Saturday, 3. December 2022

Allgemein

Home Allgemein Page 3

Das Dacia Vikings Office wünscht Frohe Feiertage

Auch das Office des AFC Dacia Vienna Vikings geht in die Weihnachtspause. Ab heute Donnerstag, 23. Dezember, bis einschließlich 9. Januar 2022 sind die Büros des Vereins nicht besetzt. Wir sind wieder ab 10. Januar 2022 in gewohnter From für euch da und wünschen euch allen ein Frohes Fest und wunderschöne Feiertage.

Auch in der Holiday Season versorgen wir euch mit News, vor allem auf unseren Social Media Kanälen. Drum, folgt uns:

►Instagram: www.instagram.com/ViennaVikings/
►Facebook: www.facebook.com/ViennaVikings

►Twitter: https://twitter.com/ViennaVikings

►TikTok: https://www.tiktok.com/@dacia_vikings

Flag-WM: Österreichisches Damen-Nationalteam holt Bronze!

(c) AFBÖ

Herzliche Gratulation an Österreichs Damen – Das Damen #TeamAustria holt bei der Flag-Weltmeisterschaft in Israel den hervorragenden dritten Platz nach dem heutigen 26:13 Erfolg über Brasilien.

Eindrucksvoll gewinnen die Damen von Headcoach Walter Demel gegen Brasilien mit 26:13 und belohnen sich damit für eine souveräne Teamleistung im gesamten Turnierverlauf. Die Mischung aus erfahrenen und jungen Spielerinnen war der Schlüssel zum Erfolg. Zusätzlich zu diesem Sieg sind sowohl die Damen als auch die Herren (6. Platz) für die World Games 2022 qualifiziert.
Im Damen-Nationalteam sind natürlich auch Dacia Vikings Ladies mit dabei, deswegen gehen ganz besonders herzliche Grüße & Glückwünsche an folgende Bronze-Ladies: Coach Martina Beisteiner (DC), #8 Antonia Licht (DB) und #9 Brita Czucka (DB).

Headcoach Walter Demel nach dem Spiel: “Unser erstes Ziel war es, uns für die World Games zu qualifizieren. Das haben wir gestern im Spiel gegen Mexiko geschafft. Mit Panama hatten wir im Viertelfinale noch eine Rechnung offen. Im Spiel gegen die USA waren wir heute Außenseiter, haben aber immer wieder gute Plays in der Offense und vor allem in der Defense gezeigt. Beim Spiel um Bronze gegen Brasilien haben wir gewusst, dass wir gute Chancen auf den Sieg haben und sind dementsprechend motiviert ins Spiel gestartet. Wir haben das gespielt, was wir uns vorgenommen haben, sind schnell in Führung gegangen und haben nie Zweifel aufkommen lassen, dass wir das bessere Team sind. Jetzt sind wir überglücklich mit WM-Bronze und der Qualifikation für die World Games.”

Ivan Zivko wird neuer Head Coach des Dacia Vikings AFL Teams

Dacia Vikings Head Coach Ivan Zivko. (c) Peter Kramberger

“Wir freuen uns außerordentlich, heute mit Ivan Zivko den neuen Headcoach unseres AFL Teams bekannt zu geben. Ivan ist unser absoluter Wunschkandidat für diese Aufgabe. Er ist nicht nur der richtige Coach sondern auch die richtige Persönlichkeit für diesen Job”, strahlt Dacia Vikings Präsident Karl Wurm über die Neu-Besetzung des Head Coachs für das AFL Team der Wikinger.

Ivan Zivko, der 2020 und 2021 die Offense Line der Dacia Vikings coachte, übernimmt nun als Cheftrainer eine AFL-Mannschaft, die sich im Um- und Aufbau befindet. Knapp 25 Spieler aus dem heurigen AFL Team werden nach derzeitigem Stand für die Vienna Vikings Franchise in der ELF – European League of Football spielen, somit bieten sich auf nationaler Ebene neue Chancen für interessierte Spieler an.
Ab sofort fängt das Recruiting für Trainer und Spieler statt. Dies ist mit Sicherheit unsere Hauptaufgabe. Wir werden die positive Competition erhöhen und die Spieler individuell fördern. Es müssen danach neue Systeme etabliert und ein neues Verständnis gebildet werden”, so Zivko, der in diesem extrem umfangreichen Aufbau ‘seines’ AFL-Teams Herausforderung und Chance gleichermaßen sieht. “Gemeinsam mit motivierten Trainern und jungen Spielern soll eine neue Einheit gebildet werden. Als Underdog in eine Saison zu gehen, nimmt den externen Druck etwas ab, nur erhöht es die internen Vorgänge. Wir werden nach langer Zeit wieder um jedes Spiel kämpfen dürfen“, gibt Head Coach Zivko einen Ausblick auf die AFL Saison 2022.

Ivan Zivko ist auch Offense Coordinator der Herren-Nationalmannschaft. (c) Hannes Jirgal

Am Formen seines Coaching Staff arbeitet Ivan bereits, natürlich soll dieser seine Coaching Philosophy teilen: “Philosophisch sehe ich mich als Unterstützer meiner Spieler und Trainer, damit sie am Spieltag ihre Leistungen und Fähigkeiten abrufen können. Wir wollen die Stärken der einzelnen Personen nützen. Es wird eine tolle Reise und ich kann nur jedem Fan anbieten, sich die neue Truppe bei den AFL Spielen 2022 anzusehen.”

Don’t Worry, Be Duster!

Foto (c) Dacia.at

Ganz nach dem Motto „Don´t worry, be Duster!“ hat der neue Dacia Duster einiges zu bieten. Entdecken Sie den legendären Familien-SUV mit unübertroffener Flexibilität und vielen Highlights wie Berganfahrhilfe, 8“ Multimedia-Touchscreen und Automatikgetriebe. Sichern Sie sich den neuen Dacia Duster mit der 3/3-Finanzierung zum Wegfahrpreis schon ab € 4.749,–.2 Noch besser: Kommen Sie zu den Dacia Days, denn da gibt´s für alle Dacia Modelle 4 Winterräder gratis bei Finanzierung dazu.1

Alle aktuellen Angebote und Aktionen unseres Namenssponsors DACIA findet ihr –> HIER!

1 Unverbindlich empfohlener Listenpreis inkl. NoVA & USt. zzgl. Auslieferungspauschale von € 216,- brutto (exkl. NoVA) für Privatkunden.  1 Aktion gratis Winterräder mit Stahlfelgen exkl. Radzierkappen bei Kauf eines der ausgelobten Modelle von 01.09.2021 bis 31.10.2021. Gültig nur in Verbindung mit einer Finanzierung über Dacia Finance (RCI Banque SA Niederlassung Österreich). Keine Barablöse möglich. 2 3/3 Kredit-Berechnungsbeispiel Duster Access TCe 90: Kaufpreis: € 14.390,-, Laufzeit 24 Monate, Anzahlung € 4.749,-, 1. Rate € 4.916,-, Schlussrate € 4.868,-, Gesamtkreditbetrag € 9.78 4,-, Bearbeitungsgebühr € 193,-, Sollzinssatz 0,99%, effektiver Jahreszins inkl. Services 2,95%, Gesamtbetrag € 10.045,-, zzgl. Einhebung der RSV Small iHv € 67,- zu Vertragsbeginn. Freibleibendes Angebot von Dacia Finance (RCI Banque SA Niederlassung Österreich), gültig bis auf Widerruf, bei allen teilnehmenden Dacia Partnern.

Wochenende bringt Young Vikings Double-Header auf der Ravelin

Am Samstag, 23.10. laden die U14 und U18 Dacia Vikings ihre Alterskollegen der Danube Dragons bzw. Salzburg Ducks auf ihr Homefield. Während die U14 mit derzeit zwei Siegen und drei verlorenen Partien auf Platz 3 der Tabelle rangiert und mit den bisher ungeschlagenen Danube Dragons dem wohl härtesten Gegner der Saison begegnet, geht es für die undefeated U18 darum, die bisher unangetastete Tabellenführung noch weiter auszubauen. Spannung ist garantiert, wenn unsere Young Vikings einmal als Underdog und einmal als Favorit auflaufen.

Dacia Vikings U14. (c) Peter Kramberger

U14 absolviert letztes Spiel der Saison gegen Tabellenführer

Nachdem unsere U14 sich vergangene Woche in Tirol mit einer knappen 28:30 Niederlage geschlagen geben musste, steht nun als Season-Ending Partie das Stadt-Derby gegen die Ssangyong Danube Dragons am Programm.
Die Dragons sind als ungeschlagener Tabellenführer bestimmt in der Favoritenrolle; beim Hinspiel (Endstand 56:44 aus Sicht der Dragons) konnten unsere Vikings aber mit hervorragenden Aktionen als ebenbürtiger Gegner erhobenen Hauptes vom Feld gehen. Auch die spannende Aufholjagd in Tirol am vergangenen Wochenende (Ein Rückstand von 30:12 zu Beginn der zweiten Hälfte konnte von den Young Vikings noch zu einem knappen 30:28 Ergebnis fast gedreht werden) lässt auf eine kleine Sensation hoffen, auch wenn ein Sieg der heurigen Meisterschaft bereits ausgeschlossen ist. „Wenn unsere Spieler von Beginn an den Football spielen, den sie in Innsbruck in der zweiten Hälfte gezeigt haben, ist am Wochenende alles möglich“, zeigt sich Head Coach Florian Markus kämpferisch.

Dacia Vikings U18 – Foto (c) Hannes Jirgal

U18 möchte weiße Weste behalten

Nach 3 spielfreien Wochenenden empfängt die bisher ungeschlagene U18 Unit der Dacia Vikings am Samstag um 15 Uhr die heuer noch Sieg-losen Salzburg Ducks. Das Hinspiel konnte mit 63:0 eindeutig für die Vikings entschieden werden. Somit werden die Wikinger als klare Favoriten gehandelt. Gerade im Nachwuchs-Football ist jedoch immer eine Überraschung möglich, und man wird den Gegner keinesfalls unterschätzen. Zwei Spiele trennen unsere U18 Mannen noch vom Meistertitel.

Die Young Vikings freuen sich auf zahlreiche Fans beim Double Header Gameday im Vikings Footballzentrum Ravelin. An der Sideline werden die Cheer Units Evolaxy, Twisters und Infinity für Stimmung sorgen. Die Dacia Vikings Noisegang – Michi Holub und DJ Frozen Fritz – ist ebenfalls am Start. The Score sorgt für perfekte Verpflegung.

Vikings Footballzentrum Ravelinstraße
Bleriotgasse 3
1110 Wien

23. Oktober 2021
11 Uhr Kickoff U14 | Dacia Vikings vs. Danube Dragons
15 Uhr Kickoff U18 | Dacia Vikings vs. Salzburg Ducks

Zuschauereinlass: 09:00 Uhr
Covid-Prävention
+ Alle Personen, die die Anlage betreten, müssen einen 2,5 G-Nachweis am Eingang vorzeigen. Das bedeutet geimpft, genesen oder PCR-Test der nicht älter als 48h ist.
+ Für Kinder unter 12 Jahre gilt weiterhin der Antigen-Test.
Kartenpreise:
-> Kinder (0-6 Jahre): GRATIS (Schoßplatz)
-> Jugendliche (7 – 16 Jahre): 5 Euro
-> Erwachsene (ab 17 Jahren): 11 Euro

Tickets sind ausschließlich an der Tageskassa erhältlich.

Text: Julia Köberl
Fotos: Hannes Jirgal, Peter Kramberger

Dacia Vikings III: Duell gegen Broncos entscheidet über Playoff-Einzug

Foto (c) Hannes Jirgal
Für das Team III der AFC Dacia Vienna Vikings ging es am vergangenen Sonntag nach Gloggnitz zum Auswärtsspiel gegen die BlackValley Wild (3-1), wo man eine bittere 16:0 Niederlage einstecken musste. Peter Prostretnik, Defensive Coordinator und Teammanager, hat das Spiel für uns zusammengefasst und auch Head Coach Emi Gatzakis vorm letzten Spiel des heurigen Grunddurchgangs um eine Stellungnahme gebeten.
Während die Wilds von Beginn an zeigten dass sie den Sieg unbedingt wollen, kamen die Vikings anfangs nur mühsam in die Gänge. Die Offense lief sich immer wieder fest und die Defense schaffte es nicht genügend Druck auf das gegnerische Backfield auszuüben. Trotzdem reichte es für die Niederösterreicher in der Anfangsphase nur für zwei Fieldgoals. Dank einiger Adjustments kam die Defense dann im zweiten Viertel weit besser ins Spiel und ließ vorerst keine weiteren Punkte mehr zu. Auch die Offense fand langsam ihren Rhythmus, kam kurz vor der Pause noch bis knapp vor die gegnerische Endzone, doch der finale Pass in die Endzone wurde abgefangen und so ging es mit 6:0 aus Sicht der Hausherren in die Halbzeit. Nach dem Seitenwechsel zeigte sich die purple Offense zwar verbessert und konnte Raumgewinn produzieren, doch Eigenfehler verhinderten die benötigten Punkte für die Wikinger. Im letzten Viertel profitierten die Wilds von einem individuellen Fehler und konnten so den einzigen Touchdown des Spiels erzielen. Gegen Spielende erhöhten die Hausherren dann noch mittels Fieldgoal zum Endstand von 16:0.
Die zweite Niederlage in Folge bringt Vikings III nun in eine schwierige Ausgangssituation für das letzte Spiel des Grunddurchgang: Nur ein Sieg der Wikinger oder ein entsprechender Ausgang im Parallelspiel sichert den erhofften Einzug in die Playoffs. Oberflächlich betrachtet keine angenehme Situation für das Team III, das nach einem fulminanten Start in die heurige Ligasaison letztlich unter Erfolgsdruck gekommen ist.
Genau darin ortet Headcoach Emmanuel Gatzakis aber auch die Ursache für die beiden Niederlagen: „Durch unseren so nicht erwarteten Erfolg in der ersten Saisonhälfte sind natürlich auch unser Ehrgeiz und unsere Erwartungshaltung für die zweite Saisonhälfte gestiegen. Offensichtlich haben wir dem Team damit aber zu viel Druck gemacht und das hat uns in den letzten beiden Spielen gehemmt. Völlig unnötig, denn wenn man es genauer betrachtet, haben wir mit diesem neu formierten Team bereits Geschichte geschrieben. Mit drei Siegen haben wir gleich viele Siege wie das Vorgänger Team -die Superseniors- seit seinem Ligaeinstieg insgesamt erreicht hat. Alles was jetzt noch kommen sollte ist eine schöne Draufgabe und nehmen wir natürlich gerne mit, aber das Spiel am Samstag vor heimischen Publikum wollen wir nur mehr genießen. Wir wollen die leider etwas verloren gegangene Freude am Spiel wiederfinden und was am Ende dabei rauskommen wird, verrät uns nach dem Schlusspfiff ein Blick auf das Scoreboard. Was auch immer dort stehen wird, es wird gut sein. Gut für heuer, vor allem aber für die Zukunft und den Zusammenhalt dieses neuen und tollen Teams.
Beim Spiel am kommenden Samstag, den 9. Oktober 2021 am Vikings Footballzentrum Ravelinstraße gegen die Klosterneuburg Broncos SU (0-5) steht somit die Freude am Spiel im Mittelpunkt. Die gesamte Purple #Vamily ist herzlich eingeladen, um ab 15.00 Uhr beim letzten Spiel des Grunddurchgangs noch einmal mit den Spielern so richtig abzufeiern. Ob danach noch ein weiteres Kapitel geschrieben wird, bleibt abzuwarten. Be There!
Dacia Vikings III vs. Black Valley Wild
0 : 16 (0:6/0:0/0:0/0:10)
Sonntag, 3. Oktober 2021
NÖ/Alpenstadion Gloggnitz

#YoungVikings – Nachwuchs-Saison geht in die heiße Herbstphase

Foto (c) Hannes Jirgal

Das Wochenende bringt U18, U12 und U14 Meisterschafts-Partien für die Nachwuchs-Teams der Dacia Vikings

Am kommenden Wochenende geht die Nachwuchs-Saison nach der Sommerpause endlich weiter. Die Young Vikings haben den Sommer genutzt, um sich unter anderem in einem intensiven Trainings-Lager in Wagrain optimal auf die Partien vorzubereiten. Erklärtes Ziel ist es, in allen Altersklassen das „Team To Beat“ zu sein und möglichst viele Trophäen nach Simmering zu holen.
Am Samstag reisen die bisher ungeschlagenen U18 und U12 Teams in den Westen. Am Sonntag folgt in der Südstadt ein Duell der U14 Hauptstadt-Teams.

U18: Tabellenführer Vikings zu Gast in Salzburg

Nach zwei gewonnenen Partien rangieren die Young Vikings derzeit in der U18 Tabelle auf Platz 1. Am Samstag, 18. September treffen sie um 14 Uhr in Salzburg auf die bisher sieg-losen Salzburg Ducks. Somit gehen unsere Young Men In Purple zwar als klare Favoriten in das Spiel am Ducks Pond, unterschätzen den Gegner aber keinesfalls. Denn über den Sommer werden die Karten stets neu gemischt, und alle Teams haben die Gelegenheit, an ihren Fehlern zu arbeiten.
Nähere Infos: U18 Salzburg Ducks vs Dacia Vienna Vikings – Salzburg Ducks

Dacia Vikings U18 – Foto (c) Hannes Jirgal

U12: Revanche auf Tiroler Rasen

Zeitgleich zur U18 Partie kommt es in Innsbruck zu einer Revanche der U12 All-Time Rivalen Dacia Vikings versus Swarco Raiders Tirol. Beim Hinspiel konnten unsere Young Vikings die Tiroler Gäste in ihrem Meisterschafts-Debut klar mit 51:6 in Wien besiegen. Doch dieses Mal haben die Tiroler Heimvorteil, was in dieser Altersgruppe und der langen Anreise viel ausmachen kann. Kickoff dieser U12 Begegnung ist also am 18.9. um 14 Uhr in Innsbruck. Man darf also gespannt sein, ob unsere Jüngsten die lange Heimreise mit einer weißen Weste antreten werden. Nähere Infos: Tickets für Spiele der Swarco Raiders Tirol I ticketorganizer.eu

U14: Dragons laden Vikings zum Stadt-Derby

Am Sonntag (19.9.) um 11 Uhr stehen unsere U14 Mannen dem bisher ungeschlagenen, Tabellen-führenden Stadt-Rivalen in der Südstadt gegenüber. Während die Wikinger mit bisher je einer gewonnenen und einer verlorenen Partie auf Platz 3 der Tabelle rangieren, sind die Danube Dragons bisher undefeated.
Nach dem erfolgreichen Saisonauftakt gegen die Graz Giants, mussten sich die Young Vikings am Beginn der Sommerferien gegen die Swarco Raiders geschlagen geben. Mit Spannung wird nun die 3. Runde in der U14 Meisterschaft erwartet.

Live-Scores auf > Gameday.football.at

Alle Dacia Vikings Termine > Calovo Kalenderservice

AFC Dacia Vikings und FH Wr. Neustadt starten umfangreiche Kooperation

Foto (c) Dacia Vikings / K. Klepsch
Neue Wikinger aus Wiener Neustadt

Die Studienzeit gehört für viele zu den spannendsten Episoden im ganzen Leben. Immer wieder andere Herausforderungen zu meistern und neue Leute kennen zu lernen gehört in dieser Zeit zur Tagesordnung. Auch für Ferdinand, Max und Markus, die an der Fachhochschule Wiener Neustadt den Bachelor-Studiengang Training & Sport absolvieren. Ihre Praktika führen die drei Studierenden nun zum österreichischen Rekordmeister im American Football, den Dacia Vikings Vienna. Dort warten vielfältige Aufgaben auf die jungen Herren.

Wenn heute Nacht die neue Saison der US-amerikanischen National Football League (NFL) startet, wird man auch in Wien gebannt auf die Fernsehschirme blicken. Mit dem Arizona Cardinals Tight End Bernhard Seikovits hat nämlich ein Österreicher im Laufe der NFL Saison die Chance auf einen Einsatz in der größten American Football Liga der Welt. Ausgebildet von den Dacia Vikings Vienna zog der 24jährige Wiener Seikovits in die große Welt des amerikanischen Profisports und möchte dort in die Fußstapfen von Thomas Vanek oder Jakob Pöltl treten, die sich in den Eliteligen der anderen US-Sportarten Eishockey und Basketball bis an die Spitze hochgearbeitet haben.

Dacia Vikings S&C Coach Christoph Putz, Max Marchardt und Markus Bugl beim Evaluieren der Trainingspläne. Foto (c) Kiki Klepsch/ Dacia Vikings

Damit solche Erfolgsgeschichten Österreichs Sportfans auch in Zukunft faszinieren, braucht es konsequente Nachwuchsarbeit auf höchstem Niveau. Längst sind auch sportwissenschaftliche Elemente in der Trainingssteuerung zu einem unverzichtbaren Teil für Sportvereine geworden. Genau hier setzt das Praktikum von Ferdinand, Markus und Max bei den Vikings an.

„Praktische Erfahrung bei einem Spitzenklub“

Ferdinand, der bereits seine ersten Kennenlern-Tage bei den Vikings hinter sich hat, freut sich bereits auf die neue Aufgabe. „Mein Pflichtpraktikum habe ich bei einem Wiener Fußballverein gemacht – dort konnten wir hauptsächlich beobachten. Das wird jetzt bei den Vikings anders, hier wird von uns erwartet, dass wir mitanpacken. Wir sind im Trainingsalltag fest eingeplant“, berichtet der FHWN-Student.

Am Programm stehen also neben dem Sammeln und Auswerten von Trainingsdaten auch die Leitung von Krafttrainings-Einheiten und die Zusammenstellung individueller Trainingspläne. „Wir brennen schon richtig darauf, das viele theoretische Wissen, das wir uns in den Vorlesungen angeeignet haben, jetzt in der Praxis umzusetzen.“

Strength & Conditioning Coach der Vikings, Christoph Putz, freut sich über die Verstärkung aus Wiener Neustadt: „Damit können wir die Gelegenheit nutzen, mit den Studierenden die alljährliche Revision aller Trainingspläne und Gestaltungskonzepte weitläufiger zu machen. Die Praktikanten können somit auch die Komplexität in unserer Trainingsplanung erfassen. Mittel- und langfristig werden sie dann auch in die aktive Trainingsgestaltung mit eingebunden. Das garantiert ein breites Erfahrungsspektrum im Rahmen der Praktikumszeit.“

 

Christoph Putz (ganz rechts) und die drei FHWN-Praktikanten Max, Ferdinand und Markus im Vikings Office. Foto (c) Dacia Vikings / K.Klepsch

Weitere Nachfolger geplant

Doch nicht nur im sportlichen, auch im organisatorischen Bereich werden die Dacia Vienna Vikings in Zukunft von Studierenden der FH Wiener Neustadt verstärkt. Neben jeweils einem Praktikumsplatz für die Bachelor-Studiengänge „Wirtschaftsberatung“ und „Journalismus & Unternehmenskommunikation“ wurde auch bereits ein Praxisprojekt fixiert, in dessen Rahmen Studierende Konzepte für das Rahmenprogramm eines Heimspiels ausarbeiten werden.

„Wir sind schon sehr auf die Ideen und Umsetzungsvorschläge der Studierenden gespannt, wie wir unsere Gamedays noch attraktiver gestalten können. Wir wollen den Fans nach der langen Corona-Pause im nächsten Jahr natürlich wieder tolle Shows liefern und unsere Heimspiele zu echten Events machen. Durch diese Kooperation erhoffen wir uns neue Ansätze und Denkanstöße dafür zu bekommen. Vielleicht können diese Ideen der Studierenden dann im Rahmen eines Praktikum-Projekts bei uns auch in die Tat umgesetzt werden“, meint der General Manager der Vikings, Lukas Leitner.

Apropos Events – auch in diesem Bereich wollen Fachhochschule und Wikinger in Zukunft kooperieren. „Die Fachhochschule Wiener Neustadt und die Vikings sprechen Zielgruppen an, die sich überschneiden. Diese Synergien wollen wir nutzen und jungen Menschen Events mit echtem Mehrwert bieten“, so die Leiterin des Bereichs Marketing und Corporate Communications an der FHWN, Regina Senk.

Presse-Kontakt an der FH Wr. Neustadt:
Mag. Johannes Dosek media@fhwn.ac.at

2. Spiel – 2. Sieg! Dacia Vikings Team III siegreich in Klosterneuburg

Nach dem letztwöchigen Erstrundensieg im Homeopener gegen die Black Valley Wild, ging es für Vikings III bereits am vergangenen Samstag zum Auswärtsspiel zu den Klosterneuburg Broncos. Eingekleidet in die brandneuen Dressen gesponsert von der Allianz Agentur Tristan Petrides, empfing das Team den Kickoff, musste aber gleich mit 3 and out das Angriffsrecht abgeben. Gleich danach erwischten die Hausherren die purple Defense am falschen Fuß und so stand es zwei Plays und einen PAT später bereits 7:0 für die Broncos.
Doch die Wikinger ließen die Köpfe nur kurz hängen und konnten bereits im übernächsten Drive durch Pass auf Daniel Katzenbeisser einen Touchdown erzielen, ein bad snap verhinderte leider den PAT und so stand es am Ende des 1. Viertels 6:7 aus Sicht von Vikings III. In der Mitte des zweiten Viertels revanchierte sich die Defense mit einem Fumble Recovery und anschließendem weiten Return durch Valentin Fischlmayr für ihren misslungenen ersten Drive und so kamen die Wikinger auf der gegnerischen 20 Yards zum Angriffsrecht. Im vierten Versuch brachte Chris Mortimer mit einem Fieldgoal aus 32 Yards die Vikings III mit 9:7 in Führung. Danach kämpften sich die Broncos bis zur 11 Yardslinie der Wikinger vor und holten sich die Führung mittels Fieldgoal zurück. Postwendend konnte aber die Offense der Vikings zurückschlagen und QB Máté Hegedús lief aus ca. 25 Yards zum Touchdown. Da der PAT geblockt wurde, ging es mit der 15:10 Führung der Wikinger in die Halbzeit.

#WarReady – In Klosterneuburg kamen die neuen Dacia Vikings Team III Jerseys von Warrior Skin powered by Allianz Agentur Tristan Petrides erstmals zum Einsatz.

Das dritte Viertel gehörte dann aber eindeutig den Vikings III: Die Defense ließ keinen Punktgewinn der Hausherren zu, während die Offense mit Touchdowns von Chris Mortimer und erneut Maté Hegedús, sowie einer 2-Point-Conversion von Marco Schaffer und einem PAT von Michael Tomasin die Führung auf 30:10 ausbauen konnte. Danach bekamen die BackUps der Wikinger Spielzeit und so wurde es im vierten Viertel dann nochmal eng. Die Defense konnte zwar eine 2-Point-Conversion verhindern, aber die Broncos konnten mit zwei Touchdowns und einem erfolgreichen PAT auf 24:30 bedrohlich verkürzen. Vikings III kontrollierte aber geschickt die Uhr und ließ sich den zweiten Sieg im zweiten Spiel nicht mehr nehmen.

Leider brauchten wir heute sehr lange, um unseren Spielrhythmus zu finden und so konnten die Broncos das Spiel bis zur Halbzeit offen halten. Nach der Halbzeit war die Defense dann besser eingestellt und vor allem die Offense zeigte nun endlich, was sie kann. Mit der komfortablen Führung im dritten Viertel konnten wir unseren BackUps viel Spielzeit geben und sie so auf weitere Einsätze im späteren Ligaverlauf vorbereiten. Deshalb nahmen wir auch in Kauf, dass es zum Schluss hin nochmals eng wurde.“, fasst HC Emmanuel Gatzakis den Spielverlauf zusammen.

Der zweite Sieg im zweiten Spiel verleiht Vikings III natürlich etwas Aufwind, doch bereits kommenden Samstag, 11. September mit Kickoff 16.00 Uhr geht es am heimischen Footballzentrum Ravelinstraße gegen die AFC Mustangs. Ein wahrlich schwerer Brocken, denn immerhin stehen im Roster des „Liganeuling“ zahlreiche ehemalige Spieler der AFC Rangers 1 & 2 und verfügt mit OC Roland Wirthel und DC Christian Hofmann über Coaches mit AFL Erfahrung. Das Spiel gegen die Mustangs wird zweifellos zum Gradmesser für die Ambitionen der Vikings III werden und die hoffentlich lautstarke Unterstützung der purple #Vamily kann dabei durchaus das Zünglein an der Waage werden …be there!

Klosterneuburg Broncos vs Dacia Vikings III
24 : 30 (7:6/3:9/0:15/14:0)
Samstag, 4. September 2021, NÖ/Broncos Field

Scorer Vikings III: Mortimer (1x TD, 1x FG), Hegedús (2x TD), Katzenbeisser (TD), Schaffer (2-Point-Conversion)

Siegreicher Saisonauftakt des Dacia Vikings Team III

Foto (c) Wolfgang Ereos

Von Beginn an dominierten die Defense Units beider Teams und verhinderten maßgeblichen Raumgewinn. Als viele bereits mit dem nächsten 3 and out rechneten, fing Noah Gruber im dritten Drive aber in der Feldmitte eine Interception und konnte den Ball bis zur gegnerischen 30 Yardslinie retournieren. Im vierten Versuch verwandelte Chris Mortimer ein Fieldgoal aus 43 Yards und brachte das Team III mit 3:0 in Führung. Durch ein Holding in der eigenen Endzone der Wikinger kamen die Niederösterreicher im zweiten Viertel zu einem Safety und verkürzten dadurch auf 3:2, was auch gleich der Halbzeitstand war.

Im dritten Viertel erwischten die Wilds die purple Defense einmal am falschen Fuß und konnten scoren, ein bad Snap verhinderte aber den Extrapunkt und so wechselte die Führung auf 3:8 für die Niederösterreicher. Im letzten Viertel schickte die purple Defense den Gegner wieder mit 3 and out vom Feld und danach sorgte REC Michael Tomasin mit einem Catch und sehenswerten Yards-after-Catch für insgesamt 58 Yards Raumgewinn. Aus 43 Yards wurde dann zwar ein Fieldgoal versucht, leider machte jedoch ein bad Snap den Wikingern einen Strich durch die Rechnung. Doch an diesem Tag konnten die Wikinger auf ihre Defense vertrauen, die die Wilds zum Punt zwangen und daraufhin startete die Offense auf der eigenen 15 Yards Linie einen eindrucksvollen Drive: QB Hegedűs Máté erlief mehrere 1st Downs und vollendete danach zum 55 Yards Touchdownpass auf REC Chris Mortimer, der danach auch mittels Extrapunkt die 10:8 Führung der Hausherren herstellte.

Nach erneut starken Defenseleistungen beider Teams waren die Schlussminuten des Spiels an Spannung kaum zu überbieten: Im letzten Drive drangen die Wilds beinahe unwiderstehlich bis zur 2 Yardslinie der Wikinger vor, liefen sich dann jedoch an der purple Abwehrmauer fest und wurden dann sogar noch einige Yards weiter nach hinten gedrängt. Mit knapp 20 Sekunden auf der Uhr nahmen die Niederösterreicher im dritten Versuch ein Time Out und versuchten mit einem Fieldgoal aus 16 Yards den Sieg zu holen – Doch: ein Bad Snap verhinderte den vermeintlich sicheren Fieldgoal Versuch und so war es schließlich soweit:
Das neu-formierte Vikings Team III fuhr gleich im ersten Spiel seinen ersten Sieg ein!
Dacia Vikings Team III HC Emi Gatzakis konnte sich mit seinen Spielern über einen hart erkämpften Sieg beim Meisterschaftsauftakt freuen. Foto (c) K.Klepsch

Wir freuen uns natürlich über diesen Sieg, obwohl sich die Euphorie in Grenzen hält. Unsere Offense wirkte leider noch ziemlich eingerostet, unsere OLine war viel zu durchlässig, wir haben die Blocks nicht setzen bzw halten können und resultierend daraus fehlte in unserem Passinggame das benötigte Timing. Da müssen wir uns noch erheblich verbessern, vor allem da ich weiß, dass unsere O-Line das Potential dazu hat. Unsere starke Defense hat uns heute im Spiel gehalten und uns den WIN geholt, bei den kommenden Spielen muss und wird sich die Offense aber dafür revanchieren“, führt Headcoach Emmanuel Gatzakis aus und gibt bereits einen Ausblick auf kommenden Samstag: „Unser voller Fokus liegt bereits auf unserem nächsten Gegner, den Klosterneuburg Broncos. Ein altbekannter Gegner, der sich jedoch komplett neu aufgestellt hat und Joe Yun, den wir ja noch aus Superseniorszeiten kennen, wird seine Burschen schon gut auf uns vorbereitet haben.“

Bereits am kommenden Samstag, den 4. September 2021 geht es für das Team III also nach Klosterneuburg zu den Broncos, Kickoff am Broncos Field ist um 16.00 Uhr.
Dacia Vikings III vs Black Valley Wild
10 : 8 (3:0/0:2/0:6/7:0)
Samstag, 28. August 2021
Scorer Vikings III: Chris Mortimer (1x TD, 1x PAT, 1x FG)
Spielbericht: Peter Prostretnik