurrenderTheMeForTheWe

Scorer:
TD: Mürwald (2)
PAT: Bergauer (2)

Der HC und die Meister-Trophäe – Coach Sobotka beim Final Huddle mit seinem Meisterteam. Foto (c) Matthias Beck

U18 mit Machtdemonstration „Klasse für sich“  – 41:0 Shutout vs. Giants im Finale (7:0/ 28:0/ 35:0/ 41:0)

Als klare Favoriten gingen unsere U18 Wikinger in die Finalpartie – zurecht. Denn wie in den beiden Regular Season Partien dominierten sie die Gäste aus Graz deutlich mit 41:0. Doch auch in dieser Partie war die Finale-Nervosität im 1. Viertel spürbar. Nach dem ersten Seitenwechsel fanden die Young Vikings in ihre Form zurück und konnten schließlich die Leistungen aus der Season auch im Finale finishen und gegen die Projekt Spielberg Graz Giants einen zu keinem Zeitpunkt gefährdeten Sieg einfahren.

Ein überragender Nico Tillich konnte sich am Ende des Spiels über den MVP-Titel, übergeben von Nationalteam Head Coach Max Sommer, freuen. Foto (c) Matthias Beck

“Die ganze Saison haben wir darüber gesprochen, dass uns kein Team schlagen kann, wenn wir als komplette Mannschaft auftreten und als Einheit auf dem Feld stehen. Im Finale haben wir dem Ganzen noch einmal die Krone aufgesetzt und eine unglaubliche dominante Leistung geboten. Wir Coaches sind unglaublich stolz auf diese Mannschaft! 2022 war eine Saison, die man nicht so schnell vergessen wird und das Dacia Vikings U18 Team 2022 hat sich sicher als eines der besten U18 Teams Of All Time in das Geschichtsbuch eingeschrieben,” freut sich Head Coach Benjamin Sobotka zum erfolgreichen Abschluss der Season.

Zum MVP des Finalspiels wurde Running Back Nico Tillich gewählt, der im Laufspiel überragend war und gleich zwei Mal den Weg in die Endzone fand.

#AndStill

Scorer:
TD: Foidl, Katzenbeisser, Keimel, Attia, Tillich (2)
PAT: Voznyak(5)

Die Dacia Vikings U12 schlug die als Nummer 1 gesetzten Ebenfurth Mustangs und krönte sich zum U12 Meister.

U12 verteidigt Meistertitel in High-Scoring Krimi 32:46 (14:20/ 26:34/ 26:40/ 32:46)

Am Sonntag folgte zum Abschluss der Nachwuchs-Footballsaison 2022 die jüngste Alterskategorie. Die Wikinger waren zu Gast bei den ungeschlagenen Ebenfurth Mustangs.
Erst seit 2021 gibt es eine U12 Meisterschaft. Bereits im letzten Jahr konnte diese von den Dacia Vikings gewonnen werden. Mit den Ebenfurth Mustangs (in einer Spielgemeinschaft mit den Mödling Rangers) trafen die Young Vikings auf einen starken, ebenbürtigen Gegner. Das Spiel blieb über eine lange Strecke ausgeglichen und die Scores folgten Schlag auf Schlag.

Kurz nach der Halbzeit schafften es dann die Wikinger, sich erstmals mit 2 Scores abzusetzen. Schließlich ging die Partie mit 32:46 an die bis zum Schluss hart kämpfenden Wiener getreu ihrem Season-Motto #RefuseToLose. Für die Coaches der U12 regnete es dieses Wochenende gleich doppelt gold. Als Spieler in der U18 am Samstag und als Coaches in der U12 am Sonntag.

QB Felix Hartmann strahlte beim Finale als MVP.

“Ich bin so stolz auf mein Team, welches den Meisterschaftstitel verteidigen konnte. Auf diesem Wege ein herzliches Danke an alle Betreuer:innen und Eltern für die Unterstützung. Wir haben ein Top-Match gespielt, die Offense der Mustangs stoppen können und somit eine Führung herausarbeiten können. Die Kinder sind wirklich als Team zusammengewachsen, und so etwas kann man sich als Coach nur wünschen. Angefangen haben wir im Februar mit 12(!) Spielern und jetzt zum Saisonende waren wir bei über 40 Spielern. Die Coaches haben sich optimal auf das Finale vorbereitet, und es ist das gekommen, mit dem wir gerechnet haben! Gratulation auch an die Mustangs zum zweiten Platz.,” so Head Coach Max Grünsteidl nach dem spannenden Titelgewinn seiner Mannschaft.

Zum MVP des U12 Finales wurde Quarterback Felix Hartmann gewählt.

Scorer:
TD: Weins L, Sukopp (2), Hartmann (4)
PAT: Böhm, Sukopp

Best-Of-Fotos der Finalspiele und Alben mit der Nachwuchs-Saison 2022 findet ihr auf > Facebook und > Instagram in Kürze.
Text: Julia Köberl, Fotos: Peter Kramberger, Matthias Beck, Sabine Huemer

Previous articleHollywood meets Youth Football! Prominente Gäste beim heutigen Finaltag der Young Vikings
Next articleVikings Ladies zum 20. Mal(!) in Folge Meister