Erst zum zweiten Mal in der Saison 2023 müssen die Vikings auswärts antreten. Vor drei Wochen gab es in Graz die erste und einzige Niederlage bisher und diesen Samstag soll es endlich soweit sein: Head Coach Ivan Zivko möchte den ersten Sieg auswärts feiern. 

Eine Besonderheit diesen Samstag: Wenn um 15 Uhr in Mödling der Kickoff angepfiffen wird, treffen viele Spieler und Coaches aufeinander, die bereits bei dem jeweils anderen Verein gespielt bzw. gecoacht haben. Daher ist das Duell Rangers vs. Vikings auch auf persönlicher Ebene interessant.

Nach der Byeweek ist es wichtig, in diesem emotionalen Spiel den nächsten Sieg einzufahren, denn dann ginge das Team aus Wien mit einem 4-1 Record quasi in die “Halbzeit” der Saison. “Das kann und muss unser Ziel sein!” sagt Ivan Zivko und fügt hinzu, dass er sich schon sehr auf das Spiel freue und dass sein Team sehr motiviert sei und es sich auf jeden Fall auszahle zu dem Spiel zu kommen, denn es werde sicher viel geboten werden. In diesem Sinne: Kommt am Samstag nach Mödling, damit wir mit Eurer Unterstützung den nächsten Sieg holen können. Go Vikings!

Ein Blick in die Vergangenheit: Letzten Herbst haben gleich sechs Spieler und ein Trainer die Seiten gewechselt und sind von den Rangers nach Simmering gegangen. Auch der Head Coach war 2018 selbst bei den Rangers und hat damals die Position des Offensive Coordinators innegehabt. Nichtsdestotrotz sind auf beiden Seiten die Spieler und Trainer bunt gemischt. Das bedeutet also auch, dass sich beide Teams untereinander gut kennen. “Wir wissen um die Stärke der Rangers ganz gut Bescheid.“ leugnet Ivan Zivko nicht. Er weiß, dass sich sein Team aus diesem Grund gut auf die Rangers vorbereiten müsse. Sie würden heuer eine starke Defensive stellen – geführt von keinem geringeren als dem ehemaligen Wikinger Bo Diesel. Der ex-Import der Vikings spielt als Linebacker bei den Rangers und hat auch schon in seiner Zeit bei den Vikings seine Stärke unter Beweis gestellt. Trotz der vielen Ausfälle und Abgänge auf der defensiven Seite der Rangers habe sich die Defense gefunden und spielt auf einem guten Niveau.

Auf der Offensiven Seite des Gegners stechen vor allem Quarterback Benni Bräuer und der Running Back Nick Milgate heraus. Die beiden Spieler sind die große Stärke der Rangers. “Sie sind im Laufspiel sehr stark. Nicht nur statistisch, sondern auch aus der Vergangenheit heraus“, weiß Ivan Zivko, der seine Defense gut vorbereitet gegen die starke Offense der Mödlinger sieht.

Nach dem verletzungsbedingten Abgang von Lamar Carswell steht am Samstag schon der neue Import am Feld: Die Vikings haben mit ihrem neu-alten Import erst kürzlich für Schlagzeilen gesorgt. Jetzt heißt es am Samstag, diesen Erwartungen auch gerecht zu werden. “Wir versuchen mit der neuen Verstärkung, die wir aus Amerika bekommen haben und Spielern, die wieder zurückgekommen sind – ganz besonders Maurice Wappl – unsere Stärken auszuspielen.“ sieht Coach Zivko seine Offense wieder verstärkt.

Infos für jene, die den Weg nach Mödling antreten (Mitteilung Rangers): Im Stadion Mödling sind Trommeln, Tröten und Ähnliches verboten. Ebenfalls sind nach niederösterreichischem Stadiongesetz Tiere, vor allem Hunde, verboten.