Friday, 9. December 2022
Home Blog Page 2

Heute live bei der Bromania in München: The Vienna Vikings SPIRIT SQUAD

(c) Hannes Jirgal / Vienna Vikings

Während der ganzen European League of Football Saison begeisterten sie zehntausende Fans im Stadion und Hunderttausende via TV & Stream mit ihrer Choreographie und den Performances an der Sideline des Wiener Champions, heute werden sie den Audi Dome in München rocken – The Vienna Vikings Spirit Squad.

Unter dem Titel “Football Bromance goes Bromania” findet heute Abend als ein Side-Event der NFL in München auch eine Abendshow mit umgebauten Audi Dome statt. Der Vienna Vikings Spirit Squad, bestehend aus Athlet:innen der Dacia Vikings Cheer & Performance Cheerteams, ist dabei eins der Show-Highlights und der Main Act zur ‘Halftime der Bromania’. Zusammen mit ELF-Commissioner und Pro7 Moderator Coach Patrick Esume, den Ex-NFL Spielern Björn Werner und Kasim Edebali, Stargästen aus den USA (wie zum Beispiel Jason McCourty, Super Bowl Champ mit den New England Patriots) und vielen mehr werden die Cheer-Athlet:innen aus ein die Gäste im Audi Dome auf das allererste NFL Spiel in Deutschland einstimmen.

Restkarten für den Event im Audi Dome gibt es noch > HIER!

“Ich wünsche unserem Spirit Squad in Namen des Vereins eine gute Busreise nach München, eine tolle Zeit und natürlich einen gelungenen Auftritt bei dem Event. Wir sind sehr stolz, dass diese einzigartige Gruppe, bestehend aus 35 Cheer & Cheerdance Athlet:innen der Vikings eingeladen wurde. Ich denke, man kann mit Fug und Recht behaupten, dass wir mit der Franchise-Mannschaft nicht nur das beste Footballteam in Europa haben sondern auch das beste Sideline-Cheer-Team Europas aus Wien von den Vikings kommt,” so Karl Wurm.

Wenn auch du The Vienna Vikings Spirit Squad buchen möchtest, melde dich einfach via E-mail bei > Sonja Batelka, Dacia Vikings Cheerdance Management. Foto (c) Hanne Jirgal / Vienna Vikings

Grande Finale in der Nachwuchs Saison: Vikings stehen mit U12, U14 & U18 im Finale der Meisterschaft

Daumen Hoch für die Young Vikings. (c) Hannes Jirgal

*U14 und U18 Finale am Samstag im Vikings Footballzentrum Ravelinstraße
*U12 Finale gegen Mustangs am Sonntag in Ebenfurth
*Young Vikings Gameday mit Special Intro Show & EierlaberlTV streamt live

Die Dacia Vikings U14 und U18 ziehen als ungeschlagene Tabellenführer mit Perfect-Season Hoffnung in die Finalspiele ein. Das U14 Team trifft am Samstag um 13 Uhr auf heimischem Rasen im Footballzentrum Ravelinstraße auf die Alterskollegen der Swarco Raiders. Um 16 Uhr folgt die College Bowl – der Kampf um den Titel „Österreichischer Meister“ in der Altersklasse U18. Die Young Vikings empfangen dabei mit den Projekt Spielberg Graz Giants einen ernstzunehmenden Gegner.

Gameday-Feeling vom Feinsten – Diesmal mit Musik von DJ Frozen Fritz, Dacia Vikings Präsidenten Karl Wurm als Stadionsprecher, Burgers & Co. von The Score Team und zahlreichen lautstarken Fans. Bei der Vorstellung der Finalteams wartet auf die Besucher:innen ein besonderes Highlight. Und natürlich ist auch das Vereins-Maskottchen Nellie The Elephant mit am Start. Schließlich geht es an diesem Tag um alles.
Mit einem Ticket kann man beide Finalspiele genießen. Eintrittskarten gibt es an der Tageskassa oder im Vorverkauf über Pretix > HIER!

SURRENDER THE ME FOR THE WE – U14 greift nach Gold

„Wenn wir im letzten Spiel nicht 120% geben und uns den Meistertitel holen, war auch die Saison ohne eine einzige Niederlage umsonst. Die Raiders haben sehr gute Coaches und Spieler. Sie werden sich sicher etwas einfallen lassen, um das Leben schwer zu machen. Doch egal was kommt, wir werden bereit sein. Ich bin mir sicher, dass das Finale ein ganz heißes Spiel wird. Wir brauchen eure Unterstützung, kommt alle zum Finale“, fordert Head Coach Michael Tomasin alle Vikings-Fans auf, seine U14 lautstark zu unterstützen. Bereits in den drei Begegnungen der beiden Rivalen in der Regular Season waren die Partien, in denen für diese Altersklasse außergewöhnliche Leistungen auf beiden Seiten präsentiert wurden, extrem spannend und sehenswert.
Wer es am Samstag nicht ins Vikings Footballzentrum schafft, der kann beim Livestream von ElerialberTV für unsere U14 mitfiebern.

AND STILL – Die U18 will die Titelverteidigung

Auch Dacia Vikings U18 Head Coach Benjamin Sobotka hofft auf ein volles Haus: „Im Finale werden wir das bestmögliche Vikings U18 Team präsentieren. Wir freuen uns schon auf das Spiel und hoffen auf jede Menge Zuschauer.“

Zwei Mal trafen die Projekt Spielberg Graz Giants und die Dacia Vikings in dieser Saison bereits aufeinander. Beide Spiele konnten mit 35:0 klar für die Wiener entschieden werden. Doch im Finale werden die Karten neu gemischt, und man kann überzeugt sein, dass die Grazer sich gut auf unser Spiel eingestellt und vorbereitet haben.
Auch das Finalspiel in der U18 Altersklasse wird von EierlaberlTV live gestreamt.

Showdown um Gold beim jüngsten Tackle Team der Dacia Vikings

Am Sonntag um 14 Uhr folgt dann die Partie für die U12-Finalisten in Ebenfurth. Die jüngsten Wikinger treffen auf die ungeschlagenen Mustangs, eine Spielgemeinschaft der Mustangs Ebenfurth und Mödling Rangers. „Unsere Rolle als Underdog gefällt uns und wir werden ein bestmögliches Finale spielen. Wir haben uns in der letzten Woche akribisch auf den Gegner vorbereitet und sind überzeugt, dass unsere Spieler bereit für eine Revanche sind.”, fasst U12 HC Max Grünsteidl zusammen.
In der Regular Season konnten die Ebenfurther unsere Young Vikings mit 12:6 besiegen. Somit haben unsere Wikinger noch eine Rechnung mit den Mustangs offen. Alle anderen Spiele konnten von unseren jungen Wikinger gewonnen werden.

Holt sich die Dacia Vikings U12 den Titel gegen die Mustangs? Foto (c) Matthias Beck

Text: Julia Köberl / Fotos: H.Jirgal, M.Beck

Nach aufregendem Playoff-Weekend stehen 3 Young Vikings Teams im Finale

(c) Bruckmayr Photography

Am Samstag fanden die U16, U12 & U18 Play-Off Partien bzw. in der Altersklasse U14 das letzte Grunddurchgangs-Spiel statt. Die U16 musste sich leider in der Südstadt knapp gegen die Stadt-Rivalen geschlagen geben und somit die Saison beenden.
Die Zuschauer im Vikings Footballzentrum Ravelinstraße konnten im Triple Header – U14, U12 & U18 – in allen Partien jubeln, denn alle drei Heimspiele blieben in Purple Hands.
Für diese drei Altersklassen geht es kommendes Wochenende in die Finalspiele. Die Dacia Vikings U14 und U18 ziehen als ungeschlagene Tabellenführer mit Perfect-Season Hoffnung ins Finalspiel ein. Das erklärte Ziel ist natürlich, so viele Meistertitel wie möglich für die AFC Dacia Vienna Vikings zu holen!

Der Young Vikings Rückblick aufs Weekend

U16 verliert Play Off Stadt-Derby nach Halbzeitführung knapp mit 35:27
(7:7; 7:14; 21:14; 35:27)

Ausgerechnet die wichtigste, dritte Begegnung dieses Jahres mit den Stadt-Rivalen brach unseren U16 Wikingern „das Genick“. Nach 2 (knappen) Siegen über die Dragons in der Regular Season mussten sich die U16 Young Vikings mit 35:27 in der Play-Off Partie knapp aber doch geschlagen geben. Das Spiel war ein wahrer Fight auf Augenhöhe und garantiert nichts für schwache Nerven. In der Halbzeit lagen unsere Wikinger noch mit einem Score vorne. Nach der Pause fanden die Dragons besser ins Spiel und selbst die Aufholjagd im letzten Viertel konnte an der Niederlage nichts mehr ändern auch wenn die Wikinger bis zur letzten Sekunde alles gegeben hatten.

Scorer:
Touchdowns: Haller (2), Partsch, Hofbauer
PAT: Steinbauer (3)

U14 kann sich im letzten Regular Season zum 3. Mal gegen starke Raiders durchsetzen

Im Prinzip „ging es“ in dieser Partie um nichts. Denn das Finale zu Hause war nach zwei Siegen über die Raiders bereits zuvor einzementiert. Nichts desto trotz stellte dieses letzte Grunddurchgangs-Spiel eine wichtige Feuerprobe für das Finalspiel kommenden Samstag dar. Und wie von Head-Coach Tomasin prophezeit, hatten sich die Raiders hervorragend auf die Vikings-Offense eingestellt. Das erfolgsverwöhnte Team fand – vor allem auf der Offense-Seite – anfangs schwer ins Spiel. Durch Strafen wurden insgesamt drei Touchdowns aberkannt, die Nerven wurden in diesem Fight jedenfalls auf beiden Seiten stark strapaziert. Schließlich fanden unsere Wikinger aber immer besser in die Partie und ihre gewohnte Form und konnten sich dann in einem enorm starken 4. Quarter doch recht dominant präsentieren. Klar ist aber spätestens seit dieser Partie, dass das Finalspiel absolut keine „gmahte Wiesn“ ist und sich das Team diese Woche voll auf die Vorbereitung auf diesen starken Gegner konzentrieren wird.

„Die Raiders waren wirklich sehr gut auf uns eingestellt und wir fanden nur schwer ins Spiel. Viele unnötige Eigenfehler haben uns das Leben auch nicht unbedingt leichter gemacht. Dennoch konnten wir uns am Ende durchsetzen. Ich bin mir aber sicher, dass das Finale ein ganz heißes Spiel wird. Wir brauchen eure Unterstützung, kommt alle zum Finale“, kommentiert auch Head Coach Michael Tomasin die Partie.

34:20 (8:0; 10:8; 10:14; 34:20)
Scorer: Mürwald, Tabery (3)
Safety: Stampfl
PAT: Bergauer: (4)

Dacia Vikings U14 ungeschlagen im Finale. Foto (c) Wolfgang Eroes
U12 zieht mit 43:19 Sieg gegen die Raiders ins Finale ein

Unsere U12 startete fulminant ins Spiel und machte vom ersten Drive an ihre Überlegenheit deutlich. Bis zur Halbzeit konnte eine 30:0 Führung geholt werden, so dass in der zweiten Hälfte alle Spieler dieses großen Teams eingesetzt werden konnten und wertvolle Spielzeit sammeln konnten.
Im Finale warten nun am Sonntag die Ebenfurth Mustangs, eine Spielgemeinschaft der Mödling Rangers und Ebenfurth Mustangs, auf unsere jungen Wikinger. Die Ebenfurth Mustangs hatten den Grunddurchgang ungeschlagen absolviert und ziehen als Tabellenführer in das Finale ein. Die Play-Off Partie gegen die Junior Tigers konnten die Ebenfurther mit 53:31 für sich entscheiden. Spannung beim U12 Meisterschaftsfinale ist also garantiert.
“Ich bin sehr stolz auf mein Team, welches direkt mit einem Turnover fulminant ins Spiel gestartet ist. Den ersten Offense Drive konnten wir direkt mit einem Touchdown belohnen. Offense-Technisch hat leider nicht so viel wie erwartet an dem Tag funktioniert, dennoch konnte unsere Defense im ersten Quarter die Gegner zu Null Punkten halten. Ab Beginn der zweiten Halbzeit sind immer mehr Backups reingekommen und konnten Spielerfahrung sammeln. Die Raiders haben dann nochmal gut aufholen können, aber der Sieg war nie in Gefahr. Jeder unserer Spieler hat Spielzeit bekommen und es war zu jeder Zeit ein faires und spannendes Match. Wir sind schon mitten in den Vorbereitungen für das Finale nächstes Wochenende gegen die ungeschlagenen Mustangs. Unsere Rolle als Underdog gefällt uns und wir werden ein bestmögliches Finale spielen,” fasst U12 HC Grünsteidl das Playoff Spiel seiner Mannschaft zusammen.

Scorer: Hartmann(2), Weins L, Magierski, Sukopp, Zohmann
PAT: Böhm (two point), Weins L (two point), Böhm (two point), Sukopp

Dacia Vikings U12 stürmt nach Sieg über Raiders ins Finale gegen die Ebenfurth Mustangs. Foto (c) Wolfgang Eroes
U18 zieht mit 45:0 Sieg gegen die Vienna Dragons mit weißer Weste ins Finale ein

Das wohl dominanteste Team der Wikinger in diesem Jahr ist die U18 Mannschaft. Das Team von Head Coach Benjamin Sobotka, das einige Spieler mit AFL-Erfahrung sowie zahlreiche Vikings Academy Schüler im Kader hat, zeigt U18 Football-Action auf europäischen Top-Niveau und ließ bisher nicht den geringsten Zweifel daran, wer in dieser Altersklasse die Nummer 1 in Österreich ist. Mit einer nie gefährdeten Machtdemonstration sicherten sich die U18 Wikinger am Samstag in einem Night-Light Stadtduell gegen die Vienna Dragons klar den Einzug ins Finale. Dort treffen sie am Samstag, dem 12. November auf die Projekt Spielberg Graz Giants, die in dieser Saison bereits zwei Mal mit 35:0 geschlagen werden konnten.
“Im Halbfinale haben wir ein fast perfektes Spiel gezeigt. Die letzten Kleinigkeiten werden wir in der kommenden Trainingswoche ausbessern um dann im Finale das bestmögliche Vikings U18 Team präsentieren zu können. Wir freuen uns schon auf das Spiel und hoffen auf jede Menge Zuschauer,” so Head Coach Sobotka.

Scorer:
Touchdowns: Markovic, Tillich (3), Foidl, Keimel,
PAT: Voznyak (4)
2 point conversion: Kreiner’
Fieldgoal: Voznyak

Stürmt die Dacia Vikings U18 zum Titelerfolg? Nico RB Tillich, QB Michael Szabo & Co. wollen nach 2021 auch heuer österreichischer U18 Meister werden. Foto (c) Bruckmayr Photography

  

Das große Final-Wochenende im Nachwuchs steht vor der Tür

Samstag, 12. November 2022
Vikings Footballzentrum Ravelinstraße, Bleriotgasse, 1110 Wien
13 Uhr: U14 | Dacia Vikings vs. Swarco Raiders
16 Uhr: U18 | Dacia Vikings vs. Projekt Spielberg Graz Giants

Sonntag, 13. November 2022
Mustangs Ranch Ebenfurth
13 Uhr: U12 | Ebenfurth Mustangs vs. Dacia Vikings

Text: Julia Köberl
Fotos: Wolfgang Eroes, Bruckmayr Photography

Young Vikings siegreich in allen Altersklassen

Foto (c) Matthias Beck

Was für ein Wochenende in Purple & Gold. Alle Young Vikings Mannschaften konnten vergangenes Wochenende einen Sieg einfahren. Für U12, U16, U18 geht es jetzt in die Play Off Runde. Die U14 der Dacia Vikings absolviert am Samstag noch ein letztes Grunddurchgangsspiel, bevor es direkt ins Finale zuhause geht.

Das Ergebnis der Regular Season der Young Vikings Teams
U12: 2. Platz
U14: 1. Platz (undefeated/1 Partie noch ausständig, aber Platz 1 bereits gesichert)
U16: 3. Platz
U18: 1. Platz (undefeated)

Die Dacia Vikings U14 zeigte tollen Football, der mit einem Shutout gegen den Stadt-Rivalen, die Vienna Dragons, belohnt wurde. Foto (c) Hannes Jirgal
Rückblick auf das Wochenende des Wikinger Nachwuchs

Den Anfang des großen Home-Triple Headers am vergangenen Samstag machte unsere ungeschlagene U14 Mannschaft, die bereits im ersten Drive mit einem Passing Touchdown klar machte, welches Team sich in der Altersklasse U14 Hauptstadt-Team nennen darf. Insgesamt 76 unbeantwortete Punkte konnten auf das Scoreboard gebracht werden, davon 7 Passing Touchdowns, sowie 2 Pick Six der Vikings Defense. Dazu gesellten sich etliche Big Plays wie Fumble Recoveries. Am 5.11. treffen unsere U14 Wikinger bei ihrem letzten Regular Season Spiel ein drittes Mal in diesem Jahr auf die Tiroler Alterskollegen. Das Finale zu Hause ist bereits gesichert.

„Wir können mit der bisherigen Saison ganz zufrieden sein, dennoch ist die ganze Saison umsonst gewesen, wenn wir die letzten Spiele nicht 120% geben und uns den Meistertitel holen. Die Raiders haben sehr gute Coaches und Spieler. Sie werden sich sicher etwas einfallen lassen, um das Leben schwer zu machen. Doch egal was kommt, wir werden bereit sein.“, so Head Coach Michael Tomasin zur Ausgangslage.

Scorer U14: (24:0; 48:0; 62:0; 76:0)
TD: Fellner (3), Mürwald, Imina (2), Reismann, Lehegzek (2), Stampfl
PAT: Bergauer (8)

Die U16 Teams der Vikings und Dragons lieferten sich einen Kampf auf Augenhöhe. Mit einem Sieg bringenden Field Goal der Wikinger endete das spannende Match-Up. Foto (c) Hannes Jirgal

Weitaus weniger eindeutig ging es im anschließenden U16 Derby zu. Ein zweites Mal in dieser Saison hatten unsere Wikinger in einem Duell auf Augenhöhe schlussendlich knapp aber doch die Nase vorne. Den Siegeskick in letzter Minute platzierte Kicker Leon Steinberger konzentriert und mit eisernen Nerven sicher zwischen den Goalposts. Mit dem Spielstand 17:14 sichern sich die Dacia Vikings den Sieg und landen schlussendlich auf Platz 3 der Tabelle. Hier sei betont, dass alle drei ersten Plätze den gleichen Record (4 Siege 2 Niederlagen) vorweisen. Bei diesen Finalspielen ist also noch alles offen. Im Play Off am 5.11. geht es jetzt darum, die Drachen ein 3. Mal in Folge zu schlagen, um ins Finale einzuziehen.

Head Coach Florian Markus resümiert die letzte Partie in der Regular Season: „Das Spiel gegen die Dragons war kein leichtes, aber das haben wir uns auch nicht erwartet. Wir haben wirklich vier Vierteln lang richtig guten Football beider Mannschaften gesehen. Am Ende konnten wir uns dann knapp aber doch durchsetzen. Wir freuen uns als Team die Regular Season nun abgeschlossen zu haben und sind ready für die Playoffs. Es wird wieder ein sehr hartes und spannendes Spiel gegen die Dragons werden. Wir werden uns besser denn je vorbereiten, um am Ende als Sieger vom Platz zu gehen.“

Scorer U16:
TD: Haller, Hofbauer
PAT: Steinberger (2)
Field Goal: Steinberger

Die Dacia Vikings U18 bewies gegen das Team Lower Austria (einer Spielgemeinschaft aus den St. Pölten Invaders und Mödling Rangers) abermals, wer die Nummer 1 nach dem Grunddurchgang ist. Foto (c) Hannes Jirgal

Das dritte Spiel am vergangenen Samstag absolvierten unsere U18 Wikinger mit einer 49:0 Machtdemonstration gegen das Team Lower Austria. Im Vergleich zur ersten Begegnung präsentierte sich die Dacia Vikings Defense noch konsequenter und ließ keinen einzigen Punkt zu. Undefeated geht es nun in die Play Offs gegen die viertplatzierten Stadtrivalen Dragons.

“Wir hatten eine wirklich gute Regular Season, konnten in jedem Spiel allen Spielern ausreichend Spielzeit geben. Das freut uns natürlich sehr. Allerdings hatten wir bis jetzt noch kein komplettes Spiel, in dem es auf allen Seiten des Balls gut läuft. Das ist unser großes Ziel für die Post-Season. In den Playoffs wartet auf uns mit den Dragons ein bekannter Gegner. Jemanden drei Mal im Jahr zu schlagen, ist eine äußerst knifflige Aufgabe, die wir mit großer Freude annehmen,” zeigt sich U18 Head Coach Benjamin Sobotka zielsicher.

Scorer U18: (14:0; 35:0; 42:0; 49:0)
TD: Keimel (4), Markovic, Foidl, Szabo
PAT: Voznyak (7)

Am Sonntag waren dann auch unsere Jüngsten bei ihrem letzten Grunddurchgangsspiel im Einsatz. Ein deutlicher 12:40 Sieg gegen die Junior Tigers sichert auch unserer U12 Play Offs mit Heimrecht. Diese finden am 5.11. um 15.30 im Vikings Footballzentrum Ravelinstraße gegen die Swarco Raiders statt.

Scorer U12:
TD: Magierski, Hartmann (2), Böhm, Weins S., Weins L.
PAT: Damo, Zubic, Magierski, Weins L.

Ein letztes Regular Season Game bestreiten die U14 Burschen am Samstag im Vikings Footballzentrum Ravelinstraße. Als Gegner reisen die Swarco Raiders an. Foto (c) Hannes Jirgal
Ausblick auf das kommende Young Vikings Weekend

AWAY
Samstag, 5. November 2022 – Südstadt (Playoffs)
12:00 Uhr: Vienna Dragons (#2) vs. Dacia Vikings U16 (#3)

HOME TRIPLE HEADER
Samstag, 5. November 2022 – Vikings Footballzentrum, 1110 Wien
13:00 Uhr
Dacia Vikings U14 (#1) vs. Swarco Raiders (#2) (Letztes Regular Season Spiel)
15:30 Uhr
Dacia Vikings U12(#2) vs. Swarco Raiders (#3) (Playoffs)
19:00 Uhr
Dacia Vikings U18 (#1) vs. Vienna Dragons (#4) (Playoffs)

Tickets sind der der Tageskassa sowie im Vorverkauf bei > PRETIX erhältlich. Mit einem Ticket kannst du alle drei Dacia Vikings Nachwuchs-Spiele am Samstag genießen.

Die Dacia Vikings U12 freut sich schon auf ihre Playoff Begegnung gegen die Swarco Raiders am 5. November zuhause im Vikings Footballzentrum. Kickoff ist um 15:30 Uhr. “Rückblickend auf die regular Season, haben wir als Team gut agiert, wir Coaches haben die Spieler optimal auf die Matches vorbereitet und wir hatten spannende und intensive Begegnungen. Vor allem jetzt beim letzten Match sind wir obwohl der Herbstferien mit großem Kader angekommen und haben schon ab dem Ende vom ersten Quarter auch unseren Backups Spielzeit geben können, welche auch ihr können unter Beweis gestellt haben. Mit einem 3-1 Rekord aus der regular Season auszusteigen, ist eine wirklich starke Leistung. Der eine Loss, hat einige Kinder welche seit letztem Jahr kein Match verloren haben, einen weiteren Motivationsschub gegeben und uns Trainern auch noch einige weitere Punkte aufgezeigt, an denen wir arbeiten müssen. Wir bereiten uns schon intensiv auf das kommende Playoff gegen die Raiders vor und sind glücklich, Heimrecht zu haben. Wir erwarten einen spannenden Triple Header Gameday, an welchem alle Coaches direkt danach auch im Einsatz sind. Es wird mit Sicherheit eine spannende Begegnung, bei welcher man sich einiges erwarten kann,” freut sich U12 HC Max Grünsteidl auf die Play-Off Partie. .Foto (c) Sabine Huemer

Endspurt in der Regular Season der Nachwuchs-Meisterschaft

(c) Hannes Jirgal

Die Nachwuchs-Meisterschaft neigt sich langsam, aber sicher der finalen Phase. Am Wochenende wird noch einmal ein großer Home Triple Header mit zwei Stadtderbies (U14 und U16 vs Danube Dragons) und einem U18 Kracher vs Team Lower Austria die Ravelin zum Beben bringen. Mit dabei wie gewohnt, Gameday-Feeling vom Feinsten mit DJ Frozen Fritz, Burger vom Score-Team und das legendäre Kuchenbuffet, etc.
Auch Skill Sports wird mit jeder Menge Fan Gear und Merchandising Artikeln am Start sein.

Tickets sind an der Tageskassa (Eingang Bleriotgasse) oder im Vorverkauf > HIER erhältlich!

Am Sonntag folgt dann die erste Begegnung unserer U12 Young Vikings mit den Alterskollegen der Junior Tigers in der Südstadt.

Für die U12 (derzeit Tabellenplatz 2), U16 (derzeit Tabellenplatz 3) und U18 (derzeit ungeschlagen auf Platz 1 der Tabelle) endet an diesem Wochenende der Grunddurchgang. Für die U14 (derzeit ungeschlagen auf Platz 1) findet am 5.11. noch ein 3. Mal ein Spiel gegen die Swarco Raiders Tirol statt.

Selbst wenn die U14 beide Spiele verlieren sollte, wird sie den 1. Tabellenplatz behalten. Auch für die U18 ist die Tabellenspitze bereits einzementiert. Die U12 konnte sich den 2. Tabellenplatz auch bereits sichern. Somit sind 2 Play Off Partien, bzw. bei der U14 das Finale (hier wird kein Play Off gespielt da nur 3 Teams in der Liga antreten) At Home bereits fixiert.

Ausblick auf das Young Vikings Weekend

Die U14 trifft auf die Danube Dragons. In den ersten beiden Begegnungen hatten unsere jungen Wikinger die Donaudrachen klar dominiert, doch die Dragons werden bei ihrem Saisonabschluss-Spiel (das Finale Vikings-Raiders ist bereits klare Sache) alles geben. Unsere Wikinger gehen zwar als klare Favoriten in die Partie, aber man darf gespannt sein, was sich die Stadtrivalen einfallen lassen um gegen unsere starke Defense zu punkten. Bisher ließ unser Team in zwei Spielen keinen Punkt auf Seiten der Dragons zu.

Dacia Vikings U18 RB Nico Tillich. Foto (c) Andreas Bischof

Das U16 Stadt-Duell garantiert ein Spiel auf Augenhöhe. Die Donau-Drachen führen derzeit die U16 Tabelle mit nur einer verlorenen Partie an. Das einzige Spiel, das die Dragons in dieser Saison verloren haben, ging ausgerechnet an die U16 der Dacia Vikings, die in einer Herzschlag-Partie mit 31:28 in der Südstadt siegten. Die Drachen sind bestimmt heiß auf eine Revanche und Stadt-Duelle sind ohnehin immer besonders Action-geladene und emotionale Partien. Spannung ist garantiert!

Mit dem Team Lower Austria trifft dann abschließend an diesem großen Home Gameday jenes Team auf unsere U18 Mannen, das ihnen bisher die meisten Punkte in dieser Saison zugefügt hat. 19:63 lautete das Ergebnis der ersten Begegnung in dieser Saison am St. Georgen Invaders-Field.
Head Coach Sobotka und sein Team werden alles geben, damit sein Team auch nach dem letzten Grunddurchgangs-Spiel unbefleckt mit weißer Weste, in die Play Offs einzieht.

Das Wochenende der Young Vikings im Überblick

Samstag, 29. Oktober | Vikings Footballzentrum Ravelinstraße

10 Uhr, U14 vs Danube Dragons
12.30 Uhr, U16 vs Danube Dragons
15.00 Uhr, U18 vs Team Niederösterreich

Sonntag, 30. Oktober | BFZ Südstadt

15 Uhr, U12 vs Tigers

Text: Julia Köberl
Foto: Hannes Jirgal, Andi Bischof, Matthias Beck

Young Vikings Review: 2 Spiele – 2 Siege

(c) Sabine Huemer

Nachdem unsere U18 am Samstag in Graz den 5. Sieg in Folge holte und weiterhin ungeschlagen unaufhaltsam Richtung Play Offs galoppiert, konnte am Sonntag auch unsere U12 trotz langer Anreise nach Innsbruck mit einem Sieg im Gepäck heimwärts reisen. Ein Dacia Vikings Nachwuchs-Wochenende nach Plan also. Mit dem heutigen Sieg beenden unsere Jüngsten bereits sicher den Grunddurchgang als Zweitplatzierter und haben somit in den Play Offs Heimrecht. Die U18 hat sich die Tabellenspitze und somit ebenfalls Play Offs zuhause gesichert.

U18 wiederholt 35:0 Sieg gegen die Projekt Spielberg Graz Giants
(0:7; 0:35; 0:35; 0:35)

Schon am vergangenen Wochenende hatte die Dacia Vikings U18 einen 35:0 Triumph auf heimischen Rasen gegen die Gäste aus Graz eingefahren. Diesen Samstag wiederholten die jungen Men In Purple das exakt gleiche Ergebnis auch beim Rückspiel in Graz. Die starke Defense ließ auch dieses Mal keine Punkte zu. Im Gegenzug sorgten die Offense und Special Teams für ein Punktefeuerwerk in der 1. Spielhälfte – auch alle PATs von unserem Kicker Kevin Voznyak gelangen und sorgten für weitere Punkte am Scoreboard. Unter den sehenswerten Big Plays auch zwei Fumble Recoveries, die zu Touchdowns führten. Einige Eigenfehler, vor allem im 1. Viertel, verpatzten ein noch deutlicheres Ergebnis. In der zweiten Hälfte konnten auch die Spieler mit weniger Spielerfahrung eingesetzt werden bzw. einiges ausprobiert werden.

Das Spiel in Graz verlief ähnlich wie jenes in Wien. Wir spielten auf allen 3 Seiten des Balles einen wirklich guten Football. Nichts desto trotz ist noch immer um einiges mehr in diesem Team drinnen, speziell im Kick Off sind wir momentan leider nur “ok”.
Allerdings freut es mich sehr, dass alle Leute Spielzeit bekommen haben und dass wir mit einem Sieg wieder zurück nach Wien gekommen sind. Gegen das Team Niederösterreich möchten wir den nächstem Schritt machen und auch in den Special Teams an die Leistung von Offense und Defense anknüpfen,” zieht HC Benjamin Sobotka ein Resümee der Begegnung.

Scorer: Tillich(3), Keimel(2), Seidl
PAT: Voznyak (6)

Die Dacia Vikings U18 wird unterstützt von Beltermann.at – Ihr Berater für nachhaltige Geldanlagen.

U12 siegt mit 48:26 in Innsbruck
(7:6; 20:27; 20:40; 26:48)

Einen ganz besonders wichtigen Sieg konnten unsere jüngsten Wikinger am Sonntag in Tirol einfahren. Nachdem sie am vergangenen Wochenende eine knappe aber umso bittere erste Niederlage gegen die Mustangs einstecken mussten, war dieser Sieg in Tirol besonders wichtig für das Selbstbewusstsein der U12 Mannschaft. Das steigende Selbstbewusstein konnte man auch deutllich am Spielverlauf erkennen – Während die Swarco Raiders zunächst in Führung gingen, folgte in der ersten Hälfte ein Schlagabtausch in einer durchwegs ausgeglichenen Partie. Im Laufe des Spiels steigerte sich die Vikings U12 immer mehr, fand ins Spiel, stellte sich immer besser auf den Gegner ein und konnte sich schließlich doch recht deutlich mit 22 Punkten Unterschied von den Tiroler Alterskollegen abheben.

„Ich bin sehr stolz auf mein Team, welches sich gestern vor allem ab Beginn der zweiten Halbzeit enorm gesteigert hat und in der 2. Hälfte nur noch einen Score zugelassen hat. Es war ein hartes aber faires Spiel, in welchem alle Spieler zum Einsatz kamen und ihr Können unter Beweis stellen konnten. Nach dem Sieg blicken wir direkt wieder nach vorne auf unser nächstes Match, bei welchem wir erstmals gegen die Junior Tigers spielen.“, kommentiert Head Coach Max Grünsteidl, der übrigens auch beim U18 Spiel am Vortag u.a. mit einem Fumble Recovery glänzte,  die Partie seiner U12 Schützlinge.

Scorer: Magierski, Hartmann (4), Zohmann, Zubic
PAT (in dieser Altersklasse ohne Kick): Hartmann, Böhm (2point), Jovanovic, Weins L (2point)

So geht`s weiter in der Young Vikings Season:

Home Triple Header am 29. Oktober im Vikings Footballzentrum Ravelinstraße

10.00 Uhr: U14 vs. Danube Dragons
12.30 Uhr: U16 vs. Danube Dragons
15.00 Uhr: U18 vs. Team LA

30. Oktober 2022
15.00 Uhr: U12 Junior Tigers vs. Dacia Vikings im BFZ Südstadt

Text: Julia Köberl // Fotos: Sabine Huemer, Claudia Menato

QB Nico Hrouda über Team Austria, die AFL Offseason und seine Zukunft als Heeressportler

Foto (c) Hannes Jirgal

Heute empfängt das österreichische Herren-Nationalteam Ungarn in Wien zum Qualifikationsspiel für die EM 2023. Im Kader mit dabei Quarterback Nico Hrouda.
Der 19jährige Wiener wurde im September 2012 Mitglied im AFC Dacia Vikings, avancierte schon mit sehr jungen Jahren zum Leistungsträger im Nachwuchs des Vereins. Nach einer Dekade beim Wiener Traditionsverein ist 2022 ein ganz besonderes Jahr für Nico: Hrouda schloss die Vikings Football Academy am Ballsportgymnasium Wien ab und reiht sich nun in die illustre Riege der VFA Absolventen – u.a. wie Raimann, Plank, Horvath, Müllner oder Ogbevoen – ein. Er war Starting Quarterback der Dacia Vikings in der AFL-Austrian Football League 2022 und führte das junge Team zum Vize-Staatsmeistertitel. Erst kürzlich erfolgte dann die Zusage, dass er ins Österreichische Heeressport-Programm aufgenommen wurde.

Nico Hrouda über das Heeressport-Programm

“Schon seit meinem ersten Jahr in der Academy hatte ich den Wunsch auch einmal Heeressportler zu sein. Ich hatte die Gelegenheit, ehemalige Heeressportler bei den Vikings zu beobachten und mit ihnen über diese einmalige Chance zu reden. Man kann sich als Heeressportler über fünf Monate auf Football konzentrieren, sich auf seine Weiterentwicklung fokussieren. Das kommt eigentlich dem Leben eines Profi-Athleten in Österreich am nächsten, drum freu ich mich sehr, dass ich ausgewählt wurde und kann es kaum erwarten, ab Jänner 2023 loszulegen.”

Dacia Vikings QB #7 Nico Hrouda 2022 in der AFL. Foto (c) Hannes Jirgal
Nico Hrouda über das Team Austria

“Es ist ein tolle Erfahrung und eine Ehre, Teil des österreichischen Nationalteams zu sein. Das Spiel in Frankreich vor zwei Wochen war schon sehr aufregend, und wir haben unsere Sache dort sehr gut gemacht. Der Sieg gegen das französische Team war wichtig, nun wartet mit Ungarn ein Gegner, den wir sicher nicht unterschätzen werden. Ich denke, das Spiel gegen Ungarn sollte sich etwas leichter als das gegen Frankreich gestalten. Ich persönlich hoffe, auf mehr Einsätze am Feld und freu mich auf jeden Snap, den ich bekomme.”

Nico Hrouda über sein Leben In- und Off-Season

“Mit dem Nationalteam und als Coach in der U16 bin ich grad mitten in der ‘Saison’, als AFL Spieler hat allerdings die Off-Season Anfang Oktober gestartet. Auch wenn es wenig eigenartig ist, sehe ich hier aber überwiegend das Positive. Ich bin sehr gut in Shape, dafür sorgt schon allein Strength & Conditioning Coach Christoph Putz zweimal die Woche. Als Offense Coordinator im U14 Team des Vereins bin ich eh dreimal in der Woche bei den Trainings am Werfen am Platz. Das alles ist für Einsätze im Nationalteam sehr von Vorteil.”

Das IFAF Europameisterschaftsspiel zwischen Österreich und Ungarn findet heute um 13 Uhr am SR Donaufeld statt. Karten sind über > Oeticket verfügbar. Der AFBÖ streamt das Game auch live. Die Kommentatoren des Spiels sind Georg Zivko, Nachwuchs- und Academy-Leiter der Dacia Vienna Vikings, und Christoph Schreiner.

 

Young Vikings Weekend mit Return Matches in Innsbruck und Graz

U18 Duell. (c) Matthias Beck

Für unsere U18 Wikinger geht es am Samstag nach Graz, die U12 reist am Sonntag nach Innsbruck. Beide Teams treffen dabei auf Gegner, die sie auf heimischem Boden in dieser Saison bereits besiegen konnten. Doch auf gegnerischem Rasen mit langer Anreise in den Beinen kann sich das Rückspiel erfahrungsgemäß schwieriger darstellen als geahnt. Zumal die Gegner niemand geringerer als die Swarco Raiders (U12) bzw Projekt Spielberg Graz Giants (U18) sind und sich bestimmt optimal auf die Young Vikings vorbereitet haben.
Sowohl in der Altersklasse U12 also auch in der U18 haben die Young Vikings als amtierende Österreichische Meister die klare Mission, den Titel zu verteidigen.

Dacia Vikings U12. Foto (c) Matthias Beck
Midseason update

Während die U18 bereits 4 Siege in Folge einfahren konnte und nurmehr 2 Spiele von den Play Offs entfernt ist, hat die U12 erst 2 von 4 Partien in der Regular Season mit einem 1-1 Record hinter sich.

Das U12 Hinspiel gegen die Swarco Raiders konnte mit 41:12 für unsere jungen Wikinger entschieden werden. Auch für die Grazer stellte die Begegnung mit unseren U18 Mannen letztes Wochenende die erste Niederlage der Saison dar – und zwar doch recht deutlich mit 35:0. Man darf annehmen, dass beide Teams heiß auf eine Revanche sind und alles geben werden, um dieses Mal als Sieger vom Platz zu gehen.

„Wir als Team haben uns in den letzten zwei Wochen intensiv auf das kommende Match vorbereitet und sind bereit, die Reise nach Tirol anzutreten, um mit einem Sieg im Gepäck zurückzukommen. Auch wenn wir unser erstes Match gegen die Raiders recht eindeutig gewonnen haben, haben wir uns nochmal genauer auf die kommende Begegnung vorbereitet. Wir haben im Training auch unsere Schwachstellen vom letzten Match ausgemerzt, um keine Schwächen gegen die Raiders zu zeigen.“, blickt U12 Head Coach Max Grünsteidl einem spannenden Gameday in Tirol bei den Raiders entgegen.
Wie auch die meisten anderen U12 Coaches ist U12 Head Coach Max Grünsteidl an beiden Tagen im Einsatz. Am Samstag als Spieler der U18 in Graz und als U12 Head-Coach am Sonntag in Tirol. „Wir sind besonders stolz auf unsere jungen Coaches, die dieses Wochenende eine besondere Herausforderung mit der Doppelbelastung haben und ihr Können und Wissen an die jungen Spieler weitergeben“, betont Nachwuchsleiter Mag Georg Zivko.

Auch U18 Head Coach Benjamin Sobotka unterschätzt den Gegner trotz des 35:0 Siegs am vergangenen Wochenende keinesfalls. „Diese Woche werden wir an unseren Fehlern arbeiten und im Rückspiel am Samstag gegen die Giants zeigen, dass wir noch besser sein können.“, beschreibt HC Sobotka das Training in dieser Woche.

Giants vs. Vikings – auch im Nachwuchs Football ein Dauerbrenner. Foto (c) Bruckmayr Photography

Die Dacia Vikings U18 wird unterstützt von Beltermann.at – Ihr Berater für nachhaltige Geldanlagen. 

Die kommenden Spiele im Überblick

U18: Samstag, 22. Oktober 12 Uhr, Graz Eggenburg vs Projekt Spielberg Graz Giants

U12: Sonntag, 23. Oktober 13 Uhr, American Football Zentrum Innsbruck vs. Swarco Raiders Tirol

U14: 29. Oktober 10 Uhr, Vikings Footballzentrum Ravelinstraße vs Danube Dragons

U16: 29. Oktober 12.30, Vikings Footballzentrum Ravelinstraße vs Danube Dragons

U18: 29. Oktober 15 Uhr, Vikings Footballzentrum Ravelinstraße vs Team NÖ

U12: 30. Oktober 15 Uhr, Südstadt vs Junior Tigers

Text: Julia Köberl // Fotos: Matthias Beck, Brigitte Bruckmayr

ELF: Planungen für 2023 haben begonnen

Foto (c) Matthias Beck / Vienna Vikings

Über drei Wochen ist der fulminante Titelgewinn der Vienna Vikings in der European League of Football nun schon her. Das junge Wiener Franchise setzte sich mit einer beeindruckenden Exekution eines genialen Gameplans gegen die im Vorfeld doch favorisierten Hamburg Sea Devils in der 28 Black Arena in Klagenfurt souverän durch. Die Trophäe wurde in die Höhe gestemmt, der Champagner floss und fast 15.000 Football Fans jubelten.
“Wenn ich daran zurückdenke, dann fühlt es sich noch immer ein wenig surreal an. Ich denke, es braucht Zeit, um die Größe dieses Ereignisses zu realisieren. Wenn ich Fotos oder Videos von dem Tag sehe, dann kommen alle Emotionen inklusive Freude und Stolz wieder hoch,” so Exavier Edwards. Der US-Amerikaner, der aufgrund seiner Vielseitigkeit und Präsenz am Erfolg des Teams maßgeblich beteiligt war, geniesst noch seine letzten Tage in Wien, ehe er in seine kalifornische Heimat zurückfliegt. “Wien ist irgendwie zu meiner zweiten Heimat geworden. Es wird eigenartig sein, Österreich vorerst zu verlassen.”

Exavier Edwards und HC Chris Calaycay. Foto (c) Matthias Beck / Vienna Vikings

Auch für Wiens Head Coach Chris Calaycay ist dieser Triumph seines Teams im allersten Jahr in der europäischen Liga noch nicht ganz verinnerlicht. “Es sind unglaubliche Bilder, die einem immer wieder im Kopf herumschwirren. Diesen historischen Sieg einfach nur zu genießen, dazu fehlt aber die Zeit,” schmunzelt das Coaching Mastermind, denn: “Nach der Saison ist vor der Saison. Klarerweise sprechen wir schon über die neuen Verträge, über Verlängerungen aber auch neue Signings. Der Recruiting-Prozess ist im vollen Gange.”
Noch wird nichts verraten, aber so viel sei gesagt: Den großen Kern der Meister-Mannschaft will man natürlich halten. “Wir haben herausragende, individuelle Athleten. Tolle Footballer mit physischen Skills und Spiel-Intelligenz. Was aber genauso wichtig ist, war, wie sie alle – On And Off The Field – miteinander harmoniert haben. Diese Teamchemie, der Zusammenhalt, das Verständnis füreinander, die #PurpleReign Bruderschaft – Das hat den Unterschied gemacht. Es ist einzigartig.”

Was das Ziel für 2023 betrifft, so kann jenes, wenn man Coaches und Spieler fragt, nur ‘Titelverteidigung lauten. “Wir wussten nicht das heuer auf uns zukam und haben uns mehr als wacker geschlagen. Auch die nächste Saison wird sicher einige Überraschungen parat halten. Die Liga wächst, konkurrierende Franchises in noch mehr europäischen Ländern werden am Start sein. Alle werden sich weiterentwickeln und werden nach dem Championship streben. Und wir nach einem Repeat,” gibt Calaycay den sportlichen Grundton vor.

 

Aleksandar Milanovic im Gespräch mit Puls24. Foto (c) Matthias Beck / Vienna Vikings

Genau in dieses Lied stimmt auch Veteran Aleksandar Milanovic ein. Der gebürtige Wiener, der 2022 einer DER Offensive Lineman in der European League of Football war, vergleicht die Premierensaison seines Teams mit einer Hollywood Story. “Du hast den Held, den Sympathieträger – in unserem Fall das Team. Ihm werden Steine in den Weg gelegt, er muss Hindernisse überwinden, um zum Ende der Geschichte als strahlender Hero dazustehen. Egal welche Obstacles es im Laufe unserer Saison gab, das Team hat sie überwunden, ist aus vielen von ihnen gestärkt und vereinter herausgekommen. Nun schreit die Hollywood Story nach einer Fortsetzung. Nach dem zweiten Titel. Danach eine Football Dynasty zu gründen. Das ist ein ambitioniertes Ziel, aber genau da liegt unsere Motivation. Darauf basiert unser Streben.”

In den nächsten Wochen werden nun die personellen Weichen für die Season 2023 gestellt werden. Bis zum ersten November haben die Franchises die Möglichkeit, sich mit eigenen Spielern und Coaches auf Vertragsverlängerungen zu einigen. Ab dann werden die Athleten und Trainer “Free Agents” und können auch von anderen Teams offiziell Angebote erhalten.

“Wir befinden uns gerade in einer aufregenden und spannenden Periode im Jahresverlauf. Die Coaches arbeiten bereits an der Kaderplanung 2023. Auf wirtschaftlicher und organisatorischer Ebene evaluieren wir nun alle wichtigen Erfahrungen und Lessons Learned, die wir in dieser ersten Saison in der ELF erlebten. Wir sind nun abseits des Sportlichen gefordert, jene Erkenntnisse umzumünzen, Prozesse effektiver zu definieren und alle Parameter in die Planungen für 2023 einzuarbeiten. Natürlich gehören dazu auch Gespräche mit bestehenden Partnern, mit denen wir langfristig kooperieren wollen, mit neuen potentiellen Sponsoren, die Teil unseres Winning Teams werden möchten, und mit interessierten Investoren, die die vielversprechende ökonomische Perspektive lockt,” berichtet Co-Owner Robin Lumsden.

Robin Lumsden (Bild Mitte). Foto (c) Matthias Beck / Vienna Vikings

Ein wichtiger Networking-Termin mit Sponsoring- und Medienpartnern findet bereits heute Donnerstag in den Räumlichkeiten der ÖAG – Österreichisch-Amerikanischen Gesellschaft statt. “Wir freuen uns auf einen gelungenen Football-Abend mit geladenen Gästen und Freunden des Franchises,” so Lumsden.

***
Das Vienna Vikings Franchise bedankt sich beim Vienna Marriott Hotel für die Gastfreundschaft beim Medientermin im Champions Sports Bar & Restaurant

Großer Nachwuchs-Gameday bringt 2 Siege und eine knappe Niederlage

(c) Bruckmayr Photography

*U14 und U18 bleiben undefeated
*U16 verliert hart umgekämpfte Partie

U14: Vikings besiegen Tiroler Gäste mit 40:16 und behalten weiße Weste

Den Beginn an diesem verregneten Home-Triple Header machten die U14 Burschen.
“Das war unser bisher bestes Spiel der Saison. Wir haben vom ersten Snap an dominiert. Ganz besonders stolz bin ich auf unsere O-Line, die sich im Vergleich zum letzten Spiel enorm gesteigert hat.“, kommentiert Head Coach Michael Tomasin die Leistung seiner Schützlinge sichtlich zufrieden.

Bereits zur Hälfte führten unsere Wikinger mit 24:0. Nach Einsetzen der Mercy Rule im 3. Quarter setze auch der Regen immer stärker ein. Besonders erfreulich an dieser Partie war auch, dass alle Back Ups viel Spielzeit bekamen und auch mit hervorragenden Leistungen glänzen konnten. Unser Kicker, der kleinste Mann im Team, Dominik Bergauer erhielt an diesem Tag von Platzsprecher und Präsident Karl Wurm den neuen Beinamen „Mister 100 Prozent“ – verwertete er  doch jeden einzelnen PAT sicher zwischen den Goalposts.

Dacia Vikings U14. Foto (c) A. Köberl

„Dennoch bin ich mir sicher, dass sich die Raiders für die kommenden zwei Spiele etwas einfallen lassen, um uns zu besiegen.“, gibt Tomasin zu Bedenken und warnt vor zu großer Euphorie.
Zwei der drei Runden in dieser Meisterschaftsklasse sind inzwischen gespielt. Nach einer Bye-Week gibt es ein Wiedersehen am 29.10. mit den Tiroler Alterskollegen. Das Heimrecht beim Finale scheint aber mit 4 Siegen bereits besiegelt zu sein.

Scorer: Fellner, Mürwald (3), Imina
PAT: Bergauer (5)

U16 verlieren Regenschlacht unglücklich mit 20:26

„Das Spiel gegen die Raiders war ein richtiger ,,Dog Fight‘‘. Beide Teams haben unter diesen Wetterbedingungen wirklich sehr guten Football gezeigt. Am Ende haben leider wir den Kürzeren gezogen, da uns kleine Fehler unterlaufen sind. Wir müssen diese harte Niederlage jetzt abhaken und werden uns voll auf die Dragons konzentrieren, die in 2 Wochen auf uns warten. Dieses Spiel wird nicht viel leichter werden jedoch, werden wir als Team noch motivierter und besser vorbereitet sein.“, kommentiert Head Coach Florian Markus die U16 Partie.

Spannende U16 Begegnung zwischen den Vikings und den Raiders. Foto (c) Matthias Beck

Das Kopf an Kopf Rennen der beiden ebenbürtigen Teams wurde erst im 4. Quarter mit einem Score der Gäste entschieden.
Mit 3 Siegen und 2 Niederlagen steht die U16 der Vikings derzeit auf Platz 2 der Tabelle. Das letzte Spiel im Grunddurchgang findet am 29.10. gegen die Stadtrivalen aus Stadlau statt. Die erste Begegnung gegen den Tabellenführer konnten unsere U16 Wikinger für sich entscheiden. Große Spannung und wie bei einem Stadt-Derby übliche Stimmung wird bei diesem Kracherspiel erwartet. 

Scorer: Hofbauer (2), Klemm
PAT: Steinberger (2)

U18 dominiert Graz Giants mit 35:0

Das deutlichste Ergebnis an diesem Gameday konnten unsere U18 Spieler einfahren. Eine starke Defense ließ keine Punkte auf Seiten der Gäste zu. Die Offense scorte bereits bis zur Halbzeit 28 unbeantwortete Punkte. Man darf gespannt sein, was sich die Grazer für das Rückspiel, das bereits kommendes Wochenende in Eggenburg stattfindet, einfallen lassen. Für die Giants war dieses Spiel die erste Niederlage in dieser Saison. Insgesamt 196 Punkte konnten die Wikinger in dieser Altersklasse bereits in den 4 Partien anschreiben, dem gegenüber stehen 22 kassierte Punkte.

„Die Burschen haben ihren ersten Test gegen die Giants gut gemeistert. Ein Team wie die Giants mit unserem B-Game zu schlagen, spricht für das Potential, das in diesem Team steckt. Diese Woche werden wir an unseren Fehlern arbeiten und im Rückspiel am Samstag gegen die Giants zeigen, dass wir noch besser sein können. Die Devise für die letzten 2 Grunddurchgangsspiele und die Post Season ist ziemlich simple: Wir sind der regierende Österreichische U18 Meister und werden alles daran setzen diesen auch am Ende der Saison wieder nach Simmering zu holen.“, kommentiert Head Coach Benjamin Sobotka kein klares Ziel.

Die Dacia Vikings U18 ist als amtierender österreichischer Meister auf Mission “Titelverteidigung”. Foto (c) Matthias Beck

Für unsere jüngsten U12 Spieler geht es am Sonntag nach Tirol. Beim Heimspiel dominierten unsere Wikinger noch deutlich mit 41:12 – allerdings spielt die lange Anreise gerade in dieser Altersklasse erfahrungsgemäß eine große Rolle.

„Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit dem Verlauf unserer Nachwuchs-Meisterschaft und den Leistungen, die auf dem Spielfeld präsentiert werden. Unsere Coaches und Spieler arbeiten hart daran, sich in den kommenden Spielen weiter steigern zu können, um gute Leistungen in den Playoff- und Finalspielen bringen zu können.”, zeigt sich Nachwuchs-Leiter Mag Georg Zivko zuversichtlich.

Die kommenden Spiele im Überblick:

U18: Samstag, 22. Oktober 12 Uhr, Graz Eggenburg vs. Projekt Spielberg Graz Giants

U12: Sonntag, 23. Oktober 13 Uhr, American Football Zentrum Innsbruck vs. Swarco Raiders Tirol

U14: 29. Oktober 10 Uhr, Vikings Footballzentrum Ravelinstraße vs. Danube Dragons

U16: 29. Oktober 12.30, Vikings Footballzentrum Ravelinstraße vs. Danube Dragons

U18: 29. Oktober 15 Uhr, Vikings Footballzentrum Ravelinstraße vs Team LA

U12: 30. Oktober 15 Uhr, Südstadt vs. Junior Tigers

Text: Julia Köberl // Fotos: Brigitte Bruckmayr, Andreas Köberl, Matthias Beck

Die Dacia Vikings U18 wird unterstützt von Beltermann.at – Ihr Berater für nachhaltige Geldanlagen.