Saturday, 2. July 2022

Allgemein

Home Allgemein

#VikingsAbroad: Bernhard Raimann & Chippewas bestreiten heute NCAA Saisonauftakt

Foto (c) Central Michigan University / Benjamin Suddendorf

Heute wird sich das Kelly/Shorts Stadium in Mount Pleasant, Michigan, wieder mit 45.000 Leuten füllen, wenn die Central Michigan University ihre 2019 Saison mit einem Heimspiel gegen Albany startet. Und mit dabei auf der großen Football-Bühne ist unser #VikingsAbroad Bernhard Raimann. Der gebürtige Bugenländer, der sieben Jahre bei den Wikingern spielte und die Vikings Academy absolvierte, geht als Tight End mit der Nummer 86 bereits in seine zweite NCAA Division1 Season.

Nach dem Gewinn der Austrian Bowl 2017 tauschte Bernhard das Purple & Gold der Vikings gegen Maroon & Gold der Chippewas, um an der Central Michigan sein Full Scholarship anzutreten. Foto (c) P.Feuersänger

Die Erwartungen für die bevorstehende Season sind groß, nachdem man an der CMU nach einer ziemlich bescheidenen Saisonleistung 2018, fast den kompletten Coaching Staff der Chippewas geändert hatte. Nun soll 2019, nach einer vielversprechenden Offseason, alles besser laufen. “Albany beim Home Opener zu schlagen, ist eine machbare Aufgabe. Die wahrlich harten Brocken kommen noch”, meint Dacia Vikings Offense Coordinator Max Kössler, der jahrelang Bernhard als Wide Receiver gecoacht hat und der noch heute die eine oder andere Trainingssession mit dem Zwei-Meter-Mann einlegt, wenn dieser in der Heimat weilt – wie beim letzten Besuch im Mai 2019, wo uns Bernhard auch ein ausführliches Interview gab.

 

Mit den wahrlich harten Broken meint Coach Kössler – neben der University of Miami am 21. September – den Gegner der Chippewas bereits in Runde Zwei: Da müsssen Bernhard und die CMU auswärts am 7.9. gegen Wisconsin antreten, wo im Camp Randall Stadium der Wisconsin Badgers 80.000 Leute auf die Gäste aus Michigan warten werden. Den gesamten Season-Schedule der Central Michigan University, wo unter anderem auch NFL-Kaliber wie Antonio Brown und JJ Watt studierten und spielten, findet ihr >>hier. Wir werden ganze Saison über versuchen, euch mit Infos unseres CMU Student Athlet zu versorgen.

Jetzt wünschen wir unserem Viking Abroad aber mal alles erdenklich Gute für den heutigen Saisonstart gegen Albany. Das Spiel wird übrigens live auf ESPN 3 übertragen – und Fans von Radio-Übertragungen können >>hier live mitfiebern. Go Bernhard & Fire Up, Chips!

“An die Geräuschkulisse von 50.000 Fans bei den College Spielen musste ich mich erst gewöhnen, Für mich war es schon das Non-Plus-Ultra auf der Hohen warte mit den Dacia Vikings zu spielen”, verriet uns Bernhard im Interview. Heute warten im Heimstadion der Chippeas wieder 45.000 Fans auf den Ex-Wikinger. Foto (c) CMU Twitter

Dacia Vikings gewinnen Thriller gegen Mödling Rangers

Vings vs Panthers | 3.6.2022 © Andreas Bischof
Vings vs Panthers | 3.6.2022 © Andreas Bischof

Die Dacia Vikings bezwangen am Freitagabend die Mödling Rangers in einer heiß umkämpften Begegnung mit 34:29!

Es war das erwartet spannende Aufeinandertreffen und es war jedenfalls eine Partie auf Augenhöhe, so wechselte die Führung in der ersten Halbzeit ganze fünfmal(!). Nach Wiederbeginn konnte sich die Defense der Wikinger immer besser auf die Angriffsformation der Mödlinger Gäste einstellen und musste lediglich einen last-minute-Score hinnehmen. Mit je einem Touchdown pro Quarter machte die Vikings Offense in Hälfte zwei letztlich alles klar und ging mit dem 5. Saisonsieg in der Tasche zum Handshake. Ein überaus wichtiger Sieg, nicht nur um die knappe Niederlage vom vergangenen Wochenende in Graz wegzustecken, sondern vor allem um weiterhin auf Playoff-Kurs zu bleiben!

Dacia Vikings vs. Mödling Rangers presented by Gatorade
   34:29 (7:3/14:20/6:0/7:6)
Scorer Dacia Vikings:
Touchdowns: Devontae Jordan (3), Sam Brunner, Feodor Chepyzhov
PATs: Kevin Voznyak (4)Freitag, 3.6.2022 | Ravelin Footballzentrum | 1196 Zuschauer


Spielverlauf:
Die Vikings gingen in einem raschen ersten Drive bereits in der 3. Spielminute durch einen Lauf von Devontae Jordan zum ersten Touchdown in Führung. Kevin Voznyak verwandelte den Point after Touchdown (PAT) – 7:0 Vikings! Die Rangers versuchten noch im ersten Quarter zu antworten, machten zunächst Druck und ebenso Raumgewinn. Die Defense der Wikinger hielt dagegen, die Mödlinger entschieden sich zum Fieldgoal-Versuch, der von Kicker Gabriel Guschlbauer über 44 Yard verwandelt wurde. Beim neuen Zwischenstand von 7:3 wurden erstmals die Seiten gewechselt.

Im zweiten Viertel witterten die Gäste aus Mödling erneut ihre Chance und gingen mit einem Touchdown durch Bo Diesel mit 7:10 in Führung. Doch die Vikings antworteten postwendend: Devontae Jordan lief über 63 Yards eindrucksvoll zum zweiten Touchdown, Kevin Voznyak sorgte wieder für den PAT – Extrapunkt. Neuer Spielstand 14:10 Vikings. Eine Minute vor Pausenpfiff verewigten sich die Rangers erneut am Scoreboard – 14:17. Doch die Wikinger ließen sich nicht lumpen und eroberten Sekunden vor dem Halbzeitpfiff nochmals die Führung zurück: QB Nico Hrouda (#7) komplettierte auf Sam Brunner (#15) – 21:17 Vikings. Mit 9 Sekunden auf der Uhr wähnte man sich schon beinahe in der Pause, doch die Rangers erwischten die Wiener Defense am falschen Fuß und gingen mit einem weiteren Touchdown abermals knapp in Führung (PAT no good) – 21:23 Halftime!

Vings vs Panthers | 3.6.2022 © Andreas Bischof
Vings vs Panthers | 3.6.2022 © Andreas Bischof

Nach Wiederbeginn starteten die Mödlinger mit ihrem Ballrecht, die Vikings Defense hielt eisern und ließ vorerst keinen Score zu. Die Offense der Wikinger bedankte sich unmittelbar mit dem nächsten Score: Nico Hrouda platzierte einen sehenswerten 35-Yarder auf Feodor Chepyzhov (#16) – Touchdown zum 27:23 (PAT blocked). Ein letztes Mal wurden die Seiten gewechselt und wieder waren es die Wikinger die punkteten: Devontae Jordan präsentierte sich als Slalomläufer durch die Mödlinger Defense und sprintete abermals zum Vikings-Touchdown – 34:23 (PAT Kevin Voznyak good)! Für den letzten Score des Tages sorgten noch die Mödlinger Gäste, die eineinhalb Minuten vor Ende des Spiels auf 34:29 verkürzen konnten.

Vikings abroad Teil 3

 

Pascal Fröschl ist einer der Vikings Academy Exports der aktuellen Saison. Als Defensive Back stellt er eine wichtige Stütze des Vikings U17 Teams, sowie auch des Nationalteams U17 dar. Umso mehr freut uns zu hören, dass er trotz seiner USA-Spielerfahrung vorhat, weiter für die Vienna Vikings zu spielen. Wir haben mit ihm über seine Erfahrungen im Auslandsjahr gesprochen:

 

Wie lange bist Du schon in den USA und wie lange wirst Du auf der Heritage Hills High in Indiana bleiben?

Ich bin jetzt seit 4 Monaten in den USA und werde das ganze Schuljahr auf der Highschool bleiben.

Aus den bisherigen Gesprächen im Rahmen unserer „Vikings abroad-Serie“ haben wir gelernt, dass die Niveaus der Highschools extrem unterschiedlich sind. Wie beurteilst Du das Niveau Deines Highschool Teams im Vergleich zu Deinem Home-Team in Wien?

Das Niveau ist eines der besten in Indiana! Wie auch in Wien werde ich hier als Defensive Back eingesetzt. Verglichen zu den Vikings kann man sagen, dass sowohl das Training als auch die Spiele  intensiver und härter sind.  So steht zB wesentlich mehr conditioning am Trainingsplan.

Dann wirst Du nach Deiner Rückkehr Deinen Teamkollegen bestimmt einiges beibringen können und Deine Erfahrungen in das Vikings Team mit einbringen. So haben dann auch alle anderen im Team etwas von Deiner Auslandserfahrung und dem Export-Programm.

Hast Du rasch ins Team hineingefunden? Wie wurdest Du aufgenommen? Würdest Du einem jungen Vikings Spieler diese Erfahrung empfehlen?

Ja ich wurde herzlichst aufgenommen und habe sofort mittrainieren können.

Ich würde es weiterempfehlen weil das Training einen besser macht und die Atmosphäre bei einem Spiel ist einfach unbeschreiblich.

Was war Dein persönliches Highlight?

Ein Höhepunkt für mich war das Spiel gegen unseren Rivalen Jasper, welches wir für uns entscheiden konnten mit einem Field Goal und nur noch 40 Sekunden auf der Uhr, es waren ungefähr 2000 Zuseher live und noch einige die es sich am Radio angehört haben. Das motiviert ungemein.

 Wie unterscheidet sich ein Gameday in Indiana auf der Highschool von deinen Spielen in Wien?

Es sind viel mehr Zuseher vor Ort, weil football hier einfach einen höheren Stellenwert hat. Alle Spiele wurden im Radio kommentiert und bei den meisten war ein Fernseh-Team dabei.

Was ist Dein Ziel im Football?

Mein Ziel im Football ist, nach Hause zu kommen und weiterhin für die Vikings zu spielen.
Wir danken für das Gespräch und freuen uns, Dich bald wieder in Wien spielen zu sehen!

 

College Football im Football Zentrum Ravelin

ACSL
ACSL

Am 23. Oktober wird im Football Zentrum Geschichte geschrieben. Der erste Spieltag der ACSL (Austrian College Sports League) American Football beginnt um 16:00 Uhr.

Drei Teams der TU Robots, WU Tigers und MedUni Serpents treten in einem Turnierformat gegeneinander an. Neben College Flair wird am Gameday noch vieles mehr geboten:

+Musik, eigener DJ, Party Stimmung
+ACSL Cheerdance Team
+Gewinnspiele
+Barbecue, Essen und Trinken
+Cheerleader
+Masottchen
+Showeinlagen
+FREIER EINTRITT

Begonnen hat die ACSL mit Basketball. Vor knapp 20 Monaten wurde sie mit dem Ziel College Sport, wie wir ihn aus Amerika kennen, nach Österreich zu bringen gegründet. So entstehen einerseits für viele Studierende Sportmöglichkeiten, sowie die Chance, ihre Universität in kompetitiven Wettkämpfen vor großen Zuschauer Mengen zu vertreten, andererseits entstehen durch aufwendiges Marketing, professionelles Design und enge Zusammenarbeit mit den Hochschulen starke Communities an den Universitäten, die weit über den Sport hinaus reichen!

Im Basketball hat alles mit einer Liga aus 6 Wiener Teams mit Spielen vor etwa 200 Zusehern begonnen. In der zweiten Saison wurde das ganze auf 11 Teams aus ganz Österreich erweitert, zu den als große Events aufgezogenen Spieltagen kommen im Schnitt mehr als 800 Zuseher, dass ist weit mehr als der Schnitt in der ABL (höchste österreichische Spielklasse).
Aufgrund der großen Nachfrage, haben wir im März Football Teams an der MedUni, der TU und der WU ausgeschrieben. Die Anzahl der Rückmeldungen war überwältigend: Etwa 80-150 Spieler pro Universität hatten Interesse und haben sich angemeldet. Die Teams trainieren jetzt schon seit mehreren Monaten um sich auf die Spiele vorzubereiten.
Hier geht es zur Facebook Veranstaltung des Events: https://www.facebook.com/events/643089345867690/

Newsflash von der Ravelin: Es war einmal eine Pappel-Allee…

Foto (c) Dacia Vikings/ K.Wurm
Die Baumaßnahmen in unserem Trainingszentrum „Ravelin“ schreiten munter voran. Das 120 Yard Feld wurde bereits völlig mit dem neuen Kunstrasen belegt und der Baumschnitt hat heute begonnen.
Dieser Baumschnitt wurde auch deshalb notwendig, da die “Pappel-Allee” zum überwiegenden Teil bereits morsch und deshalb auch gefährlich geworden ist. Im Zuge der Renovierungsarbeiten wurde daher von der Stadt Wien beschlossen, diese Bäume zu entfernen und umfangreiche Neupflanzungen durch zu führen. So werden in den nächsten Tagen insgesamt 67 neue Bäume auf der „Ravelin“ eingesetzt werden.
Als nächstes werden die Markierungen angebracht
Bei unserem 120 Yard Feld ist bereits damit begonnen worden, die diversen Football-Markierungen aufzubringen. In weiterer Folge wird dann noch die Asphalt-Umrandung des Spielfeldes mit Kunstrasen belegt, wodurch sich der Sturzraum um weitere drei Meter verbreitert und sich dadurch eine mögliche Verletzungsgefahr weiter verringert. Dann kommen noch die neuen Spielfeld-Absperrungen und ein Teil des Außenzaunes wird ebenfalls erneuert.
Der geplante Zeitplan wurde bisher von den diversen Firmen zu 100% eingehalten und somit steht einer Eröffnung des „Bernd Dittrich“ Feldes am 15. März 2019 nichts im Wege; Next Step: Das 70 Yard Feld!

U13 nach 56:6 in Playoffs

©Andreas Bischof
Tolle Vorstellung in St.Pölten

Mit einer beeindruckenden Vorstellung hat sich unsere U13 am vergangenen Samstang auswärts in St. Pölten gegen die Generali Invaders durchgesetzt. Ein deutlicher 6:56 Sieg steht nach vier Vierteln auf dem Scoreboard und man zieht somit als dritter des Grunddurchganges in die Playoffs ein.

Playoffs

Der Gegner in den Playoffs sind die Rangers aus Mödling, die die Regular Season auf Platz zwei beendet haben. Das Heimrecht obliegt aufgrund der besseren Platzierung im Grunddurchgang den Rangers. Das Spiel wird voraussichtlich am 31.10.15 um 14 Uhr in der Südstadt stattfinden.

Einladung zur ordentlichen Dacia Vienna Vikings Generalversammlung 2019

Hiermit laden wir alle unsere Mitglieder zur Generalversammlung der AFC Dacia Vienna Vikings ein.
Datum/Uhrzeit:
Dienstag, 25. Juni 2019
18:30 Uhr
Ort:
Vikings Meeting Raum I
Kölgengasse 43 / DG
1110 Wien
Anträge zu dieser ordentlichen Generalversammlung müssen bis spätestens 11. Juni 2019 im Office der Dacia Vienna Vikings in schriftlicher Form (per Post eingeschrieben oder e-mail <office@daciavikings.com>) eintreffen.
Tagesordnung:
 
01. Begrüßung durch den Präsidenten
02. Feststellung der Beschlussfähigkeit
03. Genehmigung der Tagesordnung
04. Änderung der Statuten
05. Bericht des Präsidenten
06. Bericht des Vorstandes
07. Bericht der Rechnungsprüfer
08. Entlastung des Vorstandes
09. Wahl des Vorstandes
10. Wahl der Rechnungsprüfer
11. Anträge
12. Allfälliges
Mit sportlichen Grüßen
Karl Wurm
Präsident

Und die Drachenjagd geht weiter! Vikings empfangen Dragons auf der Hohen Warte

(c) David Bitzan

Wie man erfolgreich gegen spanisches Drachenfeuer ankämpft, haben die Dacia Vikings beim ECTC (European Club Team Competition) Spiel gegen die Badalona Dracs letzten Samstag auswärts eindrucksvoll unter Beweis gestellt, als die Wikinger den bisher ungeschlagenen spanischen Meister in eindrucksvoller Manier 38:8 besiegten. Am Sonntag um 15 Uhr heißt es, österreichisches Drachenfeuer zu ersticken, denn das Wiener Derby steht auf dem AFL-Spielplan der Wikinger.

Die Dacia Vikings erwarten die Danube Dragons auf der Heiligen Warte zum Showdown um die Hauptstadt. Auch wenn in den letzten beiden Jahren die Vikings jedes Hauptstadt-Duell gegen die Drachen über der Donau für sich entscheiden konnten und in diesen Begegnungen favorisiert waren, sind die Vorzeichen dieses Mal – zumindest was die Tabelle der Austrian Football League aussagt – etwas anders.

Bei jedem Dacia Vikings Gameday mit dabei: Die Vikings Cheer- & Danceteams! (c) David Bitzan

Die Dragons haben extrem stark in die Saison gestartet: Nach Siegen über die Sonicwall Rangers, Projektspielberg Graz Giants und Steelsharks Traun sowie nur einer Niederlage am Tivoli gegen die Swarco Raiders befinden sich die Dragons mit einem 3-1 Record an zweiter Stelle der AFL Tabelle. Angeführt vom Spielmacher Chad Jeffries sind die Dragons offensiv stärker denn je. An fünfter Stelle der AFL-Tabelle – mit einem 2-2 Record – sind derzeit die Wikinger angesiedelt, die ihr stärkstes Potential gegen den Stadtrivalen ausspielen werden müssen, um den Sieg im Heimspiel einzufangen.

„Spiele gegen die Dragons haben immer eine besondere Bedeutung für uns Vikings und dieses Mal hat es besondere Brisanz. Die Dragons werden gut vorbereitet und nach der Bye Week gut ausgeruht in die Begegnung gegen uns gehen. Aber wir werden alles daransetzen, nach dem Erfolg in dem europäischen Wettbewerbsspiel auch wieder einen Sieg in der AFL zu holen“, fasst Dacia Vikings Head Coach Chris Calaycay die Ausgangslage vor dem Derby am Sonntag zusammen.

Seit 10 Jahren ein Viking: DB #37 Sebastian Wimmer. (c) H. Jirgal
Dacia Vikings Featured Player of the Week
DB #37 Sebastian Wimmer

Dass der Sieg in Badalona der Mannschaft und dem Teamspirit gutgetan hat, meint auch DB #37 Sebastian Wimmer. Der 25jährige Defensive Back, der heuer bereits seine zehnte Saison als Viking absolviert, killte mit seiner Interception kurz vor der Halbzeit das zart aufkeimende Momentum der Katalonischen Drachen im ECTC Game. „Es war ein guter Win für uns. Wir wussten, dass die Dracs ein starker Gegner sein werden. Sie sind ein Team, dass sehr wohl weiß, wie man Spiele gewinnt. Wir mussten als Kollektiv einen deutlichen Schritt nach vorne machen, das war auch besonders nach der Niederlage gegen Graz wichtig“, kommentiert der 182 Zentimeter große, 87 Kilo Mann aus Wien den Sieg gegen Badalona, mit dem sich die Vikings bereits fix fürs Europäische Playoff am 8./9. Juni qualifizierten.

 

Sebastian Wimmer bei der Vorstellung der Starting Defense auf der Hohen Warte. (c) Andi Bischof

Auch Wimmer weiß um die Gefährlichkeit und Stärke des nächsten Gegners: „Die Dragons haben bisher in der Saison sehr gut gespielt, eine extrem starke Performance unsererseits wird gefragt sein. Und wir freuen uns auf den tollen Support unserer Fans auf der Hohen Warte.“
Defensive Back Wimmer blickt zuversichtlich auf die bevorstehenden Spiele der Vikings und spricht da sicher vielen Teamkameraden aus der Seele: „Wenn wir unser ganzes Potential ausspielen, dann glaube ich, dass wir jede Mannschaft schlagen können.“

“Wir freuen uns auf den tollen Support unserer Fans am Sonntag auf der Hohen Warte,” S. Wimmer. (c) Hannes Jirgal

Key Facts
Dacia Vikings vs. Danube Dragons
präsentiert von HAGEBAU Baustoffhandel
Sonntag, 5. Mai 2019
Kickoff: 15 Uhr / Open Doors: 12 Uhr
Stadion Hohe Warte, Klabundgasse, 1190 Wien
Tickets unter www.wien-ticket.at oder an der Tageskassa
Das Spiel wird mit englischem Kommentar live gestreamt: www.viennavikings.com/fanzone/livestream

Vikings siegen klar im Hauptstadt Derby

Vienna Vikings @ Danube Dragons © nutville.at | 8.4.2018
Vienna Vikings @ Danube Dragons © nutville.at | 8.4.2018

Die Dacia Vikings setzten am Sonntagnachmittag ihre Siegesserie fort und bezwangen die Danube Dragons klar mit 42:7! Die Wikinger erzielten ganze 6 Touchdowns mit 5 verschiedenen Spielern und behalten somit nach 3 Spielen und 3 Siegen im AFL-Grunddurchgang ihre weiße Weste. 

Die Wikinger beenden nach einem langen zweiten Drive das Startviertel mit dem ersten Touchdown in Stadlau: QB Garrett Safron komplettiert über 10 Yards auf Bernhard Seikovits (#4), Christopher Kappel (#2) verwandelt den Zusatzkick – 0:7 Vikings. Nach dem ersten Seitenwechsel geht es Zug um Zug weiter: Nach Raumgewinn durch QB Safron auf Reece Horn verwandelt anschließend Garrett Safron selbst zum 7:13. Kappel tritt wieder zum Extrapunkt an und erhöht auf 7:14 aus Sicht der Vikings. Kurz darauf erzielt Vikings-RB Islaam Amadu (#20) mit seinem Lauf den dritten Vikings-Touchdown – 0:21 (PAT Kappel good)! Noch im selben Viertel reiht sich Reece Horn nach einem gut platzierten 18-Yarder durch Safron in die Riege der Scorer ein – 0:28 (Zusatzkick Christopher Kappel).

Nach Wiederbeginn zeigt sich die Begegnung zunächst auf beiden Seiten durch die Verteidigungsreihen dominiert. Durch eine Interception von Aksel Olin (#27) holen die Wikinger das Momentum zurück und wenig später den nächsten Touchdown durch Runningback Islaam Amadu (#20) – 0:35, für den PAT sorgt erneut Christopher Kappel (#2)!
Im Schlussviertel schließen zunächst die Gastgeber mit einem Touchdown an, die Vikings antworten postwendend mit einem tollen Pass von Safron auf Maurice Wappl (#6) zum Endstand von 7:42!

Chris Calaycay, Head Coach Dacia Vikings, über das Spiel: “Wir befinden uns noch früh in der Saison und wir müssen sicher noch einige Fehler ausmerzen, aber ich bin sehr zufrieden mit der Leistung des gesamten Teams. Es war unser Ziel heute zu zeigen, dass wir die beste Mannschaft der Hauptstadt sind und das ist uns gelungen.”

AFL Week-3
Danube Dragons vs. Dacia Vikings
7:42 (0:7/0:21/0:7/7:7)

Scorer Dacia Vikings:
Touchdowns: Bernhard Seikovits, Garrett Safron, Islaam Amadu (2)  , Reece Horn, Maurice Wappl
PATs:  Christopher Kappel (6)

Sonntag, 8.4.2018 | Stadion Stadlau

Dacia Vikings präsentieren am Pfingstmontag Nachwuchs-Gameday der Superlative

Foto (c) Hannes Jirgal

·      Knapp 300 junge AthletInnen bei insgesamt sechs Spielen im Footballzentrum Ravelin am Start!  

·      Umfassendes Rahmenprogramm mit Ehren-Kickoffs durch Huma Eleven Maskottchen “Happy”, Gewinnspiel- und Info-Corner von EF Austria – Sprachreisen, Football- & Cheerleading-Flohmarkt sowie Kuchenbuffet mit hausgemachten Süßigkeiten zu Gunsten des Vikings Nachwuchs, das beliebte Gameday-BBQ by The Score, DJs & Platzsprecher auf beiden Feldern, Auftritte unserer Junior Cheer- und Danceteams

Der Pfingstmontag steht ganz im Zeichen des Football-Nachwuchs. Die Vikings präsentieren an diesem Tag einen noch nie dagewesenen Gameday mit sechs Nachwuchs-Partien auf beiden Feldern des Footballzentrums Ravelin. Auf beiden Plätzen werden Sounds und Moderation für professionelles Gameday-Feeling sorgen.

Zu Gast sind die Erz-Rivalen aus Tirol und der Nachwuchs wird hoffentlich schaffen, woran die Kampfmannschaft vergangenes Wochenende auf der Heiligen Warte leider gescheitert ist: Den Sieg nach Wien zu holen. In der Altersgruppe U13 werden zusätzlich auch die Graz Giants anreisen, um zusammen mit den Vikings und den Raiders in dieser Altersklasse ein Turnier durchzuführen.

Der Reinerlös des Football & Cheerleading Flohmarkts kommt dem Dacia Vikings Nachwuchs zugute. Auch die freien Spenden beim so beliebten Kuchenbuffet fließen in die Kassa des Nachwuchsprogramms. Unterstützt wird der Gameday zusätzlich durch eine Kettencrew der Damen Nationalteam-Spielerinnen, die freundlicherweise die wichtige Aufgabe der Chain-Crews übernehmen und auf ihr Crowdfunding-Projekt hinweisen.

Für das kulinarische Wohl sorgt neben den hausgemachten süßen Leckereien beim Kuchenbuffet auch die beliebten Burger von Alis The Score, wo typisches American BBQ Essen angeboten wird. Die kleinsten Gäste werden sich besonders über den Besuch des Huma Eleven Maskottchens Happy freuen, das auch den ein oder anderen Ehren-Kickoff absolvieren wird.

Happy, das HUMA Eleven Maskottchen, wird die Vikings anfeuern und einige Kickoffs vornehmen. Foto (c) Huma Eleven
Vikings Gameday verspricht viel Action auf und neben dem Spielfeld

„Wir unterstützen nicht nur die sportliche, sondern auch die schulische Leistung unseres Nachwuchses, daher arbeiten wir mit EF-Sprachreisen eng zusammen und werden auch gemeinsam ein Sommercamp organisieren. Auch EF Austria wird daher sein Konzept bei einem Stand am großen Nachwuchs Gameday präsentieren, wo man Goodies und Gutscheine gewinnen kann und mit ein wenig Glück sogar einen Trip nach Miami“, so Nachwuchs-Leiter der Dacia Vikings, Mag. Georg Zivko.

„Am ersten Gameday des Jahres, dem großen Nachwuchs Stadt-Derby vergangene Woche, haben sich unsere Young Vikings hervorragend präsentiert. Wir sind nun sehr gespannt, wie sich unsere jungen Teams im Duell mit den Swarco Raiders bzw. den Projekt Spielberg Graz Giants präsentieren.“, beschreibt Zivko die sportlichen Erwartungen.

„Ich möchte vor allem dem Team danken, das die immense, organisatorische Leistung der Koordination des größten bisher dagewesenen Nachwuchs-Spieltags innehat. Insgesamt werden knapp 300 Nachwuchsspieler zwischen 10 und 18 Jahren am Start sein, dazu gesellen sich die Cheer- und Dance Nachwuchsteams der Wikinger.Bei den Vikings Ladies aus den Reihen des #TeamAustria bedanken wir uns für die Unterstützung in Form der Ketten-Crew“, betont der Nachwuchs-Leiter der Dacia Vikings.

Dacia Vikings U18 begrüßt die Swarco Raiders um 15 Uhr am Bernd-Dittrich-Feld. Foto (c) Hannes Jirgal
Das Tagesprogramm im Überblick


70y-Feld:

12:00 Uhr
Dacia Vikings U11 vs. Swarco Raiders U11
Sideline: Vikings Cheer Peewees

+++++++++++++

13:00 Uhr
Dacia Vikings U13 vs. Swarco Raiders U13
Sideline: Vikings Evolaxy

+++++++++++++

14:15 Uhr
Swarco Raiders U13 vs. Graz Giants U13

+++++++++++++

15:30 Uhr
Dacia Vikings U13 vs. Graz Giants U13
Sideline: Vikings Twisters

+++++++++++++

Bernd-Dittrich-Feld:

12:30 Uhr
Dacia Vikings U15 vs. Swarco Raiders U15
Sideline: Vikings Infinity

+++++++++++++

15:00 Uhr
Dacia Vikings U18 vs. Swarco Raiders U18
Sideline & Halftime Show: Vikings Calypso Junior Danceteam

#BeThere #BleedPurple #DaciaVikings #YoungVikings

Tickets zum Spiel sind ausschließlich an der Tageskassa erhältlich.
Location: Footballzentrum Ravelin, Bleriotgasse, 1110 Wien
Open Doors: 10 Uhr.
Kinder bis 6 Jahre – freier Eintritt
Kinder und Jugendliche 6 bis 16 Jahre – 6€
Erwachsene – 11€

Die Vikings U15 tritt um 12:30 Uhr gegen die Alterskollegen der Swarco Raiders an. Foto (c) Hannes Jirgal
X