Friday, 2. December 2022

Vikings Academy

Home Vikings Academy

Athlet:innen der Vikings Football & Cheer Academy beim Vienna City Marathon

Der 39. Wien Marathon ging heute in der Bundeshauptstadt über die Bühne. Und auch unsere Athlet:innen der Dacia Vikings Football & Cheer Academy waren wieder als Startketten und an der Rennstrecke im Einsatz. Vorm Start gab es sogar ein kurzes Foto-Shooting mit Bundespräsident Van der Bellen.
Der VCM war auch in diesem Jahr ein besonders Erlebnis, an dem unser Verein gern teilgenommen hat.
Bis zum nächsten Mal, Vienna City Marathon!

Mehr Fotos und Videos unserer Academy Schüler:innen beim Wien Marathon 2022 findet ihr auf den Social Media Kanälen der VFA:
> Auf Facebook
> Auf Instagram

Bernhard Raimann – Das große Interview über seine Anfänge bei den Vikings, die VFA und die Zeit bis zum NFL Draft

Foto (c) Central Michigan University / Benjamin Suddendorf

Bernhard Raimann ist momentan in der Football Community in aller Munde. Der Ex-Viking und Absolvent der Vikings Football Academy wurde zum MAC Offensive Player des Jahres gewählt, erhielt eine Einladung zur prestigeträchtigen Senior Bowl und wird derzeit als Erst-Runden-Pick (!) beim NFL Draft 2022 gehandelt. Raimann steht an der Schwelle, österreichische Football-Geschichte zu schreiben. Kiki Klepsch hat Bernhard daher zum großen Interview gebeten.

Als du als 14jähriger bei den Vikings begonnen hast, Football zu spielen, hättest du dir gedacht, dass du 10 Jahre später genau da sein würdest, wo du jetzt bist?
Nein, damals hätte ich das nie erwartet. Um ehrlich zu sein, habe ich es nicht einmal für möglich gehalten. Natürlich habe ich von anderen Spielern wie den Aleksandar Milanovic gehört, aber ich habe damals nicht gedacht einmal selbst auf einem College zu spielen.

Wann war der Moment, als du dachtest: Ja, ich mache Football zu meinem „Lebensmittelpunkt“!?
Wie gesagt, ich bin nicht mit allzu großen Ambitionen in das Ganze hineingegangen. Beim Tryout war ich sogar zu nervös und wollte schon wieder umdrehen. Mein Papa musste mich überreden, überhaupt beim Tryout teilzunehmen. Im Nachhinein war es natürlich die richtige Entscheidung. Ich hatte sehr viel Spaß an Football, obwohl ich in meinem ersten Jahr kaum Spielzeit bekommen hatte. In dem Jahr, oder am Anfang von meinem zweiten Jahr entschied ich mich dann Football wirklich einen Schwerpunkt in meinem Leben zu machen. Ich wollte mich footballtechnisch verbessern und ich war einfach von dem Schulsystem der VFA begeistert.

Hat dich deine Zeit in der VFA (Vikings Football Academy) auf das Leben als Student Athlet am College vorbereitet? Da ich schon immer sportbegeistert war, hat mir der Alltag an der VFA natürlich sehr gefallen. Ich denke auch, dass die Vikings Academy mich gut auf die Uni vorbereitet hat. Der Alltag war sehr ähnlich. In der Zeit in der VFA konnte ich mich nicht nur footballtechnisch, damals noch als Receiver, weiterentwickeln sondern auch als Athlet generell. Mit Coach Koessler als Receiver Coach und Coach Putz als Strength and Conditioning Coach, um nur ein paar zu nennen, hatten wir das Glück mit einigen der besten Coaches in Europa zu arbeiten.

Coach Kössler und Bernhard Raimann 2019 im Vikings Footballzentrum. Foto (c) Dacia Vikings

Du warst Jahrgangsbester an der VFA und bist nun am College ein mit etlichen Academic Honors ausgezeichneter Student. Was würdest du jungen Footballern, die ein College Scholarship anstreben – vor allem in schulischer Sicht – auf den Weg mitgeben?
Immer alle Hausaufgaben machen! LOL. Nein, ich denke es ist einfach wichtig, das Meiste aus jeder Möglichkeit – sowohl sportlich als auch schulisch – zu machen.

Du hast eine wahnsinnige Transformation vom Tight End zum Offensive Lineman durchgemacht – und das noch dazu in beeindruckender Erfolgs-Manier! Erzähl uns nochmal bitte kurz, wie es denn eigentlich dazu kam! Was war fordernd, was hat Spaß gemacht?
Also im Frühjahr 2020 haben mich die Coaches zum ersten Mal auf dieses Thema angesprochen. Nachdem wir ein paar Tackles Verletzungsbedingt oder durch auslaufender Eligibility verloren hatten, waren wir ein wenig unterbesetzt an der O-Line. Nach langem hin und her habe ich mich dann entschieden dem Team auszuhelfen und meine Position zu wechseln. Mit dem ersten Training hat mir die neue Position gleich viel besser gefallen. Allerdings konnte ich dann nur 2 oder 3 Spring Practices durchmachen, bevor wir durch Covid-19 in einen Lockdown geschickt wurden. Danach war ich dann mehr oder weniger auf mich allein gestellt. Also habe ich dann viele Übungen allein gemacht und über Videos dann von meinem Coach Feedback bekommen.
Was war fordernd und was hat Spass gemacht? Also für mich persönlich war der technische und physische Aspekt der Position immer am interessantesten. Allerdings kann man das natürlich nicht am Feld umsetzen, wenn man nicht die richtige Körpermasse hat. Für mich persönlich war die Gewichtszunahme die größte Herausforderung. Anfangs musste ich mich natürlich viele Male übergeben und/oder mich mit Bauchschmerzen herumquälen, um meine Grenzen auszutesten, aber auch das wurde mit der Zeit immer einfacher.

Abgesehen von deinen Coaches am College hast du in den letzten Monaten auch viel mit Coach Paul Alexander gearbeitet. Coach Alexander war erst vor wenigen Wochen bei uns in Wien zu Gast, um eine OL Clinic zu machen. Wir haben ihn auf dich angesprochen und er meinte, du bist ein außergewöhnlicher Athlet. Er könne sich nicht erinnern, schon jemals mit jemanden gearbeitet zu haben, der Feedback und Anweisungen so schnell umsetzen kann. Was sagst du dazu?
Wie gesagt, ich hatte mich dann für ein Jahr entweder allein oder mit der Hilfe meines OL Coach auf der Position weiterentwickelt. Allerdings kann ich mit ruhigem Gewissen sagen, dass ich heute nicht in dieser Position wäre ohne Coach Alexander. Ich hatte das Vergnügen diesen Sommer mit ihm zu arbeiten. Für mich als relativ unerfahrener Offensive Lineman war es natürlich eine unheimliche Ehre von einem ehemaligen NFL OL-Coach lernen zu können. Und genauso bin ich auch in das Ganze hineingegangen. Ich war einfach dankbar dort zu sein und habe versucht so viel ich nur konnte von dieser Erfahrung mitzunehmen.

Als Tight End bekam Bernhard 2017 sein Scholarship an der CMU; 2020 erfolgt der Positionswechsel zum Left Tackle. Foto (c) Hannes Jirgal

In den letzten Wochen und Monaten bist du permanent in den Schlagzeilen (Stichwort Senior Bowl, NFL Mock Draft, MAC Offensive Player of the year). Wie gehst du mit all der Aufmerksamkeit, den Ehrungen und dem Hype um deine Person um?
Dieser “Hype” ist natürlich cool. Allerdings sind diese Medien auch die Ersten, die einen dann runterbringen, sobald man Fehler macht. Also egal ob positiv oder negativ, ich versuche so weit wie möglich von diesen ganzen Sachen fernzubleiben und einfach eine gesunde Distanz zu wahren.

Wie sehen nun die nächsten Monate konkret bei dir aus?
In den nächsten Monaten werde ich mich für den Senior Bowl und den Combine vorbereiten. Ende Jänner werde ich dann in Mobile, Alabama, beim Senior Bowl dabei sein. Und dann hoffentlich bekomme ich noch die Möglichkeit am Combine Ende Februar teilzunehmen. Aber die Einladungen werden erst später ausgeschickt.

Bist du mit dem ‚anderen Bernhard‘ also Bernhard Seikovits in Kontakt? Was berichtet er so aus dem NFL Alltag?
Nein, leider waren Bernhard Nummer 2 und ich nicht allzu viel in Kontakt in letzter Zeit. Aber wir uns schon ausgemacht, dass wir in der Offseason jetzt dann wieder mehr plaudern und uns austauschen werden.

Was sagst du zu der neuen EuropeanLeague Of Football und dass die Vienna Vikings jetzt als Franchise mit dabei sind?
Die Vikings in der ELF finde ich echt super. Obwohl ich nicht alle Details zu dem ganzen Thema kenne, klingt das Konzept sehr vielversprechend. Ich finde es toll, dass die Vikings nun noch professioneller werden, internationale Spiele gegen interessante Gegner spielen können, und ich denke, dass das den Sport in Europa wieder einen Schritt weiterbringt.

Einblicke in den Schulalltag eines Vikings Academy Schülers!

Die Dacia Vikings Football & Cheer Academy wurde 2009 ins Leben gerufen, um den Athletinnen und Athleten eine optimale schulische und athletische Entwicklung gewährleisten zu können. Die sportliche und akademische Laufbahn der Schülerinnen und Schüler wird in diesem besonderen Dual-Career-System gleichermaßen großgeschrieben.
Das hat zur Folge, dass diese Form des Oberstufen-Gymnasiums zwar fünf (statt regulär vier) Jahre dauert, dafür aber sechs bis sieben Trainings in der Woche möglich sind und insbesondere auch auf Wettbewerbe, Spiele oder Tournaments der Nachwuchs-Spitzensportler Rücksicht genommen wird.

Wie so ein Schulalltag als Vikings Academy Schüler am Ballsportgymnasium Wien aussieht, zeigt dieses Video. Phi Polar Media hat Footballer Max Grünsteidl einen Tag lang begleitet.

Links:
–> Ballsportgymnasium Wien
–> Dacia Vikings Football & Cheer Academy – Facebook
–> Dacia Vikings Football & Cheer Academy – Instagram

#VFA #VCA #VikingsAcademy

Nie mehr Schule! Dacia Vikings gratulieren allen VFA & VCA AbsolventInnen 2021!

RP 9L1 (c) DapetyKaan Photography / Ballsportgymnasium Wien

Das Ende des Schuljahrs naht, da ist die Vorfreude auf die Sommerferien allerorts groß.  Für 13 Student Athletes der Dacia Vienna Vikings Football & Cheer Academy wird dieses Schuljahr immer in besonderer Erinnerung bleiben: Sie haben gestern erfahren, dass sie die Maturaprüfung am Ballsportgymnasium Wien bestanden haben und nun mit einem sehr relaxten und stolzen Gefühl in den (akademischen) Summer Break gehen können.

RP 9L3 (c) Dapetykaan.Photography / Ballsportgymnasium Wien

Ich bin unglaublich stolz auf unsere erfolgreichen 2021 Absolventen*innen der „Vikings Football & Cheer Akademie“ und gratuliere allen sehr herzlich! Somit hat diese einzigartige Form einer dualen sportlichen – sieben Trainingseinheiten pro Woche – UND schulischen Ausbildung neuerlich bewiesen, dass hier die Dacia Vikings als einziger Football und Cheerleading Verein in Europa es engagierten, jungen Athletinnen und Athleten ermöglichen, „ihren“ Sport auf höchstem semi-professionellen Niveau auszuüben. Man hisse die weiße Fahne!”, freut sich Dacia Vikings Präsident Karl Wurm mit den Absolventen, die sich nun auch von ihrer Schule, dem Ballsportgymnasium Wien, verabschieden.

Gefaulenzt wird allerdings noch nicht. Die Footballer unter den Absolventen stecken noch mitten in der Meisterschaft, wo sich der Ligabetrieb in der AFL und in der Division 1 gerade in der heißen Phase befindet. Auch die Cheerleader, die ja bereits höchst erfolgreich die heurigen Österreichischen Cheer Meisterschaften bestritten haben, trainieren bereits in teils neuen Team-Konstellationen.

RP 9L1 (c) Dapetykaan.Photography / Ballsportgymnasium Wien
CONGRATULATIONS TO THE CLASS OF 2021

Caroline BELAN
Sarah BOULUS
Lillian GRAEVEN
Julia HAAS
Matthias LIEBE-KREUTZNER
Robert SCHÜLLER
Daniel SCHWAM
Daniel WALPITSCHEKER
Luna ZEISSEL
Philipp HAUNSCHMIDT
Florian MARKUS
Georg SCHINNERL
Josef SCHREYER

Die Überreichung der prestige-trächtigen VFA & VCA Siegelringe erfolgt dann Ende nächster Woche im Rahmen einer kleinen Schulschluss-Zeremonie der Vikings Academy im Ravelin Footballzentrum. Stay Tuned!

–> Infos: Dacia Vikings Football & Cheer Academy
–> Infos: Ballsportgymnasium Wien

Vorweihnachtliche Grüße aus Michigan von #VikingAbroad Sebastian Bruckmayr

Ein Highschool-Austauschjahr zu absolvieren, ist an sich schon eine aufregende und besondere Sache im Leben eines jungen Menschen. In Zeiten von COVID19 ist jene Aufregung dann aufgrund von Unsicherheiten, Planungsänderungen und Restriktionen noch um einiges höher. Dacia Vikings Nachwuchsspieler Sebastian Bruckmayr, der auch Schüler der Vikings Football Academy ist, hat sich trotz Coronavirus nicht von seinen Plänen abhalten lassen, das aktuelle Schuljahr als Austauschschüler und Football-Spieler an der Allegan High School in Michigan zu verbringen.
Sebastian, der seit 2011 bei den Vikings Football spielt, weilt nun seit Ende August in der amerikanischen Kleinstadt, wo er noch bis Juni zur Highschool geht und dort auch Teil des Varsity Teams, den Allegan Tigers, war. Uns gibt der 16jährige Wiener nun ein paar Einblicke in seine ersten Monate in Michigan.

Sebastian über Gastfamilie und Schule:
Ich lebe hier in Michigan bei einer Gast-Familie, die mich in allen Belangen super unterstützt und total lieb ist. Die Schule ist seit Ende November aufgrund von COVID19 Maßnahmen wieder geschlossen, soll aber im Jänner – nach den anstehenden Weihnachts-Ferien – wieder geöffnet werden.”

Beim Abschluss-Steak Essen der Seniors gabs ein Erinnerungsfoto.

… über seine Highschool Football-Season:
Football ist leider schon vorbei, da die Season wegen des Coronavirus nur in verkürzter Form stattgefunden hat. Das hat uns alles sehr unerwartet getroffen, da die Football Highschool-Saison ursprünglich eigentlich auf das Frühjahr 2021 verschoben worden war. Zwei Wochen nach meiner Ankunft in Michigan wurden diese Pläne geändert, und ich persönlich hatte nur eine einzige Woche Zeit, um mich mit dem Team aufs erste Spiel vorzubereiten. Corona hat unsere Mannschaft insofern relativ hart getroffen, so dass wir nur eine sehr kleine Gruppe waren. Leider. Toll war aber, dass ich auch in Michigan mit ‘meiner’ Nummer #6 spielen konnte.

Der varsity Letter Award hat nun einen besonderen Platz bei Sebastians Sachen.

… über sein Highschool Team im Vergleich mit den Dacia Vikings:
Football-technisch muss ich sagen, war ich hier ein bisschen geschockt, eher überrascht und das weder in einer schlechten, aber auch nicht guten Weise. Ich habe halt bei den Vikings das Privileg, bei einem Top Verein in Europa spielen zu können. Und das ist hier nicht zu vergleichen! Es hat nicht alles so funktioniert, wie ich es mir vorgestellt hatte. Dennoch habe ich mich so gut es ging ans Programm hier angepasst und in den Bereichen geholfen, wo mich meine Mannschaft gebraucht hat, was vor allem in den Special Teams der Fall war. Ich würde sagen, dass mich der Vikings Coaching Staff daheim in Wien sehr gut auf das hier vorbereitet hat.”

… über Heimweh:
Heimweh hatte ich bis jetzt glücklicherweise noch nicht. Es gab aber einen Moment, wo ich bei meiner Familie sein wollte und das war der Abend des Terroranschlags in Wien.”

Ich freu mich auf jeden Fall auf Vikings Football, sobald ich wieder zurück in Österreich bin!
Ganz liebe Grüße an die Vamily & Frohe Weinachten,
Euer Sebastian

“Sonnenuntergang am Lake Michigan” kann Sebastian nun von seiner Bucket List streichen.

Alle Fotos (c) Sebastian Bruckmayr Privat

Dacia Vikings bestreiten den ‘Breathwork Way’

Nach zwei erfolgreichen Breathwork-Sessions mit unserer Vikings Football & Cheer Academy konnte am vergangenen Montagabend auch die Kampfmannschaft der Dacia Vikings einmal so richtig durchatmen – und das im wahrsten Sinn des Wortes.
Angeleitet und begleitet wurden sie dabei von Breathwork-Coach Frank Roser. Der in Augsburg aufgewachsene Football-, Breathwork-Coach und zertifizierte YinYogalehrer hat auf seinen Reisen durch die Welt die Kraft der Atmung für sich entdeckt und kurz darauf seine Leidenschaft zum Beruf gemacht.
Mit Breathwork.Way begleitet er eine Vielzahl an Profi- & Hobby-Athleten sowie ganze Teams und unterstützt sie mit seinen Atem- und Meditations Workshops dabei mehr Lebensqualität zu gewinnen.

Auf breathworkway.com gibt Coach Frank Roser Einblicke in seine Arbeit und seinen Service. Nach einigen Sessions mit der Vikings Academy und dem AFL Team sind die Dacia Vikings begeistert. Foto (c) breathworkway.com

Sowohl unsere SchülerInnen der VFA, als auch Spieler und Coaches der Vikings AFL Mannschaft haben diese Erfahrung sehr genossen und freuen sich bereits auf die nächste Session mit Breath-Coach Roser, der seinen Impact für Teams so sieht: “Im Sport geht es nicht nur um Kraft, Geschwindigkeit, Agilität und sportspezifische Techniken, sondern auch Ernährung, Mobilität und die mentale Einstellung. Immer mehr Athleten fügen ihrem Trainingsplan deshalb Meditation oder Yoga hinzu, um in Topform zu kommen. Breathwork hilft dabei, Teams oder eben einzelnen Athleten das nächste Level zu erreichen.”
Wer neugierig geworden ist und auch gerne mal den “Breathwork.Way“ gehen und mehr Klarheit und Gelassenheit finden möchte, kann sich gerne via www.breathworkway.com oder via Instagram @breathwork.way mit Frank in Verbindung setzen.

Ballsportgymnasium Wien: Virtuell die Partnerschule der Vikings Academy erleben!

Es ist wieder soweit: Der Anmeldeprozess für die Dacia Vikings Football & Cheer Academy ist derzeit in vollem Gange und dauert noch bis Ende November an.
“Was vor über 10 Jahren mit einer Handvoll jungen Footballern begann, ist seither höchst erfolgreich gewachsen. Wir haben derzeit 70 junge Athletinnen und Athleten, die Schüler unserer Football & Cheer Academy sind und in Kooperation mit dem Ballsportgymnasium Wien eine optimale, duale Ausbildung erhalten, wo der Fokus gleichermaßen auf Sport und Schule gelegt wird”, so Mag. Georg Zivko, Leiter der Dacia Vikings Academy.

Derzeit nehmen Mag. Zivko und Max Kössler Anmeldungen für die Vikings Academy entgegen. “Alle Interessierten, die noch Fragen haben, können sich jederzeit bei Coach Kössler und mir melden”, so Zivko.
–> E-Mail an Georg Zivko
–> E-Mail an Max Kössler

Ein virtueller Rundgang durch das Ballsportgymnasium Wien

Corona bedingt fiel der Tag der offenen (Schul-)Tür heuer bedauerlicherweise aus. Die vielen Interessierten – im Vorjahr kamen knapp 600 Besucher, um diese besondere Bildungseinrichtung kennenzulernen – sollten aber auch 2020 eine Möglichkeit bekommen, das Ballsportgymnasium Wien zu erkunden. So entstand ein herausragender, virtueller Rundgang durch die Schule, der nun rund um die Uhr eine Chance bietet, im Ballsportgymnasium vorbeizuschauen.
Los geht’s mit dem –> RUNDGANG!

“Digital auf dem neuesten Stand zu sein, ist gerade in Covid-19-Zeiten unerlässlich. Deshalb hat das Ballsportgymnasium seinen jährlichen „Tag der offenen Tür“ ins Internet verlegt und bietet Interessenten die Möglichkeit, die Schule von innen kennenzulernen – ganz ohne dafür die eigene Wohnung verlassen zu müssen. Ähnlich geht es im Moment den knapp 600 Schüler*innen: Auch das Lernen im Ballsportgymnasium findet seit Anfang November ausschließlich virtuell statt – über Videokonferenzen, Onlineplattformen und individuelle Betreuung. Doch auch Präsenzunterricht und Leistungssport schließen sich nicht aus: Dank des dualen Ausbildungssystems werden Schule und Leistungssport ideal miteinander kombiniert und die Unterrichtseinheiten an die Trainingszeiten angepasst. Dazu werden unsere Leistungssportler für Wettkämpfe freigestellt, außerdem gibt es ein verstärktes Förderangebot und Sportkunde als typenbildendes Unterrichtsfach”, so das Ballsportgymnasium Wien in einer Aussendung.

Neben den AFC Dacia Vikings sind folgende Vereine/Verbände Partner des Ballsportgymnasiums (ORG mit Schwerpunkt Leistungssport):

  • FK Austria Wien 
  • Vienna D.C. Timberwolves 
  • SV Schwechat 
  • Austrian Baseball Federation
  • ASV Wien Wasserball
  • Vienna Capitals

#VFA #VikingsAcademy #BleedPurple #DaciaVikings #BallsportgymnasiumWien

Unsere Heeressportler im REWE-Lager – Der neue Alltag von LB Elmauthaler und OL Galanos

(c) Dacia Vikings
Unsere Dacia Vikings Heeressportler, Linebacker Moriz Elmauthaler und Offensive Lineman Nicolas Galanos, sind bereits in Woche Zwei ihres Einsatzes im REWE Lager.
“Am 17. März hatten wir unseren ersten Arbeitstag im großen Lager, der war natürlich von vielen neuen Eindrücken und Anweisungen geprägt”, erzählen die beiden Vikings und Nationalteam-Spieler über ihre neue Aufgabe.
“Schon am zweiten Tag waren wir alle recht schnell eingespielt. Wir wissen jetzt genau, was und vor allem wie wir Dinge handhaben müssen. Falls wir doch Hilfe brauchen oder Fragen haben, sind alle Mitarbeiter hier extrem hilfreich, zuvorkommend und nett. Noch wissen wir nicht, wie lange unser Einsatz hier in einer Rewe Filiale dauern wird. Wir stellen uns aber darauf ein, dass es noch einige Wochen andauern kann. Eins ist aber klar: Es ist mal ganz was Neues, macht auch Spaß, und wir leisten diesen wichtigen gesellschaftlichen Beitrag sehr, sehr gerne“, so Elmauthaler und Galanos, beide auch Absolventen der Dacia Vikings Football Academy.
Unsere Spieler, Heeressportler Elmauthaler und Galanos, beim Lager-Einsatz. Foto (c) Dacia Vikings


Das Training kommt auch weiterhin nicht zu kurz. Die beiden Top-Athleten machen die Workout Pläne des Dacia Vikings Strength & Conditioning Coaches Christoph Putz in der Zeit, in der sie keine Schicht absolvieren. Und natürlich tun sie das vorbildlich alleine und Zuhause.

 

#StayHome #StayFit #StaySafe #BleedPurple

Dacia Vikings begrüßen den Quarterback-Guru Steve Fairchild in Wien

Foto (c) Dacia Vikings

Der frühere Offensive Coordinator der Buffalo Bills und St. Louis Rams, Steve Fairchild, wird in den nächsten zwei Wochen als Gasttrainer bei den Dacia Vienna Vikings fungieren. Fairchild, der jahrelang Colorado State als Head Coach zu Erfolgen führte, wir sowohl beratend bei Fragen der Weiterentwicklung des Football Programms unterstützen aber auch aktiv am Feld coachen.

Dacia Vikings HC Chris Calaycay ist begeistert von der Möglichkeit, mit Coach Fairchild zu arbeiten. Die beiden Coaches haben sich im November 2019 bei der Podyum Convention in Schwäbisch Hall – die Vikings wurden dort zur Europäischen Organisation des Jahres ausgezeichnet – kennen gelernt und sofort einen professionellen Draht zueinander gefunden. Schon bald danach stand fest, dass der als Quarterback Guru gehandhabte Fairchild die Coaching Staff der Wikinger in der Pre-Season unterstützen wird.
Die Wikinger beginnen ihre Saison 2020 mit einem Heimspiel gegen die SonicWall Rangers Mödling am 14. März (Beginn 16 Uhr) im Stadion Hohe Warte.

Steve Fairchild und Chris Calaycay. Foto (c) Dacia Vikings

„Diese nächsten zwei Wochen werden für uns Wikinger sehr aufregend und vielversprechend sein. Steve Fairchild ist ein angesehener und hochkarätiger Coach und hat mit den Besten der Branche zusammengearbeitet“, so Vikings Head Coach Chris Calaycay, der weiter ausführt: „Steve wird Dinge aus einer anderen Perspektive beobachten, analysieren und uns neue Insights liefern – Dinge, die wir verbessern müssen, sowie Dinge, die wir gut machen. Wir freuen uns sehr, Coach Fairchild in den kommenden Wochen bei uns zu haben. Er wird direkt auf dem Feld mit unseren Quarterbacks arbeiten. Ein besonderer Schwerpunkt wird auf Techniken und auf Entwicklung der QB-Skills liegen. Steve wird auch mit uns Coaches im Büro an Schemata und Taktiken arbeiten. Ich weiß bereits jetzt, dass er einen wesentlichen Einfluss auf die Entwicklung unseres Football-Programms haben wird. Als abschließende Krönung seiner Zeit bei uns wird Steve als Eröffnungsredner unserer 1st Vienna Football Assembly am Freitag, den 21. Februar im Haus des Sports hier in Wien fungieren.“

„Ich freue mich sehr auf die Gelegenheit, Gast-Coach bei den Vienna Vikings zu sein. Ich habe Chris letzten November in Deutschland getroffen und war beeindruckt von ihm und seinen Mitarbeitern und Coaches. Ich weiß, dass dies eine großartige Chance sein wird, Quarterbacks zu unterrichten und eine echte Interaktion in Bezug auf Football mit den Dacia Vienna Vikings zu haben“, so Steve Fairchild, der nach seinen prominenten NCAA & NFL Stationen nun mit “Fairchild QB Training‘ individuelles Training für Quarterbacks anbietet.

Die ersten On-Field Trainings-Sessions mit Coach Fairchild sind schon in den Büchern. Foto (c) Dacia Vikings

Seine ersten Trainingseinheiten auf dem Feld mit den Quarterbacks der Dacia Vienna Vikings hat Coach Fairchild bereits absolviert. Neben dem 2020 Spielmacher der Kampfmannschaft, US-Import Jake Sullivan, freuten sich auch die jungen Spielmacher und Football Academy Schüler Michael Szabo, Nico Hrouda und Raphael Höller über die zusätzlichen, speziellen Trainingseinheiten mit dem Weltklasse-Coach, der vor seiner Abreise nach Österreich wochenlang drei amerikanische Quarterbacks auf den NFL Draft vorbereitete.

#BleedPurple #DaciaVikings #GuestCoach #PreSeason #VikingsFootball

Dacia Vikings etablieren sich als Ausbildungs-Hotspot Europas

Fotos (c) H. Jirgal

Ex-Vikings Illetschko und Milanovic erhalten CFL-Einladung nach Toronto

Nun ist die Katze aus dem Sack: Heute gaben die Offiziellen der CFL – Canadian Football League jene Global Players bekannt, die eine Einladung zum CFL Combine von 26.-28. März 2020 in Toronto erhalten.

Unter den freudigen CFL-Aspiranten sind auch zwei Österreicher mit dabei, die sich noch vor wenigen Wochen bei den Global Combines in Florenz und Frankfurt den kritischen, kanadischen Scouts präsentierten: LB Dustin Illetschko und OL Aleksandar Milanovic.

Die langjährigen Dacia Vikings Spieler, die auch ihre gesamte Football-Ausbildung im Nachwuchsprogramm der Wikinger durchliefen, wahren somit die Chance auf einen Profi-Vertrag in der renommierten kanadischen Liga.
Für den Schritt in die Milliarden-Profiliga der NFL schuftet auch Bernhard Seikovits im heißen Florida, wo er aktuell die Woche Drei des NFL International Pathway Programs auf der IMG Academy absolviert und beim Positionen-Wechsel vom Wide Receiver zum Tight End herausragende Fortschritte macht.

Bernhard Seikovits will seine Konkurrenz auch beim NFL Player Pathway Program überragen. Derzeit schuftet er für seinen NFL-Traum in der IMG Academy in Florida. Foto (c) Hannes Jirgal
Dacia Vikings sind Football Ausbildungsstätte Nummer Eins

„Unser Bernhard ‚Seiko‘ Seikovits kämpft um einen Platz in der NFL, unsere langjährigen Top-Spieler In Purple Dustin Illetschko und Aleks Milanovic sind zum CFL Combine eingeladen – Da wird es mehr und mehr offensichtlich, dass wir Dacia Vikings uns zur europäischen Football-Ausbildungsstätte Nummer Eins entwickelt haben“, so Vikings Präsident Karl Wurm, der diese Aussage auch in der Zahl der derzeitigen Vikings an amerikanischen Colleges bestätigt sieht.

Tight End Bernhard Raimann ist athletisch und akademisch top drauf an der Central Michigan University, die University at Albany wollte unbedingt unseren jungen Defensive Lineman Max Plank haben, Maxi Hradecny ist längst fixer Bestandteil der DL an der Duquesne University. Da sind alles Top NCAA Division 1 Colleges, an denen diese herausragenden Spieler ein Vollstipendium erhielten. Dazu kommen noch weitere Spieler an Junior oder Div3 Colleges, wie zum Beispiel #VikingsAbroad Yannik Gruner, der als QB mit dem U19 Nationalteam im August den Europameistertitel holte und Turnier-MVP wurde.“

Beim Austrian Bowl 2018 trug Dustin Illetschko zum letzten Mal die Dacia Vikings Uniform. 2019 war er bei den Potsdam Royals in der GFL tätig. Nun heißt es Daumen-Halten, dass es der Parade-Linebacker beim Combine in ein kanadisches Team schafft. Foto (c) Hannes Jirgal
K. Wurm: “Talente fördern und Rahmenbedingungen sichern!”

Wir gratulieren natürlich unseren Vikings Spielern, die auf ihrem Weg in die Profi-Ligen sowie in die Top-Colleges bereits viel erreicht haben, und sind stolz auf ihren Erfolg und darauf, dass wir sie einen entscheidenden Teil des Weges begleitet haben. Man muss betonen, dass die jungen Männer viel Einsatz und Leistungsbereitschaft zeigen sowie Opfer aus Liebe für ihren Sport bringen. Aber das Talent oder die körperlichen Voraussetzungen sind nur ein – wenn auch wesentlicher – Teil des Erfolgsrezepts, wenn man an es an die Spitze bringen will“, so Präsident Wurm weiter, der das unterstreicht, was er als eine essentielle Aufgabe des Vereins sieht: „Ideale Trainingsbedingungen sowie kompetente und leidenschaftliche Coaches sind ebenso wichtig, damit sich ein Talent entfalten und ein Spieler sich optimal athletisch entwickeln kann. Deswegen muss unsere Devise als Dacia Vikings auch weiterhin lauten, diesem Anspruch gerecht zu werden, unser Football-Programm konstant zu verbessern und unsere Trainingsstandards weiterhin hoch zu halten. Auch unsere Dacia Vikings Football Academy, wo unsere Oberstufen-Gymnasiasten nach dem Dual-Career Prinzip Sport und Schule verbinden, leistet hier einen wesentlichen Beitrag.“

Probiere American Football mal aus!

Wer durch die Stories von Seikovits, Illetschko & Co. nun inspiriert ist und ebenfalls ambitionierte Profi-Ziele anstrebt, sollte rechtzeitig mit American Football starten. Das Dacia Vikings Tryout am 28. Februar 2020 (17 Uhr, Footballzentrum Ravelin, 1110 Wien), bietet allen interessierten Jugendlichen schon einmal eine gute Gelegenheit, ein Probetraining zu absolvieren. Alle Infos dazu >>> hier!

2018 spielte er noch mit den Dacia Vikings gegen die Helsinki Roosters – 2019 war dann ein Rooster und spielte als Import in Finnland: Offensive Lineman #61 Aleksandar Milanovic. Foto (c) Hannes Jirgal